Rechtsanwalt in Buchholz in der Nordheide: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Buchholz in der Nordheide: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Arbeitsrecht ist ein umfassendes und weit verzweigtes Rechtsgebiet, das einem stetigen Wandel unterworfen ist. Das Arbeitsrecht bezeichnet die Gesamtheit der Rechtsnormen, die sich auf die in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Die Belange, die im Arbeitsrecht geregelt sind, sind damit extrem umfangreich. Als Beispiele können Bereiche angeführt werden wie Kündigung, Krankheit, Mehrarbeit oder auch der Arbeitsvertrag. Aufgrund der großen Bedeutung, die dem Arbeitsrecht zukommt, ist für rechtliche Auseinandersetzungen eine eigene Gerichtsbarkeit zuständig, das Arbeitsgericht.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Pirko Silke Lehmitz unterhält seine Anwaltskanzlei in Buchholz in der Nordheide berät als Rechtsanwalt Mandanten fachkundig juristischen Themen aus dem Bereich Arbeitsrecht

Bremer Straße 45
21244 Buchholz in der Nordheide
Deutschland

Telefon: 04181 2180943

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Dipl.-Vw. Werner Koopmann bietet anwaltliche Hilfe zum Bereich Arbeitsrecht gern im Umkreis von Buchholz in der Nordheide

Reiherstieg 202 c
21244 Buchholz in der Nordheide
Deutschland

Telefon: 04181 291182

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen im Arbeitsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Ulrich Polligkeit jederzeit vor Ort in Buchholz in der Nordheide

Am Langen Sal 1
21244 Buchholz in der Nordheide
Deutschland

Telefon: 04181 235800
Telefax: 04181 2358011

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Tatjana Riesenkampff mit Rechtsanwaltskanzlei in Buchholz in der Nordheide unterstützt Mandanten engagiert bei ihren juristischen Fällen im Rechtsbereich Arbeitsrecht

Steinbecker Straße 41
21244 Buchholz in der Nordheide
Deutschland

Telefon: 04181 380650
Telefax: 04181 380655

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Limberg (Fachanwalt für Arbeitsrecht) bietet anwaltliche Vertretung zum Arbeitsrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Buchholz in der Nordheide

Innungsstraße 7
21244 Buchholz in der Nordheide
Deutschland

Telefon: 04181 21880
Telefax: 04181 218888

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Buchholz in der Nordheide

Streit um den Urlaubsanspruch, die Elternzeit, Mobbing: das Konfliktpotenzial am Arbeitsplatz ist groß

Der Arbeitsplatz bietet in zahlreichen Bereichen rechtliches Konfliktpotential. Hier sind Arbeitnehmer und Arbeitgeber in gleichem Maße betroffen. Vor allem sind dabei Probleme und Fragen, die mit dem Kündigungsschutz, dem Arbeitsvertrag und dem Urlaubsanspruch in Zusammenhang stehen, häufig. Und auch rechtliche Auseinandersetzungen, die sich aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer längeren Krankheit ergeben, sind keine Seltenheit. Ebenso ist Mobbing ein arbeitsrechtliches Problem, das gerade in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Leider können arbeitsrechtliche Streitigkeiten schnell gravierende Konsequenzen haben. Verliert man als schlimmste Konsequenz seinen Arbeitsplatz, dann kann dies die eigene Existenz bedrohen. Aufgrund der weitreichenden Konsequenzen ist es sinnvoll, Rat bei einem Rechtsanwalt zu suchen. Denn als Laie kann man weder die rechtliche Situation einschätzen, noch über eine weitere sinnvolle Vorgehensweise entscheiden. Es ist egal, ob es sich bei der rechtlichen Schwierigkeit um Unstimmigkeiten in Bezug auf eine Abfindung geht, oder ob Fragen rund um die Elternzeit bestehen.

Lassen Sie sich von einem Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin unterstützen und beraten

In allen diesen Fällen ist der beste Ansprechpartner ein Anwalt. In Buchholz in der Nordheide haben einige Rechtsanwälte einen Kanzleisitz, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Vor allem wenn die rechtliche Situation komplex ist, sollte man keine Zeit verstreichen lassen und so schnell als möglich einen Rechtsanwalt konsultieren. So kann durch die richtige Beratung in vielen Fällen beispielsweise der Verlust des Arbeitsplatzes umgangen werden. Ein Anwalt für Arbeitsrecht aus Buchholz in der Nordheide wird seinem Mandanten kompetent zur Seite stehen, wenn es z.B. um Probleme wie Probezeit, Kündigungsschutz oder Telearbeit geht. Der Anwalt aus Buchholz in der Nordheide zum Arbeitsrecht weiß auch Bescheid über die Abmahnung im Arbeitsrecht und kann rechtliche Unterstützung bieten bei Problemen mit dem Betriebsrat. Und auch, wenn man zum Beispiel der Schwarzarbeit bezichtigt wird, ist ein Anwalt zum Arbeitsrecht der optimale Ansprechpartner.


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Platzverweis könnte 1. FC Köln vor dem Abstieg retten (25.04.2012, 15:10)
    Wissenschaftler der Uni Trier hat verblüffende Erkenntnisse aus der Fußball-Bundesliga ermitteltWenn der Kölner Trainer Frank Schaefer wissenschaftlichen Rat ernst nimmt, lässt er seine Spieler vor dem Abstiegsduell der Fußball-Bundesliga beim SC Freiburg „Rote Karten trainieren“. Ein Platzverweis für einen eigenen Spieler könnte dem FC zum Sieg verhelfen und damit dem ...
  • Bild Mandatshandbuch „IT-Recht“ aus dem Beck-Verlag (18.10.2011, 16:07)
    Seit etwa fünf Jahren können Rechtsanwälte in Deutschland den Titel „Fachanwalt für Informationstechnologierecht“ erwerben. Da das IT-Recht viele Berührungspunkte zu naheliegenden Rechtsgebieten aufweist, ist für Praktiker in diesem Rechtsgebiet ein zuverlässiges Nachschlagewerk für die tägliche Fallbearbeitung unerlässlich. Auf fast 2.000 Seiten bietet das Handbuch „IT-Recht“ in mehr als 30 Kapiteln einen ...
  • Bild Rückforderung von zu viel bezahltem Arbeitslohn: Arbeitnehmer sollten aufpassen (13.02.2014, 15:05)
    Zuweilen fällt Arbeitgebern erst nach Jahren auf, dass sie ihrem Mitarbeiter zu viel Lohn bezahlt haben. Sie fordern dann die gesamte Differenz– oft in Höhe von mehreren tausend Euro – zurück. Arbeitnehmer sollten sich in dieser Situation nicht einschüchtern lassen. Immer mal wieder passiert es, dass Arbeitgeber irrtümlich über einen ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Non-EU: Aufenthalts- und Arbeitsrecht? (13.01.2011, 10:52)
    Hallo. Person A (non-EU) lebt und arbeitet mit politischem Asyl in europäischem Land. Ist es möglich für diese Person eine längere Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung zu erhalten? Was muss beachtet werden bzw. wie wäre dies möglich?
  • Bild Kontoauszüge (20.09.2008, 02:17)
    Hallo, mal angenommen ein Amt möchte von mir alle meine Kontoauszüge die ich ab denn 1. Januar 2008 besitze vorgelegt haben. Meine frage ist ob das berechtigt ist und ich da folge leisten muss? Wenn nicht, wie soll ich denn das erklären ohne die unnötig zu verärgern? Die haben mir mit unterschidlichen ...
  • Bild Autopflege soll von Arbeitnehmer gezahlt werden? (18.02.2011, 19:40)
    Guten Tag, ist das Richtig das die Autopflege, sprich das Transporterputzen vom Arbeitslohn Monatlich abgehalten werden kann. Meiner Meinung nach nicht, wenn man ein Transporter ordentlich verlässt, sprich den Müll (Verpackungen, Flaschen...) entsorgt usw. (Baustellendreck kann man ja nicht vermeiden). Weiss einer ob die Rechtlich Ok ist? MFG
  • Bild Hauswart beleidigt Verwalter (28.07.2010, 10:52)
    Hallo! A ist eine Wohnungsverwaltung und hat einen selbständigen Hausmeisterservice B mit der Hausreinigung und Wartung einer Wohnanlage beauftragt. Da sich vermehrt die Beschwerden der Mieter häuften, dass die Hausreinigung nicht ordnungsgemäß durchgeführt wird, hat A Anfang Juli 2010 die Kontrolle der Hausreinigung vorgenommen, Fotos angefertigt und diese unter dem Hinweis ...
  • Bild Insolvenzrecht in Verbindung mit Arbeitsrecht (22.02.2011, 20:05)
    Der A war bei B als Techniker beschäftigt. Dann wurde er gekündigt mit der Begründung, er wäre nun für das Unternehmen zu teuer. Jedoch blieb ihm B die Auszahlung seines Resturlaubes und der Überstunden (zusammen etwa 2000 €) schuldig. B bot am 7. Januar eine deutlich geringere Zahlung an, womit A freilich ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild BSG, B 8 SO 23/09 R (14.04.2011)
    Die bis zum 31.12.1993 geltende Regelung, wonach unter weiteren Voraussetzungen Sozialhilfeaufwendungen des örtlichen Sozialhilfeträgers für Hilfebedürftige nach deren Übertritt aus dem Ausland durch den überörtlichen Träger der Sozialhilfe zu erstatten waren (§ 108 BSHG aF), ist für Sozialhilfeaufwendungen, die für die Zeit ab 1.1.1994 erbracht wurden, weit...
  • Bild LAG-DUESSELDORF, 3 (4) Sa 2014/97 (24.03.1998)
    Die Erstellung eines Interessenausgleichs mit Namensliste gem. § 1 Abs. 5 KSchG entbindet den Arbeitgeber weder von der Anhörung des Betriebsrats zu Betriebsbedingtheit und Sozialauswahl gem. § 102 Abs. 1 BetrVG vor Kündigungsausspruch noch werden die Anforderungen an die Informationspflicht herabgesetzt.Die auf grobe Fehlerhaftigkeit reduzierte Prüfung der ...
  • Bild LAG-KOELN, 7 Ta 84/10 (28.09.2010)
    1.) Bei der Berechnung des einzusetzenden Einkommens i. S. v. § 115 ZPO vermindert sich der für den Ehegatten des Antragstellers anzusetzende Unterhaltsfreibetrag, wenn und soweit der Ehegatte eigene Einkünfte erzielt. Eine weitergehende Anrechnung des Ehegatteneinkommens findet nicht statt. Keinesfalls darf auf das gesamte Familieneinkommen abgestellt werde...


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildArbeitszeugnis – Muss es der Wahrheit entsprechen?
    Arbeitszeugnis – Muss es der Wahrheit entsprechen? Möchte ein Arbeitgeber seinen Arbeitsplatz wechseln, so lässt dieser sich in der Regel von seinem bisherigen Chef ein Arbeitszeugnis ausstellen, um sich hiermit bei einem neuen Betrieb bewerben zu können. Der Arbeitgeber ist hier jedoch zur Wahrheit ...
  • BildDürfen Arbeitnehmer Geschenke von Geschäftspartnern annehmen?
    Arbeitnehmer müssen bei der Annahme von Geschenken aufpassen. Ansonsten drohen erhebliche Folgen. Worauf Mitarbeiter achten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Bei vielen Unternehmen ist es üblich, dass sich Geschäftspartner mit kleinen Präsenten bei Mitarbeitern bedanken. Typische Beispiele sind etwa Kugelschreiber oder eine Flasche Sekt. Manchmal ...
  • BildKündigungsschutzklage einreichen: Welche Fristen sind zu beachten?
    Es ist eine unschöne Situation: Ein Arbeitnehmer erhält eine Kündigung von seinem Arbeitgeber, obendrein ist die Kündigung nicht berechtigt. Möchte der Arbeitnehmer auf Wiedereinstellung klagen, so muss er eine Kündigungsklage einreichen. Bei dieser Kündigungsklage gibt es jedoch einiges zu beachten, insbesondere etwaige Fristen. Anderenfalls kann eine an sich ...
  • BildKrankes Kind: Zu Hause bleiben erlaubt oder muss der Chef nicht frei geben?
    Das aktuelle wechselhafte Wetter begünstigt sicherlich die Grippewelle. Kinder im Kindergarten oder in der Schule tragen die Krankheiten oftmals weiter. Eltern können sich also mitnichten aussuchen, ob und wann ihr Kind erkrankt. Was aber tun, wenn beide Elternteile arbeiten bzw. wenn man als alleinerziehendes Elternteil arbeiten muss, weil ...
  • BildArbeitslohn
    Als Gegenleistung für seine Arbeitsleistung erhält der Arbeitnehmer vom Arbeitgeber gemäß Arbeitsvertrag die festgelegte Bezahlung, bezeichnet als Arbeitslohn oder Arbeitsentgelt. Üblicherweise wird ein Bruttolohn vereinbart. Der Arbeitgeber ist verpflichtet zur Abführung der Sozialversicherungbeiträge und Lohnsteuer, bzw. ggf. zur Beitragspflicht für die jeweilige Berufsgenossenschaft. Eine Ausnahme besteht bei einem „Mini-Job“ der beitragsfrei ...
  • BildKündigung wegen langer Krankheit als Arbeitnehmer möglich?
    Wenn der Arbeitnehmer durch eine Krankheit oder Verletzung arbeitsunfähig wird, dann ist dies für den Arbeitgeber meist ebenso eine Belastung. Schließlich muss der Ausfall des Mitarbeiters kompensiert werden, was letztlich zu höheren Kosten für das Unternehmen führen kann. Handelt es sich bei der Arbeitsunfähigkeit jedoch nicht lediglich um ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.