Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtBuchholz in der Nordheide 

Rechtsanwalt in Buchholz in der Nordheide: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Buchholz in der Nordheide: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Tatjana Riesenkampff   Steinbecker Straße 41, 21244 Buchholz in der Nordheide
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 04181-380650


    Foto
    Ulrich Polligkeit   Am Langen Sal 1, 21244 Buchholz in der Nordheide
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 04181-235800


    Foto
    Dipl.-Vw. Werner Koopmann   Reiherstieg 202 c, 21244 Buchholz in der Nordheide
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 04181-291182



    Foto
    Oliver Limberg   Innungsstraße 7, 21244 Buchholz in der Nordheide
     
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 04181-21880



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:


      Anwaltssuche auf JuraForum.de



      » Für Anwälte »

      Direktlinks:


      Auszeichnungen


      JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

      News zu Arbeitsrecht

      Neue Professoren für die EBS Law School (18.04.2013, 14:10)
      Susanne Beck, Christoph Busch, Felix Hartmann und Markus Ogorek verstärken die Juristische Fakultät der EBS Universität für Wirtschaft und RechtPünktlich zum Start des Sommertrimesters am 1. April 2013 durften sich Lehrkörper ...

      Arbeitgeber muss Vorbehalte verständlich formulieren (08.04.2013, 16:36)
      Möchte ein Arbeitgeber einen Rechtsanspruch seines Arbeitnehmers auf freiwillige Zusatzzahlungen ausschließen, so muss er dies aufgrund des Transparenzgebots verständlich formulieren. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, ...

      Kein Anspruch auf Schlussformel im Arbeitszeugnis (30.05.2012, 15:05)
      Stuttgart/Berlin (DAV). Eine positive Schlussformel gehört nicht zum gesetzlich geschuldeten Teil des Arbeitszeugnisses. Ein Arbeitnehmer hat daher keinen einklagbaren Anspruch auf eine solche Formulierung. Auf eine ...

      Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

      Arbeitsrecht, Schwangerschaft (15.05.2013, 08:53)
      mal angenommen eine Frau hat vor ihrer Elternzeit voll gearbeitet und nun nach ihrer Elternzeit, die am 11.05.2013 endete, eine Teilzeitbeschäftigung begonnen bei ihrem alten Arbeitgeber. sie hat vorweg nun schon ein paar ...

      Kündigung ohne Grund und während der Krankheit (21.07.2013, 13:43)
      Hallo,AN hat gestern Kündigung per Post erhalten. Es wurde fristgerecht zum 31.08.2013 gekündigt. Allerdings komplett ohne Angabe von Gründen. Zur Situation, AN ist seit 1,5 Wochen krank geschrieben und auch noch weitere 2 ...

      Existenzminimum als HGB 84 nach Kündigung (28.10.2011, 09:42)
      Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Frage hat sich bei unserem letzten Stammtisch gestellt: Mal angenommen, ein Handelsvertreter nach HGB 84 kündigt seinen Vertrag mit dem Unternehmen, in dem er als Einfirmenvertreter ...

      Altersaustritt, Hilfe falsches Forum? (25.06.2008, 16:23)
      Hallo Nehmen wir einmal an: Kollege X hat 2003 bei der Firma Y einen Altersteilzeitvertrag abgeschlossen. 2007 wurde dieser in einen vorgezogenen Altersaustritt umgewandelt. Da für Kollege X Bestandschutz besteht wird er ...

      Urlaub mit Arbeitszeitausgleich und krank? (26.04.2012, 02:00)
      Hallo Mitstreiter, ich habe jetzt einige Zeit vergeblich mit Stöbern im Netz verbracht um eine Antwort auf folgende Frage zu finden: X ist als Beamter beschaeftigt und plant seinen Jahresurlaub. Da es sich um insgesamt 6 ...

      Urteile zu Arbeitsrecht

      10 Sa 1565/08 (03.04.2009)
      Die außerordentliche Kündigung eines Arbeitnehmers wegen Diebstahls ist auch dann nicht ausgeschlossen, wenn sich der Arbeitnehmer in oder kurz vor der Freistellungsphase der Altersteilzeit befindet....

      12 K 414/03 (20.12.2006)
      1. Die fortlaufende Erteilung von Lehraufträgen begründet kein unbefristetes öffentlichrechtliches Dienstverhältnis. 2. Die arbeitsrechtlichen Folgen von Kettenarbeitsverträgen kommen bei Lehraufträgen nicht zum Tragen....

      4 ABR 58/97 (11.11.1998)
      Leitsatz: "Gründliche und umfassende" Fachkenntnisse im Sinne der VergGr. IV b Fallgruppe 1 des BMT-AW II erfordern gegenüber "gründlichen und vielseitigen" Fachkenntnissen gemäß dem "Klammerzusatz" zu dieser Tarifbestimmung lediglich alternativ eine Steigerung der Tiefe oder der Breite nach. Diese Anforderungen an die Steigerung sind geringer als bei den v...

      Rechtsanwalt in Buchholz in der Nordheide: Arbeitsrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

      Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum