Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteUrheberrechtBruchsal 

Rechtsanwalt in Bruchsal: Urheberrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bruchsal: Sie lesen das Verzeichnis für Urheberrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1

    Foto
    Christian Grema   Martin-Luther-Str. 10, 76646 Bruchsal
    Christian Grema Rechtsanwalt
    Christian Grema ist Ihr Anwalt und Ansprechpartner für alle Rechtsfragen aus dem Zivilrecht und Wirtschaftsrecht in Bruc
    Schwerpunkt: Urheberrecht
    Telefon: (07251) 392 44 30



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Urheberrecht in Bruchsal

    Durch das Urheberrecht werden die Rechte des Urhebers eines Werkes an seinem geistigen Eigentum geschützt. Die relevantesten Beispiele für Werke, die dem Urheberschutz unterliegen, werden in § 2 UrhG (Urhebergesetz) aufgeführt. Als schützenswert aufgeführt werden hierin z.B. Schriftwerke, Sprachwerke, Software, Werke der bildenden Künste, der Musik, Filmwerke, Werke der Baukunst, Lichtbilder sowie Darstellungen technischer und wissenschaftlicher Art. Eignet man sich unter eigenem Namen das geistige Eigentum eines Werkschöpfers an und hat man hierfür nicht die Zustimmung des Urhebers, so liegt eine Urheberrechtsverletzung vor. Ferner begeht man eine Urheberrechtsverletzung, wenn man sich nicht an die ebenfalls im UrhG näher definierten Verwertungsrechte hält.

    Rechtsanwalt für Urheberrecht in Bruchsal (© Zerbor - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt für Urheberrecht in Bruchsal
    (© Zerbor - Fotolia.com)

    Urheberrechtsverletzungen im Internet - das sollten Sie wissen

    Durch das WWW haben vor allem in den vergangenen Jahren Urheberrechtsverletzungen stark zugenommen. Als Beispiel zu nennen ist hier das Filesharing. Beim Filesharing werden geschützte Filme, Videospiele und Musik heruntergeladen und auch weiter verbreitet. Immer öfter beauftragen Musikkonzerne oder Filmhersteller Abmahnanwälte, um gegen diese Variante der Urheberrechtsverletzung mit Abmahnungen rechtlich vorzugehen. Bekommt man eine Abmahnung, dann ist nicht nur eine Geldstrafe fällig, sondern es muss außerdem eine Unterlassungserklärung unterzeichnet werden. Und auch wenn man auf seiner Webseite Lichtbilder oder Texte publiziert, die nicht als eigene Schöpfung einzustufen sind, begeht man eine Urheberrechtsverletzung. Verletzt man das Urheberrecht, dann kann eine einstweilige Verfügung die Konsequenz sein. Nicht selten muss man auch mit einer Unterlassungsklage rechnen. Ebenso an Bedeutung gewinnt die unerlaubte Nutzung bzw. das Einbinden von Datenbanken - wie zum Beispiel thematisch sortierte und durchsuchbare Sammlungen von Informationen - auf der eigenen Webseite. Auch das Werk der Datenbankhersteller ist urheberrechtlich geschützt.

    Lassen Sie sich von einem Anwalt oder einer Anwältin in allen Fragen rund um das Urheberrecht beraten

    Sollten Sie ein urheberrechtliches Problem oder eine Frage haben, dann empfiehlt es sich, eine Rechtsanwaltskanzlei für Urheberrecht zu konsultieren. In Bruchsal haben sich einige Rechtsanwälte für Urheberrecht mit einer Anwaltskanzlei niedergelassen. Die Anwälte in Bruchsal für Urheberrecht kennen sich in sämtlichen Belangen des Urheberrechts aus. Sie besitzen auch Fachkenntnisse in Rechtsbereichen, die oft in direktem Zusammenhang mit dem Urheberrecht stehen wie Designrecht oder Medienrecht. Ein Anwalt für Urheberrecht aus Bruchsal sollte jedoch nicht erst kontaktiert werden, wenn es bereits zu einem rechtlichen Problem gekommen ist. Ein Rechtsanwalt in Bruchsal im Urheberrecht sollte bereits kontaktiert werden, wenn es darum geht, rechtliche Fragen zu klären wie z.B. Fragen rund um das Rückrufsrecht, das Veröffentlichungsrecht oder die Vergütungspflicht. Darüber hinaus kann der Rechtsanwalt zum Urheberrecht aus Bruchsal Mandanten in allen anderen urheberechtlichen Angelegenheiten beraten wie in Bezug auf die verschiedenen Nutzungsarten, die Rechteinräumung oder auch erläutern, was es mit Übergangsregelungen auf sich hat. Er wird Ihnen ferner darlegen können, was es rechtlich mit zum Beispiel Verwertungsgesellschaften oder einer Zugänglichmachung auf sich hat. Die angeführten Begriffe sind nur ein paar von sehr vielen, die in Bezug auf das Urheberrecht häufig auftauchen. Sie alle sind für den Laien fast immer nicht verständlich und sollten von einem Rechtsanwalt unter Berücksichtigung der gegebenen Umstände erörtert werden. Keine Frage, das Urheberrecht ist eine diffizile Rechtsmaterie. Genau aus diesem Grund kann es vor allem bei komplexen Rechtsproblemen sinnvoll sein, direkt einen Fachanwalt für Urheberrecht zu konsultieren.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Urheberrecht

    Verbraucher dürfen durch ACTA nicht kriminalisiert werden (21.03.2012, 15:45)
    Düsseldorf, 21. März 2012 – Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hält Nachbesserungen am internationalen Anti-Counterfeiting Trade Agreement ACTA für erforderlich und betont, dass Verbraucher nicht durch ACTA ...

    Die Mainzer Buchwissenschaft ist Hochschulpartner von E:PUBLISH (30.10.2012, 14:10)
    Kongress für neues Publizieren findet am 15. und 16. November in Berlin stattIn diesem Jahr ist die Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) Hochschulpartner von E:PUBLISH, dem Kongress für neues ...

    30 MIPLC-Absolventinnen und -Absolventen aus 17 Ländern (04.11.2011, 15:10)
    Das Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC) feiert am 11. November 2011 seinen achten Absolventenjahrgang in der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg.Augsburg/München/JP/KPP - Am 11. November 2011 feiert das ...

    Forenbeiträge zu Urheberrecht

    Üble nachrede im Internet (21.10.2013, 09:50)
    Angenommen jemand verbreitet im Internet, z.B. bei Facebook die Behauptung inklusive Foto das jemand im hohen alter noch Jungfrau sei, um bewusst dem Ansehen der Person zu schaden. Die Person erhält Kenntnis von dieser ...

    Urheberrecht im Forum (09.09.2012, 21:18)
    Bei einem Thread wurde die Frage nach dem Urheberrecht hier im Forum aufgeworfen. Sttreitpunkt ist die mögliche Löschung eines ganzen Threads durch den Threadersteller und somit auch die damit verbundene Löschung weiterer ...

    Verstoßen Zusammenfassungen von Schulungsmaterialien gegen das Urheberrecht? (13.03.2011, 19:17)
    Es geht um folgendes Szenario: Man absolviert ein Schulungsseminar zu einer Zertifizierungsprüfung für eine Software, welches die offiziellen Materialien vom Hersteller der Software verwendet. Diese bestehen aus den ...

    Passwort - Urheberrecht - Quellen (17.01.2008, 16:09)
    Hallo, habe 2 Fragen: 1. Wenn X auf seine Homepage gern daten zum austausch mit anderen stellen will, diese Jedoch nicht von ihm stammen, jedoch ein Quellenverzeichnis im Dokument ist, darf er diese Dateien hochladen? 2. ...

    Copyright Internetseiten (11.04.2012, 18:35)
    Grüss Gott Zusammen, in einer Stammtischdiskussion konnte bedauerlicherweise folgende Frage nicht abschliessend beantwortet werden: Mal angenommen jemand schreibt ein E-Book. a) darf dieser beispielsweise aus öffentlich ...

    Urteile zu Urheberrecht

    3-14/12 (05.04.2012)
    1. Ein Schlag mit der Hand gegen die von einem Pressefotografen vor seinem Gesicht gehaltene Kamera erfüllt nicht ohne weiteres den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung durch Verwenden eines gefährlichen Werkzeugs. 2. Das Anfertigen von Bildern ohne Einverständnis des Betroffenen stellt keine Verletzung des § 22 KunstUrhG dar, sondern einen Eingriff...

    I ZB 80/11 (19.04.2012)
    a) Der in Fällen offensichtlicher Rechtsverletzung bestehende Anspruch aus § 101 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 UrhG auf Auskunft gegen eine Person, die in gewerblichem Ausmaß für rechtsverletzende Tätigkeiten genutzte Dienstleistungen erbrachte, setzt nicht voraus, dass die rechtsverletzenden Tätigkeiten das Urheberrecht oder ein anderes nach dem Urheberrechtsgesetz g...

    5 U 3777/99 (11.07.2000)
    Tabellen, die unter Berücksichtigung einer neuen didaktischen Methode erstellte Übungsaufgaben enthalten, können als Lehrmittel unter den Begriff der Darstellungen wissenschaftlicher Art im Sinne des § 2 Abs.1 Nr.7 UrhG fallen. Ihr urheberrechtlicher Schutz setzt jedoch voraus, dass die Darstellung selbst ein Mindestmaß an schöpferischer Eigenart aufweist....