Rechtsanwalt für Lebensmittelrecht in Bremen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Anwälte in Bremen (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)
Anwälte in Bremen (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Stephan Schenk in Bremen vertritt Mandanten kompetent bei Rechtsproblemen im Schwerpunkt Lebensmittelrecht
Kanzlei Dr. Schenk
Buchtstr. 13
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 56638780
Telefax: 0421 56638781

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Peter Biesterfeld berät im Schwerpunkt Lebensmittelrecht ohne große Wartezeiten in der Nähe von Bremen
Biesterfeld
Heinrich-Heine-Str. 31a
28211 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 237608

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Lebensmittelrecht
  • Bild Workshop - Umweltfreundliche Ozonreinigung im Test (12.09.2007, 12:00)
    ttz Bremerhaven lädt ein zum zweiten Bremerhavener Ozonworkshop und präsentiert erste ProjektergebnisseIm Rahmen des EU-Projektes OZONECIP findet am ttz Bremerhaven im November 2007 der zweite Bremerhavener Workshop zur Anwendung von Ozon in der Lebensmittelindustrie statt. Nach dem Erfolg des ersten Bremerhavener Ozon Workshops im November 2006 und fast zwei Jahren ...
  • Bild Neues EU-Lebensmittelrecht - Ende der amtlichen Kontrolle? (24.06.2005, 23:39)
    Mit den neuen europäischen Verordnungen zum Lebensmittel- und Futtermittelrecht wurde der gesundheitliche Verbraucherschutz in Europa auf eine neue Basis gestellt. Die Europäische Gemeinschaft hat in der zum 1. Januar 2006 gültigen neuen Regelung die Rahmenbedingungen für einen vorbeugenden gesundheitlichen Verbraucherschutz weiter konkretisiert. Das neue System der EU verlagert die Verantwortlichkeit ...
  • Bild Europäisches Lebensmittel- und Futtermittelrecht (22.09.2005, 14:00)
    Hintergrund: Die EG-Verordnung 178/2002 wurde aus zwei wesentlichen Gründen erlassen:- Schutz der Verbrauchergesundheit sowie- freier Warenverkehr und Harmonisierung.Als solche ist sie Ergebnis der Wünsche der Lebensmittelwirtschaft sowie ihres Versagens, namentlich der Lebensmittelkrisen der letzten Jahre.Kritik: Die Verordnung ist unstimmig und schafft eine gewaltige Überregulierung mit einer großen Menge weitgehend widersprüchlicher ...

Forenbeiträge zum Lebensmittelrecht
  • Bild Generalermächtigung als Grundlage für VA (24.04.2010, 22:53)
    Hi, ich habe gerade gelesen, dass die Generalermächtigung als Grundlage für konkretisierende Verwaltungsakte herangezogen wird, wenn mit dem Verwaltungsakt Verbote eines ordnungsrechtlichen Spezialgesetzes durchgesetzt werden sollen. Wieso ist dann nicht das ordnungsrechtliche Spezialgesetz Grundlage? Vielen Dank schon mal, Zoey
  • Bild Ausnahmebewilligung HWK (18.09.2013, 15:31)
    Hallo Zusammen, Und zwar habe ich neulich von dem Fall gehört, bei dem die Handwerkskammer eine Bürgerin zur Erhaltung einer Ausnahmebewilligung zur Eintragung in die Handwerksrolle prüfen möchte. Dabei sollen Kenntnisse und Fertigkeiten geprüft werden, unter anderem auch BWL Kenntnisse für die Führung der Buchhaltung. Jedoch handelt es sich bei dieser Bürgerin ...
  • Bild Lebensmittelrecht bricht Verbraucherrecht? (20.06.2012, 13:02)
    Hallo zusammen, mal angenommen, ein klassischer WC-Sitz geht innerhalb der ersten 6 Monate nach dem Kauf kaputt. Welche Chancen bestehen, dass der Verkäufer eine Mängelbeseitigung mit Hinweis auf das LFGB §30 ablehnen kann? §30 des Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch besagt sinngemäß, dass verunreinigte Gegenstände nicht in Verkehr gebracht werden dürfen. Ist ...
  • Bild Ladengeschäft eröffnen (13.06.2007, 10:23)
    Hallo! Ich habe einige Fragen bezüglich der Eröffnung eines Ladengeschäfts: Was muss man dabei alles beachten? Welche Bestimmungen gibt es? Wo kann man das nachlesen? Das man einen Gewerbeschein benötigt, ist mir klar. Ich habe auch die Gewerbeverordnung durchgelesen, finde dort aber keinen Hinweis darauf, ob man z.B. eine Toilette haben muss. Jemand anderer ...
  • Bild Eröffnung eines Ladens im Lebensmittelgewerbe (13.12.2010, 09:30)
    Hallo Mal angenommen, zwei Leute möchte im Lebensmittelberech ein Geschäft eröffnen und Waren verkaufen. was sind da vorraussetzungen? wie muessten die beiden das angehen? welche gesellschaftsformen waeren moeglich? wie schaut das mit dem gesundheitsamtlichen bestimmungen aus? Duerfen selbstgemachte Weine zum Beispiel angeboten werden? Wenn ja unter welchen Bedingungen? Oder selbstgemachte ...

Urteile zum Lebensmittelrecht
  • Bild VG-OLDENBURG, 7 A 3292/08 (22.12.2009)
    Ein Putenbrustfilet muss ein ganzes Stück sein (kein Zuschnitt)....
  • Bild VG-STUTTGART, 4 K 3633/01 (21.03.2002)
    Der bei der Abfüllung von Fertigpackungen einzuhaltende quantitative Mittelwert gilt für die einzelne Fruchtjoghurtsorte und nicht für das Füllgut Joghurt allgemein....
  • Bild VG-OLDENBURG, 7 A 5297/06 (27.02.2009)
    1. § 13 NVwKostG ist jedenfalls seit Inkrafttreten des LFGB auch auf die Kosten anwendbar, die bei der Entnahme und Untersuchung von Lebensmittelproben nach § 43 LFGB entstehen.2. Kostenschuldner ist dabei jeder, der das untersuchte Lebensmittel in Verkehr gebracht hat. Dies trifft sowohl auf den Hersteller wie auf den Verkäufer zu.3. In der Regel kann sich...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.