Rechtsanwalt für Krankenversicherung in Bremen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Anwälte in Bremen (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)
Anwälte in Bremen (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsstreitigkeiten rund um den Schwerpunkt Krankenversicherung berät Sie Herr Rechtsanwalt Max Hübner immer gern in Bremen
Hübner, Kaya, Jung
Martinistr. 29
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 69676500
Telefax: 0421 69676519

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Krankenversicherung
  • Bild Erneut strenge Regeln für den Nachweis von Krankheitskosten (15.02.2012, 11:03)
    Der 11. Senat des Finanzgerichts Münster hat in einem heute veröffentlichten Urteil vom 18. Januar 2012 (11 K 317/09 E) entschieden, dass gemäß der durch das Steuervereinfachungsgesetz 2011 geschaffenen Neuregelungen der §§ 33 Abs. 4 EStG, 64 EStDV erneut erhöhte Anforderungen an den Nachweis von Krankheitskosten gelten. Im Streitfall ging ...
  • Bild DHBW startet Forschungskooperation mit Allianz Deutschland AG und HALLESCHE Krankenversicherung (15.03.2012, 16:10)
    ++ Kompetenzzentrum KOS arbeitet an innovativen Lösungen im Bereich von Open Source Software ++Stuttgart, 15.03.2012 - Am Standort Stuttgart der Dualen Hochschule Baden-Württemberg wurde im Bereich Wirtschaftsinformatik das Kompetenzzentrum Open Source (kurz: KOS) gegründet. Dort sollen künftig die Einsatzmöglichkeiten von Open Source Software geprüft und weiterentwickelt werden. Dieses Projekt zeigt ...
  • Bild BGH : Zur Wirksamkeit eines vereinbarten selbstverthalts (13.09.2012, 11:17)
    Der u. a. für das Versicherungsvertragsrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat über die Wirksamkeit eines vereinbarten Selbstbehalts beim Wechsel des Tarifs in einem Krankenversicherungsvertrag entschieden. Der klagende Versicherungsnehmer unterhielt beim beklagten Versicherer einen privaten Krankenversicherungsvertrag, der u.a. für ambulante Leistungen einen jährlichen Selbstbehalt von 2.300 € vorsah. Der ...

Forenbeiträge zum Krankenversicherung
  • Bild Steuerabzüge bei Werksstudenten (27.08.2012, 17:05)
    Es geht wie im Titel beschrieben um die Berechnung des Nettoeinkommens eines Werkstudenten.Die Regularien für Werksstudenten lauten, dass diese nicht mehr als 20 Stunden in der Woche beschäftigt sein dürfen. Nach § 6 Abs. 1 Nr. 3 SGB V und § 27 Abs. 4 SGB III sind derartig Beschäftigte in ...
  • Bild Rechtslage bei irrtülicher Zahlung? (05.02.2011, 14:50)
    Hallo. Person A hat Anfang Sept. 2010 einen Betrag von ca. 550 € von seiner ehemaligen privaten Krankenversicherung auf sein Konto überwiesen bekommen. Person A ging davon aus das dies rechtmäßig ist und eine normale Beitragsrückerstattung ist. Anfang Feb. 2011 bekommt Person A von Bank B ein Schreiben, das diese Zahlung ein ...
  • Bild Freiwillige Krankenversicherung (29.01.2013, 22:20)
    Hallo, ich würde mich über Beitrage zu folgenden Sachverhalt freuen. Angestellte A hat Ende 2010 die damalig gültige Beitragsbemessungsgrenze der GKV überschritten. Sie wurde von ihrem AG über die Möglichkeit in die PKV zu wechseln informiert. Sie tat dies aber nicht, da zu diesem Zeitpunkt bereits ein Kinderwunsch bestand. Sie ...
  • Bild Krankenversicherung selbstständig (28.12.2006, 14:43)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus? Mann hat ab 01.01.07 ALG II beantragt. Er ist selbstständig tätig. Die Selbstständigkeit wirft aber noch keinen nennenswerten Gewinn ab. Seine Familie ( Frau, Tochter und er) besitzt ein eigenes Haus. Frau würde gerne arbeiten, bekommt jedoch keine Stelle. Wenn er das Gewerbe weiter aufrecht erhält, müsste er ja ...
  • Bild Info Schwerbehinderung an DRV/GKV (05.10.2011, 09:05)
    Hallo,ich hab eine sehr allgemeine Frage zum Sozialversicherungsrecht: Ist es sinnvoll, einen Grad der Behinderung von 50 der - gesetzlichen Rentenversicherung - gesetzlichen Krankenversicherungmitzuteilen (also ohne speziellen Anlass) ?Gruß klausewitz

Urteile zum Krankenversicherung
  • Bild SG-HAMBURG, S 55 SO 89/05 ER (03.03.2005)
    Ein Anspruch auf konduktive Förderung nach Petö als Eingliederungshilfemaßnahme besteht nicht, weil die Sozialhilfe insoweit grundsätzlich nachrangig ist und diese auch keine Kassenleistung darstellt....
  • Bild SG-DARMSTADT, S 13 KR 244/09 (25.02.2011)
    1. Die Regelung des § 24 Abs. 1a SGB 4, wonach Säumniszuschläge in Höhe von fünf vom Hundert zu erheben sind, ist nicht verfassungswidrig.2. Säumniszuschläge nach § 24 Abs. 1 bzw. Abs. 1a SGB 4 können (auch) derart berechnet werden, dass zunächst eine Summe aus den rückständigen Monatsbeiträgen gebildet und diese Summe anschließend auf 50 ? abgerundet wird....
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 11 LB 186/08 (18.05.2010)
    Zur medizinischen Versorgung eines an Schizophrenie Erkrankten in der Türkei....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Krankenversicherung
  • BildKrankenkasse muss für teures Hörgerät aufkommen
    Hörgeschädigte brauchen sich bei der Versorgung mit einem Hörgerät nicht immer Festpreisgeräten abspeisen zu lassen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des SG Aachen. Ein ausgebildeter Sozialpädagoge litt unter einer hochgradigen Innenohrscherhörigkeit (der festgestellte GdB betrug 70). Nachdem sich sein Hörvermögen erheblich verschlechtert hatte ...
  • BildSelbstständige: Bei Krankenversicherung sparen durch Tätigkeit als Arbeitnehmer
    Selbstständige können eventuell in den Genuss eines günstigen Krankenversicherungsschutzes gelangen, wenn sie gleichzeitig als Arbeitnehmer arbeiten. Wann das so ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Selbstständige sind häufig ebenfalls als Arbeitnehmer tätig. Vielen ist dabei allerdings nicht bewusst, dass sich das auf ihren Status in ...
  • BildKrankenkasse muss eventuell Cannabis-Therapie bezahlen
    Die Krankenkasse muss bei einer schweren Schmerzerkrankung unter Umständen für die Kosten einer Cannabis-Therapie aufkommen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des LSG Niedersachsen. Ein Patient hatte eine Rheuma-Erkrankung in Form von Morbus Bechterew. Da er unter unerträglichen chronischen Schmerzen litt und herkömmliche Behandlungsmethoden mit Analgetika ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.