Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht in Bremen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Anwälte in Bremen (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)
Anwälte in Bremen (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Kanzlei Bergen & Pfeiffer Rechtsanwälte unterstützt Mandanten zum Gebiet Kapitalmarktrecht engagiert in der Umgebung von Bremen
Bergen & Pfeiffer Rechtsanwälte
Hamburger Straße 67
28205 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 4915112
Telefax: 0421 4915113

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Kapitalmarktrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Tim Assmus jederzeit vor Ort in Bremen
Würth, Büttner, Assmus & Kollegen Rechtsanwälte
Sögestraße 48
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 169999
Telefax: 0421 1699970

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsbereich Kapitalmarktrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann gern vor Ort in Bremen
Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft
Marcusallee 38
28359 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 246850
Telefax: 0421 2468511

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Theo Wiewel mit Kanzleisitz in Bremen berät Mandanten kompetent juristischen Themen im Bereich Kapitalmarktrecht
Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft
Marcusallee 38
28359 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 246850
Telefax: 0421 2468511

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Rechtsbereich Kapitalmarktrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Dr. Mathias Neumann mit Anwaltsbüro in Bremen
Dr. Schackow & Partner
Domshof 17
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 36990
Telefax: 0421 3699144

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Gebiet Kapitalmarktrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Markus Klindwort mit Kanzlei in Bremen
Rosenboom, Menges, Klindwort Rechtsanwälte in Partnerschaft
Slevogtstr. 48
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 3339220
Telefax: 0421 33392250

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Udo Behrens mit Anwaltskanzlei in Bremen vertritt Mandanten engagiert bei Rechtsproblemen im Schwerpunkt Kapitalmarktrecht
Meyer, Hattendorff
Knochenhauerstr. 41-42
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 162010
Telefax: 0421 1620111

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsbereich Kapitalmarktrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Leif Zänker persönlich vor Ort in Bremen
Blaum, Dettmers, Rabstein
Am Wall 153-156
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 366010
Telefax: 0421 3660151

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Kapitalmarktrecht
  • Bild Frankfurt, New York, London: HHL-Student erforscht Finanzplätze (30.07.2008, 16:00)
    Im Rahmen des internationalen Sonderprojekts "Finanzplätze 2008" analysiert ein Team um Markus Schneider (23) von der Handelshochschule Leipzig (HHL) das Potenzial der internationalen Finanzzentren Frankfurt am Main, New York und London. Das Projekt des CAMPUS OF EXCELLENCE wird von der Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer, der Investmentbank Goldman Sachs und der ...
  • Bild Schlechte Anlageberatung am Klumpenrisiko erkennbar (21.12.2011, 11:44)
    Berlin/Frankfurt am Main (DAV). Wenn aufgrund einer Anlageberatung einzelne Wertpapiere im Vermögensmix des Anlegers besonders stark gewichtet sind (Klumpenrisiko), kann dies einen Beratungsmangel darstellen, der zur Haftung des Anlageberaters führt. Dies stellte das Landgericht Frankfurt am Main in einem aktuellen Urteil fest (Urteil vom 12. September 2011, AZ: 2/21 O ...
  • Bild Provisionsregelungen im Rahmen von Handelsvertreterverträgen in der AGB-Kontrolle (17.07.2012, 12:26)
    Handelsvertreterrechtliche Provisionsregelungen können gem. § 307 Abs. 1 Satz 2 BGB unwirksam sein, soweit sie widersprüchlich sind. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Mit Beschluss vom 22.03.2012 erachtete das Oberlandesgericht München (Az. 23 U 4793/11) eine provisionsregelnde Klausel für unwirksam, ...

Forenbeiträge zum Kapitalmarktrecht
  • Bild DGAP-News: Leipold & Coll.:BGH verurteilt Deutsche Bank zu Schadenersatz wegen Zins-Swap Geschäften (22.03.2011, 11:02)
    DGAP-News: Leipold & Coll. / Schlagwort(e): Rechtssache Leipold & Coll.:BGH verurteilt Deutsche Bank zu Schadenersatz wegen Zins-Swap Geschäften22.03.2011 / 11:02---------------------------------------------------------------------Deutsche Bank muss 540.00,00 Euro Schadenersatz bezahlen, wegen Falschberatung in Sachen Zins-SwapsAm 8. Februar 2011 wurde der erste Zins-Swap Fall vor dem BGH verhandelt mit einer schockierenden Aussage der Richter für ...
  • Bild Staatsexamen oder LL.B? (09.08.2013, 13:34)
    Halli Hallo liebe Jurastudenten,ich habe dieses Jahr mein Abitur bestanden und stehe momentan in der Spanne zwischen Abitur und Studium. Da ich mich für Jura interessiere, habe ich mich vorerst in Bielefeld(ja, die Stadt gibt es wirklich ) für den Studiengang "Recht und Management" eingeschrieben. Ein Wechsel zur Rechtswissenschaft sollte ...
  • Bild Börsenaufsichtsbehörde bei Private Placement über eigene Internet-Auktions-Plattform (10.07.2008, 12:37)
    Hallo zusammen, nehmen wir mal an, eine Aktiengesellschaft nach deutschem Recht möchte im Rahmen eines Private Placements Aktien an interessierte Mitbürger aus der EU verkaufen. Die Gesellschaft erstellt hierzu einen Verkaufsprospekt, welcher den Anforderungen des Wertpapierverkaufsprospektgesetzes (WpPG) entspricht und von der BaFin erfolgreich geprüft wurde. Der Handel mit den Aktien soll über ...
  • Bild DGAP-News: BEITEN BURKHARDT berät IBS Group Holding Limited - Erste Notierung eines GDR-Programms im (09.11.2010, 08:00)
    BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH / Schlagwort(e): Rechtssache09.11.2010 08:00 ---------------------------------------------------------------------------Frankfurt am Main/Moskau, 9. November 2010 - Die internationale Wirtschaftskanzlei BEITEN BURKHARDT hat die IBS Group Holding Limited im Rahmen ihres Segmentwechsels in den Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard) umfassend zum deutschen und russischen Recht beraten. Die Transaktion bestand ...
  • Bild DGAP-News: Leipold & Coll.:Zins-Währungs-Swaps Geschädigte auch bei der Commerzbank? (06.09.2010, 08:17)
    Leipold & Coll. / Rechtssache06.09.2010 08:17 Veröffentlichung einer Financial News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.---------------------------------------------------------------------------Nach dem der Euro immer mehr gegenüber dem Schweizer Franken verliert, melden sich immer mehr Kunden, welche in den vergangenen ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kapitalmarktrecht
  • BildLastschrift-Verfahren: Wann kann man Lastschriften „zurückgeben“?
    Im Bereich des bargeldlosen Zahlungsverkehrs gibt es neben der einmaligen Überweisung bzw. dem Dauerauftrag auch die Möglichkeit der Lastschrift. Im Unterschied zur Überweisung bzw. dem Dauerauftrag, geht die Initiative bei dem Lastschriftverfahren nicht vom Zahlungspflichtigen aus, sondern vom Zahlungsempfänger. Man spricht deshalb bei der Lastschrift auch von Bankeinzug. ...
  • BildVerjährung bei geschlossenen Beteiligungen - Anleger handeln oft zu spät!
    Vielen Anlegern, denen vor Jahren dazu geraten wurde in geschlossene Beteiligungen zu investieren, dürfte mittlerweile bekannt sein, dass seit geraumer Zeit eine Welle von Schadensersatzforderungen über die seinerzeit vermittelnden Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen schwappt – mit durchaus großem Erfolg für die Anleger: Der weitaus größte Teil der Anleger, die den ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.