Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Bremen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Anwälte in Bremen (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)
Anwälte in Bremen (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)

Das Immobilienrecht ist ein breit gefächertes Rechtsgebiet mit einer besonderen praktischen Relevanz. Das Immobilienrecht befasst sich primär mit den Rechtsgrundlagen, die sich aus dem Verkauf oder Kauf einer Immobilie ergeben. Auch unter anderem das Maklerrecht oder Auseinandersetzungen in Nachbarschaftsverhältnissen werden dem Immobilienrecht zugeordnet. Zum Immobilienrecht zugehörig werden unter anderem auch das private und öffentliche Baurecht sowie das Grundstücksrecht als auch das Architektenrecht angesehen. Schnell kann man mit dem Immobilienrecht konfrontiert sein. Steht der Kauf eines Grundstücks im Raum, dann kann es beispielsweise zu rechtlichen Fragen in Bezug auf den Grundstücksvertrag kommen. Vor allem dann, wenn es um alle erforderlichen Schritte und die Abwicklung beim Grundstückskauf geht, können eine Vielzahl an Fragen und Problemen auftauchen. Was hat es mit dem Grundbuch auf sich? Was ist eine Vormerkung? Das gleiche gilt auch bei Immobilientransaktionen, für den Immobilienkaufvertrag oder für einen Bauträgervertrag.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfällen zum Rechtsgebiet Immobilienrecht vertritt Sie Rechtsanwaltskanzlei Bergen & Pfeiffer Rechtsanwälte engagiert vor Ort in Bremen
Bergen & Pfeiffer Rechtsanwälte
Hamburger Straße 67
28205 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 4915112
Telefax: 0421 4915113

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten rund um den Schwerpunkt Immobilienrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Wolfgang Richter kompetent in Bremen

Weserstraße 45 b
28757 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 6586000
Telefax: 0421 6659899

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfällen zum Schwerpunkt Immobilienrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Hans-Georg Schumacher immer gern im Ort Bremen
Schumacher & Lipsius Rechtsanwälte
Hemelinger Bahnhofstraße 15
28309 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 415067
Telefax: 0421 456269

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfällen zum Rechtsgebiet Immobilienrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Markus H.G. Möller immer gern in Bremen
Möller
Wachmannstr. 81
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 3648021
Telefax: 0421 3648022

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Immobilienrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt LL.M. Eur. Olaf Schäfer jederzeit in Bremen
Schäfer
Bismarckstr. 93
28203 Bremen
Deutschland


Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Lutz Würth bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsgebiet Immobilienrecht kompetent in der Umgebung von Bremen
Würth, Büttner, Assmus
Sögestr. 48
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 169999
Telefax: 0421 1699970

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Ulla Linnemann berät Mandanten zum Anwaltsbereich Immobilienrecht kompetent vor Ort in Bremen
Mahlstedt & Partner
Langenstr. 30
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 175740
Telefax: 0421 1757473

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Immobilienrecht in Bremen

Bei rechtlichen Fragen Im Immobilienrecht hilft ein Anwalt für Immobilienrecht weiter

Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Bremen (© rcx - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Bremen
(© rcx - Fotolia.com)

Hat man immobilienrechtliche Fragen oder Probleme, dann ist der beste Ansprechpartner ein Rechtsanwalt für Immobilienrecht. In Bremen haben sich einige Rechtsanwälte niedergelassen, die Mandanten im Immobilienrecht vertreten und beraten. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass ein Anwalt für Immobilienrecht auch in angrenzenden Rechtsbereichen über Fachwissen verfügt wie z.B. dem Gewerbemietrecht, dem Wohnraummietrecht oder dem Pachtrecht. Nachdem ein Rechtsanwalt zum Immobilienrecht aus Bremen über ein übergreifendes Fachwissen verfügt, ist er nicht nur der ideale Ansprechpartner für alle, die eine Immobilie bauen, kaufen oder verkaufen möchten, sondern auch für Mieter, Vermieter und Wohnungseigentümer. Probleme und Fragen rund um eine Abberufung des Hausverwalters, die Wohnungseigentümergemeinschaft, die Eigentümerversammlung oder die Eigenbedarfskündigung - das sind nur ein paar Felder, in denen ein Rechtsanwalt zum Immobilienrecht Mandanten mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

Ein Rechtsanwalt für Immobilienrecht ist bei einer Vielzahl rechtlicher Probleme der perfekte Ansprechpartner

Hat man als Mieter Probleme mit dem Vermieter, dann ist es empfehlenswert, sich an eine größere Anwaltskanzlei für Immobilienrecht zu wenden. Denn hier kann davon ausgegangen werden, dass Anwälte tätig sind, die über besondere fachliche Zusatzkenntnisse im Mietrecht verfügen. Als Beispiele zu nennen sind hier Rechtsprobleme in Bezug auf die Betriebskosten, Mieterhöhung, Schönheitsreparaturen oder auch Mietminderung. Möchte man nur einen Mietvertrag oder auch einen Gewerbemietvertrag rechtlich prüfen lassen, ist man ebenso bei einem Immobilienanwalt, zu dessen Kernkompetenzen auch das Mietrecht zählt, in den allerbesten Händen. Der Immobilienanwalt kann dabei nicht nur beraten, sondern falls nötig auch den Schriftverkehr mit der Gegenpartei übernehmen. Es ist offensichtlich, das Immobilienrecht ist sehr umfangreich. Damit man bei jeder rechtlichen Frage oder Problem optimal beraten und vertreten wird, ist es sinnvoll, sich schon bevor man mit einem Anwalt in Kontakt tritt, in Erfahrung zu bringen, ob das eigene Rechtsproblem zu dessen Kernkompetenzen zählt.


News zum Immobilienrecht
  • Bild Waschmaschine darf in der Wohnung aufgestellt werden (20.10.2010, 14:41)
    Tettnang/Berlin (DAV). Das Aufstellen einer Waschmaschine in der Mietwohnung ist Teil des vertragsgemäßen Gebrauches der Mietsache, sofern Zu- und Abläufe ausreichend gegen das Auslaufen von Wasser gesichert sind. Eine anderslautende Regelung im Mietvertrag ist unwirksam. Zu diesem Urteil kam das Amtsgericht Tettnang am 16. Februar 2010, wie die Arbeitsgemeinschaft Miet- ...
  • Bild Jahresabrechung: Jeder Eigentümer kann Einsicht in fremde Abrechnungen verlangem (23.01.2009, 11:17)
    München/Berlin (DAV). Jeder Eigentümer kann vom Verwalter verlangen, vor dem Beschluss der Eigentümerversammlung über die Jahresabrechnung Einsicht in sämtliche Unterlagen zu bekommen. Nur so können die Eigentümer die Geschäftsführung des Verwalters überprüfen. Über diese Entscheidung des Oberlandesgerichts München vom 9. März 2007 (AZ: 32 Wx 177/06) informiert die Arbeitsgemeinschaft Miet- ...
  • Bild Deutsch-Russisches Juristisches Institut gegründet (20.09.2007, 11:00)
    Kieler Universität beherbergt die deutsche GeschäftsstelleIn Kiel hat jetzt das neue Deutsch-Russische Juristische Institut (DRJI) offiziell seine Arbeit aufgenommen. Das DRJI ist eine Gemeinschaftsinitiative mehrerer deutscher und russischer Hochschulen, Forschungseinrichtungen und juristischer Berufsorganisationen, die die Zusammenarbeit im Bereich des Rechts vertiefen und die Kenntnis über die Rechtssysteme beider Seiten verbessern ...

Forenbeiträge zum Immobilienrecht
  • Bild Provision (27.06.2011, 19:18)
    Person X für einen Makler Aufträge besorgt, Abmachung war bei positiven Abschluss bekomme X 20% Provision. Der Makler hat mehrere positive Abschlüsse durch die Akquisearbeit gemacht und weigert sich jetzt Person X die Provision auszuzahlen. Was kann Person X tun?? Wie sind die Rechte? Danke für die Mühe
  • Bild Schadensersatzanspruch gegen Vorbesitzer einer Mietwohnung (10.09.2012, 22:30)
    Hallo, hoffentlich halte ich mich an die konkrete Formulierung des Sachverhalts! Bei Fehlern bitte bescheid geben und ich werde es umgehend korrigieren. Es stellt sich folgender Sachverhalt. Wir haben einen Mieter A Einen Wohnungsbesitzer B und einen Wohnungsvorbesitzer C Mieterin A zog vor gut einem Jahr in eine Wohnung. Nach dem das Mietverhältnis ca. 1,5 ...
  • Bild Bitte helft mir (01.05.2012, 03:20)
    Hallo brauche Bitte dringend euren Rat
  • Bild Ungewöhnliche WEG Konstellation !? (30.08.2011, 21:36)
    Die Eigentümer A, B und C sind in Besitz jeweils eines Einfamilienhauses welche einer WEG Gemeinschaft zugehörig sind. Mal angenommen zu dieser WEG gehört ein weiteres Mehrfamilienhaus mit 12 Parteien. Nun soll zum Beispiel das Treppenhaus des im MFH liegenden Gebäude saniert werden. Da die Eigentümer A, B und C jedoch keinerlei ...
  • Bild Bambusschaden in Eigentuemergemeinschaft (21.03.2011, 17:48)
    Hallo!Nehmen wir mal folgenden Fall:Person A kauft Ende 2010 ein Haus in einer Eigentuemergemeinschaft mit einem Garten (Sondernutzungsbereich), welcher an das Allgemeingrundstueck grenzt. An dieser Grenze wurde vom Vorbesitzer B als Sichtschutz vor ueber 10 Jahren Bambus ohne Rhizomsperre gepflanzt.Kurz nach dem Einzug wurde Person A vom direkten Nachbarn auf ...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Immobilienrecht
  • BildHaftungsausschluss und arglistiges Verschweigen beim Grundstückskauf
    Nach den Angaben im Exposé scheint die gefundene Immobilie noch ein langersehnter Traum zu sein. Die Größe stimmt, nach den Angaben zum Baujahr ist die Immobilie nicht zu alt und auch der Kaufpreis scheint angemessen zu sein. Der Interessent wendet sich an den Verkäufer und es kommt ein ...
  • BildImmobilienrecht - neue Regelungen ab Mai 2015
    Zum ersten Mai sind einige Gesetzesänderungen und Verordnungen in Kraft getreten.  Insbesondere wird nun ein Energieausweis für Gebäude, der über Energieeffizienz informiert, vorlagepflichtig. Hierbei ist insbesondere zu beachten, dass bei Verstößen nunmehr ein Bußgeld in Höhe von bis zu 15.000,00 EUR droht. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz ...
  • BildImmobilienkauf: was ist die Auflassung/Auflassungsvormerkung?
    Im Zuge eines Immobilienkaufs wird die Auflassung als ein zentrales Element erwähnt – in jedem notariellen Kaufvertrag findet sie Erwähnung. Nun ist es aber so, dass der Begriff zwar nicht ungewöhnlich klingt, die wenigsten Menschen sich aber etwas unter ihm vorstellen können. Was ist eigentlich eine Auflassung oder ...
  • BildBGH: Umlage von Warmwasserkosten auf Mieter bei hohem Wohnungsleerstand
    Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied mit Urteil vom 10.12.2014, dass die Warmwasserkosten bei hohem Wohnungsleerstand auf die übrigen Mieter umgelegt werden dürfen (AZ.: VIII ZR 9/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier klagt eine Wohnungsbaugenossenschaft gegen eine Mieterin, die von der Klägerin eine Wohnung in einem 28-Parteien-Haus gemietet ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.