Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteHandelsrechtBremen 

Rechtsanwalt in Bremen: Handelsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bremen: Sie lesen das Verzeichnis für Handelsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 3:  1   2   3

Logo
Anwalts- und Notariatskanzlei Dr. Wagner, Ohrt & Partner   Contrescarpe 10, 28203 Bremen 
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0421-33 581-0


Foto
Anja Siebenmorgen-Kölle   Richtweg 1, 28195 Bremen
Fachanwaltskanzlei für Insolvenzrecht

Telefon: 0421 2445440


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Tim Assmus   Sögestraße 48, 28195 Bremen
Würth, Büttner, Assmus & Kollegen Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0421 169999


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Alexandra Siemering   Martinistraße 60, 28195 Bremen
 
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0421 47883366


Foto
Nicole Michalski   Am Wall 199, 28195 Bremen
AM WALL Rechtsanwälte in Partnerschaft Lühring Lützen Bönninghaus
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0421 - 6 96 64 10


Foto
Wilfried Dipl.-Bw. Topp   Graf-Moltke-Str. 64, 28211 Bremen
Topp & Stampe
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0421 - 3 48 51 51


Foto
Michael Bönninghaus   Am Wall 199, 28195 Bremen
AM WALL Rechtsanwälte in Partnerschaft Lühring Lützen Bönninghaus
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0421 - 6 96 64 10


Foto
Norbert Hemme   Bgm.-Smidt-Str. 80, 28195 Bremen
Konsor & Hemme
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0421 - 17 08 22


Foto
Volker Parbs   Ostertorstr. 32, 28195 Bremen
Ganten, Hünecke, Bieniek & Partner
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0421 - 32 90 70


Foto
Dr. Matthias Boehme   Marktstr. 3, 28195 Bremen
Büsing, Müffelmann & Theye
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0421 - 36 60 00



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 3:  1   2   3

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Handelsrecht in Bremen

In Deutschland ist das Handelsrecht als Recht des Handels das Sonderprivatrecht des Kaufmanns. Die Vorschriften, die im Handelsrecht normiert sind, betreffen die rechtlichen Beziehungen zwischen einem Kaufmann und seinen Geschäftspartnern. Das Handelsrecht beinhaltet außerdem Vorschriften, welche die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern betreffen. Das heutige Handelsrecht beinhaltet überdies Vorschriften, die für die Industrie, das Handwerk und das Gewerbe gelten. Die relevantesten Rechtsquellen des Handelsrechts sind das HGB (Handelsgesetzbuch), das Bürgerliche Gesetzbuch sowie einige Nebengesetze. Anzuführen sind hier das Wechselgesetz, das Scheckgesetz, das Gesellschaftsrecht oder auch der gewerbliche Rechtsschutz. Damit das Handelsrecht zur Anwendung gebracht werden kann, muss wenigstens eine der partizipierenden Parteien über die Kaufmannseigenschaft verfügen. Die Kaufmannseigenschaft zu haben resultiert in einer ganzen Reihe an Privilegien und Pflichten. Der Kaufmannsbegriff ist im HGB klar definiert. Im Sinne des Handelsgesetzbuches ist als Kaufmann der zu verstehen, der ein Handelsgewerbe betreibt. Auch Handelsvertreter sind vom Handelsrecht betroffen, vorausgesetzt, sie sind als selbständig Gewerbetreibende ständig damit betraut, für einen anderen Unternehmer Geschäfte in dessen Namen abzuschließen beziehungsweise zu vermitteln.

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Bremen (© redaktion93 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Handelsrecht in Bremen
(© redaktion93 - Fotolia.com)

Im HGB ist der hauptsächliche Inhalt des Handelsrechts geregelt

Vorschriften und Regelungen, welche beispielsweise im Handelsgesetzbuch niedergelegt sind, betreffen z.B. den Handelsstand, die Handlungsvollmacht, Kommissionsgeschäfte oder auch das Gesellschaftsvermögen. In vielen Fällen ergeben sich bei Konflikten und Fragen im Handelsrecht Überschneidungen mit anderen Rechtsgebieten wie dem Wirtschaftsrecht, dem Vertriebsrecht, dem Handelsvertragsrecht, dem Unternehmensrecht, dem Bilanzrecht.

Mit einem Anwalt für Handelsrecht an der Seite schaffen Sie die perfekte Grundlage, um Ihr Recht durchzusetzen

Nachdem Fragen und Probleme, die in das Handelsrecht fallen, fundierte Fachkenntnisse erfordern, sollte man sich bei Problemstellungen an einen Rechtsanwalt wenden, zu dessen Tätigkeitsschwerpunkt das Handelsrecht zählt. Selbstverständlich ist man vor allem auch bei einem Fachanwalt zum Handelsrecht in den besten Händen. Entscheidet man sich für eine Kanzlei, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Handelsrecht liegt, kann man davon ausgehen, dass die dort angestellten Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen nicht nur beratungsstark sind, sondern auch Erfahrung in der Prozessführung haben und mandantenorientierte Lösungswege anbieten können. In Bremen finden sich etliche Rechtsanwälte, zu deren Kernkompetenzen das Handelsrecht zählt. Ein Rechtsanwalt im Handelsrecht in Bremen ist dabei der ideale Ansprechpartner nicht nur, wenn es zum Beispiel um Fragestellungen rund um den Handelsvertreterausgleich oder handelsrechtliche Schuldverhältnisse geht. Der Rechtsanwalt aus Bremen zum Handelsrecht bietet auch Antworten und Lösungswege zum Beispiel bei der Nachfolgeplanung oder wenn eine Gesellschaftertrennung oder Gesellschafterstreit im Raum stehen. Um Zeit und vor allem Kosten zu sparen, ist es gerade auch bei Auseinandersetzungen im Handelsrecht vernünftig, sich von einem fachkompetenten Anwalt beraten und vertreten zu lassen, um eine Lösung ohne Prozess herbeizuführen. Scheitern außergerichtliche Verhandlungen, dann wird der Anwalt für Handelsrecht natürlich die Vertretung vor Gericht übernehmen.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Handelsrecht

Ruf an die Universität Heidelberg abgewehrt: Matthias Jacobs bleibt an der Bucerius Law School (05.01.2011, 14:00)
Zehnter Ruf in Folge abgewehrtProfessor Dr. Matthias Jacobs, seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht an der Bucerius Law School in Hamburg, hat einen Ruf an die ...

Karsten Schmidt erhält Bundesverdienstkreuz (04.10.2006, 12:00)
Bundespräsident Dr. Horst Köhler zeichnet heute in Berlin Professor Dr. Dres. h.c. Karsten Schmidt, Präsident der Bucerius Law School und Mitglied des Vorstands sowie des Kuratoriums der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd ...

Steuerberater für Vereinfachungen in der Rechnungslegung und gegen Kriminalisierung von Unternehmern (18.06.2012, 15:09)
Die Delegierten der Mitgliederversammlung des Deutschen Steuerberaterverbandes e.V. (DStV) haben sich einstimmig auf ihrem diesjährigen Treffen am 15. Juni 2012 in Bremerhaven für einen Gleichlauf der Herstellungskosten im ...

Forenbeiträge zu Handelsrecht

Reklamation von Ware/Verrechnung- Handelsrecht (05.12.2011, 10:29)
Mal angenommen, Firma A kontaktiert auf der Suche nach einer Lohnnäherei, die 250 Tshirts für sie produziert, Näherei B. Firma A schickt Schnitte & Stoffe für eine Musteranfertigung an Näherei B, Näherei B fertigt daraus ein ...

Umzug einer GmbH, Notarkosten (02.09.2009, 12:39)
Wenn eine GmbH innerhalb eines Ortes umzieht, sieht das Handelsrecht vor, (seit dem 01.11.08) dass die Anmeldung beim Amtsgericht (Handelsregister) nur über den Notar erfolgen muß. Eine einfache Mitteilung eines Umzuges ...

Automatische Vertragsverlängerung bei Kaufleuten um 3 Jahre zulässig? (28.08.2007, 10:05)
Hallo, mal wieder folgender hypotetischer Fall von mir, der sich diesmal im Bereich Handelsrecht, in Verbindung mit dem Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) stellte: Mal angenommen, die D GmbH schließt mit der F ...

Ärger mit Rechnung - Dringend (19.07.2008, 08:48)
Hallo, folgender Sachverhalt: Eigentümer A, B, C, D, E, F und G müssen im Rahmen der Bedingungen zum Abwasserzweckverband Anschlußgebühren entrichten. Bei allen Eigentümern wurde die gleiche Leistung erbracht durch die ...

Autohaus verkauft Auto an anderes Autohaus Rechtslage (28.02.2013, 11:06)
Hallo,und zwar geht es um folgendes Ein Autohaus X hat ein Auto (Golf Plus) an ein Autohaus Y verkauft, mit dem Vermerk das dass Auto einen Heckschaden hatte steht auch im Kaufvertrag, soweit so gut wir haben das Auto der ...

Urteile zu Handelsrecht

I R 117/08 (20.10.2010)
1. Teilt eine US-amerikanische Kapitalgesellschaft ihren Anteilseignern im Wege eines sog. Spin-off Aktien ihrer ebenfalls US-amerikanischen Tochtergesellschaft zu, so führt dies bei einem inländischen Anteilseigner nur dann zu einem steuerpflichtigen Kapitalertrag, wenn sich die Zuteilung nach US-amerikanischem Handelsrecht und Gesellschaftsrecht als Gewinn...

30 T 275/08 (13.11.2008)
1. Die Insolvenzgesellschaft ist nach § 155 Abs. 1 Satz 1 InsO weiterhin zur handelsrechtlichen Rechnungslegung verpflichtet, sodass ihre weiterhin im Amt befindlichen gesetzlichen Vertreter den Jahresabschluss für diese nach § 325 Abs. 1 und 2 HGB offenzulegen haben. Diese Pflichten beschränken sich allerdings auf das nicht zur Insolvenzmasse gehörende Verm...

2 Sa 1382/05 (04.03.2009)
Keine Haftung des ausgeschiedenen Gesellschafters einer OHG für Verbindlichkeiten der Gesellschaft (hier Arbeitnehmeransprüche) gemäß §§ 128, 160 HGB, die aufgrund eines Betriebsübergangs gemäß § 613 a Abs. 1 Satz 1 BGB entstanden sind, wenn der Gesellschafter zum Zeitpunkt des Betriebsübergangs gesellschaftsrechtlich bereits aus der OHG ausgeschieden war, s...