Rechtsanwalt in Bremen Farge

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Jörg Hackemann / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bremen Farge (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)

Der Bremer Ortsteil Farge liegt direkt am Ufer der Unterweser im Bremer Stadtteil Blumenthal. Bereits der Ortsname Farge deutet auf die Lage am Ufer und das Vorhandensein einer Fähre hin, die auch heute noch existiert und für den Transport von Personen und Fahrzeugen zwischen Farge und dem auf der anderen Weserseite gelegenen Berne im Landkreis Wesermarsch hin und her pendelt. Im 13. Jahrhundert errichtete der Bremer Erzbischof Gebhard II. in dieser Gegend die Zollfestung Witteborg, er wollte damit den Handel auf der Weser kontrollieren. Dazu ließ er die Weser mit einem Pfahlwerk sperren, für die Handelsschiffe blieb nur eine schmale Durchfahrt, die mit einer Kette gesperrt war. Das Vorhaben war nicht von Erfolg gekrönt, denn die Bremer Kaufmannschaft ließ das Sperrwerk relativ bald nach seiner Errichtung von einem großen Schiff durchbrechen und zerstören.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Bremen Farge
Springel
Richard-Taylor-Str. 79
28777 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 5796622
Telefax: 0421 5720607

Zum Profil
Rechtsanwältin in Bremen Farge
Theise
Samlandstr. 25
28777 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 681059
Telefax: 0421 681059

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Bremen Farge

Wie auch für die anderen Ortsteile in Bremen Nord ist für die Bürger aus Bremen Farge das Amtsgericht in Blumenthal zuständig. Es verhandelt in erster Instanz Straf- und Zivilsachen und ist außerdem zuständig für Familien-, Grundbuch-, Betreuungs-, Nachlass- und Vollstreckungsangelegenheiten. In all diesen Angelegenheiten vertritt der Rechtsanwalt aus Bremen Farge seine Mandanten und erteilt ihnen juristischen Rat. Zwar ist es am Amtsgericht in den meisten Fällen nicht gesetzlich vorgeschrieben, einen Anwalt hinzuzuziehen und mit der Wahrung seiner Interessen zu beauftragen, doch angeraten ist es auf jeden Fall. Anders sieht die Gesetzeslage vor dem übergeordneten Landgericht und allen anderen höherinstanzlichen Gerichten aus. Dort herrscht ein gesetzlich vorgeschriebener Anwaltszwang und es ist nicht erlaubt, sich selbst zu vertreten.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt aus einem anderen Bremer Stadtteil suchen, finden Sie auf Rechtsanwalt Bremen viele weitere Rechtsanwaltskanzleien in Bremen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Polymerbeschichtungen aus dem Molekülbaukasten (17.12.2013, 12:10)
    Polymerschichten mit maßgeschneiderten Eigenschaften und vielfältigen Funktionen herzustellen, ermöglicht ein neuartiges Verfahren, das Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Jacobs University Bremen entwickelt haben: Aus einer auf einem Substrat aufgewachsenen metallorganischen Gerüstverbindung (SURMOF) entsteht ein stabiles poröses Gel (SURGEL) für biologische und medizinische Anwendungen. Die Wissenschaftler präsentieren ...
  • Bild Leibniz-Preise 2014: Elf Mal Ehre, Geld und „märchenhafte Freiheit“ (05.12.2013, 16:10)
    Leibniz-Preise 2014: Elf Mal Ehre, Geld und „märchenhafte Freiheit“DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler mit dem wichtigsten Forschungsförderpreis in Deutschland aus / Verleihung am 12. März 2014 in BerlinDie neuen Träger des wichtigsten Forschungsförderpreises in Deutschland stehen fest: Der Hauptausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat am Donnerstag, dem 5. ...
  • Bild „Energiewende – die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts“ (10.02.2014, 11:10)
    Erneuerbare Strategien: Öffentliche Podiumsdiskussion zur Energiewende mit Experten am Freitag, 21. März, 17.30 Uhr, in der Kongresshalle der Weser-Ems-Halle Oldenburg.Viel gebraucht ist es: das Wort von der „Energiewende“. Auch und gerade jetzt vor der Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). Bundeswirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel will sie zum 1. August umsetzen. Und ...

Forenbeiträge
  • Bild Arzt weigert Behandlung über GKV - privat abgerechnet! (30.03.2011, 22:04)
    Hallo,darf ein Arzt (Urologe) sich weigern, die Behandlung eines Patienten (Kleinkind) über die gesetzliche Krankenversicherung abzurechnen und vom Patienten verlangen die Abrechnung privat zu begleichen? Die Indikation war Phimose mit immer wiederkehrenden Harnwegsinfekte. Das Krankenhaus hatte sich für eine Phimose OP gestellt, nur wollten die Eltern es dort nicht machen, ...
  • Bild Dringend! Gefahr im Verzug? (10.10.2011, 15:16)
    Hallo alle zusammen.Folgender fiktiver Fall:Ein Vermieter besitzt ein Zweifamilienhaus. Erdgeschoss und Obergeschoss sind vermietet. am Samstag ruft der Mieter der Erdgeschosswohnung (Mieter U) beim Vermeiter an, dass er im Bad über seiner Waschmaschine einen Wasserfleck bemerkt hat. In der oberen Wohnung ist an dieser Stelle eine Dusche. Der Vermieter kommt, ...
  • Bild 18er Jugendlicher mit 50g Gras erwischt (04.02.2013, 22:51)
    Guten Tag, folgender Fall. Person X ist 17 jahre alt, ein Abiturient, stammt aus einem "normal" sozialen Umfeld und ist noch nie aufgefallen und wohnt in Bremen. Einzige Ausnahme vielleicht beim Jugendamt aus familieren Problem, Person X ist zu denn Geoßelterm gezogen da Probleme mit der Stiefmutter. Also auch noch ein Trennungskind. Sie ...
  • Bild Polizeigewalt: Polizist schlägt Frau "intensiv" mit Faust ins Gesicht (25.05.2013, 14:08)
    Der Thread wurde mit Hinweis auf die Forenregeln gelöscht. Rechtsberatung sei nicht erlaubt?! Es ging in dem Thread nicht um Rechtsberatung. Konkret war der Fall nur insofern, als dass es sich um einen realen Fall aus den Medien handelt. Warum er doch gelöscht wurde, erschließt sich mir nicht.
  • Bild Informationspflicht zur Pflege von Holzfußböden? (22.09.2010, 17:03)
    Hallo, nehmen wir an, Firma XY hat Gräfin Zu-und-von einen schicken, geölten Parkettboden in der Villa verlegt. Zur Pflege desselben erklärt der Tischler mündlich, man müsse nur ab und an mit klarem Wasser nebelfeucht wischen und ansonsten staubsaugen. Gesagt, getan, nach einem Jahr fallen trotz Hausschuhpflicht und schonender Behandlung die ersten Laufstraßen ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildAbfindung für den Arbeitnehmer
    Die Abfindung Für den Fall dass der Arbeitnehmer seinen Arbeitsplatz verliert, kommt in speziellen Fällen eine Abfindung in Betracht. Sie stellt eine finanzielle Leistung des Arbeitgebers dar, die einen Ausgleich für den Verlust des Arbeitsplatzes darstellt. Entstehung des Anspruchs Es gibt für den Fall der Beendigung des Arbeitsverhältnisses keinen automatischen ...
  • BildBGH: Das Abwerbeverbot und seine Grenzen
    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 30.04.2014 Stellung zum sog. Abwerbeverbot unter Arbeitgebern und dessen Reichweite genommen (AZ.: I ZR 245/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Zunächst führte der BGH aus, dass das Abwerbeverbot grundsätzlich wie das Einstellungsverbot im Sinne des Handelsgesetzbuchs (HGB) gerichtlich ...
  • BildBundestagswahl: wofür sind Erststimme und Zweitstimme?
    Die Bundestagswahlen basieren insbesondere auf dem im Deutschland geltenden Demokratieprinzip im Sinne der Artikel 20 Absatz 1, Absatz 2 Satz 1 und Artikel 28 Absatz 1 Satz 1  des Grundgesetzes (GG). Es soll sichergestellt werden, dass das deutsche Volk das Land (durch Vertreter) leiten soll. Dafür stehen 598 ...
  • BildDie Steuerklassenwahl bei Arbeitnehmer-Ehegatten und -Lebenspartnern
    Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat am 27.11.2014 hat in Zusammenarbeit mit den obersten Finanzbehörden der Länder ein "Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2015 bei Ehegatten oder Lebenspartner, die beide Arbeitnehmer sind" erstellt. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Es geht um den Fall, dass Arbeitnehmer-Ehegatten oder ...
  • BildHome Office – worauf muss man achten?
    Viele Arbeitnehmer nehmen sich derzeit gerne mal einen oder mehrere Tage, in dem sie „Home Office“ machen, das heißt von zu Hause aus arbeiten. Diese Arbeit in den privaten Wohnräumen des Arbeitnehmers wird immer selbstständiger. Besonders Eltern mit Kindern greifen darauf gerne zu, da sie so Familie und Beruf ...
  • BildWeiberfastnacht: darf man die Krawatte abschneiden?
    Es ist wieder soweit: Weiberfastnacht, auch bekannt unter den Begriffen Weiberfasching, Altweiberfastnacht bzw. Altweiberfasching oder einfach Altweiber. In Köln kennt man den Tag auch als Wieverfastelovend, in Koblenz als Schwerdonnerstag, in Aachen als Fettdonnerstag und im Schwäbischen als Weiberfaasnet. Es ist der Übergang vom Sitzungs- zum Straßenkarneval und ...

Urteile aus Bremen
  • BildOLG-BREMEN, 1 W 19/14 (20.06.2014)
    Den Eltern obliegt die Sorge für die Person des Kindes. Das umfasst auch das Recht, dem Kind einen Vornamen zu geben. Diesem Recht sind Grenzen gesetzt. Es kann kein Vorname gewählt werden, der die naheliegende Gefahr begründet, dass er den Namensträger der Lächerlichkeit preisgeben wird. So verhält es sich bei
  • BildOLG-BREMEN, 1 SsBs 51/13 (18.06.2014)
    1. Ein Konsument von Cannabis darf sich als Kraftfahrer erst in den Straßenverkehr begeben, wenn er sicherstellen kann, den analytischen Grenzwert von 1,0 ng/ml THC im Blutserum nicht mehr zu erreichen. Das erfordert ein ausreichendes ? gegebenenfalls mehrtägiges ? Warten zwischen letztem Cannabiskonsum und Fahrtantritt. 2. Im Regelfall besteht für den
  • BildOLG-BREMEN, 1 U 18/13 (21.05.2014)
    Zur Haftung des Anlageberaters im Rahmen der ihn treffenden Pflicht zur Plausibilitätsprüfung des Emissionsprospektes eines Prozesskostenfinanzierungsfonds
  • BildOLG-BREMEN, 4 WF 19/13 (20.03.2013)
    In den Fällen des § 57 S. 2 FamFG ist gegen eine die Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe mangels Erfolgsaussicht ablehnende Entscheidung die sofortige Beschwerde auch dann statthaft, wenn über die zugrunde liegende einstweilige Anordnung bisher nur ohne mündliche Erörterung entschieden worden ist.
  • BildOLG-BREMEN, Ws 90/12 (18.03.2013)
    Leidet ein Betroffener an einer kombinierten Persönlichkeitsstörung mit querulatorisch-fanatischen, narzisstischen und paranoiden Zügen sowie einer isolierten krankhaften Störung im Sinne eines Querulantenwahns, ist er prozessunfähig, wenn er infolge dieser Erkrankung zu einer freien Willensbildung bei der Verfolgung seiner rechtlichen Interessen nicht mehr in der Lage ist.
  • BildOLG-BREMEN, 2 U 5/13 (15.03.2013)
    1. Verwendet ein Rechtsanwalt im Impressum seines Internetauftritts die Angabe ?Zulassung OLG, LG, AG Bremen?, stellt dies eine irreführende Werbung dar, weil damit der unzutreffende Eindruck erweckt wird, der Rechtsanwalt verfüge gegenüber anderen Rechtsanwälten aufgrund der Zulassung an den ausdrücklich aufgeführten Gerichten über eine besondere Stellung oder Qualifikation. 2. Die irreführende

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.