Rechtsanwalt in Bremen Farge

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Jörg Hackemann / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bremen Farge (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)

Der Bremer Ortsteil Farge liegt direkt am Ufer der Unterweser im Bremer Stadtteil Blumenthal. Bereits der Ortsname Farge deutet auf die Lage am Ufer und das Vorhandensein einer Fähre hin, die auch heute noch existiert und für den Transport von Personen und Fahrzeugen zwischen Farge und dem auf der anderen Weserseite gelegenen Berne im Landkreis Wesermarsch hin und her pendelt. Im 13. Jahrhundert errichtete der Bremer Erzbischof Gebhard II. in dieser Gegend die Zollfestung Witteborg, er wollte damit den Handel auf der Weser kontrollieren. Dazu ließ er die Weser mit einem Pfahlwerk sperren, für die Handelsschiffe blieb nur eine schmale Durchfahrt, die mit einer Kette gesperrt war. Das Vorhaben war nicht von Erfolg gekrönt, denn die Bremer Kaufmannschaft ließ das Sperrwerk relativ bald nach seiner Errichtung von einem großen Schiff durchbrechen und zerstören.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Bremen Farge
Springel
Richard-Taylor-Str. 79
28777 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 5796622
Telefax: 0421 5720607

Zum Profil
Rechtsanwältin in Bremen Farge
Theise
Samlandstr. 25
28777 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 681059
Telefax: 0421 681059

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Bremen Farge

Wie auch für die anderen Ortsteile in Bremen Nord ist für die Bürger aus Bremen Farge das Amtsgericht in Blumenthal zuständig. Es verhandelt in erster Instanz Straf- und Zivilsachen und ist außerdem zuständig für Familien-, Grundbuch-, Betreuungs-, Nachlass- und Vollstreckungsangelegenheiten. In all diesen Angelegenheiten vertritt der Rechtsanwalt aus Bremen Farge seine Mandanten und erteilt ihnen juristischen Rat. Zwar ist es am Amtsgericht in den meisten Fällen nicht gesetzlich vorgeschrieben, einen Anwalt hinzuzuziehen und mit der Wahrung seiner Interessen zu beauftragen, doch angeraten ist es auf jeden Fall. Anders sieht die Gesetzeslage vor dem übergeordneten Landgericht und allen anderen höherinstanzlichen Gerichten aus. Dort herrscht ein gesetzlich vorgeschriebener Anwaltszwang und es ist nicht erlaubt, sich selbst zu vertreten.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt aus einem anderen Bremer Stadtteil suchen, finden Sie auf Rechtsanwalt Bremen viele weitere Rechtsanwaltskanzleien in Bremen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Neue Studie: Wie sehen junge Menschen in den Maghrebstaaten, Ägypten und Libanon ihre Zukunft (21.01.2014, 13:10)
    Universität Bremen beteiligt sich an dreijährigem EU-Projekt „SAHWA“/ Internationales Forscherteam führt Fallstudien mit rund 10.000 Menschen durchRund drei Jahre ist es her, dass eine Serie von Protesten und Aufständen in der Arabischen Welt begann, die mit der Revolution in Tunesien im Dezember 2010 ihren Anfang nahm. Sie richteten sich gegen ...
  • Bild Presseeinladung: Quadriga Debatte - Welches Wissen zählt? (22.01.2014, 11:10)
    Entscheidungen zwischen Fakten und Intuition – Der Einfluss von Kunst und Wissenschaft auf unser HandelnMittwoch, den 29. Januar 201418.30 Uhr – 20.30 UhrAllianz Forum, Pariser Platz 6, 10117 BerlinJeden Tag treffen wir eine Vielzahl von Entscheidungen – doch auf welcher Wissensgrundlage finden diese Entscheidungsprozesse statt? Neben der Auffassung, dass Wissen ...
  • Bild Elektromobilität vor Ort - Fachkonferenz für kommunale Vertreter (19.12.2013, 15:10)
    Terminhinweis: 4. - 5. Februar 2014 in BremenWie können Kommunen die Elektromobilität voranbringen? Wie kann die Basis für einen bedarfsgerechten Aufbau der Ladeinfrastruktur gelegt werden? Welche Herausforderungen bringt die Vernetzung unterschiedlicher elektromobiler Verkehrsträger mit sich? Wie können Städte, Gemeinden und Landkreise diese Themen in die Praxis der Stadt- und Verkehrsplanung ...

Forenbeiträge
  • Bild Erklärungsirrtum oder Motivirrtum? (14.04.2011, 08:03)
    Ist das Verrutschen in einer Preisliste und das damit falsche Auszeichnen eines Produkts ein Motivirrtum oder ein Erklärungsirrtum. Vom Gefühl her hätte ich klar an einen Erklärungsirrtum gedacht. DIe Literatur geht aber iwie ein bisschen in RIchtung Kalkulationsirrtum, obowhl ich leider kein Beispiel gefunden hab das auf das meinige passt. HAbt ihr ...
  • Bild Mietwhg Rigipswände zum nachbarn zulässig? (10.12.2008, 12:16)
    Folgendes Problem: Mieter ist ende August in seine neu angemietete Whg gezogen und war bis mitte November nur selten zum schlafen da. Nun seit mitte November ist der Mieter täglich dort und übernachtet dort auch. Die Wohnung ist in der Mitte gelegen und zu Nachbar 1 und Nachbar 2 sind teilweise Rigips-Wände. Die Wohnung ...
  • Bild Anspuch aus Urteil an Versicherung verkaufen (15.10.2007, 14:09)
    Hallo Es wird überlegt einen Anspruch aus einem rechtskräftigen Urteil über Materiellen und Imateriellen Schaden nach Kunstfehler eines Krankenhauses an deren Vericherung zu verkaufen. Der Vericherungsagent würde morgen schon kommen um darüber zu verhandeln. In 1. Instanz wurde die Vericherung zu 4000 € verurteilt und zukünftigen Materiellen Schaden. Darauf wurde Berufung eingelegt und in ...
  • Bild Arzt weigert Behandlung über GKV - privat abgerechnet! (30.03.2011, 22:04)
    Hallo,darf ein Arzt (Urologe) sich weigern, die Behandlung eines Patienten (Kleinkind) über die gesetzliche Krankenversicherung abzurechnen und vom Patienten verlangen die Abrechnung privat zu begleichen? Die Indikation war Phimose mit immer wiederkehrenden Harnwegsinfekte. Das Krankenhaus hatte sich für eine Phimose OP gestellt, nur wollten die Eltern es dort nicht machen, ...
  • Bild Auskunftspflicht gegenüber Jobvermittler (25.05.2013, 18:39)
    Angenommen Person A lebt von Hartz4 u. ist längere Zeit von einen Psychhologen krankgeschrieben. Gehen wir nun mal davon aus, dass Person A eine Einladung zum Psychatrischen Dienst im Jobcenter bekommen hat (gehen wir auch mal davon aus, dass er dort hingehen will u. alles erzählt). Nun gehen wir mal ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDefekter/kaputter Aufzug – Mietminderung für den Ausfall?
    Ein defekter Aufzug in einem Mehrfamilienhaus sorgt für Unmut unter den Mietern: nicht nur, dass sie sich selbst die Treppenstufen hochbemühen müssen; sie sind durch den Defekt dazu gezwungen, Einkäufe, Kinderwagen etc. durchs Treppenhaus zu schleppen. Zunächst wird geschimpft, dann geflucht, und schließlich beschweren sich die Betroffenen beim ...
  • BildAnfechtung von Verkehrszeichen
    Anfechtungsfrist bei Verkehrszeichen     Allgemeines Bei Verkehrszeichen handelt es sich um Verwaltungsakte in Form einer so genannten Allgemeinverfügung (Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 13.12.1979, Az.: 7 C 46/78).   Die Legaldefinition der Allgemeinverfügung findet sich in § 35 Satz 2 des Verwaltungsverfahrensgesetzes. ...
  • BildFrustrationsschaden – was ist das?
    Wenn es um den Anspruch auf Schadensersatz geht, fällt häufig der Begriff „Frustrationsschaden“. Aber was ist eigentlich ein Frustrationsschaden? Und kommt er auch noch in anderen Bereichen außer dem Schadensersatzrecht zum Tragen? Was ist ein Frustrationsschaden? Bei einem Frustrationsschaden handelt es sich um ...
  • BildZutrittsrecht: Darf der Vermieter die Wohnung besichtigen?
    Zwischen Mietern und Vermietern kommt es immer wieder zum Streit, weil der Vermieter die Auffassung vertritt, er könne die vermietete Wohnung jederzeit betreten. Begründen tut er dies mit der Tatsache, dass er deren Eigentümer sei. Dies ist unumstritten, doch besitzt er deswegen auch ein Zutrittsrecht? Darf der Vermieter ...
  • BildBundesgerichtshof hat zu Kündigungen von Bausparverträgen entschieden
    Nun ist der jahrelang währende Rechtstreit, der die Oberlandesgerichte entzweit hat, ad acta gelegt. Die Bausparer, die nach der Zuteilungsreife kein Darlehen in Anspruch genommen haben, sondern sich die Sparsumme über mehr als 10 Jahre verzinsen ließen, müssen die Kündigung der Bausparkasse hinnehmen. Das betrifft 250.000 Bausparverträge. Dazu ...
  • BildDer Verbrauchsgüterkauf und seine besonderen Aspekte
    Der Verbrauchsgüterkauf (§§ 474- 479 BGB) ist Ausfluss der Richtlinie 99/44/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Mai 1999.  Die Regelungen traten im Wege der Schuldrechtsmodernisierung zum 1.1.2002 in Kraft. Sie wurden in den Besonderen Teil des Schuldrechts des BGB eingearbeitet. Der deutsche Gesetzgeber ist damit seiner Verpflichtung ...

Urteile aus Bremen
  • BildOLG-BREMEN, 1 W 19/14 (20.06.2014)
    Den Eltern obliegt die Sorge für die Person des Kindes. Das umfasst auch das Recht, dem Kind einen Vornamen zu geben. Diesem Recht sind Grenzen gesetzt. Es kann kein Vorname gewählt werden, der die naheliegende Gefahr begründet, dass er den Namensträger der Lächerlichkeit preisgeben wird. So verhält es sich bei
  • BildOLG-BREMEN, 1 SsBs 51/13 (18.06.2014)
    1. Ein Konsument von Cannabis darf sich als Kraftfahrer erst in den Straßenverkehr begeben, wenn er sicherstellen kann, den analytischen Grenzwert von 1,0 ng/ml THC im Blutserum nicht mehr zu erreichen. Das erfordert ein ausreichendes ? gegebenenfalls mehrtägiges ? Warten zwischen letztem Cannabiskonsum und Fahrtantritt. 2. Im Regelfall besteht für den
  • BildOLG-BREMEN, 1 U 18/13 (21.05.2014)
    Zur Haftung des Anlageberaters im Rahmen der ihn treffenden Pflicht zur Plausibilitätsprüfung des Emissionsprospektes eines Prozesskostenfinanzierungsfonds
  • BildOLG-BREMEN, 4 WF 19/13 (20.03.2013)
    In den Fällen des § 57 S. 2 FamFG ist gegen eine die Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe mangels Erfolgsaussicht ablehnende Entscheidung die sofortige Beschwerde auch dann statthaft, wenn über die zugrunde liegende einstweilige Anordnung bisher nur ohne mündliche Erörterung entschieden worden ist.
  • BildOLG-BREMEN, Ws 90/12 (18.03.2013)
    Leidet ein Betroffener an einer kombinierten Persönlichkeitsstörung mit querulatorisch-fanatischen, narzisstischen und paranoiden Zügen sowie einer isolierten krankhaften Störung im Sinne eines Querulantenwahns, ist er prozessunfähig, wenn er infolge dieser Erkrankung zu einer freien Willensbildung bei der Verfolgung seiner rechtlichen Interessen nicht mehr in der Lage ist.
  • BildOLG-BREMEN, 2 U 5/13 (15.03.2013)
    1. Verwendet ein Rechtsanwalt im Impressum seines Internetauftritts die Angabe ?Zulassung OLG, LG, AG Bremen?, stellt dies eine irreführende Werbung dar, weil damit der unzutreffende Eindruck erweckt wird, der Rechtsanwalt verfüge gegenüber anderen Rechtsanwälten aufgrund der Zulassung an den ausdrücklich aufgeführten Gerichten über eine besondere Stellung oder Qualifikation. 2. Die irreführende

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.