Rechtsanwalt für Einkommensteuerrecht in Bremen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Anwälte in Bremen (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)
Anwälte in Bremen (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Wilfried Dipl.-Bw. Topp in Bremen hilft als Anwalt Mandanten fachkundig bei aktuellen Rechtsthemen im Schwerpunkt Einkommensteuerrecht
Topp & Stampe
Graf-Moltke-Str. 64
28211 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 3485151
Telefax: 0421 3485150

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Gebiet Einkommensteuerrecht bietet gern Frau Rechtsanwältin Dr. Stephanny Reil mit Rechtsanwaltskanzlei in Bremen
Büsing, Müffelmann & Theye
Marktstr. 3
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 366000
Telefax: 0421 3660051

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Martina Genuit bietet anwaltliche Hilfe zum Anwaltsbereich Einkommensteuerrecht kompetent in Bremen
Genuit
Langenstr. 52-54
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 170087
Telefax: 0421 1690698

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Einkommensteuerrecht
  • Bild Neuer Senatsvorsitzender am Bundesfinanzhof (02.07.2008, 09:44)
    Prof. Dr. Franz Dötsch wurde vom Bundespräsidenten zum Vorsitzenden Richter am Bundesfinanzhof in München ernannt. Er übernimmt - als Nachfolger des Ende Juni 2008 in den Ruhestand getretenen Christian Herden - den Vorsitz im IV. Senat, der sich im Wesentlichen mit der Besteuerung von Personengesellschaften und von Einkünften aus Land- ...
  • Bild Der Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. erstreitet erstes Urteil (05.03.2007, 18:18)
    Darmstadt (ots) - Der Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. erstreitet erstes Urteil zugunsten der Arbeitnehmer. Das Niedersächsische Finanzgericht hält die Kürzung der Pendlerpauschale ab dem Jahr 2007 für verfassungswidrig. Mit Vorlagebeschluss vom 27.02.2007 - Az. 8 K 549/06 - hat es dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe den Rechtsstreit ...
  • Bild Gewerbesteuerfreiheit von Freiberuflern, Selbständigen und Landwirten ist zulässig (28.05.2008, 12:46)
    Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts hatte aufgrund einer Vorlage des Niedersächsischen Finanzgerichts über zwei Fragen im Zusammenhang mit der Gewerbesteuer zu entscheiden und kam zu folgendem Ergebnis: Es ist mit dem Gleichheitssatz vereinbar, dass die Einkünfte der freien Berufe, der sonstigen Selbständigen und der Land- und Forstwirte nicht der Gewerbesteuer unterliegen. Es ...

Forenbeiträge zum Einkommensteuerrecht
  • Bild Ehrenamtliche Tätigkeit des Vorstands wird gesetzlich geregelt (14.12.2012, 14:16)
    Nach der geplanten Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuches (§ 27 Abs. 3 BGB-E) sind die Mitglieder von Vereinsvorständen künftig ausdrücklich unentgeltlich tätig. Sie haben danach gesetzlich nur einen Anspruch auf Ersatz für die im Rahmen ihrer Vereinstätigkeit tatsächlich entstandenen Aufwendungen im Sinne des zivilrechtlichen Auftragsrechts. Dazu zählen insbesondere tatsächliche Auslagen für ...
  • Bild Steuerangaben im Onlineshop (11.07.2010, 19:38)
    Hi, ich habe mal eine Frage. Person A hat sich entschlossen Nebenberuflich einen Onlinehandel zu eröffnen und holte einen Gewerbeschein. Beim Finanzamt hat er bei der Besteuerung angegeben, dass er die MwSt nicht ausweisen möchte, sondern eine Besteuerung nach Gewinn und Verlustberechnung erfolgen soll. Muß Person A nun für alle Artikel ...
  • Bild Absetzbarkeit von EDV-Zusatzgeräten (22.09.2008, 15:12)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... wenn ich die aktuelle Steuerpraxis richtig verstanden habe, können Finanzämter durchaus auch Drucker und andere Anschlußgeräte wie bspw. externe Festplatten, externe Laufwerke und USB-Memoriesticks von der Abschreibungsregelungen für Privatleuten ausschließen. Dies ist für mich dann nicht nachvollziehbar, wenn eine gewisse Erfordernis seitens des Steuerzahlers "glaubhaft" gemacht ...
  • Bild $ 52 Abs. 1 Nr.1 SGB 9 (30.04.2009, 19:40)
    Wenn jemand eine Umschulung macht und Übergangsgeld beantragt hat, aber angegeben hat das Zusatzeinnahmen mit Internetprojekten, Werbeeinmahmen, erzielt werden wie ist dann das unten angebenene genau zu verstehen? Nach $ 52 Abs. 1 Nr.1 SGB 9 ist anzurechnendes Erwerbseinkommen bei Selbstständigen insbesondere das Arbeitseinkommen im Sinne § 15 SGB 4, das ...
  • Bild Kinder auf der Lohnsteuerkarte (25.10.2007, 13:23)
    Ein Mann lebt mit seiner Freundin zusammen. Sie sind nicht verheiratet. Sie haben gemeinsam ein Kind. Bei jedem steht auf der Lohnsterkarte 0,5 Kinder eingetragen. Kann es in 1Kind bei dem Mann ändern lassen, obwohl keine Ehe besteht? Denn die Frau arbeitet nur auf 400 Euro und der Mann ist alleiniger ...

Urteile zum Einkommensteuerrecht
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 11 KR 5353/11 (13.11.2012)
    Liegt eine sog Betriebsaufspaltung vor und werden deshalb vom Finanzamt Einkünfte aus der Verpachtung von Grundstücken (steuerrechtlich) als Einkünfte aus Gewerbebetrieb gewertet, handelt es sich (sozialversicherungsrechtlich) um Arbeitseinkommen iSd § 15 SGB IV....
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-FG, 15 K 234/11 (24.04.2012)
    Bei der Beurteilung der Frage, ob Unterhaltsaufwendungen nach § 33a Abs. 1 EStG als außergewöhnliche Belastung anzuerkennen sind, wird das verfügbare Nettoeinkommen des Steuerpflichtigen entgegen der Auffassung der FinVerw (BMF-Schreiben vom 07.06.2010, BStBl I 2010, 582) nicht durch geltend gemachte Investitionsabzugsbeträge gemindert....
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 13 AS 242/09 B ER (12.10.2009)
    Auf Absetzbeträge gem. § 11 Abs. 2 Nr. 5 SGB II für Familienheimfahrten, die ein Hilfebedürftiger für die Pflege einer nahen Angehörigen - hier der Ehefrau - unternimmt, ist das der Angehörigen nach § 37 SGB XI gewährte Pflegegeld nicht anzurechnen....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.