Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteArzthaftungsrechtBremen 

Rechtsanwalt für Arzthaftungsrecht in Bremen

Rechtsanwälte und Kanzleien


Seite 1 von 1

Logo
Anwalts- und Notariatskanzlei Dr. Wagner, Ohrt & Partner   Contrescarpe 10, 28203 Bremen 

Telefon: 0421-33 581-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Ulrike von Rönn   Achterstraße 27, 28359 Bremen
Speichert | von Rönn | Klauß Rechtsanwälte & Fachanwälte

Telefon: 0421 222741-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Uwe Klatt   Hinter der Mauer 9, 28195 Bremen
 

Telefon: 0421 2442774


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Bernd Winkelmann   Violenstraße 10, 28195 Bremen
 

Telefon: 0421 2777161


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Jakob Mahlmann   Schüsselkorb 17/18, 28195 Bremen
 

Telefon: 0421 339525


Foto
Tamara Tappert   Liegnitzstr. 63, 28237 Bremen
Tappert, Schweers

Telefon: 0421 - 6 91 92 95


Foto
Dr. Volker Hertwig   Contrescarpe 10, 28203 Bremen
Dr. Wagner, Ohrt & Partner

Telefon: 0421 - 33 58 10


Foto
Dr. Dr. Lovis Maxim Wambach   Außer der Schleifmühle 54, 28203 Bremen
Dr. Wambach

Telefon: 0421 - 3 30 71 10


Foto
Dr. Klaus Vosteen   Langenstr. 68, 28195 Bremen
Weißmantel, Vogelsang

Telefon: 0421 - 96 09 90


Foto
Reiner Depken   Obernstr. 39-43, 28195 Bremen
Depken

Telefon: 0421 - 17 07 33



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Arzthaftungsrecht

BGH: Arzt haftet für Unterhalt bei fehlerhaften Verhütungsmaßnahmen (15.11.2006, 15:43)
Die Klägerin ist Mutter eines im Dezember 2002 geborenen gesunden Sohnes. Sie verlangt von ihrem Gynäkologen, dem Beklagten, aus eigenem und aus abgetretenem Recht des Kindsvaters Ersatz des den Eltern durch die ...

Neu: In Augsburg kann man ab dem kommenden Wintersemester auch Medizinrecht studieren! (14.07.2008, 20:00)
Neuer Studienschwerpunkt trägt der wachsenden Bedeutung des Bio-, Gesundheits- und Medizinrechts Rechnung.Medizinrecht nun auch im Studium! Nachdem das Medizin- und Gesundheitsrecht inzwischen als eigenes Fach wahrgenommen ...

OLG-Richter Bauer tritt in den Ruhestand ein (24.10.2011, 11:47)
Mit Ablauf des 31. Oktober 2011 tritt der Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht Reinhard Baur in den Ruhestand. Er wurde im Jahre 1946 in Hiltrup als Sohn des Staatsanwalts Otto Baur geboren. Nach seiner Schulausbildung ...

Forenbeiträge zu Arzthaftungsrecht

Behandlungsfehler (29.07.2012, 21:30)
Frau X wurde im Januar an 2 Bandscheibenvorfällen operiert. Direkt nach der OP bemerkt sie, das sie inkontinent ist. Sie geht von Arzt zu Arzt und es stellt sich heraus das es ein neurologisches Problem ist. Zur Kontrolle ...

Fahrlässige Tötung im Notarztdienst (25.07.2013, 13:28)
Hallo ihr Lieben, ich bräuchte mal eure Meinung zu einem theoretischem Fall: Mal angenommen ein längjährig praktizierender Facharzt war im Notarztdienst bei einem Patienten zuhause. Dieser hatte ein medizinisches Problem, ...

Keine AU-Bescheinigung trotz Krankheit? (23.11.2012, 11:48)
Hallo allerseits,so banal die Frage auch klingen mag, möchte ich diese hier dennoch stellen:Angenommen ein Patient wurde z.B. nach einer OP an der Wirbelsäule, bisher krank geschrieben. Nach einigen Monaten AU-Bescheinigungen ...

verbrennung nach op (21.01.2006, 22:27)
während meiner op unter ambulanter vollnarkose wurde mein arm auf die heizung gelegt die brennend heiss war. nun habe ich eine ca 15 cm lange und 3 cm breite verbrennung am arm 2ten grades. schmerz stark und gibt bestimmt ...

selbstjustiz (21.06.2006, 07:49)
Was fällt alles darunter und wie stark wird es bestraft Bitte schreibt zurück euer Marek :cool: ...

Urteile zu Arzthaftungsrecht

27 U 77/88 (09.11.1988)
1. Eine Anästhestin, die kurz vor der Facharztprüfung steht, handelt grob fahrlässig, wenn sie nach zwei vergeblichen Intubationsversuchen statt den Oberarzt lediglich einen Assistenzarzt herbeiruft. 2. Der Beweis, dass der Fehler der Berufsanfängerin für den Tod des Patienten kausal geworden ist, ist als erbracht anzusehen, wenn in einem solchen Fall dem s...

5 U 67/98 (04.11.1998)
Die Behauptung, die notwendige Diagnostik (hier: Durchführung einer Nervenleitgeschwindigkeitsmessung) zur Feststellung einer Erkrankung (hier: Guillain-Barré-Syndrom [GBS]) sei nur deshalb unterblieben, weil der Patient gegen ärztlichen Rat das Krankenhaus verlassen habe, vermag den Arzt nicht von der Haftung wegen eines vorwerfbaren Diagnoseirrtums zu entl...

3 U 58/01 (17.09.2001)
Der Arzt darf den Patienten ohne Einwilligung behandeln, wenn sich das Aufklärungsbedürfnis erst intraoperativ herausstellt und er annehmen darf, daß der Kranke bei entsprechender Aufklärung in den Eingriff eingewilligt hätte. Bei einer belanglosen Erweiterung der Operation, wie der Anlage eines Zentralvenenkatheters, kann der Arzt grundsätzlich von der Einw...