Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteBrandenburg an der Havel 

Rechtsanwalt in Brandenburg an der Havel

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  

  • Hier finden Sie die Rechtsgebiete der Rechtsanwälte in Brandenburg an der Havel

Seite 1 von 1


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Georg Wenzel   Jacobstraße 7, 14776 Brandenburg an der Havel
 
Fachanwalt für: Familienrecht
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Erbrecht, Unternehmensnachfolgerecht, Familienrecht, Scheidung, Unterhaltsrecht, Immobilienrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Arzthaftungsrecht, Mediation, Verkehrsrecht




Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 1


Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:


    Über Brandenburg an der Havel

    Die Stadt Brandenburg an der Havel

    Brandenburg an der Havel befindet sich im Bundesland Brandenburg, dessen drittgrößte kreisfreie Stadt sie ist, legt man die Einwohnerzahl von gut 71.000 zugrunde. Die Einwohner verteilen sich dabei auf 6 Stadt- sowie 8 Ortsteile. Die Bundeshauptstadt Berlin ist etwa 70 km entfernt.

    Brandenburg an der Havel (© CeHa - Fotolia.com)
    Brandenburg an der Havel
    (© CeHa - Fotolia.com)

    Nach Berlin zieht es auch Studierende aus Brandenburg an der Havel, wenn sie sich für ein Studium der Rechtswissenschaften interessieren. Brandenburg an der Havel verfügt zwar über eine eigene Hochschule vor Ort, jedoch liegt der Fokus der dortigen Studiengänge auf den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik und Ingenieurwesen. Die Freie Universität Berlin dagegen bietet eine eigene juristische Fakultät. Hier kann innerhalb von einer Regelstudienzeit von 9 Semestern der Abschluss des ersten juristischen Staatsexamens angestrebt werden. Das Studium setzt sich dabei aus einem Grundstudium von drei Semestern sowie einem sechssemestrigen Hauptstudium zusammen. Das Grundstudium schließt mit einer Zwischenprüfung ab, an das Hauptstudium folgt dann die universitäre Schwerpunktbereichsprüfung. Damit die erste juristische Prüfung letztlich abgelegt werden kann, muss auch die staatliche Pflichtfachprüfung erfolgreich bestanden werden. Danach trägt der Absolvent den TitelDiplom-Jurist/-in“.

    Anwälte in Brandenburg an der Havel

    Wer als Anwalt in Brandenburg an der Havel tätig ist, hat nicht nur das erste, sondern auch das zweite juristische Staatsexamen erfolgreich abgelegt. Ihm ist also in jedem Fall eine fundierte Ausbildung zuteil geworden, die die Qualität der Rechtsberatung sichert. Jeder kann sich daher bei einer Anwaltskanzlei in Brandenburg an der Havel kompetent und vertrauensvoll beraten und vertreten fühlen, egal um welches Rechtsgebiet sich der Sachverhalt drehen sollte. Von der Erstberatung bis zur Vertretung bei Gerichtsprozessen stehen die Anwälte aus Brandenburg an der Havel ihren Mandanten in allen Belangen zur Seite.


    Weitere Rechtsgebiete in Brandenburg an der Havel

    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    Urteile aus Brandenburg an der Havel

    31 C 211/10 (18.07.2012)
    Zu den Grundsätzen des § 249 BGB bei der Ermittlung der Höhe des Schadens hinsichtlich eines beschädigten Zaunes.

    31 (33) C 4/03 (02.11.2006)
    Der Betreiber eines Marktes verletzt seine Verkehrsicherungspflicht nicht, wenn ein Kunde die zu kaufende Ware an der Verkaufs-/Kassentheke instabil an- bzw. abstellt, diese Ware dann auf den...

    Forenbeiträge zu Brandenburg an der Havel

    Erstes Kind, Vater unbekannt - Gelder? (05.06.2011, 12:04)
    Angenommen eine 23 Jäjrige hätte gerade ihr erstes Kind bekommen, weiß aber nicht wer der Vater ist, welche Gelder kann sie zur Unterstüzung anfordern? Bzw. wäre es rechtens, wenn das Amt Gelder verweigert mit der Begründung, ...

    Profalla-Entscheidung (06.02.2005, 23:37)
    Hallo, bearbeite zZ eine Hausarbeit die sich im großen und ganzen mit der Profalle Entscheidung beschäftigt (zur Immunität von Bundestagsabgeordneten). da ich leider bis jetzt nicht viel im öffR getan habe, wollte ich mal ...

    Kein außerordentliches Kündigungsrecht nach Umzug trotz schriftliches Einverständnis - Fitness-Studi (31.10.2011, 22:33)
    Schönen guten Abend. Nehmen wir mal an, Mitglied A ist seit knapp 2 Jahren in einem Fitness-Studio angemeldet. Die Entfernung beträgt ca. 6 km. Nun zieht das Mitglied um in eine andere Stadt und der Weg zum Studio würde ...

    Heil- und Kostenplan bei Zahnarztleistungen (23.06.2013, 17:58)
    Gehen wir von kassenärztlichen Zahlarztleistungen aus.1. Der Zahnarzt ist verpflichtet vor der Behandlung einen Heil- und Kostenplan zu erstellen und diesen dem Kostenträger zuzusenden. Ist er auch verpflichtet den Heil- und ...

    Ablehnung Mitnahme eines Beistandes - Nötigung? (07.03.2012, 18:01)
    Hallo,es wird ein Fall diskutiert, zu dem ich gerne eure Meinung hätte.Sachverhalt:SGB II Empfänger (A) geht ins Büro.Beistand (§ 13 Abs. 4 SGB X) will ebenfalls Büro betreten.Der Beamte (B) verweigert Beistand Zutritt ins ...

    Große Städte

    © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.