Rechtsanwalt für Privatinsolvenz in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bonn (© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Bonn (© Blickfang - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Sabine Schweitzer mit Rechtsanwaltsbüro in Bonn vertritt Mandanten jederzeit gern bei ihren juristischen Fällen aus dem Schwerpunkt Privatinsolvenz
Kanzlei Schweitzer
Bonner Talweg 71
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 2277880
Telefax: 0228 2277888

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Privatinsolvenz
  • Bild Privatinsolvenz: Urlaubsgeld kann gepfändet werden (23.05.2012, 11:14)
    Karlsruhe (jur). Auch wenn überschuldete Arbeitnehmer Privatinsolvenz anmelden müssen, können sie ihr vom Arbeitgeber bezahltes Urlaubsgeld grundsätzlich behalten. Übersteigt das Urlaubsgeld nicht den Rahmen des Üblichen, kann der Insolvenzverwalter dieses nicht pfänden, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Dienstag, 22. Mai 2012, veröffentlichten Beschluss (Az.: IX ZB ...
  • Bild BGH entscheidet zu kreditfinanzierten sogenannten „Schrottimmobilien“ (18.05.2006, 13:41)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte darüber zu entscheiden, welche Rechte Verbrauchern zustehen, die ihren zur Finanzierung einer Eigentumswohnung geschlossenen Realkreditvertrag nach den Vorschriften des Haustürwiderrufsgesetzes widerrufen haben. Die Kläger waren 1995 von einem Vermittler in ihrer Privatwohnung geworben worden, zum Zwecke der Steuerersparnis ...
  • Bild Wenn Schuldner erben (14.12.2011, 12:10)
    Institut für Notarrecht an der Universität Jena veranstaltet am 13. Januar 2012 öffentliches Kolloquium zum Erbrecht bei Insolvenz und Hartz IVDer Familienvater, der seiner Zahlungspflicht nicht mehr nachkommen kann und Privatinsolvenz anmelden muss oder der Sohn, der Hartz IV bezieht, sind Beispiele, die sich häufen. Diesem aktuellen Themenfeld widmet sich ...

Forenbeiträge zum Privatinsolvenz
  • Bild Frage zu Gläubigervergleich (10.09.2008, 09:26)
    guten tag ich bin neu hier im forum. mein name ist michael und habe großes interesse in allen rechtsangelegenheiten. so bin ich auch auf diese interessante palttform gestoßen. nun zu meiner frage, die so hoffe ich, euch nicht zu konstruiert erscheinen mag. da gibt es einen schuldner a, der bei seiner bank, dem ...
  • Bild Schwarzarbeit in der Privatinsolvenz (11.09.2008, 15:02)
    Hallo, angenommen Person A steckt mitten in einer Privatinsolvenz. Arbeitet nicht bzw. führt den Haushalt mit Mann und 2 Kindern, hat angegeben nicht arbeiten zu gehen. Tut es aber doch indem Person A zwei Putzstellen hat bei denen sie nicht gemeldet ist! Was kann passieren? Für Hilfe bin ich sehr dankbar. Person A schuldet Person ...
  • Bild Jura Studium und Privatinsolvenz (01.10.2008, 03:11)
    Ich habe vor Jura zu studieren und moechte gerne wissen ob meine Privatinsolvenz vor zwei Jahren ein Problem fuer meine Zulassung ist. Falls Ja, gibt es dennoch die Moeglichkeit die Zulassung zu bekommen oder muss ich abwarten bis das Insolvenzverfahren abgeschlossen ist ?
  • Bild Privat Insolvenz - neue Arbeit was nun? (11.07.2012, 11:50)
    Hallo, mich interessiert mal eine Frage: Angenommen Arbeitnehmer X ist in der Privatinsolvenz, und hat nun neue Aussicht auf einen Job. Er möchte es aber ungern den Insolvenzverwalter mitteilen. Bestünde überhaupt die Gefahr, dass der Insolvenzverwalter von der neuen Arbeit eerfährt, wenn X es nicht preis gibt? Mfg
  • Bild Eigenes Bankkonto wird von anderer Person genutzt (07.11.2011, 10:10)
    Hallo! Es ist ja bekannt, das man für sein Konto eine Vollmacht an andere vergeben kann. Wie wäre die Rechtslage, wenn man ein Konto eröffnet, es durch eine Vollmacht aber von einem anderen genutzt wird? Also dort kommt das Gehalt etc. von der bevollmächtigten Person drauf. Würde der, der das Konto ...

Urteile zum Privatinsolvenz
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 13 AS 412/09 B ER (14.01.2010)
    1. Werden Leistungen nach dem SGB II auf der Grundlage von § 66 SGB I wegen nicht ausreichender Mitwirkung abgelehnt, so beurteilt sich der Eilrechtsschutz nach § 86b Abs. 1 SGG, weil diese Vorschrift nach § 86b Abs. 2 Satz 1 Halbsatz 1 SGG vorrangig ist. 2. Wird der Verwaltungsakt, mit dem wegen unterlassener Mitwirkung Leistungen versagt wurden, bestandsk...
  • Bild OLG-HAMBURG, 2 Ws 83/11 (06.10.2011)
    Die gesetzliche Weisungsvorgabe, die für eine elektronische Überwachung des Aufenthaltsortes erforderlichen technischen Mittel ständig in betriebsbereitem Zustand bei sich zu führen und deren Funktionsfähigkeit nicht zu beeinträchtigen, stellt eine mit höherrangigem Recht vereinbare Rechtsgrundlage der ?elektronischen Fußfessel? dar; ihre konkrete Ausgestalt...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, DL 13 S 155/12 (20.06.2012)
    1. Der strafbewehrte Besitz kinderpornographischen Materials ist bereits dann gegeben, wenn dieses im Internet gezielt aufgerufen, in den Arbeitsspeicher geladen und am Bildschirm betrachtet wird. 2. Ist auf heruntergeladenen kinderpornographischen Bildern ein schwerer sexueller Missbrauch von Kindern erkennbar, fällt der Umstand, dass diese Bilder Thumbnai...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.