Rechtsanwalt für Polizeirecht in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bonn (© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Bonn (© Blickfang - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Werner Nokiel mit Anwaltskanzlei in Bonn unterstützt Mandanten kompetent bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen aus dem Rechtsgebiet Polizeirecht

Königstr. 21
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 224357

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Polizeirecht
  • Bild Polizeirechtsexperte Prof. Dr. Dirk Heckmann in den Gründungssenat der Deutschen Hochschule der Poli (11.07.2006, 16:00)
    Ende Mai 2006 fand in Münster die Gründungssitzung des Senats der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) statt. Innerhalb von knapp 18 Monaten wird aus der ehemaligen Polizeiführungsakademie eine Hochschule im Universitätsrang, die die polizeilichen Führungskräfte nunmehr mit vertieften wissenschaftlichen Methoden in einem internationalen Netzwerk von Forschungseinrichtungen und Sicherheitsbehörden ausbilden wird. ...
  • Bild DAV begrüßt Urteil zur vorbeugenden Telefonüberwachung (28.07.2005, 10:14)
    Berlin (DAV). In seiner heutigen Entscheidung hat das Bundesverfassungsgericht die vorbeugende Telefonüberwachung gemäß dem Niedersächsischen Polizeirecht für verfassungswidrig und nichtig erklärt. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) begrüßt dieses Urteil. Nach der bisherigen Regelung konnten auch von unbescholtenen Bürgern ohne konkreten Tatverdacht Telefongespräche abgehört, sowie Verbindungsdaten und Kennungen von Handys, E-Mail und ...
  • Bild Umgangsverbot mit Kindern für ehemaligen Sexualtäter nach Polizeirecht? (04.11.2009, 10:37)
    Weil ein mehrfach wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vorbestrafter Mann wiederum Kontakt zu Kindern in der Altersgruppe, die er in der Vergangenheit für die Begehung seiner Straftaten bevorzugte, suchte, verbot ihm das Polizeipräsidium Südhessen jeglichen Kontakt zu namentlich genannten Kindern sowie generell zu Kindern im Alter bis zu vierzehn Jahren ...

Forenbeiträge zum Polizeirecht
  • Bild Diskriminierung oder Zulässig ? (19.05.2011, 20:02)
    Hallo Leute, ich habe eine Frage. Mal angenommen ein Polizeibeamter muss in einer Sache ermitteln. Dieser hat dann eine Person im Verdacht und begründet seinen Verdacht damit, dass die ermittelte Person aufgrund seiner ethnischen Herkunft als Täter in Frage kommt. Er schreibt dieses sogar in die Akte und unterzeichnet seine ...
  • Bild Urintest, Blutentnahme (02.03.2012, 19:28)
    hallo :) Ich möchte euch folgenden Fall schildern und Fragen dazu stellen und mich für meine Art zu schreiben zu entschuldigen; Bei einer allgem. Verkehrskontrolle weißt sich der angehaltene PKW-Fahrer mit einer EC-Karte aus (Geldbeutel verloren) und zeigt die Zulassung. Die Polizeibeamten prüfen den Führerschein. Dann Frage nach Alkohol. PKW-Fahrer sagt nein. ...
  • Bild Aufenthaltsverbot/ Taschendieb auf Weihnachtsmarkt (26.11.2007, 17:51)
    Hallo, ein bekannter Taschendieb wird auf dem Weihnachtsmarkt von der Polizei angetroffen.Er soll nun ein Aufenthaltsverbot für die Dauer des Weihnachtsmarktes erhalten. Wie sieht eine rechtlich saubere Prüfungsabfolge aus ??? Wie verhält es sich in der materiellen Voraussetzung mit der üblichen konkreten Gefahr im Polizeirecht. Das Gesetz sagt zur Verhinderung ...
  • Bild Abgrenzung Polizeirecht, Sicherrheitsbehörde (10.07.2009, 16:44)
    Hallo, Wann ist welche Behörde zuständig? Wie grenzt man sie von einander ab? Danke
  • Bild Vorladung - Welches Gesetz bzw.Verordnung (20.06.2009, 19:05)
    ist für eine polizeiliche Vorladung zuständig - nur die STPO oder das jeweilige Polizeigesetz des Bundeslands . Was ist wenn beide Gesetze bzw. Verordnungen was anderes aussagen ? Hier ein Auszug aus dem ASOG das für Berlin gilt Vorladung (1) Die Ordnungsbehörden und die Polizei können eine Person schriftlich oder mündlich vorladen, ...

Urteile zum Polizeirecht
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 1 S 2266/09 (19.08.2010)
    1. Soweit nicht im konkreten Fall gegenteilige Anhaltspunkte vorliegen, ist davon auszugehen, dass ein Pressefotograf unzulässige Lichtbilder nicht veröffentlicht (Vermutung der Rechtstreue). Ein generelles Fotografierverbot ist daher grundsätzlich gegenüber einem Pressefotografen nicht gerechtfertigt. 2. Dies gilt grundsätzlich auch dann, wenn es um einen ...
  • Bild OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 13 A 932/05 (05.12.2007)
    Gegenüber den allgemeinen Regelungen stellt § 16 Abs. 7 Satz 4 IfSG eine Ausnahmeregelungen des Inhalts dar, dass eine in Anwendung der außerordentlichen ("Eil"-)Zuständigkeit getroffene Maßnahme des Gesundheitsamtes ausnahmsweise dann als von der zuständigen Behörde getroffene Maßnahme gilt, wenn diese vom Gesundheitsamt über die getroffene Anordnung unverz...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 4 S 1860/96 (12.07.1996)
    1. § 4 Abs 2 S 1 APrOPolmD (PolmDAPO BW) dürfte so zu verstehen sein, daß durch die Wiederholung eines Ausbildungsabschnittes ein erfolgreicher Abschluß dieses Ausbildungsabschnittes dann zu erwarten ist, wenn es sich um keine weit entfernt liegende Möglichkeit handelt, daß der Polizeibeamte auf Probe seine Leistungen in der Probezeit derart verbessern kann,...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.