Rechtsanwalt für Ordnungswidrigkeiten in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bonn (© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Bonn (© Blickfang - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Harald Kunze unterhält seine Anwaltskanzlei in Bonn vertritt Mandanten engagiert aktuellen Rechtsfragen im Rechtsbereich Ordnungswidrigkeiten
Kanzlei Kunze
Rheinweg 67
53129 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 318253
Telefax: 0228 318257

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Sebastian Frings-Neß berät zum Rechtsgebiet Ordnungswidrigkeiten jederzeit gern im Umland von Bonn

Margaretenstraße 1
53175 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 18087941
Telefax: 0228 9437744

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Klaus Neufang bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten kompetent in der Umgebung von Bonn

Godesberger Allee 70
53175 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 4468182
Telefax: 0228 4468183

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Johanna Engel berät zum Gebiet Ordnungswidrigkeiten gern vor Ort in Bonn

Weberstraße 18
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 697656
Telefax: 0228 697666

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Detlef Neufang bietet Rechtsberatung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Ordnungswidrigkeiten jederzeit gern in der Nähe von Bonn

Lengsdorfer Hauptstraße 75
53127 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9253534
Telefax: 0228 250835

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Christian Maß mit Rechtsanwaltsbüro in Bonn unterstützt Mandanten fachkundig juristischen Themen im Bereich Ordnungswidrigkeiten
Maß & Maß Rechtsanwälte
Herzogsfreudenweg 3a
53125 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 6844890
Telefax: 0228 6844899

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Anna Magdalena Busl berät zum Ordnungswidrigkeiten engagiert im Umland von Bonn

Hausdorffstraße 9
53129 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 949040
Telefax: 0228 9490499

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Hilfe im Rechtsbereich Ordnungswidrigkeiten offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Mathias Gleumes mit Anwaltskanzlei in Bonn

Rochusstraße 216
53123 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9799810
Telefax: 0228 9799814

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Olaf Kiesewetter in Bonn vertritt Mandanten fachmännisch bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Rechtsgebiet Ordnungswidrigkeiten

Sternstraße 71
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 637583
Telefax: 0228 657587

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsproblemen im Ordnungswidrigkeiten berät Sie Herr Rechtsanwalt Peter Thron persönlich in der Gegend um Bonn

Heinrich-Heine-Str. 26
53225 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 469077
Telefax: 0228 62092801

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Ordnungswidrigkeiten offeriert in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Petra Miotke mit Kanzleisitz in Bonn

Bonner Talweg 69
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 687146
Telefax: 0228 687146

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Ermert aus Bonn hilft als Anwalt Mandanten fachkundig bei Rechtsfragen aus dem Rechtsgebiet Ordnungswidrigkeiten

Wachsbleiche 28
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9813415
Telefax: 0228 9813479

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Hiebl bietet Rechtsberatung zum Ordnungswidrigkeiten gern in der Umgebung von Bonn

Friedrich-Breuer-Str. 112
53225 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 466025
Telefax: 0228 460708

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Wolfgang Kreuzer persönlich vor Ort in Bonn

Kaiserstr. 1c
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 26454647
Telefax: 0228 210612

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Ordnungswidrigkeiten offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Thomas Dose aus Bonn

Steinstr. 4
53175 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 935630
Telefax: 0228 9356310

Zum Profil
Juristische Beratung im Ordnungswidrigkeiten offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Michael Kayser mit Anwaltskanzlei in Bonn

Alte Bahnhofstr. 12
53173 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 363316
Telefax: 0228 353415

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Roland Grün bietet Rechtsberatung zum Gebiet Ordnungswidrigkeiten engagiert im Umkreis von Bonn

Rheinallee 36
53173 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 356059
Telefax: 0228 364958

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsbereich Ordnungswidrigkeiten hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Michael Beschorner kompetent vor Ort in Bonn

Thomas-Mann-Str. 62
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 261910001
Telefax: 0228 2619102

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ralf Eichelsbacher mit Kanzleisitz in Bonn hilft als Anwalt Mandanten engagiert bei Rechtsproblemen im Rechtsgebiet Ordnungswidrigkeiten

Bornheimer Str. 20
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 982480
Telefax: 0228 9824860

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild DAV: Höhere Bußgeldsätze führen zur Benachteiligung ... (28.01.2007, 13:52)
    Höhere Bußgeldsätze führen zur Benachteiligung der sozial Schwachen - Anwälte lehnen Einschränkung der Rechtsmittel entschieden ab - Goslar (DAV). Höhere Bußgeldsätze bei Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr führen nach Ansicht der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) zu einer Benachteiligung des wirtschaftlich schwächeren Teils der Bevölkerung. Den wirtschaftlich stärkeren Teil lässt dies mehr oder ...
  • Bild "Analog-Käse" - Brauchen wir strengere Gesetze? (08.09.2009, 13:00)
    Berichte der Medien über Lebensmittelimitate wie "Analog-Käse" oder Formfleisch-Schinken haben in den vergangenen Monaten in der breiten Öffentlichkeit großes Aufsehen erregt und nicht selten die Forderung nach einem verbesserten Verbraucherschutz durch strengere Gesetze laut werden lassen. Brauchen wir tatsächlich neue Gesetze oder muss die Einhaltung der bestehenden Anforderungen besser überwacht ...
  • Bild Kartell-Kronzeugenaussage schützt nicht vor Schadenersatzforderungen (21.01.2014, 08:16)
    Geschäftliche Informationen über Kartellanten, die sich aus den zu einer Kartellordnungswidrigkeit geführten Akten ergeben, darf die aktenführende Staatsanwaltschaft einem Zivilgericht, das über einen mit dem Kartellverstoß begründeten Schadensersatzanspruch zu entscheiden hat, im Wege der Akteneinsicht zugänglich machen. Das hat der 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamm mit Beschluss vom 26.11.2013 unter ...

Forenbeiträge zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild Liegt hier eine Owi vor? (11.08.2010, 03:00)
    Eine sehr enge Seitenstraße in beiden Richtungen befahrbar. Fahrer A fährt vorne rein und ca. 200 meter weiter, kurz vor einer T Kreuzung, will er die Straße verlassen. Fahrerin B kommt von der anderen Seite der T Kreuzung und sieht, dass A schon fast raus ist und trotzdem fährt sie ...
  • Bild DARF EIN ORDNUNGSAMT EINE STRAFTAT BEGEHEN (28.09.2013, 08:37)
    Hallo meine Frage beruht darauf, das ich gerne mehr über die Rechte und Pflichten einer Behörde wie dem Ordnungsamt erfahren möchte. Auf welche Gesetzlichen Grundlagen basiert das Handeln von Ämtern? Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Darf eine Behörde wie z. B das Ordnungsamt, einen sagen wir mal Werbeaufsteller, einfach beschlagnahmen ...
  • Bild Einwohnermeldeamt kommuniziet mit Vermieter (02.09.2008, 12:07)
    Hallo, ich weiß...der beitrag passt nicht ganz rein...aber weiß nicht, wo mir sonst geholfen werden könnte. vielleicht habt ihr ja eine ahnung. ich habe mal eine Frage zum Einwohnermeldeamt...folgender fiktiver fall: s ist gerade umgezogen und wohnt in einer 2 zimmerwohung zur untermiete. Sein Hauptmieter hat dies nicht bei der Wohnungsgesellschaft gemeldet,wohnt also quasi ...
  • Bild Darf man Hupen? (25.11.2006, 11:32)
    Hallo liebes Forum, nehmen wir mal an, da gibt es ein lieferdienst, die jeden samstag um 10 Uhr kommt und vor der haustüre hupt um auf sich aufmerksam zu machen. er liefert immer waren aus und jedesmal wenn er vor der jeweiligen tür (stammkunden) ankommt hupt er einpaar mal. es ...
  • Bild Privatparkplatz; Bußgeld/Abschleppen (07.07.2009, 12:44)
    Hallo, ich habe die Forensuche verwendet doch nicht das richtige gefunden. Ausgangssituation: Privatparkplatz; ausgewiesen; Parken erlaubt gegen Gebühr; Parkplatz ist nicht abgesperrt durch Schlagbaum; Parkautomat ist vorhanden; Schild:"Parken ohne Parkticket wird kostenpflichtig abgeschleppt" Frage: Muss ein Parksünder ohne Parkticket ein Knöllchen bezahlen, wenn er vom Eigentümer dazu aufgefordert wird? Und wie hoch darf ...

Urteile zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild OLG-HAMBURG, 1 - 11/07 (RB); 1 - 11/07 (RB) - 3 Ss 34 (24.04.2007)
    Noch nicht rechtskräftig abgeurteilte Verstöße gegen die Verordnung (EWG ) Nr. 3820/85 in Verbindung mit den Bußgeldvorschriften des Fahrpersonal-gesetzes und der Fahrpersonalverordnung betreffend die Lenk- und Ruhezeiten können seit dem 11. April 2007 nicht mehr geahndet werden, da die Verordnung an diesem Tage außer Kraft getreten und durch die Verordnung ...
  • Bild VG-REGENSBURG, RN 5 K 12.859 (14.02.2013)
    Zum Widerruf der Listeneintragungen in die Listen der bauvorlageberechtigten Ingenieure und der Nachweisberechtigten für die Standsicherheit wegen Ausfüllens des Kriterienkataloges der Anlage 2 zur BauVorlV entgegen den anerkannten Standards für die statische Berechnung von Stahlbetonrundbehältern....
  • Bild VG-POTSDAM, 10 L 887/11 (12.01.2012)
    Da ein Vorfall nicht mehr zum Anknüpfungspunkt für fahrerlaubnisrechtliche Maßnahmen gemacht werden darf, wenn die einschlägige Eintragung im Verkehrszentralregister bereits getilgt ist, vermag auch der fruchtlose Ablauf der von der Fahrerlaub-nisbehörde in einer Gutachtensaufforderung bestimmten Frist nicht mehr die Fiktion der Ungeeignetheit des Fahrerlaub...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ordnungswidrigkeiten
  • BildGrundzüge des Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahrens nach OWiG
    Der Artikel soll einen kurzen Überblick über das richtige Vorgehen in Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren, insbesondere wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, verschaffen. In Verfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten, meistens wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen, sollten Sie grundsätzlich keinerlei Angaben zur Sache und insbesondere auch nicht zur Person des Fahrers machen. Bereits auf einen Anhörungsbogen sollten Sie einen ...
  • BildWas kostet eine Beamtenbeleidigung?
    Es ist wohl jedem Menschen schon einmal passiert, dass er einem Mitmenschen beleidigende Worte an den Kopf geworfen hat, insbesondere im Straßenverkehr kommt dies immer wieder vor. Zwischenmenschlich gesehen ist dies vielleicht nicht schön, jedoch muss der Betreffende kaum mit Repressalien oder gar Strafen rechnen: Beleidigungen unter Zivilpersonen ...
  • BildBußgeldkatalog 2014: Neues Punktesystem für Verkehrssünder ab Mai
    Das „Fahreignungsregister“ wird angepasst und von 18 Punkten auf maximal 8 Punkte gekürzt. Hinzu kommt das Aussortieren vieler Verstöße, die für die Sicherheit des Straßenverkehrs nicht von Belang sind. Der Führerschein ist schlechtenfalls aber viel schneller weg als zuvor – aufgrund der Reform der Flensburger Punktekartei. Aus dem ...
  • BildEinspruch gegen einen Bußgeldbescheid
    Blitzer, Falschparken, Telefonieren beim Fahren, Temposünden – bundesweit werden wir täglich mit neuen Knöllchen beschert. Und das kann kosten. Doch kann man dagegen auch vorgehen? Ja, das ist möglich, kann aber auch richtig teuer werden. Wie gehe ich nun gegen einen Bußgeldbescheid vor? ...
  • BildBußgeldbescheid: wann tritt Verjährung ein?
    Begeht man als Fahrzeugführer im Straßenverkehr eine Ordnungswidrigkeit, so besteht noch etwas Hoffnung, dass diese nicht geahndet wird: Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr sind im Allgemeinen nach drei Monaten verjährt. Dies bedeutet, dass der Betroffene nach Ablauf dieser Zeit nicht mehr für sein Vergehen haftbar gemacht werden kann. Die gesetzliche ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.