Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteArzthaftungsrechtBonn 

Rechtsanwalt für Arzthaftungsrecht in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien


Seite 1 von 2:  1   2

Foto
Peter A. Aßmann   Am Hofgarten 5, 53113 Bonn
ASSMANN
Ihr Problem ist meine Aufgabe; Ihre Zufriedenheit mein Ziel!

Telefon: 0228/949160


Foto
Sabine Schweitzer   Bonner Talweg 71, 53113 Bonn
Kanzlei Schweitzer
Frau Rechtsanwältin Schweitzer ist als Fachanwältin für Medizinrecht seit vielen Jahren auf Patientenseite tätig und ver

Telefon: 0228/227788-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Eckart Völckers   Münsterplatz 26, 53111 Bonn
 

Telefon: 0228 659150


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Matthias Wöhlert   Sterntorbrücke 13, 53111 Bonn
 

Telefon: 0228 658010


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Norbert Böller   Lindenallee 11, 53173 Bonn
 

Telefon: 0228 93431-56


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Christoph Brüse   Rüngsdorfer Straße 24, 53173 Bonn
Loef, Brüse, Binder-Hübenthal Rechtsanwälte

Telefon: 0228 95697-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Andrea Maß   Herzogsfreudenweg 3a, 53125 Bonn
Maß & Maß Rechtsanwälte

Telefon: 0228 684489-0


Foto
Yvonne Kuhlmann, LL.M.   Markt 3 1A, 53111 Bonn
 

Telefon: 0228 / 18031946


Foto
Rita Lehmkühler-Schneider   Wilhelmstr. 40-42, 53111 Bonn
 

Telefon: 0228 / 926660


Foto
Uta von Lonski   Kreuzbergweg 17, 53115 Bonn
 

Telefon: 0228 / 217001



Seite 1 von 2:  1   2

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Arzthaftungsrecht

Erfolgreiche Rechtsvertretung im Medizinrecht. Fehlerhafte Legung eines Venen-Katheters (12.09.2013, 10:50)
Medizinrecht - Arzthaftungsrecht - Behandlungsfehler. LG Dortmund, Az. 4 O 55/11 Chronologie: Der Kläger litt unter erheblichen Oberbauchschmerzen und begab sich ins Krankenhaus der Beklagten, wo ein zentraler Venenkatheter ...

Zur Aufklärungspflicht des Arztes über Nebenwirkungen von Medikamenten (15.03.2005, 19:36)
Der u.a. für das Arzthaftungsrecht zuständige VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat über die Frage der Hinweispflicht des behandelnden Arztes über schwerwiegende Nebenwirkungen von verordneten Medikamenten entscheiden. ...

Neue Geschäftsführung bei Deutscher Hochdruckliga (20.06.2013, 12:10)
DHL-Vorstand bestellt Maximilian Broglie zum GeschäftsführerNeuer Geschäftsführer der Deutschen Hochdruckliga e.V. (DHL) ist Rechtsanwalt Maximilian Guido Broglie aus Wiesbaden. Der Fachanwalt für Medizin-und Sozialrecht ...

Forenbeiträge zu Arzthaftungsrecht

Verfassungsbeschwerde: ich hatte keine Vorsorge (09.09.2013, 12:26)
Dabei geht es nicht um eine jetzige Behandlung, sondern um die Ursache und das Diagnose-Stadium eines Lymphoms. Das sagt ja der Titel aus. Frühere Antworten bezogen sich auf die heutige Behandlung und nicht auf den Titel des ...

Morphium ohne Indikation (16.10.2006, 13:54)
Hallo, ich bin neu hier. Hatte meinen Beitrag schon einmal geschrieben, aber das hat nicht geklappt. Vielleicht habe ich ja etwas falsch gemacht. Nun hoffe ich das es klappt. meine Frage lautet wie folgt. Eine Frau 78 ...

Fehldiagnose Krebs - Folgen ? (27.03.2006, 22:12)
hallo zusammen ! ich habe mal ein paar fragen zu folgendem sachverhalt : nehmen wir mal an patient a ist seit ca 18 monaten bei arzt b in behandlung. grund der behandlung waren verschiedene symptome, die arzt b als angina ...

falsche Behandlung, weil Unkenntnis vom Arzt (04.10.2006, 09:58)
Moin zusammen. Vorab möchte ich sagen: Es handelt sich hier natürlich um einen fiktiven Fall. Die Diskussion sollte sich eigentlich auf: "Muss der Arzt sich vergewissern, dass seine Behandlungsmaßnahmen angemessen sind oder ...

Arzthaftung wegen medischer fehlern (04.11.2004, 17:51)
Hallo Ich suche ein Anwalt für ein fall wo bei der Geburt eines Kindes grobe Fehler begangen sind. Diese Fehler sind bestätigt worden durch ein unabhängiges Krankenhaus. Da gegen die versicherungs- Gesellschaft des ...

Urteile zu Arzthaftungsrecht

27 U 13/91 (10.07.1991)
Tritt bei bereits festgesetztem Operationstermin für eine Herzoperation eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes ein, führen aber die hierauf erfolgten Untersuchungen nicht zur Feststellung einer lebensbedrohlichen Situation, sondern lassen medikamentöse Einstellung bis zum Operationstermin als ausreichend erscheinen, so ist eine Vorverlegung des Opera...

5 U 80/97 (22.10.1997)
Wird bei einem 54 jährigen Patienten bei einem PSA-Wert von 19,2 ng/ml eine transperineale Prostatastanzbiopsie mit negativem Befund durchgeführt, so ist die Unterlassung einer Sonografie und die Wiederbestellung des Patienten erst nach 3 Monaten jedenfalls kein grober Behandlungsfehler. Die Unsächlichkeit eventueller Fehler für den rund 3 Jahre später eing...

9 U 19/00 (30.08.2000)
1. Ist ein grober ärztlicher Behandlungsfehler festgestellt, greifen für den Patienten bei der haftungsbegründenden Kausalität Beweiserleichterungen bis zur Kausalitätsvermutung ein. 2. Für einen groben Behandlungsfehler genügt nicht schon ein Versagen, wie es einem hinreichend befähigten und allgemein verantwortungsbewussten Arzt zwar zum Verschulden gerei...