Rechtsanwalt für Wegerecht in Bochum

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bochum (© reeel / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bochum (© reeel / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Wegerecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Kurt Mittag persönlich in der Gegend um Bochum

Anemonenweg 10 a
44894 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 532339
Telefax: 0234 9536647

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Wegerecht
  • Bild Garagenzufahrt auf Nachbars Grundstück mit Hindernissen (11.12.2013, 12:28)
    Karlsruhe (jur). Ist eine Garage mit Zustimmung des Nachbarn teilweise auch über dessen Grundstück gebaut, ist damit noch lange nicht auch die Nutzung der Garagenzufahrt erlaubt. Denn ist im Grundbuch lediglich der Garagenüberbau festgelegt, gehört dazu noch nicht das Wegerecht für die ebenfalls zum Teil über das Grundstück verlaufende Garagenzufahrt, ...
  • Bild Dr. Wolfgang Bier zum neuen Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht gewählt (14.11.2011, 09:48)
    Mit Wirkung vom heutigen Tag wurde der Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Wolfgang Bier zum Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht ernannt. Herr Dr. Bier wurde 1955 in Koblenz geboren. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung begann er im März 1984 seine richterliche Tätigkeit am Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße. Es folgten eine mehrjährige ...
  • Bild BGH: Vergabe von Stromnetzkonzessionen durch die Gemeinden (18.12.2013, 16:27)
    Gemeinden müssen den Konzessionär für ihr Stromnetz in einem diskriminierungsfreien und transparenten Verfahren auswählen. Das gilt auch im Fall der Übertragung an einen Eigenbetrieb. Das hat der Kartellsenat des Bundesgerichtshofs in zwei heute verkündeten Urteilen entschieden. Die Parteien streiten über Ansprüche auf Übereignung der Stromversorgungsnetze in schleswig-holsteinischen Gemeinden. Aufgrund Ende ...

Forenbeiträge zum Wegerecht
  • Bild darf ein Eigentümer immer über seinen eigenen Grund und Boden verfügen (17.03.2009, 10:44)
    Gerne wollte ich folgender Fall an Ihnen vorlegen. Ein Käufer kauft sich eine Schule als Privatwohnung. Die dazu gehörende Grundstücksfläche wird selbstverständlich mit veräußert. Der Verkäufer ist eine obere Behörde, und hat von die untere Behörde zustimmung bekommen das Grundstück mit die Schule zu verkaufen an Privat. Nebenan liegt aber die ...
  • Bild Wegerecht (26.11.2011, 10:30)
    Im Innestadtbereich teilen sich 3 Mietshaeuser mit dahinter liegenden Garagen eine Tordurchfahrt. Die Durchfahrt gehoert zum mittleren Haus und wird seit nahezu 100 Jahren von den rechts und links benachbarten Haeusern gegen ein monatliches Entgelt von ca. zueletzt 70 Euro genutzt. Ein entsprechender Vertrag lief vor ca 4 Jahren aus; ...
  • Bild Wegerecht einklagbar? (26.11.2006, 10:16)
    Guten Tag! Gegeben sei folgendes Beispiel: Gründstücksbesitzer A besitzt ein Grundstück, über das Grundstücksbesitzer B gehen bzw. fahren muss, um zu seinem Grundstück zu gelangen. Weder im Grundbuch von Gründstücksbesitzer A noch in dem von Gründstücksbesitzer B ist ein Wege- bzw. Überfahrtsrecht eingetragen. Gründstücksbesitzer B verlangt nun von A, dass er ihm ...
  • Bild Fahr und Wegerecht (11.01.2012, 13:00)
    Hallo, mal angenommen A hat vor ca. 20 Jahren eine Doppelhaushälfte erworben. Das Grundstück wurde geteilt und B hat ein personenbezogenes Fahr und Wegerecht bekommen da keine Zufahrt zur Strasse besteht, aber B kann über eine Treppe zur Strasse gelangen. B hat kein Auto oder Führerschein. A parkt sein Auto auf ...
  • Bild Wegerecht (02.06.2008, 14:56)
    Hallo weiß irgendjemand wie breit der Weg, für ein im Grundbuch eingetragenen Wege-, Fahr-und Leitugsrecht sein muß, wenn keine Angaben über die Breite des Weges eingetragen ist.

Urteile zum Wegerecht
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 1 LC 170/04 (03.05.2006)
    Gegenstand einer vertraglichen Regelung zwischen einer Gemeinde und einem Grundstückseigentümer kann - unabhängig von ihrer privat- oder öffentlich-rechtlichen Ausgestaltung - auch eine von den einschlägigen Bebauungsplänen abweichende, aufgelockertere Bebauung sein. Die Beurteilung der Angemessenheit der in einem städtebaulichen Vertrag vereinbarten Leistu...
  • Bild OLG-DUESSELDORF, 4 U 20/02 (01.10.2002)
    Der Berechtigte, dem durch eine Grunddienstbarkeit das Recht eingeräumt ist, über das Nachbargrundstück zur nächsten Straße zu gehen und zu fahren, hat es hinzunehmen, dass der Nachbar zur erforderlichen Absicherung seines Betriebs sein Grundstück einzäunt, sofern der Nachbar dem Berechtigten Schlüssel für die nachts geschlossenen Tore zur Straße und zum Gru...
  • Bild OVG-RHEINLAND-PFALZ, 6 A 10310/03.OVG (10.06.2003)
    Vor dem In-Kraft-Treten des Flurbereinigungsgesetzes konnten im Rahmen eines Verfahrens nach der Reichsumlegungsordnung Wege für den öffentlichen Verkehr ausgewiesen und damit gewidmet werden (im Anschluss an Urteil des 1. Senats vom 18. Juni 1970 (AS 11, 386 [388]). Straßen, die nicht durch die Landesverordnung über die Einstufung von Landes- und Kreisstra...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.