Rechtsanwalt in Bochum: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bochum: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bochum (© reeel / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bochum (© reeel / Fotolia.com)

Das Verkehrsrecht ist eine breitgefächerte und z.T. diffizile Rechtsmaterie. Das Verkehrsrecht umfasst nicht nur das Zivilrecht, sondern auch das öffentliche Recht und Strafrecht. Es ist ein Teil des Verkehrswesens und befasst sich mit sämtlichen Problemen und Situationen, die im Verkehr aufkommen können. Für fast jeden Menschen spielt das Verkehrsrecht eine wichtige Rolle, denn als Verkehrsteilnehmer ist man zumeist jeden Tag mit ihm konfrontiert.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Gabriela Mattschas-Jarass kompetent vor Ort in Bochum
Gabriela Mattschas-Jarass Rechtsanwältin
Anrndtstr. 19
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 472737
Telefax: 0234 3600277

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Verkehrsrecht vertritt Sie Kanzlei Tings & Kauder Rechtsanwälte und Fachanwälte jederzeit im Ort Bochum
Tings & Kauder Rechtsanwälte und Fachanwälte
Hue Str. 18
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 97616263
Telefax: 0234 97616264

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfällen im Verkehrsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Sören Machleb gern im Ort Bochum
Anwaltskanzlei Machleb
Kortumstraße 15
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 7927200
Telefax: 0234 79422702

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfällen zum Verkehrsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Peter Trettin jederzeit in Bochum

Ückendorfer Straße 90
44866 Bochum
Deutschland

Telefon: 0201 94629930
Telefax: 0201 94629931

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Juristische Beratung im Rechtsbereich Verkehrsrecht gibt gern Frau Rechtsanwältin Anja Bleck-Kentgens mit Anwaltskanzlei in Bochum

Wittener Straße 242
44803 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 961670
Telefax: 0234 9616730

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Marion Meichsner unterstützt Mandanten zum Anwaltsbereich Verkehrsrecht jederzeit gern in Bochum

Höntroper Str. 66 a
44869 Bochum
Deutschland

Telefon: 02327 7848477756
Telefax: 02327 72589

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Wolf von Essen berät Mandanten zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht jederzeit gern im Umland von Bochum

Kurt-Schumacher-Str. 11-12
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 686866
Telefax: 0234 686869

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Gebiet Verkehrsrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt Knuth Meyer-Soltau mit Kanzleisitz in Bochum

Große Beckstr. 3
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 14778
Telefax: 0234 68729681

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Rechtsbereich Verkehrsrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Maik Schütrumpf mit Kanzlei in Bochum

Untere Marktstr. 3
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 41747820
Telefax: 0234 41747823

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Verkehrsrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Rainer Dördelmann gern im Ort Bochum

Voedestr. 40
44866 Bochum
Deutschland

Telefon: 02327 85085
Telefax: 02327 85733

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Verkehrsrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. LL.M. Rainer Heß (Fachanwalt für Verkehrsrecht) mit Anwaltskanzlei in Bochum
c/o RAe Dr. Eick & Partner GbR
Massenbergstr. 17
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 325940
Telefax: 0234 3259429

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten im Verkehrsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Peter Jürgensen persönlich vor Ort in Bochum

Im Haarmannsbusch 116 f
44797 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 61037493

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Emde mit Anwaltsbüro in Bochum vertritt Mandanten engagiert bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Schwerpunkt Verkehrsrecht
c/o RAe Burkhard-Neuhaus & Kollegen
Westring 23
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 961370
Telefax: 0234 9613749

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Gebiet Verkehrsrecht erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Sofia Giltiridou mit Rechtsanwaltskanzlei in Bochum

Wittener Str. 80
44789 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 5297374
Telefax: 0234 5296173

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Verkehrsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Karl Eickmann gern vor Ort in Bochum

Wittener Str. 45
44789 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 3152223

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Wolfgang Tings (Fachanwalt für Verkehrsrecht) in Bochum unterstützt Mandanten fachkundig bei Rechtsfällen im Schwerpunkt Verkehrsrecht
Tings & Kauder Rechtsanwälte
Huestr. 18
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 97616263
Telefax: 0234 97616264

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Werner Ellrich (Fachanwalt für Verkehrsrecht) bietet anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Verkehrsrecht kompetent vor Ort in Bochum

Grabenstr. 38-42
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 6406400
Telefax: 0234 6406401

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Schäfer bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Verkehrsrecht jederzeit gern in Bochum

Hattinger Str. 357
44795 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 6894974
Telefax: 0234 6894975

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Verkehrsrecht gibt kompetent Frau Rechtsanwältin Martina Baars-Böttcher (Fachanwältin für Verkehrsrecht) mit Anwaltskanzlei in Bochum

Wattenscheider Hellweg 143
44867 Bochum
Deutschland

Telefon: 02327 957143
Telefax: 02327 953797

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Lars Henrik Behrens mit Niederlassung in Bochum berät als Rechtsanwalt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfällen im Rechtsbereich Verkehrsrecht

Massenbergstr. 11
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 9648440
Telefax: 0234 6407740

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Kirsten Bäumer aus Bochum hilft als Anwalt Mandanten aktiv bei Rechtsfragen im Schwerpunkt Verkehrsrecht

Kolkmannskamp 6
44879 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 472948
Telefax: 0234 470976

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Martin Niemeyer in Bochum berät Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsthemen im Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Westring 23
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 961370
Telefax: 0234 9613749

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Bochum

Vom Knöllchen hin zur MPU - Konflikte mit dem Verkehrsrecht sind vielfältig

Rechtsanwalt in Bochum: Verkehrsrecht (© Andreas F. - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Bochum: Verkehrsrecht
(© Andreas F. - Fotolia.com)

Mit dem Verkehrsrecht zu kollidieren, das betrifft Autofahrer, Motorradfahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger gleichermaßen. Bei dem rechtlichen Problem kann es sich um eine "Kleinigkeit" handeln wie einem Bußgeld aufgrund einer Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit oder um ein Knöllchen. Aber auch größeren Schwierigkeiten wie den Folgen eines Verkehrsunfalls, einer Fahrerlaubnisentziehung oder gar der Anordnung einer MPU sieht sich so mancher ausgesetzt. Ist man mit dem Verkehrsrecht kollidiert, dann sollte man unbedingt einen Anwalt aufsuchen. Denn wird beispielswiese eine MPU angeordnet, dann kann ein kompletter Entzug der Fahrerlaubnis die Existenz bedrohen. Es besteht damit ein dringender Handlungsbedarf. Doch auch wenn nach einem Unfall sich die Versicherung weigert zu zahlen, kann dies schwere finanzielle Folgen haben. Juristischer Rat und Unterstützung sind auch in diesem Fall unbedingt empfohlen.

Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht berät nicht bloß, sondern vertritt seinen Mandanten überdies in vollem Umfang

Egal wie gravierend das rechtliche Problem ist, man sollte nicht zögern, einen Rechtsanwalt um Rat zu fragen. In Bochum sind etliche Rechtsanwälte für Verkehrsrecht zu finden. Der Anwalt für Verkehrsrecht aus Bochum besitzt umfassende Kenntnisse im Verkehrszivilrecht und Verkehrsstrafrecht. Natürlich ist er auch bestens mit der Straßenverkehrsordnung und dem Bußgeldkatalog vertraut. Der Anwalt in Bochum zum Verkehrsrecht wird seinen Mandanten nicht nur bei sämtlichen Fragen bezüglich dem Führerschein, der Probezeit, Punkte in Flensburg und der Umweltplakette Auskunft geben. Er wird natürlich seinen Klienten auch rechtlich vertreten. Es spielt dabei keine Rolle, ob es um ein eher geringfügigeres Problem geht wie die Anfechtung eines Strafzettels oder ob ein Verfahren aufgrund von Fahrerflucht im Raum steht. Auch wenn es darum geht, mit der Versicherung zu verhandeln, wird der Anwalt tätig werden. Nicht gerade selten weigern sich Versicherungen beispielsweise Schmerzensgeld zu zahlen. Oder die Versicherung weigert sich den Schaden, der durch einen Wildunfall verursacht wurde, zu regulieren. Ist man mit einem solchen Problem konfrontiert, dann kann ein Rechtsanwalt weiterhelfen. In einigen Fällen genügt bereits ein Schreiben des Rechtsanwalts, um die Angelegenheit zu bereinigen. Er wird alles ihm mögliche unternehmen, um die Rechte seines Mandanten durchzusetzen.


News zum Verkehrsrecht
  • Bild Fahrer eines stehenden Fahrzeugs haftet bei Unfall nicht (05.02.2013, 15:12)
    Saarbrücken/Berlin (DAV). Auch beim Parken können Unfälle geschehen, genauer gesagt: beim Ausparken. Den Fahrer eines stehenden Autos trifft dann aber keine Schuld, da er nicht gegen seine Verkehrspflichten verstößt. Er haftet somit auch nicht für den Schaden. So entschied das Landgericht Saarbrücken. Dies hat das Landgericht Saarbrücken am 19. Oktober ...
  • Bild Falsche Kilometerangabe beim Gebrauchtwagen ist Grund für Rücktritt vom Kaufvertrag (11.12.2007, 18:17)
    Rostock/Berlin (DAV). Wird beim Kauf eines Gebrauchtwagens der Kilometerstand in den Kaufvertrag mit aufgenommen, ist damit die Laufleistung durch den Verkäufer garantiert, sofern er nichts anderes erklärt. Stellt sich die Laufleistung später als falsch heraus, kann der Kaufvertrag rückgängig gemacht werden. So das Urteil des Oberlandesgerichts Rostock vom 11. Juli ...
  • Bild Arbeitskreis II: Quotenbildung nach dem VVG (29.01.2009, 14:36)
    Goslar/Berlin (DAV). Früher galt der Grundsatz: Wer als Versicherter einen Versicherungsfall herbeiführt oder Obliegenheiten verletzt, erhält bei „grob fahrlässigem“ Handeln keine Versicherungsleistung. Nach dem neuen Versicherungsvertragsgesetz (VVG) gilt im Falle der groben Fahrlässigkeit nicht mehr das alte „Alles-oder-nichts-Prinzip": „Der Versicherer darf lediglich die Leistung kürzen, d. h. der Versicherte erhält ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild Feste Blitzer und deren Genauigkeit... (26.09.2004, 17:38)
    Hallo zusammen! Ich habe vor einigen Tagen einen brief von der Polizei in Magdeburg erhalten. Mir wird vorgeworfen, am 20.07.2004 nachts um 02:01 auf der A9 bei kilometer 100,2 die zulässige Höchstgeschwindigleit von 80km/h um 37km/h überschritten zu haben. Festgestellte Geschwindigkeit abzgl. Toleranz 117km/h. Als Beweismittel haben sie ein Foto geschickt, welches mich ...
  • Bild Nötigung und dann MPU (20.10.2012, 07:41)
    Hallo Gemeinde, bisher war ich immer als Gastleser in diesem Forum unterwegs. Jetzt hätte ich selber mal eine Frage. Hier der angenommene Fall Ausgangssituation: Wenn eine Person seit ca. 12 Jahren nicht im Strassenverkehr auffällig war. Keine Einträge im Zentral Register und keine Punkte in Flensburg hat. Angenommener Vorfall: Er soll jemanden im Strassenverkehr genötigt haben. ...
  • Bild Alles über Mittelspurschleicher (13.04.2010, 23:23)
    Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich nun schon mit Mittelspurschleichern. Leider gibt es bei jurisweb und beck-online keine Artikel und großartige Urteile. Auch die Lehrbücher und Kommentare, die mir bisher in die Finger gekommen sind waren nur wenig aufschlussreich. Die Fragen häufen sich in meinem Kopf. Ich werde aber mein ...
  • Bild Ohne Umweltplakette? Kein Punkt mehr (03.05.2010, 13:58)
    Der Punkt in Flensburg bei Fahren in eine Umweltzone ohne Plakette soll wegfallen. Dazu soll das Bußgeld von 40 auf 35 € gesenkt werden. http://www.juraforum.de/verkehrsrecht/punkte-strafe-bei-umweltzonen-verstoss-soll-fallen-318407# Wie ich finde ein längst überfälliger Schritt. Denn es handelt sich nicht um ein verkehrsgefährdendes Verhalten.
  • Bild MPU wegen Körperverletzung unter Alkohol? (28.02.2010, 18:08)
    Mal angenommen jemand hat eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wegen eines Rollers , was aber zurückgestellt wurde. 2 Jahre später bekam derjenige 2 Anzeigen wegen Körperverletzung und eine davon wurde mit Alkohol begangen. Dieser hatte aber nochnie vorher eine Straftat wegen Alkohol oder Drogen begangen vorallem nicht im Verkehr , muss ...

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 8 SB 3119/08 (23.07.2010)
    1. Die Versorgungsmedizin-Verordnung (VersMedV) ist insoweit nichtig, als in der Anlage zu § 2 der Verordnung (Versorgungsmedizinische Grundsätze) Regelungen zu den Nachteilsausgleichen nach dem SGB IX enthalten sind (Fortführung der Senatsrechtsprechung, Urt. v. 14.08.2009 - L 8 SB 1691/08). 2. Rechtsgrundlage des von der Versorgungsverwaltung einzutragen...
  • Bild OVG-SACHSEN-ANHALT, 3 M 591/08 (12.12.2008)
    1. Die Vorschrift des § 60 VwGO ist bei Versäumung richterlicher Fristen weder unmittelbar noch analog anwendbar. 2. Zur Abgabe einer Prozesserklärung wegen Erledigung des Rechtsstreits ist eine richterliche Frist von 1 Woche nicht zu kurz bemessen, wenn sich dies nach den Gesamtumständen des Einzelfalles als ausreichend erweist....
  • Bild OLG-DUESSELDORF, IV-2 Ss (OWi) 134/06 - (OWi) 70/06 III (05.10.2006)
    Leitsatz StVO § 23 Abs. 1a Das bloße Aufheben oder Umlagern eines Mobiltelefons während der Fahrt erfüllt nicht den Tatbestand der verbotswidrigen Benutzung eines Mobiltelefons nach § 23 Abs. 1a StVO (im Anschluss an OLG Köln NJW 2005, 3366 = NStZ 2006, 248 = NZV 2005, 547). OLG Düsseldorf, 3. Senat für Bußgeldsachen Beschluss vom 5. Oktober 2006 - IV-2 ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildWie kann man seinen Führerschein umschreiben lassen?
    Hat man seinen Führerschein erworben, so möchte man dieses Dokument in seiner jetzigen Form sein Leben lang behalten. Theoretisch ist das auch möglich, denn eine generelle Pflicht zum Umschreiben eines Führerscheines besteht nicht. Es gibt jedoch Situationen, in denen es notwendig ist, seinen Führerschein umschreiben zu lassen ...
  • BildGilt ein Werktags-Halteverbot auch am Samstag?
    Häufig finden Autofahrer Halteverbotsschilder vor, bei denen von „Werktagen“ die Rede ist. Was bedeutet das? Wie ist das bei Geschwindigkeitsbegrenzungen? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Gerade in Großstädten gestaltet sich das Halten oder Parken oft schwierig. Das gilt vor allem dann, wenn man samstags mit ...
  • BildAtemalkoholmessgerät: muss man bei einer Alkoholkontrolle pusten?
    Es ist hinreichend bekannt, dass die Polizei Alkoholkontrollen durchführt. Meist finden diese an Wochenenden statt, wenn die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass sich so manch einer trotz einer durchzechten Nacht noch an das Steuer seines Autos setzt. Es stellt sich allerdings die Frage, ob man der Aufforderung der Polizei ...
  • BildAutobahn: darf man andere Autos ausbremsen?
    Je mehr Autos sich auf den Straßen befinden, desto größer ist die Gefahr, dass etwas passiert. Unfälle sind leider manchmal unvermeidlich, doch es gibt einige Verkehrsteilnehmer, die durch ihr Verhalten im Straßenverkehr gefährliche Situationen provozieren und sich und andere dadurch erheblich in Gefahr bringen. Drängeln auf der Autobahn, ...
  • BildDrängler auf der Autobahn ausbremsen - ist das erlaubt?
    Autofahrer, die Drängler oder andere Teilnehmer am Straßenverkehr ausbremsen, machen sich dadurch unter Umständen strafbar. Wann das genau der Fall ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Viele Autofahrer haben schon erlebt, dass sie sich beim Fahren auf der Autobahn von dem hinter ihnen fahrenden Fahrzeug bedrängt ...
  • BildKraftfahrzeugbrief: Wer ist Eigentümer vom Kfz?
    Kauft man ein Fahrzeug, so erhält man dazu einen Kraftfahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)sowie einen Kraftfahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) Während ersterer während jeder Fahrt vom Fahrer mitzuführen und bei Bedarf vorzuzeigen ist, wird letzterer in der Regel Zuhause an einem sichern Ort aufbewahrt. „Sicher“ deswegen, weil allgemein die Annahme ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.