Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtBochum 

Rechtsanwalt in Bochum: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bochum: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 3:  1   2   3

Logo
Neubauer ■ Wahnfried   Bongardstr. 23, 44787 Bochum 
Rechtsanwälte am Bongard-Boulevard Bochum
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: (0234) 92 66 73 12


Foto
Jutta Kassing   Alleestr. 24, 44793 Bochum
Rechtsanwältin Jutta Kassing
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: (0234) 1 50 07


Logo
Anwaltsbüro Bode, Dornieden & Partner/-Innen   Alleestr. 24, 44793 Bochum 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: (0234) 1 50 07



Foto
Michael Zimmermann   Viktoriastr. 10, 44787 Bochum
Rechtsanwalt Michael Zimmermann
Fachanwalt für Familienrecht

Telefon: 0234-369280


Foto
Ralf Adam   Hattinger Str. 229, 44795 Bochum
Adam & Adam
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0234/34489


Logo
Tings & Kauder, Rechtsanwälte und Fachanwälte   Huestraße 18, 44787 Bochum 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: (0234) 97 61 62 63


Foto
Sören Machleb   Kortumstraße 15, 44787 Bochum
Anwaltskanzlei Machleb
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0234 - 79 27 200


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Sabrina Klaesberg   Westring 23, 44787 Bochum
Burkhard-Neuhaus & Kollegen Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0234 96137-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Kira Gammersbach   Hofsteder Straße 174, 44809 Bochum
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0234 3383936


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Volker Wahlers   Bergstraße 115, 44791 Bochum
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0234 582571



Seite 1 von 3:  1   2   3

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Familienrecht in Bochum

Jede dritte Ehe in Deutschland wird durch Scheidung aufgelöst. Im Jahr 2012 wurden in Deutschland rund 179,100 Ehen geschieden. Die offizielle Scheidung der Ehegatten ist die letzte Konsequenz einer Ehe, die im rechtlichen Sinne als gescheitert gilt. Damit eine Scheidung erfolgen kann, müssen die Eheleute ein Trennungsjahr einhalten. Außer es liegt ein Härtefall vor. Der familienrechtliche Begriff "Trennungsjahr" bedeutet, dass, selbst wenn die Ehescheidung von beiden Ehepartnern gewollt ist, diese nichtsdestoweniger ein Jahr getrennt leben müssen. Für Ehescheidungen zuständig ist ausschließlich das Familiengericht. Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Es ist auch zuständig für Entscheidungen bezüglich Sorgerecht und Unterhalt etc.


Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Familienrecht

Neues Familienrecht und Existenzgründung für Mediatoren (13.01.2011, 09:00)
Im April/Mai 2011 bietet das Zentrum für Weiterbildung zwei Workshops in Kooperation mit der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften an.Der Workshop „Neues Familienrecht“ richtet sich an Mitarbeiter/-innen von Jugendämtern ...

Der Weg zur nervenschonendsten und kostengünstigsten Scheidung (03.02.2009, 14:41)
Einen Antrag auf Scheidung der Ehe sollte am besten erst gestellt werden, wenn alles regelt ist. Im Rahmen einer sog. Scheidungsvereinbarung werden die Folgen der Scheidung gütlich festgelegt. Sie wird daher auch ...

Keine Aufrechnung gegen übergegangene Unterhaltsforderungen (10.05.2013, 08:53)
Der Bundesgerichtshof hat die Rechtsfrage entschieden, ob ein Unterhaltsschuldner befugt ist, gegen die auf Sozialleistungsträger übergegangenen Unterhaltsansprüche mit privaten Forderungen gegen den Unterhaltsgläubiger ...

Forenbeiträge zu Familienrecht

was kann man tun? (12.05.2011, 13:46)
Hallo, was genau kann man machen, wenn man Jahre lang vom leiblichen Vater der in Österreich lebt, persönlich wie telefonisch, beleidigt, beschimpft und runtergemacht wird und dadurch einen leicht Psychischen Schaden davon ...

Härtefallscheidung ... (20.10.2006, 02:22)
... wenn beide Partner damit einverstanden sind. Ohne große Fragen, ohne große Verhandlung. Beide sagen ja und Ende. Ist das möglich ?? Gruß iso und Danke für evtl. Atworten ...

Wohnung von Personenmehrheit nur durch einen Beteilgten gekündigt (18.06.2007, 10:50)
Normaler Weise muss ja ein Mietvertrag bei Personenmehrheit im Haushalt auch von allen Mietern schriftlich gekündigt werden (mit Unterschriften der betreffenden Personen, die im Mietvertrag eingetragen sind). Angenommen, dass ...

Darf JUGENDAMT Kind einfach wegnehmen ? (09.11.2013, 11:17)
Hallo, Aus verzweiflung wende ich mich hier an euch . Vor etwa einem Jahr zeigte mein Sohn mittlerweile fast 6 Jahre alt sehr komisch auffäliges verhalten. Er war nicht zu bändigen und für sein alter sehr agressiv und machte ...

Frau erwartet Kind von einem Anderen - droht dem Ehemann jetzt Abschiebung? (12.09.2007, 08:13)
Folgender fiktiver Fall: Herr S., ein Türke, der auf Grund seiner Heirat mit Frau S., einer Deutschen, eine zunächst - wegen der Familienzusammenführung - auf zwei Jahre befristete Aufenthaltserlaubnis für Deutschland besitz, ...

Urteile zu Familienrecht

20 W 179/12 (27.12.2012)
Haben Ehegatten nach einer Rechtswahl gemäß Art. 10 Abs. 2 EGBGB in Anwendung ausländischen Rechts zunächst unterschiedliche Familiennamen geführt, so können sie nach dem Statutenwechsel des Ehegatten mit bisher ausländischer Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung gemäß § 1355 BGB wirksam einen gemeinsamen Ehenamen bestimmen....

13 UF 45/11 (24.05.2011)
§ 2 Abs. 2 Nr. 3 VersAusglG: Keine Einbeziehung eines Anrechts aus einer privaten nicht unter das Altersvorsorgeverträge Zertifizierungsgesetzes unterfallenden privaten Rentenversicherung nach Ausübung des Kapitalwahlrechts....

25 WF 28/97 (07.03.1997)
1. Das Beschwerdegericht kann die einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung nach § 769 ZPO nur bei Ermessensfehlgebrauch oder sonstiger greifbarer Gesetzeswidrigkeit abändern. 2. Greifbare Gesetzeswidrigkeit liegt vor, wenn das Erstgericht die Zwangsvollstreckung aus einer einstweiligen Anordnung über Trennungsunterhalt einstweilen einstellt, weil de...

Rechtsanwalt in Bochum: Familienrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum