Rechtsanwalt für Zwangsvollstreckungsrecht in Bielefeld

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bielefeld (© marcel1214 - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Bielefeld (© marcel1214 - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Dr. Peter Brandt berät Mandanten zum Bereich Zwangsvollstreckungsrecht ohne große Wartezeiten vor Ort in Bielefeld

Hauptstr. 185 a
33647 Bielefeld
Deutschland

Telefon: 0521 5575157
Telefax: 0521 5575156

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Ralf Bockelmann mit Anwaltskanzlei in Bielefeld hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachkundig juristischen Themen im Schwerpunkt Zwangsvollstreckungsrecht

Johannisstr. 1
33611 Bielefeld
Deutschland

Telefon: 0521 982030
Telefax: 0521 9820333

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • Bild Zypries: Reform muss Rechtsstaatlichkeit sichern und Justiz bürgernäher machen (30.06.2005, 14:52)
    BERLIN. In der Debatte über die sogenannte „Große Justizreform“ fordert Bundesjustizministerin Brigitte Zypries, die Abläufe in der Justiz so zu reformieren, dass Bürgerinnen und Bürger ebenso wie die in und mit der Justiz Arbeitenden Verbesserungen unmittelbar spüren. „Zügige Rechtsgewährung ist ein Markenzeichen des Rechtsstaats, sie sichert den Rechtsfrieden in der ...
  • Bild Fernstudium Rechtsfachwirt/in oder Notarfachwirt/in: Noch freie Plätze für Oktober 2013 (09.08.2013, 13:10)
    Das dreisemestrige Fernstudium Rechtsfachwirt/in am Fernstudieninstitut der Beuth Hochschule für Technik Berlin absolvieren jedes Jahr über 100 Teilnehmer/innen aus dem gesamten Bundesgebiet. Sie erhalten für die Praxis notwendiges Wissen und aktuelle Kenntnisse über Gesetzesänderungen – wie das zweite Kostenrechtsmodernisierungsgesetz (2. KostRMoG, in Kraft getreten am 1. August 2013) und das ...
  • Bild Busemann: "Schlechte Zeiten für Mietnomaden und Zahlungsverweigerer" (17.06.2008, 09:09)
    Bundesrat verabschiedet Gesetzentwurf zur Zwangsvollstreckung BERLIN/HANNOVER. Als "gute Nachricht für Handwerker, andere Gewerbetreibende und ehrliche Schuldner" hat der Niedersächsische Justizminister Bernd Busemann die Verabschiedung des Gesetzentwurfs zur Neuregelung der Zwangsvollstreckung im Deutschen Bundesrat am 13.06.2008 bezeichnet. "Für Mietnomaden und andere Zahlungsunwillige wird es künftig schwerer werden, ihre unredlichen Absichten zu verwirklichen", ...

Forenbeiträge zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • Bild Prüfung Rechtmäßigkeit MB bei ZV? (10.01.2012, 23:27)
    Muss ein fiktiver Richter die Rechtmäßigkeit einer durch Mahnbescheid titulierten Forderung im Zwangsvollstreckungsverfahrens prüfen? Ich dachte bisher immer, dass es lediglich um die Vollstreckung geht im ZV-Verfahren.
  • Bild Ordnungsgeld / - haft trotz Entschuldigung? (22.03.2011, 22:00)
    Hallo, Nehmen wir an, jmd. wäre am AG als Zeuge geladen, war aber zum Termin wg. Krankheit verhindert. Dies teilte er dem AG nach Termin mit. Er könne da ohne Krankenversicherung, kein Attest vorlegen, wolle aber die Zeugenauusage falls nötig nachholen. Da es um eine ziemlich harmlose Sache ging, wurde auf seine Zeugenaussage verzichtet. Daß ...
  • Bild KfZ Gutachten deckt Schaden nicht ab (30.05.2012, 11:00)
    Nehmen wir mal an 2 PKW geraten aneinander. Fahrzeug A nimmt Fahrzeug B die Vorfahrt, die Schuldfrage ist klar. An Fahrzeug B wird die Türe eingedrückt und den Lackspuren und Schrammen folgend auch der Kotflügel. Letzterer ist jedoch aus Kunststoff und formt sich wieder vollständig zurück. An den großflächigen Rissen ...
  • Bild Fragen zu Mahnbescheid (21.08.2013, 11:54)
    Hallo zusammen, mal angenommen man würde einen Mahnbescheid wegen nicht zurückgezahlter Kaution eines Mietgegenstandes erlassen wollen - eine Rechnung inkl. Mahnung wäre natürlich vorausgegangen. Wäre dies eine Forderung, der eine Leistung vorausgegangen ist, die bereits erbracht wurde oder ist hier keine Leistung notwendig? (Was muss angekreuzt werden?) In welche Katalognummer würde man so ...
  • Bild Einige Fragen zum Verhandlungsablauf (14.11.2012, 16:56)
    1)Zwischen Kläger und Beklagten wurden zweimal eine Güteverhandlung angesetzt, bei der der Kläger nicht erschien, sondern nur sein Anwalt, obwohl der Richter auch das persönliche Erscheinen des Klägers anordnete. Bei der zweiten Güteverhandlung brachte der Anwalt des Klägers ein Attest des Klägers mit. Da es dem Beklagten wichtig erschien, dem Kläger selbst ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • BildWie kann ich ein Sparbuch pfänden?
    Manch ein Girokontobesitzer vertritt die Auffassung, dass er sich vorsorglich auch noch ein Sparbuch anlegen sollte, denn falls sein Girokonto einmal gepfändet werden sollte, bliebe ihm ja immer noch das Sparguthaben. Wodurch sich das Gerücht, dass Sparbücher unpfändbar seien, so hartnäckig hält, ist unklar. Fest steht jedoch, dass ...
  • BildWie hoch ist das pfändungsfreie Einkommen in Deutschland?
    Das Einkommen eines Arbeitnehmers darf nicht in unbegrenzter Höhe gepfändet werden. In welcher Höhe dies zulässig ist und was der Gläubiger beachten muss, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Weshalb gibt es ein pfändungsfreies Einkommen? Das Arbeitseinkommen von deutschen Arbeitnehmern darf lediglich in Höhe ...
  • BildPfändung von Urlaubsgeld: darf eine Sonderzahlung gepfändet werden?
    Jeder Arbeitnehmer freut sich sehr, wenn er von seinem Chef Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld bekommt. Bei manchen mischt sich diese Freude jedoch mit Sorge: Arbeitnehmer, den Lohn einer Pfändung unterliegt, fürchten, dass ihnen von diesem finanziellen Segen nichts bleibt, da dieser zusammen mit dem Gehalt gepfändet wird. Ist diese ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.