Rechtsanwalt für Zwangsvollstreckungsrecht in Bielefeld

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bielefeld (© marcel1214 - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Bielefeld (© marcel1214 - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Dr. Ralf Bockelmann berät zum Bereich Zwangsvollstreckungsrecht kompetent im Umkreis von Bielefeld

Johannisstr. 1
33611 Bielefeld
Deutschland

Telefon: 0521 982030
Telefax: 0521 9820333

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Zwangsvollstreckungsrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Dr. Peter Brandt mit Büro in Bielefeld

Hauptstr. 185 a
33647 Bielefeld
Deutschland

Telefon: 0521 5575157
Telefax: 0521 5575156

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • Bild Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Rolf Lackmann geht in den Ruhestand (02.05.2012, 15:14)
    Mit Ablauf des 30. April 2012 tritt der in Dortmund lebende Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht Hamm Rolf Lackmann in den Ruhestand. Johannes Keders, Präsident des Oberlandesgerichts Hamm, überreichte dem Vorsitzenden heute, am 27. April 2012, im Rahmen einer kleinen Feierstunde, an der auch viele Weggefährten der Justiz teilnahmen, die Urkunde ...
  • Bild Fernstudium Rechtsfachwirt/in oder Notarfachwirt/in: Noch freie Plätze für Oktober 2013 (09.08.2013, 13:10)
    Das dreisemestrige Fernstudium Rechtsfachwirt/in am Fernstudieninstitut der Beuth Hochschule für Technik Berlin absolvieren jedes Jahr über 100 Teilnehmer/innen aus dem gesamten Bundesgebiet. Sie erhalten für die Praxis notwendiges Wissen und aktuelle Kenntnisse über Gesetzesänderungen – wie das zweite Kostenrechtsmodernisierungsgesetz (2. KostRMoG, in Kraft getreten am 1. August 2013) und das ...
  • Bild Neue Professorin für Privatrecht: Panajotta Lakkis (02.11.2010, 12:00)
    Recht haben, Recht bekommen, Recht durchsetzen: Diese eingängige Formel bringt auf den Punkt, was Jura-Professorin Panajotta Lakkis ihren Studierenden beibringen will. Die 40-Jährige hat seit dem Sommersemester eine Professur für Privatrecht an der Universität Würzburg inne.Das Arbeitsgebiet von Panajotta Lakkis ist weit gefasst. Die Professorin beschäftigt sich unter anderem mit ...

Forenbeiträge zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • Bild Genossenschaftsanteile (04.04.2012, 17:21)
    Ehepaar A und B haben für Ihre Mietwohnung Genossenschaftsanteile kaufen müssen und zusätzlich weitere zeichenen MÜSSEN. B mußte leider die EV abgeben und erhielt nun vom Gläubiger eine Pfändungsschreiben das d. Gläubiger dieses Pfändungsschreiben an die Genossenschaft geschickt hat. 1. wenn man noch in der Wohnung wohnt, wird gepfändet? 2. In welcher Höhe werden die ...
  • Bild unwirksame Pfändung § 808 ZPO (25.10.2007, 17:17)
    Was kann man eigentlich machen, wenn eine Pfändung unwirksam ist, z.b. weil der GV sie nicht in Besitz genommen hat oder weil z.b. kein Titel vorlag. Erinnerung ist hier nicht zulässig, da kein Rechtschutzbedürfnis besteht eine unwirksame Maßnahme aufzuheben. Wie bekommt man dann den Gegenstand zurück. Muss man dann klagen nach ...
  • Bild Feststellungsantrag einschränken: Geht das? (18.08.2012, 02:48)
    Hallo Leute, ein fiktiver Kläger beantragt sinngemäß, festzustellen, dass zwischen den Parteien ein Mietverhältnis besteht und dieses nicht durch die fristlose Kündigung vom 01.01.2012 beendet wurde. Den Kläger erreicht zu einem späteren Zeitpunkt eine schriftsätzliche ordentliche (!) Kündigung zum 31.08.2012. Der Kläger geht davon aus, dass die Kündigung wirksam sein könnte. Der Kläger ...
  • Bild Einige Fragen zum Verhandlungsablauf (14.11.2012, 16:56)
    1)Zwischen Kläger und Beklagten wurden zweimal eine Güteverhandlung angesetzt, bei der der Kläger nicht erschien, sondern nur sein Anwalt, obwohl der Richter auch das persönliche Erscheinen des Klägers anordnete. Bei der zweiten Güteverhandlung brachte der Anwalt des Klägers ein Attest des Klägers mit. Da es dem Beklagten wichtig erschien, dem Kläger selbst ...
  • Bild Mietminderung während Nutzungsrecht/Entschädigung (17.02.2011, 13:36)
    Hallo, meines Wissens ist eine rückwirkende Mietminderung ohne vorherige Mängelanzeige nicht möglich. (536c BGB) Erst recht nicht während einer Nutzungsentschädigung nach Kündigung. Kenn jemand Urteile, die dies konkret bestätigen. Ich habe nur dies gefunden http://lexetius.com/2003,1677 , aber bin nicht sicher ob ich das richtig interpretiere. fiktive Eckdaten: Wohnung zum 31.5. gekündigt. Mieter erst am 31.08. Wohnung ...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • BildPfändung von Urlaubsgeld: darf eine Sonderzahlung gepfändet werden?
    Jeder Arbeitnehmer freut sich sehr, wenn er von seinem Chef Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld bekommt. Bei manchen mischt sich diese Freude jedoch mit Sorge: Arbeitnehmer, den Lohn einer Pfändung unterliegt, fürchten, dass ihnen von diesem finanziellen Segen nichts bleibt, da dieser zusammen mit dem Gehalt gepfändet wird. Ist diese ...
  • BildWie kann ich ein Sparbuch pfänden?
    Manch ein Girokontobesitzer vertritt die Auffassung, dass er sich vorsorglich auch noch ein Sparbuch anlegen sollte, denn falls sein Girokonto einmal gepfändet werden sollte, bliebe ihm ja immer noch das Sparguthaben. Wodurch sich das Gerücht, dass Sparbücher unpfändbar seien, so hartnäckig hält, ist unklar. Fest steht jedoch, dass ...
  • BildWie hoch ist das pfändungsfreie Einkommen in Deutschland?
    Das Einkommen eines Arbeitnehmers darf nicht in unbegrenzter Höhe gepfändet werden. In welcher Höhe dies zulässig ist und was der Gläubiger beachten muss, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Weshalb gibt es ein pfändungsfreies Einkommen? Das Arbeitseinkommen von deutschen Arbeitnehmern darf lediglich in Höhe ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.