Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteInsolvenzrechtBielefeld 

Rechtsanwalt in Bielefeld: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bielefeld: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Tobias Schneider   Herforder Str. 74, 33602 Bielefeld
     
    Schwerpunkt: Insolvenzrecht
    Telefon: 0521-9670030


    Foto
    Ulrike Weikert   Oberntorwall 23 a, 33602 Bielefeld
     
    Schwerpunkt: Insolvenzrecht
    Telefon: 0521-5210990


    Foto
    Wolfgang Keitel   Otto-Brenner-Str. 207, 33604 Bielefeld
     
    Fachanwalt für Insolvenzrecht
    Schwerpunkt: Insolvenzrecht

    Telefon: 0521-92723-0


    Foto
    Dr. Thorsten Fuest   Gerichtstr. 3, 33602 Bielefeld
    c/o RAe Brinkmann & Partner
    Fachanwalt für Insolvenzrecht
    Schwerpunkt: Insolvenzrecht

    Telefon: 0521-944176-0



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Bielefeld

    Das Insolvenzrecht ist dem Zivilrecht untergliedert. Geregelt ist das Insolvenzrecht in der InsO (Insolvenzordnung). Werden bei einer Insolvenz deutsche Landesgrenzen überschritten, finden sich Regelungen in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO). Bei einer eingetretenen Zahlungsunfähigkeit verfolgt das Insolvenzverfahren zwei Ziele: entweder die Zahlungsfähigkeit wird wieder hergestellt oder aber es findet eine geordnete Abwicklung der Insolvenz statt. Es gilt im Rahmen des Insolvenzverfahrens die Forderungen der Gläubiger so gut als möglich zu befriedigen. Hierfür wird die Insolvenzmasse gerecht aufgeteilt. Im Gegenzug soll gesichert werden, dass dem Schuldner genug Geld verbleibt, um ein Leben am Existenzminimum zu führen. Die Restschuldbefreiung steht am Ende einer Verbraucherinsolvenz. Voraussetzung für die Restschuldbefreiung ist, dass der Schuldner in der sogenannten Wohlverhaltensphase ein finanziell richtiges Verhalten an den Tag gelegt hat. Bei einer Unternehmensinsolvenz steht am Ende des Insolvenzverfahrens in den meisten Fällen die Auflösung; auch ein Neubeginn ist möglich.

    Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Bielefeld (© Marco2811 - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Bielefeld
    (© Marco2811 - Fotolia.com)

    Eine Privatinsolvenz ist nicht immer der letzte Ausweg bei Schulden - ein Insolvenzanwalt oder Insolvenzanwältin berät

    Als Selbständiger oder als Privatperson Schulden zu haben, das bedeutet nicht immer, dass eine Privatinsolvenz bzw. Regelinsolvenz unausweichlich ist. Auch einen Mahnbescheid zu erhalten, heißt noch lange nicht, dass man insolvent ist. Ist eine Zahlungsunfähigkeit eingetreten, dann sollte sofort eine Schuldnerberatung in Anspruch genommen werden. Am besten ist hier sicherlich die Schuldnerberatung bei einem Fachanwalt für Insolvenzrecht. In Bielefeld sind ein paar Rechtsanwaltskanzleien vertreten, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Insolvenzrecht liegt. Sucht man einen Anwalt für Insolvenzrecht aus Bielefeld auf, wird man eine fundierte Beratung erhalten; unter anderem werden Fragen geklärt werden rund um die Pfändungstabelle und die Pfändungsfreigrenzen. Auch wenn z.B. der Lohn oder das Konto bereits gepfändet wurden, ist ein Rechtsanwalt der ideale Ansprechpartner, denn er kennt sich auch in allen Belangen das Zwangsvollstreckungsrecht betreffend sehr gut aus. Ist es nicht zu übersehen, dass eine Überschuldung vorliegt, dann wird der Rechtsanwalt einen Schuldenbereinigungsplan erstellen. Zur Schuldenbereinigung wird dann das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren in die Wege geleitet. Ziel ist es, den Schuldner von der Last der Schulden ohne gerichtliches Verfahren zu befreien. Ist eine außergerichtliche Einigung zur Schuldenbereinigung nicht mit allen Gläubigern möglich, ist das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren gescheitert. Das Insolvenzgericht wird dann das Insolvenzverfahren eröffnen. Es wird ein Insolvenzverwalter benannt. Der Insolvenzverwalter wird in der Verbraucherinsolvenz auch als Treuhänder bezeichnet. Der Treuhänder überwacht die monatlichen Zahlungen des Schuldners. Er sorgt außerdem dafür, dass das Vermögen unter den Gläubigern gerecht aufgeteilt wird.

    Wenn einem Unternehmen die Insolvenz droht, sollte so schnell als möglich ein Anwalt oder Anwältin konsultiert werden

    Auch bei einer drohenden oder bestehenden Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens sollten Unternehmer kein Zeit verstreichen lassen und sich unverzüglich an einen Anwalt für Insolvenzrecht in Bielefeld wenden. Denn Insolvenzverschleppung ist ein Straftatbestand. Sucht man als Unternehmer bei einer Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens früh genug eine Rechtsanwaltskanzlei für Insolvenzrecht auf, dann kann schon vor der Insolvenzanmeldung ein Insolvenzplan ausgearbeitet werden. Wird Insolvenz beantragt, kann der bestehende Insolvenzplan bereits mit eingereicht werden. Dies hilft in der Regel dabei, sollte ein Insolvenzplanverfahren angestrebt sein, dieses zu beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan noch nicht bei Antragsstellung ausgearbeitet, kann der Insolvenzanwalt zum Beispiel dabei helfen vom sogenannten Schutzschirmverfahren zu profitieren. Wendet man sich früh genug an einen Rechtsanwalt, dann ist es durchaus möglich, dass dieser in der Lage ist, eine Insolvenz komplett zu umgehen z.B. durch eine Restrukturierung.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Insolvenzrecht

    Bundesgerichtshof entscheidet über die Anfechtbarkeit von Globalzessionen (30.11.2007, 16:54)
    Der unter anderem für das Insolvenzrecht zuständige IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass Globalzessionsverträge auch hinsichtlich der zukünftig entstehenden Forderungen in der Regel nur als kongruente ...

    Neu: Arbeitsgruppe "Junge Insolvenzrechtler" (16.09.2008, 16:35)
    Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung gründet neue Arbeitsgruppe „Junge Insolvenzrechtler“ Berlin (DAV). Zur Verstärkung der Nachwuchsförderung gründet die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des ...

    Anwendbarkeit des früheren Eigenkapitalersatzrecht in "Altfällen" (04.02.2009, 11:30)
    I. Der II. Zivilsenat des BGH hatte über die zum zweiten Mal in die Revisionsinstanz gelangte, auf eigenkapitalersatzrechtliche Erstattungsansprüche nach den sog. Novellenregeln (§§ 32 a, 32 b GmbHG a. F.) und den sog. ...

    Forenbeiträge zu Insolvenzrecht

    insolvenzrecht großbritannien und chapter 11 usa (24.05.2010, 16:52)
    hallo, kann mir jemand literaturempfehlungen für dei beiden themen insolvenzrecht großbritannien und chapter 11 usa geben? habt dank im voraus greg ...

    400 € Job und Stunden geschoben (13.12.2010, 19:45)
    Hallo! Hab den Fall vor ein paar Tagen schon ins Insolvenzrecht-Forum geschrieben, aber wollte zumindest mal die arbeitsrechtliche Sicht dazu hören: Mal angenommen, XY hat seit mehreren Jahren einen 400€-Job in einem ...

    Gefahrtragung § 446 BGB (27.10.2006, 15:06)
    Wer kann helfen. Ich habe § 446 BGB bezüglich des zufälligen Unterganges verstanden- sie betrifft den vorzeitigen Übergang der Preisgefahr (also das 326 nicht greift) auf den Käufer- d.h. wenn nach Übergabe und vor Erfüllung ...

    hilfe...? (09.12.2008, 14:53)
    hey... ähm, ich muss für die schule ein referat über den beruf wirtschaftsanwalt halten... kann mir mal jemand bitte erklären,was ein wirtschaftsanwalt genau ist, und mit welchen fällen er sich beschäftigt? wäre echt net... ...

    Insolvenzstandort Deutschland stärken (23.03.2007, 08:52)
    - Insolvenzverwalter für Überarbeitung der Insolvenzordnung - Berlin (DAV). Anlässlich des 4. Deutschen Insolvenzrechtstages in Berlin sieht die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins ...