Rechtsanwalt für Berufsunfähigkeitsversicherung nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gewährleistet im Falle einer Berufsunfähigkeit die finanzielle Sicherheit, da eine monatliche Rente bis zum Wegfall der Berufsunfähigkeit bzw. bis zum Ende der Vertragslaufzeit der Berufsunfähigkeitsversicherung gezahlt wird.

Schutz durch Berufsunfähigkeitsversicherung (© Coloures-pic - Fotolia.com)
Schutz durch Berufsunfähigkeitsversicherung
(© Coloures-pic - Fotolia.com)

Voraussetzungen für Berufsunfähigkeit

Gemäß § 240 Abs. 22 SGB VI ist eine Person berufsunfähig, wenn der ausgeübte Beruf infolge von Krankheit, Unfall oder Invalidität dauerhaft nicht ausgeübt werden kann. Kann der Beruf aufgrund einer entsprechenden Beeinträchtigung nur noch maximal sechs Stunden am Tag ausgeübt werden, handelt es sich um eine teilweise Berufsunfähigkeit. Zur Beurteilung der Berufsunfähigkeit ist in der Regel die Erstellung eines medizinischen Gutachtens erforderlich. Als Gründe für eine Berufsunfähigkeit können

  • die Erkrankung des Herz- oder Gefäßsystems,

  • die Erkrankung des Bewegungs- oder Skelettapparates,

  • ein Nervenleiden,

  • eine Krebserkrankung,

  • Beeinträchtigungen aufgrund eines Unfalls

infrage kommen.

Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung

Verschiedene Versicherungen bieten eine private Berufsunfähigkeitsversicherung an, um finanziell abgesichert zu sein. Diese zahlt im Falle einer Berufsunfähigkeit eine monatliche Rente. Für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung muss der Versicherungsnehmer in der Regel einige Gesundheitsfragen ausführlich und vollständig beantworten. Spätestens, wenn der Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsrente gestellt wird, wird die Versicherungsgesellschaft prüfen, ob alle Angaben korrekt sind oder möglicherweise eine Erkrankung verschwiegen wurde. Sie kann unter Umständen vom Versicherungsvertrag zurücktreten oder anfechten bzw. anpassen, wenn Einzelheiten verschwiegen wurden.

Einwendungen der Versicherungen

Wenn es um die Zahlung der Berufsunfähigkeitsrente geht, kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen dem Versichertem und der Versicherung. Grundvoraussetzung für die von der Versicherung zu erbringende Leistung ist, dass der Versicherte seinen aktuellen Beruf tatsächlich nur eingeschränkt bis maximal sechs Stunden pro Tag oder gar nicht mehr ausüben kann. Oftmals sucht die Versicherung Möglichkeiten, die Zahlung der Berufsunfähigkeitsrente zu vermeiden oder hinauszuzögern, in dem sie behauptet, dass

  • nicht alle Therapiemöglichkeiten genutzt worden seien und somit keine eingeschränkte bzw. vollständige Berufsunfähigkeit beim Versicherten vorliege,

  • beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung der Antrag vom Versicherten unvollständig ausgefüllt worden sei oder er gar falsche Angaben gemacht habe,

  • für den Versicherten auch die Möglichkeit bestehe, eine andere Berufstätigkeit auszuüben.

Anwaltliche Beratung

Spätestens dann, wenn absehbar ist, dass die Versicherung ihrer Leistungspflicht nicht nachkommen wird, ist die Hilfe eines Rechtsanwalts für Berufsunfähigkeitsversicherung gefragt. Der Anwalt für Berufsunfähigkeitsversicherung besitzt nicht nur spezielles Fachwissen und kann seine Mandanten somit fachlich unterstützen und beraten, sondern ihm sind auch die aktuellen Gerichtsentscheidungen rund um die Berufsunfähigkeit bekannt. Eine Anwaltskanzlei für Berufsunfähigkeitsversicherung ist auch in der Lage zu beurteilen, ob ein Mandant möglicherweise durch den Versicherungsmakler falsch beraten wurde und vertritt die Interessen des Mandanten bei Bedarf auch in einem Gerichtsverfahren.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Berufsunfähigkeitsversicherung:


Orte zu Rechtsanwalt Berufsunfähigkeitsversicherung

A  B  D  E  F  G  H  K  L  M  N  O  P  R  S  U  W  

A

B

D

E

F

G

H

K

L

M

N

O

P

R

S

U

W


Berufsunfähigkeitsversicherung erklärt von A bis Z

    Sie sind Rechtsanwalt?

    Eintrag anlegen

    Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!


    News zum Berufsunfähigkeitsversicherung

    Forenbeiträge zum Berufsunfähigkeitsversicherung
    • BildBerufsunfähigkeitsversicherung zahlt nicht (19.07.2013, 16:58)
      Hallo, mal angemommen Person A fährt mit seinen eigenen Fahrzeug auf seinen eigenen Privatweg und verunglückt, die Person verletzt sich dabei lebensbedrohlich und ist nun querschnittsgelähmt. Bei diesen Unfall wird keine andere Person verletzt bzw gefährdet. Die Versicherung B verweiget die Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente. Begründung: vorsätzliche Ausführung eines Verbrechens oder ...
    • BildKündigung Lebensversicherung (06.07.2009, 18:30)
      Ein junger Mann hat bereits als Lehrling im Jahre 1998 eine Lebensversicherung abgeschlossen. Diese ist kombiniert mit einer Berufsunfähigkeitsabsicherung. Nach seinem heutigen neuem Wissensstand, ist er der Meinung, das für ihn die Versicherung absolut unzweckmäßig und wenig sinnvoll ist und noch hinzu kommt, das die Laufzeit bis zum Jahre 2046 geht, also ...
    • BildProzesskostenhilfe PKH bei Rentenzahlung zurückzahlen (27.08.2008, 23:07)
      Hallo, angenommen man kämpft vor Gericht um eine Rentenzahlung aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Prozesskostenhilfe wurde 2006 gewährt (ohne Ratenzahlung). D.h. bis August 2008 vor Gericht durch Anwalt vertreten und sonstige Kosten gedeckt. Nun wird der Prozess im Aufgust 2008 durch einen Vergleich beendet in dem entschieden wird, dass der Kläger eine Summe ...

    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    © 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.