Rechtsanwalt für Berufsrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Berufsrecht

Beim Berufsrecht werden vom Staat auf einen Berufsstand Rechte zum Zwecke der Selbstverwaltung in Eigenverantwortung übertragen.

Gesetzliche Bestimmungen zum Berufsrecht (© Andrey Popov - Fotolia.com)
Gesetzliche Bestimmungen zum Berufsrecht
(© Andrey Popov - Fotolia.com)

Auch wenn sich das Berufsrecht ursprünglich auf freie Berufe (z. B. Ärzte, Rechtsanwälte) bezog, ist es im Wesentlichen auf alle Berufsgruppen anwendbar, die in Kammern (Körperschaften des öffentlichen Rechts) organisiert sind. Dazu zählen daher neben Ärzten und Rechtsanwälte auch

Berufsordnung für Heilberufe

So ist die Berufsordnung für Heilberufe nicht nur auf Ärzte, sondern auch auf Apotheken anwendbar. Sie regelt das Verhalten gegenüber den Patienten oder Mitarbeitern, aber auch von Partnern innerhalb des Gesundheitswesens. Durch die Festlegung von beruflichen Rechten und Pflichten soll beispielsweise

  • die Freiberuflichkeit gewährleistet werden,

  • das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt bzw. Apotheker und Patient erhalten und gefördert werden,

  • die Qualität der Beschäftigung sichergestellt werden,

  • das Image des Berufsstandes gewahrt und gefördert werden.

Berufsordnungen für Rechtsanwälte

Die Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) regelt die Vorschriften für Rechtsanwälte, ihre Zulassung sowie ihre Rechte und Pflichten, die für sie im Rahmen ihrer anwaltlichen Berufsausübung gelten. Ergänzt wird die BRAO durch die Fachanwaltsordnung, die Berufsordnung der Rechtsanwälte sowie weitere Berufsordnungen (z. B. Patentanwaltsordnung (PAO), Bundesnotarordnung (BNotO).

Anwaltliche Beratung im Berufsrecht

Im Bereich des Berufsrechts geht es bei Streitigkeiten oft um Auseinandersetzungen mit Organisationen bzw. Kammern, die den jeweiligen Berufsstand betreffen. Aber auch Auseinandersetzungen mit Abrechnungseinrichtungen, Aufsichtsbehörden oder Berufskollegen fallen hierunter. Dabei kann es auch um Probleme gehen, welche die wirtschaftliche Existenz betreffen können und ein schnelles Eingreifen erfordern. Daher ist ein Rechtsanwalt für Berufsrecht stets der richtige Ansprechpartner, wenn es beispielsweise

  • um die Approbation, insbesondere die Erteilung oder Rücknahme selbiger

  • bei Heilberufen um die Erteilung bzw. den Widerruf einer Berufserlaubnis

  • bei Rechtsanwälten um die Zulassung bzw. bei Steuerberatern um die Bestellung

  • um Auseinandersetzungen mit der zuständigen Berufskammer

  • um Streitigkeiten mit Abrechnungseinrichtungen, Berufskollegen, Wettbewerbern oder Konkurrenten

geht. Ein Anwalt für Berufsrecht berät seine Mandanten und steht ihnen in allen Fragen rund um das entsprechende Berufsrecht mit Rat und Tat zur Seite. Er verfügt über umfangreiche Fachkenntnisse in den jeweiligen Rechtsverordnungen sowie über langjährige Praxiserfahrung. Selbst bei einem gerichtlichen Verfahren vertritt er die Interessen seiner Mandanten, um zu einer raschen Lösung der Angelegenheit beizutragen.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Berufsrecht:


Orte zu Rechtsanwalt Berufsrecht


Berufsrecht erklärt von A bis Z

Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!


News zum Berufsrecht
  • BildZwei Drittel aller Rechtsanwälte sind pro bono tätig (17.11.2011, 13:51)
    Essen. Zwei von drei deutschen Rechtsanwälten werden in ihrer Berufspraxis in Einzelfällen pro bono tätig, d.h. sie bearbeiten geeignete Mandate bedürftiger Rechtssuchender und gemeinnütziger Organisationen kostenlos, wenn diese keine Möglichkeit...
  • BildRechtsanwaltsvergütung: Begriff der "Anrechnung" geklärt im neuen § 15a RVG (05.08.2009, 11:07)
    Heute ist mit dem neuen § 15a des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes eine für Rechtsanwälte und Gerichte bedeutsame Änderung des anwaltlichen Vergütungsrechts in Kraft getreten. Mit dem neuen § 15a RVG (enthalten im Gesetz zur Modernisierung von...

Forenbeiträge zum Berufsrecht
  • Bildunnötige Operationen und die juristischen Folgen ... (12.12.2012, 15:11)
    Guten Tag, ... eine Operation die zwar erfolgreich verlief aber bei der keine medizinische Indikation bestand soll zukünftig von Patienten besser juristisch angefochten werden können. Es ist jedoch m. E. schwierig zu beurteilen,ob die Fachleute die derartige Schadenersatzklagen bearbeiten wirklich neutral sind. Das es meines Wissens bisher noch zu keinem rechtskräftigen ...
  • BildSchmerzensgeld nach Tod ? (16.02.2012, 21:17)
    Hallo, was sagt Ihr zu dieser seltsamen Geschichte ?: Einem Vater von 4Kindern (verheiratet) geht es schlecht, es wird der Bereitschaftsarzt gerufen, - der stellt eine unzureichende Diagnose + weist den alten Mann nicht ins Krankenhaus ein . Verschreibt aber ein Antibiotikum,- der AZ verschlechtert sich,- so wird nach mehreren Tagen die 112 angerufen, dieser ...
  • BildStoffmenge im Schwerpunktbereichsexamen (09.03.2008, 18:39)
    hey, ich studiere in Tübingen Jura. Schreibe demnächst mein Examen im Schwerpunktbereich. Habe den Schwerpunktbereich Unternehmensrecht gewählt, der sich hauptsächlich aus Arbeitsrecht und Gesellschaftsrecht zusammensetzt. Wollte nun mal wissen, ob alle Rechtsgebiete in der 5-stündigen Klausur geprüft werden oder nur eins. Laut unserer Prüfungsordnung umfasst der Prüfungsstoff das gesamte Gebiet ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.