Rechtsanwalt für Unternehmens- oder Betriebsnachfolge in Berlin

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsgebiet Unternehmens- oder Betriebsnachfolge bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Thorsten Koppelmann mit Anwaltsbüro in Berlin
c/o RAe Gentz und Partner
Märkisches Ufer 34
10179 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 400416400
Telefax: 030 400416500

Zum Profil
Rechtsberatung im Unternehmens- oder Betriebsnachfolge gibt gern Frau Rechtsanwältin Dr. Kerstin Linder mit Büro in Berlin
c/o Feitsch & Feitsch RA GmbH
Unter den Linden 10
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 20075930
Telefax: 030 20075949

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Mike Kuke-Hartwig unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Unternehmens- oder Betriebsnachfolge ohne große Wartezeiten in Berlin

Kladower Damm 366 A
14089 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 36433320
Telefax: 030 36433322

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Wolfgang Kossatz mit Anwaltskanzlei in Berlin hilft als Anwalt Mandanten engagiert juristischen Themen im Schwerpunkt Unternehmens- oder Betriebsnachfolge

Knesebeckstraße 59-61
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 887189100
Telefax: 030 88624407

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten im Unternehmens- oder Betriebsnachfolge unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Uwe Lieschke kompetent in Berlin
c/o K & L Gates
Markgrafenstraße 42
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 2200290
Telefax: 030 220029499

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Unternehmens- oder Betriebsnachfolge
  • Bild Keine Betriebsrente bei Beschäftigungsbeginn mit 50plus (13.11.2013, 10:27)
    Erfurt (jur). Ist ein Arbeitnehmer bei Beginn eines Arbeitsverhältnisses 50 Jahre oder älter, kann er von der betrieblichen Altersversorgung ausgeschlossen werden. Sieht ein von einem Unternehmen gegründete Unterstützungskasse für den Betriebsrentenanspruch solch ein Höchstalter und eine Wartezeit beim Beschäftigten vor, stellt dies keine unzulässige Diskriminierung wegen des Alters oder Geschlechts ...
  • Bild Umweltentlastung durch nachhaltige Weinproduktion (10.01.2014, 14:10)
    Ein neues Projekt zur Unterstützung von Winzerbetrieben auf dem Weg zu einer nachhaltigen Unternehmensführung beschäftigt die Fachhochschule Bingen seit Dezember. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert ein Projekt des Instituts für Umweltstudien und angewandte Forschung (IESAR) der FH Bingen. Das Institut wird in den nächsten zwei Jahren gemeinsam mit zahlreichen ...
  • Bild Keine Altersdiskriminierung bei Schaffung ausgewogener Altersstruktur im Insolvenzverfahren (20.12.2013, 15:39)
    Die durch § 125 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 InsO im Insolvenzverfahren eröffnete Möglichkeit der Schaffung einer ausgewogenen Personalstruktur durch Bildung von Altersgruppen verletzt das unionsrechtliche Verbot der Altersdiskriminierung nicht. Sie ist durch das legitime Ziel der Sanierung eines insolventen Unternehmens gerechtfertigt. Die Arbeitsgerichte haben aber zu prüfen, ob ...

Forenbeiträge zum Unternehmens- oder Betriebsnachfolge
  • Bild Absolutes Alkoholverbot für U21 - sowie für alle Probezeitler gemäß § 2a StVG! (25.05.2007, 15:57)
    Absolutes Alkoholverbot für U21 - sowie für alle Probezeitler gemäß § 2a StVG! Gestern am späten Abend ist ein sehr weit in die Lebenswirklichkeit junger Menschen hineinwirkendes Gesetz beschlossen worden. Betrifft: Fahrten zu (Flatrate-)Partys, Events, Disconächte usw. Für Menschen die noch nicht den 21. Geburtstag hatten, gilt ab dem 01. 08. 2007 ein ...
  • Bild Abhandenkommen von Munition, wann Anzeigepflicht? (19.09.2010, 16:03)
    Hallo, X versteigert auf einer Auktionplattform im Internet Munition. Y gewinnt die Auktion u. zahlt Vorkasse plus Versandkosten. (Beide Personen sind Erwerbsberechtigte.) X versendet die Munitition mit DHL von A nach B an Y. Das Paket kommt in B nicht an. Ein Nachforschungsauftrag an DHL bleibt erfolglos. Wer ist haftbar (Wem gehört ...
  • Bild Teleskop Schlagstock,Baseballschläger -> Waffengesetz? (20.08.2008, 20:52)
    Hallo Leute, nehmen wir an, Person A ist täglich beruflich unterwegs. In seinem Auto hat er unteranderem Gegenstände im Wert von mehren tausend Euro. Ist es nach dem Waffengesetz erlaubt, dass Person A zur Selbstverteidigung eines der beiden oben genannten Gegenstände in seinem Auto mitsichträgt? Grüße
  • Bild Sollen Kinder wählen ? (19.09.2009, 21:13)
    Gestern habe ich eine Mail bekommen, wonach ein Verein für mehr Bildung die Kinder wählen lassen wollen und dafür Aufrufe veranstalten. Von dem Wahlrecht habe ich zwar keine Ahnung, aber das dürfte doch schon alleine an § 104 und 106 BGB scheitern. http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/BJNR001950896.html#BJNR001950896BJNG001202377 Wie seht ihr das ?
  • Bild Hilfe!Hausarbeit! (31.05.2005, 14:21)
    Hallo ihr da draussen, Ich habe ein Problem mit meiner Hausarbeit die wie folgt aussieht: Übung im Strafrecht für Fortgeschrittene 2. Hausarbeit A, B und C langweilen sich und überlegen, wie sie ihr Dasein interessanter gestalten können. Sie kommen auf die Idee, Steine von einer nahegelegenen Fußgängerbrücke zu werfen, die über eine ...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.