Rechtsanwalt in Berlin Rosenthal

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Rosenthal (© whitelook - Fotolia.com)

In Berlin Rosenthal haben fast 10,000 Menschen ein Zuhause gefunden. Verwaltungstechnisch untersteht Rosenthal dem Berliner Bezirk Pankow. Rosenthal konnte jedoch einst auf Größeres zurückblicken. So war der heute zu Pankow gehörende Ortsteil bis zur Bildung von Groß-Berlin im Jahre 1920 ein eigenständiger Gutsbezirk. Rosenthal war eine eigene Landgemeinde, gar ein eigenes Dorf und wurde im Jahre 1356 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. In Rosenthal, im Norden Berlins gibt es viele grüne Ecken, weshalb Spaziergänger besonders von dieser Ecke der Stadt angezogen werden. Aber auch kulturell hat der frühere Gutsbezirk einiges zu bieten. Historischen Wert hat dabei das Ensemble rund um den Rosenthaler Dorfanger. Hier ist vor allem die alte Dorfkirche zu nennen, welche heute noch gern besucht wird. Die Spuren aus der Gutsherrenzeit sind ebenfalls heute noch sichtbar. So kann ein altes Gutshaus aus dem 19. Jahrhundert in der Nähe der Dorfstraße heute noch besucht werden. Viele der alten Bauwerke werden heute noch genutzt. So werden Teile der alten Gutshäuser heute von Werkstätten genutzt, in welchen Kunst und Handwerk hergestellt werden. Die alte Dorfschule entspricht ihrem damaligen Zwecke noch, denn sie ist heute zu einer Kinder- und Jugendeinrichtung geworden.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Rosenthal
Rechtsanwalt Beckmann
Grabbeallee 84
13156 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 49001901
Telefax: 030 49001902

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Rosenthal

Grabbeallee 84
13156 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 49907314
Telefax: 030 49907315

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Berlin Rosenthal

Geht es um die Klärung eines rechtlichen Problems, dann ist es unkompliziert einen Rechtsanwalt in Berlin Rosenthal zu finden. Ganz gleich, welcher Natur die juristische Streitigkeit ist, der Anwalt in Berlin Rosenthal weiß durch Kompetenz und Fachwissen zu überzeugen. Er unterstützt beispielsweise bei der Beantragung verschiedener Leistungen oder begleitet seinen Mandanten zu Gericht, wo er auch dessen Interessen und Ansprüche entsprechend vertritt.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Fußballprofi: kein Anspruch auf Training in 1. Mannschaft (19.02.2014, 15:23)
    Berlin (jur). Auch für Profifußballer ist gültig, was im Arbeitsvertrag steht. Hertha BSC-Spieler Peer Kluge hat daher keinen Anspruch darauf, mit der ersten Lizenzmannschaft seines Vereins zu trainieren, wie das Arbeitsgericht Berlin in einem am Dienstag, 18. Februar 2014, bekanntgegebenen Beschluss entschied (38 Ga 2145/14). Kluge war im Sommer 2012 ...
  • Bild Auftakt des 31. Deutschen Krebskongresses (19.02.2014, 17:10)
    Intelligente Konzepte in der Onkologie – der Mensch im MittelpunktBerlin, 19. Februar 2014. Wenn Patienten mit einer chronisch lymphatischen Leukämie (CLL) und Mutation im IGHV-Gen eine Kombinationstherapie aus Chemotherapie und Antikörper erhalten, haben sie ein deutlich längeres krankheitsfreies Überleben sowie generell ein längeres Überleben als CLL-Patienten ohne mutiertem IGHV-Gen. Dieses ...
  • Bild Workshop: Zwischen Transparenz und Rufmord – Die Folgen der Plagiatsjagd (19.02.2014, 15:10)
    In der gegenwärtigen Debatte um Plagiate wird selten betont, dass der kleinen Zielgruppe von promovierten Politikern eine große Masse gewissenhaft arbeitender und zunehmend verunsicherter Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler gegenübersteht. Ebenso bleibt das zugrundeliegende Wissenschaftsverständnis unklar: Stehen Wissenschaftler tatsächlich „auf den Schultern von Riesen“? Welche Folgen hat diese Debatte für eine kreative ...

Forenbeiträge
  • Bild Deutschland Wehrpflicht für Österreicher (11.01.2014, 04:56)
    Guten Tag liebe juraforum.de Community,Bevor ich meine Frage stelle, möchte ich diese fiktive Situation zuerst einmal beschreibenMal angenommen A wohnt seit kurzem in Deutschland als EU-Bürger. A ist 17 Jahre alt und muss hier wohnen weil sein Vater B nun hier arbeitet. A informiert sich zum Thema Wehrpflicht, da er ...
  • Bild Studienorte (10.08.2013, 01:04)
    Hallo zusammen, da ich nun mein Abitur absolviert habe, möchte ich ab dem WS 2013/14 Jura studieren. Daher habe ich mich natürlich bei vielen Hochschulen beworben und neben vielen Absagen auch die eine oder andere Zusage bekommen. Entscheiden muss ich mich nun zwischen: Berlin HU, Berlin FU, Göttingen und Osnabrück. Zudem ist ...
  • Bild Nebenkostenübernahme von einem nicht mehr arbeitslosen (06.06.2011, 13:04)
    Mal angenommen, hätte ein Max Mustermann 2010 bis Oktober ALG 2 bezogen. Dann hätte er im November einen Job gefunden und im Dezember in eine andere Stadt umgezogen(was aber keine Rolle spielt). Nun bekommt Max gar kein Geld von der Staat(außer Kindergeld) kriegt aber seine Nebenkostenabrechnung 2010, wo er aufgefordert ...
  • Bild H I L F E! Studierenortwechsel (10.01.2010, 15:19)
    Ich plane einen Wechsel des Studierenortes. Momentan bin ich am Ende des ersten Semesters und möchte so schnell wie mögliche die Uni Greifswald verlassen. Eigentlich ist mir der Ort nicht so wichtig, aber aus dem Osten möchte ich schon gern "fliehen". Im Moment spiele ich gedanklich mit folgenden Städten/Unis: Düsseldorf, Heidelberg, Köln, ...
  • Bild Rechte an Abschlussarbeit (22.09.2010, 00:25)
    Hallo, folgender Sachverhalt: Student S fertigt eine Abschlussarbeit in einer staatlichen thüringer Hochschule, in der Fakultät F bei Professor P an. Außer ein Antragsformular, welches Thema, Betreuer und zeitlichen Rahmen regelt, wurden keine gesonderten Dokumente unterschrieben. Das Antragsdokument enthält die Bedingung, dass die Arbeit in 3-facher Ausführung gebunden bei der Fakultät ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildMuss eine Unterschrift lesbar sein bei Vertrag oder Kündigung?
    Jeder kennt sie, die unleserliche Unterschrift. Manch einer sieht darin jedoch einen persönlichen Wiedererkennungswert. Was ist allerdings, wenn der Vertragspartner oder Dritte die Unterschrift mangels Lesbarkeit nicht anerkennen wollen, und damit beispielsweise den Vertrag oder die Kündigung wegen Formmangels als nichtig betrachten? In solchen Fällen ist ein Rechtsstreit ...
  • BildInternetrecht: Was Sie als Internetnutzer wissen sollten
    Immer mehr Dinge werden heute via Internet erledigt. Doch es gibt einige Fallstricke, über die man als Internetnutzer nicht stolpern sollte: Lesen Sie hier das Wichtigste zu Widerrufsrecht, Vertragsschluss im Internet und wo die versteckte Gefahr einer Abmahnung lauern kann. Verträge im Internet ...
  • BildKrankenkasse muss für teures Hörgerät aufkommen
    Hörgeschädigte brauchen sich bei der Versorgung mit einem Hörgerät nicht immer Festpreisgeräten abspeisen zu lassen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des SG Aachen. Ein ausgebildeter Sozialpädagoge litt unter einer hochgradigen Innenohrscherhörigkeit (der festgestellte GdB betrug 70). Nachdem sich sein Hörvermögen erheblich verschlechtert hatte ...
  • BildFG Rheinland-Pfalz: Drittwirkung der Steuerfestsetzung in der Insolvenz
    Mit Urteil vom 25.02.2014 entschied das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz, dass im Insolvenzverfahren eine Drittwirkung der Steuerfestsetzung auch bei Einspruch vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens bestehen kann (AZ.: 3 K 1283/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier erstreckt sich die Drittwirkung der Umsatzsteuerfestsetzung auf einen Alleingesellschafter und alleinigen ...
  • BildAutobahn: darf man andere Autos ausbremsen?
    Je mehr Autos sich auf den Straßen befinden, desto größer ist die Gefahr, dass etwas passiert. Unfälle sind leider manchmal unvermeidlich, doch es gibt einige Verkehrsteilnehmer, die durch ihr Verhalten im Straßenverkehr gefährliche Situationen provozieren und sich und andere dadurch erheblich in Gefahr bringen. Drängeln auf der Autobahn, ...
  • BildHabe ich einen Anspruch auf Weihnachtsgeld?
    Die verschiedenen Anspruchsgrundlagen Der Anspruch auf Weihnachtsgeld kann aufgrund verschiedener rechtlicher Grundlagen bestehen. Zum Beispiel kann ein Anspruch auf Weihnachtsgeld im Arbeitsvertrag vereinbart werden. Auch kann ein Anspruch hinsichtlich einer Auszahlung von Weihnachtsgeld durch Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung begründet werden. Häufig wird ein Anspruch auf Weihnachtsgeld ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.