Rechtsanwalt für Privatinsolvenz in Berlin

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsauskünfte im Gebiet Privatinsolvenz erbringt gern Herr Rechtsanwalt Rechtsanwalt Valko Alm mit Kanzlei in Berlin
Rechtsanwaltskanzlei V. Alm
Karl-Marx-Allee 90 A
10243 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 74777264
Telefax: 030 74777266

barrierefreiZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Privatinsolvenz
  • Bild BGH entscheidet zu kreditfinanzierten sogenannten „Schrottimmobilien“ (18.05.2006, 13:41)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte darüber zu entscheiden, welche Rechte Verbrauchern zustehen, die ihren zur Finanzierung einer Eigentumswohnung geschlossenen Realkreditvertrag nach den Vorschriften des Haustürwiderrufsgesetzes widerrufen haben. Die Kläger waren 1995 von einem Vermittler in ihrer Privatwohnung geworben worden, zum Zwecke der Steuerersparnis ...
  • Bild Rückgang der Zahl überschuldeter Privathaushalte (06.11.2008, 12:05)
    Bayerns Justiz- und Verbraucherschutzministerin Beate Merk zum Rückgang der Zahl überschuldeter Haushalte: "Dieser Erfolg ist zugleich eine große Herausforderung / Nur eine stringente Wirtschaftspolitik wird uns diese Zahlen halten lassen !" "Weniger überschuldete Haushalte in Deutschland und die wenigsten in Bayern - das ist auch ein Erfolg einer guten bayerischen Standortpolitik", ...
  • Bild Raten-Rückzahlung einer Prozesskostenhilfe auch bei Privatinsolvenz (03.12.2012, 10:56)
    Mainz (jur). Eine Privatinsolvenz schützt überschuldete Arbeitnehmer nicht automatisch davor, dass sie eine gewährte Prozesskostenhilfe in Raten zurückzahlen müssen. Dies hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz in Mainz in einem am Donnerstag, 29. November 2012, veröffentlichten Beschluss vom 5. September 2012 entschieden (Az.: 10 Ta 142/12). Im konkreten Fall hatte das Arbeitsgericht ...

Forenbeiträge zum Privatinsolvenz
  • Bild Privatinsolvenz und Unterhalt (14.10.2009, 09:08)
    Hallo zusammen, ich habe da mal eine Frage. Ich stelle mir da mal vor, eine Frau will sich mit Ihren beiden Kindern von Ihren Mann trennen der in einer Privatinsolvenz befindet. Die Frage ist, dass jetzt zugewiesen Geld was er haben darf, kann es wenn er Unterhalt für die Kinder zahlen muss ...
  • Bild Nießbrauch - Insolvenz (08.05.2010, 09:52)
    Herr X hat eine Eigentumswohnung (vollfinanziert) in A. Als Altersvorsorge für seine Frau wurde ihr am 01.01.2007 ein Nießbrauch eingetragen. Der Nießbrauch steht an zweiter Stelle im Grundbuch, nach der Grundschuld der finanzierenden Bank. Am 01.11.2008 (22 Monate nach der Eintragung des Nießbrauchs) muss Herr X Privatinsolvenz anmelden. Etwa zeitgleich zur Insolvenzanmeldung wird ...
  • Bild Geschäftsführer in Insolvenz (08.01.2010, 18:21)
    Hallo lieber User, ich mache mir schon seit einiger Zeit über einen Fall Gedanken und würde gern mal wissen wie andere die Sachlage sehe. Danke euch schon einmal für eure Antworten. Angenommener Fall: Die Privatperson Max Mustermann begibt sich in die Regelinsolvenz für 6 Jahre, sagen wir mal 60.000 EUR an Insolvenzmasse. Nun ...
  • Bild Sonderbedarf fürs Kind bei Privatinsolvenz (09.11.2005, 19:07)
    Mein Problem ist: Ich habe Privatinsolvenz am laufen,zahle Regelmäßig Unterhalt für meinen Sohn und meine Ex-Frau hat mich jetzt im Namen meines Sohnes verklagt. Ich soll den Sonderbedarf für meinen Sohn zahlen (Kieferorthopädie,Brille Klassenfahrt,Schüleraustausch und Nachhilfe ). Muß ich das zahlen?
  • Bild negativer Schufaeintrag ohne Einwilligung? (18.04.2007, 20:40)
    Hallo. Also folgender fiktiver Fall: Mensch M hat von Bank B einen negativen Schufaeintrag bekommen, der da heißt "Konto in Abwicklung, Saldo XY". Nun hat jedoch Bank B von Mensch M keine Einwilligung zur Weitergabe von Daten an die Schufa und kann diese auf Anfrage auch nicht vorweisen. Welche Rechte hätte Mensch M ...

Urteile zum Privatinsolvenz
  • Bild VG-SCHWERIN, 6 A 317/07 (30.05.2007)
    Ein Hinderungsgrund im Sinne des § 10 Abs. 3 Satz 2 Nr. 3 BAföG liegt grundsätzlich nicht darin, dass der Auszubildende vor Erreichen des 30. Lebensjahres einer Vollzeitbeschäftigung nachgegangen ist, um seiner nichtehelichen, bei der Mutter lebenden Tochter in entsprechendem Umfang Unterhalt gewähren zu können.Ein Privatinsolvenz-Verfahren vermag einen Ausn...
  • Bild SG-NEUBRANDENBURG, S 11 AS 960/07 (27.09.2010)
    Keine Anrechnung eines Guthabens aus Betriebskostenabrechnung bei Verrechnung durch Vermieter mit eigener Forderung...
  • Bild OLG-CELLE, 9 W 35/12 (13.03.2012)
    Ein Insolvenzverwalter, der eine zur Tabelle angemeldete Forderung "vorläufig" bestreitet, kann diese nicht nach § 93 ZPO kostenwirksam sofort anerkennen, wenn er einen unzutreffenden Bestreitensgrund zur Tabelle aufnimmt.Die im Rahmen des § 93 ZPO ggf. zu berücksichtigende Prüfungsfrist entsprechend § 29 Abs. 1 Nr. 2 InsO beginnt nicht erst mit de...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.