Rechtsanwalt für Pflegeversicherung in Berlin

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsberatung im Rechtsbereich Pflegeversicherung offeriert gern Frau Rechtsanwältin Tanja Wessels aus Berlin

Marienstraße 30
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 24083895
Telefax: 030 44324501

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sybille Meier unterhält seine Anwaltskanzlei in Berlin hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert bei Rechtsfällen im Rechtsgebiet Pflegeversicherung
LEGAL SKILLS Rechtsanwälte
Uhlandstraße 161
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 887191330
Telefax: 030 26395510

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen im Pflegeversicherung berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Sonnek engagiert in der Gegend um Berlin

Im Dom 37
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 83228580
Telefax: 030 83228583

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Deppe unterhält seine Anwaltskanzlei in Berlin vertritt Mandanten fachmännisch bei Rechtsproblemen im Rechtsgebiet Pflegeversicherung

Breite Straße 35
13597 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 34706612
Telefax: 030 34706613

Zum Profil
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Pflegeversicherung vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Robert Hermann Johannes Heimbach persönlich in Berlin

Kurfürstendamm 45
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 88708445

barrierefreiZum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Pflegeversicherung berät Sie Herr Rechtsanwalt Rolf Schroedter persönlich im Ort Berlin

Kolberger Platz 4
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 88717480
Telefax: 030 88717482

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Sebastian Liefold bietet anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Pflegeversicherung gern im Umland von Berlin
Rechtsanwaltskanzlei Liefold
Virchowstraße 1
10249 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 41935064
Telefax: 030 41935066

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten im Pflegeversicherung vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Ruth Eugenie Coester gern in Berlin

Möllerpfad 7 d
14167 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 68325317
Telefax: 030 84186957

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Pflegeversicherung gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Martin Brechter mit Anwaltskanzlei in Berlin

Marburger Straße 16
10789 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 212489930
Telefax: 030 212489920

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Katrin Döber berät im Schwerpunkt Pflegeversicherung kompetent vor Ort in Berlin
RAe Probandt & Partner
Hagenstraße 30
14193 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8959070

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Pflegeversicherung
  • Bild Krankheitskostenversicherung kann außerordentlich gekündigt werden (09.12.2011, 09:59)
    Der für das Versicherungsvertragsrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass der seit dem 1. Januar 2009 geltende § 206 Abs. 1 Satz 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG)* nicht jede außerordentliche Kündigung eines Krankheitskostenversicherungsvertrages, der eine Versicherungspflicht nach § 193 Abs. 3 Satz 1 VVG erfüllt, durch den Versicherer ausschließt. ...
  • Bild Voraussichtliche Beitragswerte 2011 (01.10.2010, 00:00)
    Beitrag Nr. 187711 vom 01.10.2010 Voraussichtliche Beitragswerte 2011 Zum ersten Mal werden zum Jahreswechsel 2011 die Beitragsbemessungsgrenzen in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung sinken. In den alten Bundesländern werden die Beitragsbemessungsgrenzen in der Renten- und Arbeitslosenversicherung sowie die Bezugsgröße aufgrund der Wirtschaftkrise nicht erhöht. In den neuen Ländern steigen die ...
  • Bild Menschenwürdige Pflege für Demenzkranke gefordert (11.04.2011, 10:20)
    Berlin (DAV). Das zentrale Thema des am 8. April 2011 stattfindenden 2. Deutschen Seniorenrechtstages in Berlin ist „Demenz und Lebensqualität“. Nach Ansicht der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) müssen insbesondere pflegende Angehörige – auch finanziell – besser gestellt werden. In Deutschland leben nach Informationen der Deutschen Alzheimergesellschaft gegenwärtig etwa 1,1 ...

Forenbeiträge zum Pflegeversicherung
  • Bild Mann Pflegefall im Heim-wer zahlt? (11.12.2010, 07:32)
    also,nehmen wir einmal an,herr m ist nach einem schweren unfall zu hause ein pflegefall-da drei personen zu seiner versorgung notwendig sind,kann ihn seine frau f nicht selber pflegen. m hatte nur die normale staatliche pflegeversicherung und keine zusätzliche private. m und f besitzen gemeinsam ein einfamilienhaus,dass die y noch bewohnt. tochter t ist ...
  • Bild Rückwirkende Lohnkorrektur - Auswirkungen aufs Kindergeld? (13.10.2010, 13:35)
    Hallo, folgendes Problem: Mal angenommen ein BA-Student bekommt noch dem neuesten Urteil bis zu 4 Jahre rückwirkend seine Sozialversicherungsbeiträge erstattet. Er ist nun also sozialversicherungsbefreit und muss sich selbst versichern -> Studentenversicherung Die ganze Zeit war der BA-Student Kindergeldberechtigt, weil er nicht genug verdiente. Jetzt geht der Arbeitgeber des BA-Studenten hin und korrigiert rückwirkend ...
  • Bild Mutter mit Kind von den Ämtern im Stich gelassen (04.02.2008, 16:31)
    Hallo... Der Fall: Die Mutter des 9-jährigen Kindes hat im August 2007 ihre schulische Ausbildung angefangen. Die Mutter ist 29 Jahre alt und hat Das Schülerbafög beantragt. Durch die lange wartezeit die ...
  • Bild Fam.versichert - zu viel verdient (23.10.2009, 15:03)
    Person A ist selbständig seit Mai 09 mit ihrem Mann fam. versichert bei der KK, jetzt gegen Ende des Jahres stellt sich heraus, das Person A mehr als 350 Euro (von KK als Grenze angegben) verdient hat und nun stellt sich die Frage, ob die KK eine Nachzahlung von A ...
  • Bild Selbständig machen! Was für "Lohnnebenkosten" (15.10.2009, 07:33)
    Angenommen A möchte sich als Anwalt selbständig machen. Finazierungstipps gibt es da zu Hauf. Aber was ist mit den Kosten für die Sozailversicherung und Steuern etc.? Angenommen, A könnte durchaus im Monat (nur um mal eine Zahl zu nennen!) € 3.500,00 (zzgl. MwSt) einnehmen. Dies entspräche ungefähr etwas mehr als ein Arbeitnehmer ...

Urteile zum Pflegeversicherung
  • Bild LSG-FUER-DAS-SAARLAND, L 1 RA 27/02 (11.11.2004)
    § 249 Abs. 1 SGB VI, der abweichend von § 56 Abs. 1 Satz 1 SGB VI die Kindererziehungszeit für ein vor dem 01.01.1992 geborenes Kind zwölf Kalendermonate nach Ablauf des Monats der Geburt enden lässt, ist mit dem Grundgesetz, insbesondere mit Art. 3 Abs. 1 und Art. 6 GG, vereinbar....
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 9 KR 394/10 (27.01.2012)
    Ein Prozessvergleich zwischen Kläger und beklagter Einzugstelle bindet die Beigeladenen nicht. Er beinhaltet auch nicht zugleich einen Verwaltungsakt dieser Einzugstelle gegenüber dem Kläger oder einem anderen Prozessbeteiligten....
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 4 P 342/10 (30.03.2012)
    Ein während des Klage- oder Berufungsverfahrens ergangener Bescheid, mit welchem ein weiterer Antrag auf Gewährung von Pflegegeld abgelehnt und ein vorangegangener Ablehnungsbescheid bestätigt wird, kann als so genannter Zweitbescheid den Klageweg neu eröffnen. Der vorangegangene Ablehnungsbescheid erledigt sich auf sonstige Weise. Der Zweitbescheid ersetzt ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.