Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Pankow (© whitelook - Fotolia.com)

Der Berliner Stadtteil Pankow befindet sich im früheren Ostteil der Stadt. Seinen Namen hat der Ortsteil übrigens von der Panke, welche ein Nebenfluss der Spree ist. Die Ursprünge von Pankow reichen weit in die Geschichte zurück. So wurde das frühere Angerdorf bereits im Jahre 1230 von deutschen Siedlern gegründet. Aus dieser alten, längst vergangenen Zeit ist heute in Berlin Pankow noch etwas zu sehen. So zeugt etwa die Dorfkirche, die im 15. Jahrhundert im spätgotischen Stil errichtet und im 18. Jahrhundert durch einen umfangreichen Backsteinbau erweitert wurde, noch von früheren Tagen. Pankow lädt Berliner und Zugereiste nicht nur zum Leben und Arbeiten ein. Der Stadtteil zeichnet sich des Weiteren durch viele grüne Ecken aus und so mancher hat solch einen Spaziergang an der Panke unternommen. Durch die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist Pankow ein zentral gelegener Bezirk. Wer es jedoch schätzt, etwas abseits vom Touristenrummel zu leben, der findet hier auch viele Siedlungen mit Ein- oder Zweifamilienhäusern. Bars, Restaurants und Cafés runden das Angebot dieses vielseitigen Stadtteils ab.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Prenzlauer Promenade 153 B
13189 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 91547884
Telefax: 030 91538396

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Pankow
Steffen Kindt & Rolf Draheim Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Florastraße 71
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 49914058
Telefax: 030 49914076

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Breite Straße 41
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 47033840
Telefax: 030 47033841

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Pankow
Steffen Kindt & Rolf Draheim Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Florastraße 71
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 49914052
Telefax: 030 49914076

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Pankow
Kanzlei Wittrowski
Berliner Straße 69
13189 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 31959353
Telefax: 030 31959354

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Pankow
Rechtsanwaltskanzlei Kuletzki
Kavalierstraße 8
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 257620590
Telefax: 030 2576205915

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Pankow

Breite Straße 24
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4761287
Telefax: 030 3946085

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Pankow

Breite Straße 16 a
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4859569
Telefax: 030 4810468

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Florastraße 50
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 49988540
Telefax: 03212 9988545

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Breite Straße 22 A
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 403949230
Telefax: 030 88924688

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Breite Straße 24
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 49905710
Telefax: 030 48476290

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Breite Straße 8
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 47596196
Telefax: 030 47596197

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Florastraße 32
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 48637335
Telefax: 030 48637355

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Pankow

Spiekermannstraße 5
13189 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4447623
Telefax: 030 4447626

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Pankow

Breite Straße 11
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4816150
Telefax: 030 48161512

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Wollankstraße 134
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 96202833
Telefax: 030 96202572

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Damerowstraße 19
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 49852600
Telefax: 030 49852601

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Florastraße 32
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 48637345
Telefax: 030 48637355

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Florastraße 58
13187 Berlin
Deutschland


Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Pankow
c/o RAe Dres. Knies & Kupfer
Breite Straße 16 a
13187 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4859569
Telefax: 030 4810468

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Pankow

Prenzlauer Promenade 153 B
13189 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 47303562
Telefax: 030 47303564

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Pankow

Wer auf der Suche nach einem Rechtsbeistand ist, der hat keine Probleme einen fachlich versierten Rechtsanwalt in Berlin Pankow zu finden. So haben sich im Bezirk Anwälte aus verschiedenen Fachrichtungen niedergelassen, die bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Wer vor einer verbindlichen Verpflichtung wissen möchte, ob er einem Rechtsanwalt in Berlin Pankow auch vertrauen kann, der sollte vorab Referenzen anfragen. Auch wenn es um die Kosten für die Erteilung des Mandats geht, dann berät der Anwalt kompetent und steht gegebenenfalls auch bei der Beantragung von Prozesskostenhilfe zur Seite.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Entstehung für neue Form von erblichem Alzheimer entschlüsselt und neuen Schutzmechanismus entdeckt (13.02.2014, 11:10)
    Wissenschaftler des Max-Delbrück-Centrums (MDC) Berlin-Buch haben in Zusammenarbeit mit Forschern der Universität Osaka (Japan) den Entstehungsprozess einer neuen, familiären (ererbten) Form der Alzheimer-Krankheit entschlüsselt. Zugleich entdeckten Dr. Safak Caglayan, Prof. Thomas Willnow (MDC) und Prof. Junichi Takagi (Universität Osaka) einen neuen Mechanismus, der das Risiko dieser Demenzerkrankung mindert. Damit sind ...
  • Bild Vielfalt der Herkunft gut für Lehre und Forschung (17.02.2014, 15:10)
    Mobilität und Migrationshintergrund fördern Internationalisierung an deutschen HochschulenStudie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erfasst erstmals transnational agierende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die Ergebnisse der Fallstudie werden am 17. und 18. Februar 2014 an der Humboldt-Universität zu Berlin mit Expertinnen und Experten und Forscherinnen und Forscher aus Hochschulen, Mittlerorganisationen und Stiftungen ...
  • Bild DGVS besorgt über rückläufige Teilnehmerquoten - Frühe Darmkrebsvorsorge rettet Leben (19.02.2014, 13:10)
    Berlin – Bei fast sieben Prozent der Versicherten, die zur vorsorglichen Darmspiegelung gehen, finden Gastroenterologen „Adenome“ in der Darmschleimhaut. Die Ärzte entfernen diese gefährlichen Polypen, die eine Vorstufe von bösartigen Tumoren darstellen, unmittelbar bei der Untersuchung. Leider nutzen Versicherte über 55 Jahre die Vorsorgekoloskopie immer seltener, obwohl die Kosten von ...

Forenbeiträge
  • Bild ALG II Mietkostenübernahme ohne Mietvertrag? (25.07.2011, 08:22)
    Hallo zusammen, ich habe mir über folgenden Fall Gedanken gemacht: Angenommen, eine Person (A) (23 J.) wird arbeitslos und muss ALG II beantragen. Bislang wohnt A zur Miete und zwar in einer 2- Zimmer-Kellerwohnung, für die sie monatlich 200 Euro an die Mutter zahlt, der das Haus gehört. Bad und Küche werden ...
  • Bild Schweigepflicht (11.12.2009, 16:29)
    Nehmen wir an, ein Erwerbloser ALG II-Bezieher würde von seiner ARGE durch einen Verwaltungsakt zu einem Pychologischen Eignungstest geschickt werden, weil der Erwerbslose eine Umschulung beantragt hat. Wennn dann dieser Erwerbsloser nicht gefragt wird ob er eine Schweigepflichtentbindung zustimmt, dürfte dann der Pychologische Dienst das Gutachten an die ARGE schicken? Ich denke, ...
  • Bild Beschwerdeverfahren gegen RA (23.12.2012, 14:37)
    ...vor der Rechtsanwaltskammer: Dem Beschwerdeführer B wurde ein Aktenzeichen mitgeteilt mit dem Zusatz man werde sich wieder melden. Mehrere Monate sind nun vergangen. Der B kann vermutlich nicht selbst die Akte einsehen? Aber ein von ihm zu beauftragender RA?
  • Bild impressum oder doch nicht?! (02.05.2011, 15:25)
    hallo zusammen! Angenommen eine Person A hat sich selbst eine Webseite mit HTML und CSS gebastelt. (also ohne irgendwelche software oder baukästen) Auf dieser Webseite kann man als Besucher NUR Bilder betrachten, welche Person A selbst erstellt hat und somit alle Rechte an diesen Bildern besitzt. Man kann keine Kommentare schreiben oder ...
  • Bild Schimmel (06.12.2008, 14:36)
    Hallo, wenn man eine Wohnung anmietet und sich nach einiger Zeit herrausstellt das ein Kellerraum der im Mietvertrag als Wohnraum ausgewiesen nass und völlig verschimmelt ist, könnte man da was machen? Gruß
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildGibt es ein Sonderkündigungsrecht beim Fitnessstudiovertrag wegen Schwangerschaft?
    Ein Fitnessstudiovertrag ist meistens mit einer bestimmten Laufzeit versehen. Diese verpflichtet das Mitglied, für eine vertraglich vereinbarte Dauer in dem betreffenden Sportstudio zu verbleiben, und zwar ungeachtet dessen, ob und wie oft er es besucht. Nun gibt es allerdings Ausnahmen, welche eine vorzeitige Kündigung dieser Mitgliedschaft gestattet, beispielsweise ...
  • BildHartz IV: Kein Zwang zur Seniorenbetreuung erlaubt
    Hartz IV Empfänger dürfen vom Jobcenter normalerweise nicht zur Betreuung von Senioren im Rahmen von 1 Euro Jobs gezwungen werden. Vorliegend erhielt ein ehemaliger Bankkaufmann bereits schon seit mehreren Jahren Hartz IV. Als das Jobcenter ihn nach Scheitern einer Eingliederungsvereinbarung zu einem 1 Euro Job unter ...
  • BildFernbus: Hat man Entschädigungsanspruch bei Verspätung oder Ausfall?
    Eine Fahrt mit dem Fernbus ist bei Fahrgästen beliebt, die preisgünstiger als bei der Deutschen Bahn fahren möchten. Doch wie sieht es aus, wenn der Fernbus später ankommt oder sogar ausgefallen ist? Hier können Sie ggfs. einen Anspruch auf Entschädigung haben. Dies ergibt sich aus der VERORDNUNG (EU) ...
  • BildModernisierung: Darf Vermieter Auszug verlangen?
    Vermieter dürfen gewöhnlich nicht verlangen, dass der Mieter zwecks Durchführung einer Vollsanierung für 14 Monate aus seiner Wohnung auszieht. Dies ergibt sich aus einem Urteil des LG Berlin. Vorliegend teilte ein Vermieter seinen Mietern mit, dass das Gebäude im Rahmen einer Vollsanierung für den Zeitraum von ...
  • BildMietrecht - was zählt alles zur Kleinreparaturklausel?
    Die meisten Vermieter versuchen zwanghaft jegliche Schäden oder Mängel an der Wohnung durch den Mieter zahlen zu lassen. Argumentiert wird mit der allgemeinen „Kleinreparaturklausel“ im Vertrag oder damit, dass gerade der spezielle Mangel „Sache des Mieters“ sei. Die Erfahrung zeigt: Häufig profitieren die Vermieter von ihrer Erfahrung und ...
  • Bild„Ins Studium einklagen“ - ein Überblick
    „Dann klage ich mich halt ein!“, ist eine Standardfloskel, wenn die Abinote nicht für den gewünschten Studiengang gereicht hat. Sobald ein Studiengang mit einem Numerus Clausus beschränkt ist, bekommt es eine Universität mit klagenden Studenten zu tun. Besonders beliebte Studiengänge zum einklagen, sind Psychologie und Medizin. ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.