Rechtsanwalt für Ordnungsrecht in Berlin

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Steffen Klug bietet anwaltliche Hilfe zum Bereich Ordnungsrecht jederzeit gern im Umkreis von Berlin
Rechtsanwaltskanzlei Klug
Hultschiner Damm 24
12623 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 56731795

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Uwe Günter Thieß mit Anwaltskanzlei in Berlin hilft als Anwalt Mandanten kompetent juristischen Themen im Bereich Ordnungsrecht

Poststraße 12
10178 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 28390131
Telefax: 030 2792868

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ols Weidmann in Berlin unterstützt Mandanten aktiv bei ihren juristischen Fällen im Schwerpunkt Ordnungsrecht

Gneisenaustraße 2 a
10961 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 6942622

Zum Profil
Bei Rechtsfällen rund um den Schwerpunkt Ordnungsrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Martin Reeckmann kompetent in Berlin

Calvinstraße 13
10557 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 39105678
Telefax: 030 39105680

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Olaf Hans Günther bietet Rechtsberatung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Ordnungsrecht jederzeit gern in der Nähe von Berlin

Flensburger Straße 22
10557 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 39742429
Telefax: 030 39742558

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum Rechtsbereich Ordnungsrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Klaus Säverin persönlich im Ort Berlin

Knaackstraße 86
10435 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 44039523
Telefax: 030 44039524

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Stephanie Wustrow mit Anwaltskanzlei in Berlin hilft als Rechtsbeistand Mandanten aktiv bei Rechtsfällen aus dem Schwerpunkt Ordnungsrecht
Voß Wustrow Löser, Rechtsanwälte in Partnerschaft
Hultschiner Damm 198
12623 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 5667821
Telefax: 030 5654950

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Ordnungsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Thomas Dubrau persönlich im Ort Berlin

Regattastraße 122
12527 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 61504770
Telefax: 030 61504771

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Ordnungsrecht
  • Bild Bezirksamt darf vorerst nicht vor Scientology warnen (02.03.2009, 17:23)
    Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin muss ein vor der Zentrale der „Scientology Kirche e.V.“ befindliches Warnplakat vorerst entfernen, weil damit in unzulässiger Weise in das Recht der Gruppierung auf freie Ausübung ihrer Weltanschauung nach Art. 4 Abs. 1 GG eingegriffen wird. Mit dieser Begründung hat das Verwaltungsgericht Berlin einem entsprechenden ...
  • Bild Experten diskutieren Wege aus dem energetischen Sanierungsstau (09.11.2010, 16:00)
    Über 100 Teilnehmer auf BMBF-Fachkonferenz in Berlin / Forscher fordern konsequente Nutzung von Sanierungsanlässen bei Ein- und Zweifamilienhäusern / 50 Prozent Energiesparen bei Umsetzung bestehender Standards an Gebäudehülle möglichBerlin, 9. November 2010 – Unter dem Titel „Wege aus dem energetischen Sanierungsstau“ fand gestern eine Fachkonferenz in Berlin statt, auf der ...
  • Bild OVG: 1.000,00 € Kampfhundesteuer ist zu hoch (14.07.2005, 14:52)
    Eine Kampfhundesteuer von 1.000,00 € ist überhöht, so entschied in einem Normen*kontrollverfahren das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz. Der Antragsteller hält seit dem 01. März 2005 einen Staffordshire Bullterrier. Für dieses Tier muss er nach dem Satzungsrecht der Ortsgemeinde, in der der Antragsteller wohnt, die erhöhte Hundesteuer für so genannte gefährliche ...

Forenbeiträge zum Ordnungsrecht
  • Bild Suizidmaschine in der Öffentlichkeit (Privatgrundstück, am geparkten Auto...)?) / Suizidtipps auf Au (19.06.2013, 16:05)
    Hallo.Ich bin etwas irritiert ob der Themen in dieser Kategorie bezüglich "AKTUELL".Daher sortiere ich auch dieses Thema hier ein ("Aktuell" klingt so als sollten es Themen sein die in der Gesellschaft z.B. durch die Medien JETZT aktuell sind).Szenario 1:Ist es aktuell (OK, so passt es...) polizeilich, juristisch oder auch durch ...
  • Bild Muss die Polizei geringe Mengen an Drogen in Privaträumen beschlagnahmen? (05.08.2011, 15:02)
    Mal angenommen jemand macht bei sich zuhause nachts eine Techno Party und verschließt die Haustür nicht. Mit sagen wir 6 Leuten alle über 21 Jahre alte, alle konsumieren BTM und Cannabis. Die Party verläuft soweit ohne Zwischenfälle bis auf einmal 3 Polizisten im Raum stehen. Zu dem Zeitpunkt sitzen 5 ...
  • Bild Unbebaute Wiese mitten im Wohngebiet - Pflicht zum Mähen vs. Freiheit der Nutzung seines Eigentums (23.07.2012, 16:11)
    Mein Beispielsfall spielt im Bundesland Hessen. Dort hat eine Gemeinde am Dorfrand ein allgemeines Wohngebiet gemäß § 4 Abs. 2 BauNVO ausgewiesen. Laut Gesetz sind die zulässigen Nutzungen dort u.a. 1. Wohngebäude, 2. zur Versorgung des Wohngebiets dienende Läden sowie 3. kulturelle und soziale Einrichtungen.Von den ca. 140 Grundstücken wurden ...
  • Bild PolG OBG (11.08.2008, 08:54)
    Hallo Beschäftige mich gerade mit dem Polizei- und Ordnungsrecht. Dabei hat sich folgende Frage für mich ergeben: Wann wende ich das OBG an und wann das PolG. Ich blicke da nicht ganz durch. Soweit ich weiss wird das OBG angewendet soweit keine Spezialgesetze einschlägig sind. Die Unterscheiudung ist mir nicht ganz klar. Kann mir das einer ...
  • Bild Grillen am Strand (27.05.2008, 14:09)
    ich hoffe die Frage ist hier richtig. Es geht zwar um Ordnungsrecht aber dafür hab ich kein passendes Forum gefunden. Wie sieht es mit Grillen am Strand aus? Ist das generell verboten oder ist es generell erlaubt und man muss es bloß melden?

Urteile zum Ordnungsrecht
  • Bild OLG-DUESSELDORF, I-23 U 28/10 (11.01.2011)
    Oberlandesgericht Düsseldorf, Urteil vom 11.01.2011, I-23 U 28/10 L e i t s ä t z e 1. Die Pflicht des Auftragnehmers aus § 30 Abs. 1 UVV VBG 15, vor Beginn der Schweißarbeiten in brandgefährdeten Bereichen dafür zu sorgen, dass die Brandgefahr beseitigt wird, setzt eine Pflicht des Auftragnehmers zur Untersuchung der vorgesehenen Arbeitsstelle, ihrer Umg...
  • Bild VG-FRANKFURT-AM-MAIN, 8 L 1332/11.F (23.05.2011)
    1. Die Anordnung der Beseitigung von Folienbeklebungen für Eigenwerbung in Fenstern und die Anordnung der sofortigen Vollziehung dieser Beseitigungsanordnung setzen auch materielle Illegalität voraus, da durch das Abziehen die Folienbeklebungen unbrauchbar werden und deshalb ein Substanzverlust droht.2. Eine Verunstaltung (§ 9 HBO) darf nur unter engsten Vor...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 6 S 998/11 (15.05.2012)
    1. Eine nicht rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts ist als bloße Vermögensmasse im Verwaltungsprozess nicht beteiligungsfähig. 2. Mangels eigener Rechtspersönlichkeit kann die nicht rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts nicht selbst Gewerbetreibende im Sinne des Gewerberechts sein....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ordnungsrecht
  • BildRuhestörung durch laute Musik: Was darf die Polizei vor Ort machen?
    Was darf die Polizei unternehmen, wenn aus einer Wohnung laute Musik schallt? Was können lärmgeplagte Nachbarn sonst unternehmen? Dies erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Wenn eine laute Party gefeiert wird, wirkt sich das vor allem in einem Mehrfamilienhaus schnell störend aus. In einer solchen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.