Rechtsanwalt in Berlin Märkisches Viertel

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Märkisches Viertel (© whitelook - Fotolia.com)

Der Berliner Stadtteil märkisches Viertel, von der Berlinern liebevoll mit MV abgekürzt, befindet sich im Bezirk Reinickendorf. In dieser Ecke von Reinickendorf tobt das Leben. Neben dem Einkaufszentrum märkische Zeile befindet sich im märkischen Viertel auch eine große Wohnsiedlung, in welcher Menschen aller Altersklassen ansässig geworden sind. Ursprünglich wurde das große Wohnviertel in den Jahren 1963 bis 1974 gebaut. Damals war das märkische Viertel darauf angelegt, dass 17000 Wohnungen etwa 50000 Menschen Platz boten. Seit 1999 gehört das märkische Viertel zum Ortsteil Reinickendorf, vorher war es noch Wittenau untergliedert. Seinen Namen hat das märkische Viertel übrigens nicht von ungefähr. Es wurde nach der Mark Brandenburg benannt. Viel mit dieser zu tun hat es heute nicht mehr. Heute sieht man eher das moderne Leben, große und kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants, in denen sich Touristen und Einwohner gleichermaßen tummeln.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Märkisches Viertel

Wallenroder Straße 1
13435 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 33091161
Telefax: 030 33091162

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Berlin Märkisches Viertel

Auch viele Unternehmer haben das märkische Viertel auserkoren, um ihrer täglichen Arbeit nachzugehen. Wer beispielsweise auf der Suche nach einem Rechtsbeistand ist, der wird ohne langes Suchen schnell einen Rechtsanwalt in Berlin Märkisches Viertel finden. Der Anwalt in Berlin Märkisches Viertel kümmert sich um die rechtlichen Belange seiner Mandanten. Er hilft dabei, Anträge auszufüllen und nimmt gegebenenfalls die Interessen vor Gericht wahr. Auch erklärt der Anwalt bei Bedarf, was  es mit der Prozesskostenbeihilfe auf sich hat und auf Wunsch gewährt er Einblicke in seine Referenzen. Da eine vertrauenswürdige Beziehung bei einem rechtlichen Problem von zentraler Bedeutung ist, sollte der Anwalt nicht nur fachlich versiert, sondern auch vertrauenserweckend sein. Wer sich Referenzen vor der Mandatsübernahme vorzeigen lässt, der schafft eine gute Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Licht-induzierte Alterung von Dünnschicht-Solarzellen aus amorphem Silizium (13.02.2014, 14:10)
    Licht-induzierte Alterung von Dünnschicht-Solarzellen aus amorphem Silizium: neue Erkenntnisse zur mikroskopischen UrsacheForscher am Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) gelang ein entscheidender Schritt, um einem seit 40 Jahren unverstandenen störenden Effekt in Dünnschicht-Solarzellen aus amorphem Silizium auf die Spur zu kommen. Demnach tragen winzige Hohlräume im Silizium maßgeblich dazu bei, dass sich die ...
  • Bild Workshop: Zwischen Transparenz und Rufmord – Die Folgen der Plagiatsjagd (19.02.2014, 15:10)
    In der gegenwärtigen Debatte um Plagiate wird selten betont, dass der kleinen Zielgruppe von promovierten Politikern eine große Masse gewissenhaft arbeitender und zunehmend verunsicherter Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler gegenübersteht. Ebenso bleibt das zugrundeliegende Wissenschaftsverständnis unklar: Stehen Wissenschaftler tatsächlich „auf den Schultern von Riesen“? Welche Folgen hat diese Debatte für eine kreative ...
  • Bild Jung und Alt auf dem Catwalk - Altersstereotypen auf dem Prüfstand (18.02.2014, 13:10)
    Am 20. und 21. Februar 2014 findet die internationale ddn-Konferenz "Human Economy - Sustainable Resource Management of an ageing workforce" erstmalig in Berlin statt. Mit Blick auf den demografischen Wandel werden Zukunftsthemen und -strategien diskutiert. Highlight der Konferenz ist die Fashionshow „Think out of the box“, eine Modenschau der Generationen ...

Forenbeiträge
  • Bild Umzug mit oder ohne Zustimmung (31.07.2011, 21:10)
    Hallo vom toelpel, hier ein interessanter Text zum Deuten: Wenn man ohne Zustimmung des aktuellen Leistungsträgers und innerhalb dessen Zuständigkeitsbereiches umziehen will, gibt es dabei einiges zu beachten: 1. Die neue Wohnung darf nicht teurer sein als die alte, da nach § 22 Abs. 1 Satz 2 SGB II nach einem nicht genehmigten ...
  • Bild Rechtsgrundlagen für Auskünfte des Vermieters (20.08.2010, 13:42)
    Hallo meine Frage: Gibt es eine rechtliche Grundlage wonach ein Vermieter ohne Wissen des Mieters berechtigt oder verpflichtet ist, das Amt für Grundsicherung über Mietkürzungen des Mieters zu informieren? petitefurie
  • Bild impressum oder doch nicht?! (02.05.2011, 15:25)
    hallo zusammen! Angenommen eine Person A hat sich selbst eine Webseite mit HTML und CSS gebastelt. (also ohne irgendwelche software oder baukästen) Auf dieser Webseite kann man als Besucher NUR Bilder betrachten, welche Person A selbst erstellt hat und somit alle Rechte an diesen Bildern besitzt. Man kann keine Kommentare schreiben oder ...
  • Bild Unternehmen (03.09.2013, 23:13)
    Sehr geehrte damen und herren, ich bin student des studienganges int. wirtschaftsingenieruwesen und habe eine frage. Für die immatrikulation sollten wir zwei praktika abgeben, 6 wochen technisch und 6 wochen kaufmannisch. vor antritt des studiums sprich zur immatrikulation sollten wir eines der beiden praktika abgegeben haben, damit wir mit vorbehalt matrikuliert werden.Dies ...
  • Bild Weshalb kein nachgehender leistungsanspruch (09.08.2011, 12:11)
    Der Arbeitsvertrag von Person A lief am 2.7. aus und er erhielt Urlaubsentgeld bis 22.7. Deshalb gab es für ALG1 einen Ruhensbescheid und Person A war nicht krankenversichert. Ab 22.7. bekommt Person A ALG2 (weil sie im Mutterschutz ist) und die Krankenkasse wird übernommen. Die Krankenkasse sagt Person A müsse ...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildStrafbefreiende Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung: Voraussetzungen & Ablauf
    Wann ist für Steuerzahler, die eine Steuerhinterziehung begangen haben, eine Selbstanzeige sinnvoll? Und was müssen sie dabei vor allem beachten? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Bei einer Steuerhinterziehung handelt es sich nicht nur um eine Ordnungswidrigkeit , sondern vielmehr um eine ...
  • BildDiebstahl – von den Ermittlungen bis zur Verurteilung
    Der Diebstahl ist eine Straftat, bei der eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren droht. Mit 2.382.743 Diebstahlsdelikte und davon 356.152 Ladendiebstählen ist der Diebstahl auch im letzten Jahr das meist registrierte Delikt gewesen. Gerade zur herannahenden Weihnachtszeit steigt die Anzahl der ...
  • BildBGH Entscheidung zum Touchscreen-Patent
    Der BGH hat mit einem Urteil vom 25.08.2015, Az.: X ZR 110/13, das Patent zur Entsperrung eines Touchscreens für nichtig erklärt. Die beklagte Apple Inc. ist Inhaberin des auch in Deutschland geltenden europäischen Patents 1 964 022 (Streitpatents). Die Klägerin Motorola Mobility Germany GmbH hat das Streitpatent mit einer ...
  • BildWenn der Nachbar eine Gaststätte eröffnet. Kann man sich dagegen schützen?
    Wenn es um Streitigkeiten zwischen Bürger und Staat, meistens einer städtischen Behörde, geht, wird diese Streitigkeit vor dem Verwaltungsgericht ausgetragen und ist öffentlich – rechtlicher Natur. Die Verwaltungsgerichtsordnung stellt in §40 Abs. I klar, was dafür vorliegen muss. In der Streitigkeit muss es um eine öffentlich ...
  • BildPraxisrelevant: Sind Kreditgebühren eigentlich rechtmäßig?
    Täglich werden in Deutschland Darlehensverträge in Form von Krediten zwischen Banken und Verbrauchern geschlossen. Diese werden in der Praxis mit einer Gebühr in prozentualer Höhe zum Darlehen oder einer pauschalen Bearbeitungsgebühr versehen. Banken argumentieren gerne damit, dass den Verbrauchern durch die so finanzierte erweiterte Bonitätsprüfung ein Mehrwert in ...
  • BildScholz Holding GmbH: Kurs der Anleihe im Sinkflug - Gläubigerversammlung
    Der Kurs der Anleihe der Scholz Holding GmbH bricht ein und ist zwischenzeitlich auf 12 Prozent gesunken. Mit Restrukturierungsmaßnahmen möchte das Unternehmen eine mögliche Insolvenz vermeiden. Die Kuratorin der Anleihe lädt die Anleger zu zwei Gläubigerversammlungen am 9. Und 16. Februar in Wien ein. Dabei wird es wohl nähere ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.