Rechtsanwalt für Landwirtschaftsrecht in Berlin

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Christoph Conze bietet Rechtsberatung im Schwerpunkt Landwirtschaftsrecht jederzeit gern in der Umgebung von Berlin
CONZE Rechtsanwälte
Oraninenburger Str. 39
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 24342520
Telefax: 030 24342521

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfällen zum Rechtsbereich Landwirtschaftsrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Vera Eggert engagiert in Berlin

Hugenottenplatz 1
13127 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 55120860
Telefax: 030 55120861

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Landwirtschaftsrecht
  • Bild Elke Luise Barnstedt ist neue KIT-Vizepräsidentin (15.12.2010, 12:00)
    Dr. Elke Luise Barnstedt, bisher Direktorin beim Bundesverfassungsgericht, verstärkt ab 1. Januar 2011 das Präsidium des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Als neue Vizepräsidentin wird sie für den Bereich Personal einschließlich Recht zuständig sein. Der Wechsel ans KIT ist auch eine Rückkehr an ihre frühere Wirkungsstätte in neuer Position. 1988 ...
  • Bild Sachverständigenrat für Umweltfragen neu konstituiert (27.07.2012, 12:10)
    Auf seiner konstituierenden Sitzung hat der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) Prof. Dr. Martin Faulstich zum Vorsitzenden sowie Prof. Dr. Karin Holm-Müller zur stellvertretenden Vorsitzenden für die Amtsperiode 2012 bis 2016 gewählt. Der SRU besteht aus sieben Professorinnen und Professoren unterschiedlicher Fachrichtungen. Das Bundeskabinett hat sechs Mitglieder für eine weitere Amtsperiode ...
  • Bild Vizepräsidentin jetzt Präsidentin des Oberverwaltungsgerichts Bremen (04.11.2008, 12:03)
    Am 30. Oktober 2008 erhielt die Vizepräsidentin des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts Ilsemarie Meyer aus den Händen des Bremer Senators für Justiz und Verfassung, Ralf Nagel, ihre Ernennungsurkunde zur Präsidentin des Oberverwaltungsgerichts Bremen. Ilsemarie Meyer wurde 1953 in Wulmstorf bei Thedinghausen geboren und bestand 1971 in Verden/Aller das Abitur. Im Anschluss ...

Forenbeiträge zum Landwirtschaftsrecht
  • Bild Problemfall Landwirtschaft_Fachanwälte gesucht (22.09.2008, 00:49)
    Aus verschiedenen landwirtschaftlichen Foren und auch aus dem persönlichem Umfeld weiß ich, dass es in der Landwirtschaft immer wieder Probleme gibt, mit einer herausgeschobenen oder verzögerten Hofübergabe. Oft ist es so, dass potentielle Hofübernehmer jahrelang, oft sogar jahrzehntelang für ein Taschengeld auf dem Hof geschuftet haben, dass ihnen zum Teil ...
  • Bild Neuregelung des Widerspruchsverfahrens in Bayern (27.06.2007, 11:43)
    Der Bayerische Landtag hat am 21. Juni 2007 das Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Ausfüh-rung der Verwaltungsgerichtsordnung beschlossen (Drs. 15/8406). Danach wird das Wider-spruchsverfahren in Bayern auf der Grundlage der Erfahrungen aus dem Pilotprojekt in Mittelfran-ken neu geregelt. Mit Inkrafttreten des Gesetzes am 1. Juli 2007 können in weiterem ...

Urteile zum Landwirtschaftsrecht
  • Bild SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG, 2 LA 70/08 (17.09.2008)
    1. In Verfahren über die Zuteilung von Zahlungsansprüchen nach der Verordnung (EG) Nr. 1782/2003 des Rates vom 29. September 2003 mit gemeinsamen Regeln für Direktzahlungen im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik ... ist der Streitwert nach § 52 Abs. 1 GKG zu bestimmen. 2. Es erscheint angemessen, in Streitigkeiten dieser Arat grundsätzlich in Anlehnung an §...
  • Bild OLG-CELLE, 7 W 1/02 (17.06.2002)
    Dass der Zuwachs an Eigentumsflächen für einen Landwirt allgemein agrarpolitisch wünschenswert ist, reicht allein noch nicht aus, um den Verkauf einer landwirtschaftlichen Fläche an einen Nichtlandwirt als ungesunde Verteilung von Grund und Boden und Widerspruch gegen Maßnahmen zur Verbesserung der Agrarstruktur einzustufen....
  • Bild OLG-CELLE, 7 W 34/02 (18.11.2002)
    Bringt der Hoferbe zu Bauland gewordene Hofgrundstücke im Wege entgeltlicher Veräußerung zunächst in eine Bruchteilsgemeinschaft ein (an der er selbst beteiligt ist), um auf diese Weise ein förmliches Umlegungsverfahren zu vermeiden, ist für die Bemessung des Ergänzungsanspruchs der weichenden Erben grundsätzlich auf den Erlös aus der Veräußerung an die Bruc...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.