Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Karlshorst (© whitelook - Fotolia.com)

Der Berliner Ortsteil Karlshorst liegt im Osten der Stadt im Bezirk Lichtenberg.
Im frühen 20. Jahrhundert war Berlin Karlshorst ein überaus beliebtes Villenviertel, das oft auch als Dahlem des Ostens bezeichnet wurde. Geschichtsträchtige Bedeutung erlangte Berlin Karlshorst dadurch, dass im Offizierskasino der Karlshorster Pionierschule in der Nacht vom 8. auf den 9. Mai 1945 von Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht unterzeichnet wurde, die zum Ende aller militärischen Handlungen zwischen den alliierten Streitkräften und dem nationalsozialistischen Deutschen Reich führte. Bis ins Jahr 1962 waren danach große Teile Berlin Karlshorsts sowjetisches Sperrgebiet, erst ab 1963 bis 1994 wurde das besetzte Gebiet immer weiter verkleinert.
In dem früheren Offizierskasino, in dem damals die Kapitulationserklärung unterzeichnet wurde, befindet sich inzwischen das Deutsch-Russische Museum Berlin-Karlshorst.
Heute ist Berlin Karlshorst nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen wieder ein beliebtes Wohnviertel.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Treskowallee 125
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 6419040
Telefax: 030 64190426

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst
Rechtsanwälte Heyn & Elkurdi
Treskowallee 125
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 28437040
Telefax: 030 28437049

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Wandlitzstraße 7
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 34336923
Telefax: 030 34336931

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Drachenfelsstraße 9
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50173104
Telefax: 030 35128077

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Ehrlichstraße 29
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50177997
Telefax: 030 50177998

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Riastraße 14
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7917741
Telefax: 030 791776

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Ehrenfelsstraße 39
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 5096823
Telefax: 030 50968240

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Hentigstraße 36
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50898629
Telefax: 030 50898628

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Karlshorst

Ehrlichstraße 18
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4235233
Telefax: 030 4235119

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Weseler Straße 12
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50898964
Telefax: 030 50898965

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Karlshorst

In Berlin Karlshorst haben sich auch um die 30 Rechtsanwälte mit ihren Kanzleien niedergelassen. Anwaltliche Hilfe ist also in Berlin Karlshorst immer schnell verfügbar und es gibt eine große Auswahl an Rechtsanwälten. Das für Berlin Karlshorst zuständige Amtsgericht in Lichtenberg ist einer der Arbeitsplätze, an dem der Anwalt aus Berlin Karlshorst tätig wird, aber auch vor den Arbeits- und Sozialgerichten der Stadt sowie vor dem Landgericht Berlin und dem Kammergericht tritt der Rechtsanwalt für die Rechte seines Mandanten ein. In vielen Fällen kann man ein aufwändiges und teures Gerichtsverfahren sogar vermeiden, indem man bei rechtlichen Problemen aller Art frühzeitig einen Anwalt aufsucht und sich beraten lässt.

Der Stadtteil Berlin Karlshorst ist dem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Berlin zugeordnet. Dort finden Sie zahlreiche weitere Rechtsanwälte.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Big Data und die Medizin - Durch Datensammeln zu besserer Gesundheit? (17.02.2014, 14:10)
    Gemeinsame Podiumsdiskussion der Leibniz-Gemeinschaft und des Inforadio vom Rundfunk Berlin-Brandenburg in der Reihe Das Forum mit Harald AselEs scheint zum Zauberwort des Jahres 2014 zu werden: Big Data. Das technische Zusammenführen großer Datenmengen soll neue Erkenntnisse generieren, Forschungen ermöglichen, unser Leben vereinfachen. Große Hoffnungen sind damit verbunden, große Befürchtungen allerdings ...
  • Bild Fortgeschrittene Parkinson-Krankheit: Wirkstoffgabe über Dünndarm verbessert motorische Symptome (20.02.2014, 13:10)
    Gemeinsame Presseinformation der Deutschen Parkinson Gesellschaft (DPG) und der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)Die Infusion eines Arzneimittel-Gels in den Dünndarm stellt für Parkinson-Patienten im fortgeschrittenen Erkrankungsstadium eine Alternative zur oralen Therapie dar. Dies berichtet eine internationale Gruppe von Neurologen in der Februar-Ausgabe der Zeitschrift The Lancet Neurology.„Erstmals wird in dieser ...
  • Bild TU9 auf der German Study & Research Expo in Indien (18.02.2014, 10:10)
    Vom 22. bis 26.2. wirbt TU9 in Neu-Delhi und Bangalore für ein MINT-Studium in DeutschlandVom 22. bis zum 26. Februar präsentiert sich die Allianz führender Technischer Universitäten in Deutschland (TU9) mit einem Gemeinschaftsstand auf der German Study & Research Expo in Indien. In Neu-Delhi und Bangalore können sich junge Inderinnen ...

Forenbeiträge
  • Bild Ideenrecht (11.02.2010, 18:59)
    Hallo wie kann man seine ideen rechtlich am besten am sichersten und günstigsten schützen? Kann mir da jemand einen Rat geben?
  • Bild Mietminderung wegen Sanierung am Haus (11.12.2008, 21:54)
    Es soll mal vorgekommen sein das eine Wohnungsbaugeselschaft sich vorgenommen hat in einer bestimmten Strasse mehrere Wohnhäuser zu sanieren. Dieses beinhaltete komplette Erneuerung der Hausfassade ( Einrüsten, Dämmen, Verputzen, Streichen) - komplette Erneuerung des Daches (Dach abdecken, erneuern der Holzbalken, neu Eindecken) - abdichten der Kellerwände (Meißelarbeiten,Bohrarbeiten,) - Sanierung der ...
  • Bild Erstattung kosten für Meldebescheinigung vom hartz4 Empfänger (15.06.2013, 06:22)
    Hallo, angenommen Person A muss Hartz4 beantragen. Gehen wir mal davon aus, dass er in seiner alten Wohnung schon seit über 10 Jahren lebt u. auch gültige Ausweisdokumente (Führerschein, Personalausweis, Reisepass etc.) vorlegen kann, die natürlich auch noch nicht abgelaufen sind. Gehen wir nun mal davon aus, dass er bei abgabe der Dokumente ...
  • Bild Schulgeldbefreiung (17.01.2012, 15:15)
    Hallo! Ich hoffe mal, ich schreibe dieses Thema in den richtigen Bereich, da es theoretisch auch in andere gehören kann. Nun aber zum Fall: Man stelle sich vor, man macht eine Ausbildung an einer Schule, an der normalerweise Schulgeld bezahlt werden muss, was vertraglich auch so geregelt ist. Da die nötigen Voraussetzungen für eine ...
  • Bild Recht auf "Lohnzettel" bei 1,50 €-Job ? (17.10.2007, 15:36)
    Hallo :) Mal angenommen, Person X ist als 1,50€ Kraft in einem Unternehmen tätig. Hat Person X dann nicht auch ein recht auf eine Art Lohnzettel, sprich, eine Auflistung, der gearbeiteten Stunden? Besonders dann, wenn er befürchtet, das die gezahlte MAE zu gering ist? Auf welche Paragraphen kann X sich dann ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildSchild „Eltern haften für ihre Kinder“ – ein Rechtsirrtum?
    Ob an Baustellen, auf Spielplätzen oder anderen öffentlichen Orten: überall trifft man auf Schilder, die darauf hinweisen, dass Eltern für ihre Kinder haften. Würde man ihnen Glauben schenken, würde dies bedeuten, dass sämtliche Schäden, die minderjährige Kinder verursachen, die Eltern haftbar gemacht werden können. Ist das wirklich so? ...
  • BildErfüllt Mieter Rückgabepflicht trotz Sperrmüll im Keller?
    Wenn Vermieter die Abnahme einer Wohnung wegen Sperrmüll im Keller verweigern, gehen sie unter Umständen ein Risiko ein. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des KG Berlin. Vorliegend wurde einem Mieter wegen Zahlungsverzuges gekündigt. Als er die Räumung ebenfalls nicht rechtzeitig geführt hatte, verklagte der Vermieter ...
  • BildGekündigte Bausparverträge - Bausparer können hoffen!
    Mit Urteil vom 07.08.2015 entschied das Amtsgericht (AG) Ludwigsburg, dass die Kündigung eines Bausparvertrages nach § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB durch die Bausparkasse nicht rechtmäßig ist, da die Vorschrift der Bausparkasse kein Kündigungsrecht einräume (AZ.: 10 C 1154/15). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Wie bereits ...
  • BildVorgehen bei Flugverspätungen
    Der Flug kommt zu spät, der Anschlussflug wird verpasst: Flugverspätungen haben häufig weitreichende Folgen. Gerade für Personen, die häufig geschäftlich unterwegs sind und an feste Termine gebunden sind, kann die Verspätung eines Fluges den Unmut der Beteiligten deutlich erhöhen. Geltendes EU-Recht verspricht den Betroffenen zumindest finanziellen Trost in ...
  • BildS&K Skandal: Weitere Insolvenzen – Beginn des Strafprozesses
    Knapp fünf Wochen vor Eröffnung des Strafprozesses wurden die nächsten Insolvenzen im S&K Skandal bekannt. Die S&K Immobilienhandels GmbH und die S&K Sachwert AG haben nach Informationen des Handelsblatts Insolvenzantrag gestellt. Ebenfalls von einer Insolvenz bedroht scheint die S&K Real Estate Value GmbH zu sein. Der Schaden soll ...
  • BildEine Filesharing Abmahnung, die sich erkennbar an ein Unternehmen richtet, kann missbräuchlich sein und Schadensersatzansprüche auslösen
    Der zugrundeliegende Fal l In dem zu entscheidenden Fall (AG Frankfurt a.M., Urteil vom 16.12.2014 - 30 C 2801/14 (32)) wurde ein Klinikunternehmen, das unter der Klinikbezeichnung als GmbH & Co KG firmierte, wegen der Urheberrechtsverletzung an einem Tonträger kostenpflichtig abgemahnt. Die Klinik wies die Ansprüche zurück ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.