Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Karlshorst (© whitelook - Fotolia.com)

Der Berliner Ortsteil Karlshorst liegt im Osten der Stadt im Bezirk Lichtenberg.
Im frühen 20. Jahrhundert war Berlin Karlshorst ein überaus beliebtes Villenviertel, das oft auch als Dahlem des Ostens bezeichnet wurde. Geschichtsträchtige Bedeutung erlangte Berlin Karlshorst dadurch, dass im Offizierskasino der Karlshorster Pionierschule in der Nacht vom 8. auf den 9. Mai 1945 von Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht unterzeichnet wurde, die zum Ende aller militärischen Handlungen zwischen den alliierten Streitkräften und dem nationalsozialistischen Deutschen Reich führte. Bis ins Jahr 1962 waren danach große Teile Berlin Karlshorsts sowjetisches Sperrgebiet, erst ab 1963 bis 1994 wurde das besetzte Gebiet immer weiter verkleinert.
In dem früheren Offizierskasino, in dem damals die Kapitulationserklärung unterzeichnet wurde, befindet sich inzwischen das Deutsch-Russische Museum Berlin-Karlshorst.
Heute ist Berlin Karlshorst nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen wieder ein beliebtes Wohnviertel.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst
Rechtsanwälte Heyn & Elkurdi
Treskowallee 125
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 28437040
Telefax: 030 28437049

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Treskowallee 125
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 6419040
Telefax: 030 64190426

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Ehrlichstraße 29
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50177997
Telefax: 030 50177998

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Karlshorst

Ehrlichstraße 18
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4235233
Telefax: 030 4235119

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Ehrenfelsstraße 39
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 5096823
Telefax: 030 50968240

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Wandlitzstraße 7
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 34336923
Telefax: 030 34336931

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Drachenfelsstraße 9
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50173104
Telefax: 030 35128077

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Weseler Straße 12
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50898964
Telefax: 030 50898965

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Hentigstraße 36
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50898629
Telefax: 030 50898628

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Karlshorst

Riastraße 14
10318 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7917741
Telefax: 030 791776

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Karlshorst

In Berlin Karlshorst haben sich auch um die 30 Rechtsanwälte mit ihren Kanzleien niedergelassen. Anwaltliche Hilfe ist also in Berlin Karlshorst immer schnell verfügbar und es gibt eine große Auswahl an Rechtsanwälten. Das für Berlin Karlshorst zuständige Amtsgericht in Lichtenberg ist einer der Arbeitsplätze, an dem der Anwalt aus Berlin Karlshorst tätig wird, aber auch vor den Arbeits- und Sozialgerichten der Stadt sowie vor dem Landgericht Berlin und dem Kammergericht tritt der Rechtsanwalt für die Rechte seines Mandanten ein. In vielen Fällen kann man ein aufwändiges und teures Gerichtsverfahren sogar vermeiden, indem man bei rechtlichen Problemen aller Art frühzeitig einen Anwalt aufsucht und sich beraten lässt.

Der Stadtteil Berlin Karlshorst ist dem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Berlin zugeordnet. Dort finden Sie zahlreiche weitere Rechtsanwälte.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Erasmus-Programm künftig auch für Start-ups (13.02.2014, 16:10)
    Auf Initiative des Pariser Inkubators 50 Partners wurde jetzt das Programm "Startup Exchanges" ins Leben gerufen, das innovativen Start-up-Unternehmern die Möglichkeit bietet, einen Monat in einer Partnerstruktur im Ausland zu arbeiten.Das neue Programm ist eine Art Erasmus für innovative Unternehmer und umfasst weltweit 13 Programme zur Unterstützung von Start-ups: das ...
  • Bild Rechtshistoriker Wim Decock bekommt Heinz-Maier-Leibnitz-Preis für Nachwuchswissenschaftler (17.02.2014, 19:10)
    FRANKFURT. Der 30-jährige Wim Decock, Nachwuchsgruppenleiter im Frankfurter LOEWE-Schwerpunkt „Außergerichtliche und gerichtliche Konfliktlösung“ und am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, erhält den mit 20.000 Euro dotierten Heinz-Maier-Leibnitz-Preis. Der gebürtige Belgier, der neben seiner flämischen Muttersprach Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Altgriechisch und Latein beherrscht, forscht im Spannungsverhältnis von Moral, Recht und ...
  • Bild DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2014 (18.02.2014, 13:10)
    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt im April 2014 folgende Kongresse und Tagungen:01.04.14 - 04.04.14 in Tübingen4th International Enno Littmann Conference. The Horn of Africa in Ancient Times: Phenomena of Interregional ContactsVeranstalter/in: Dr. Iris Gerlach, Deutsches Archäologisches Institut (DAI), Orient-Abteilung, Podbielskiallee 69-71, 14195 Berlin, Tel.: (+49) 30/7711128http://iris.gerlach@dainst.de01.04.14 - 04.04.14 in BremenCharge Transport ...

Forenbeiträge
  • Bild Mietminderung wegen Baulärm vom Nachbargrundstück (17.05.2013, 14:31)
    Hallo, ein Mieter ist im Juni 2012 in eine Erdgeschosswohnung mit Garten eingezogen. Gegenüber befand sich ein unbewohntes Einfamilienhaus. Auf Nachfrage beim Vermieter ob es umgebaut oder abgerissen würde kam die Antwort "Keine Ahnung". Das Haus wurde im August abgerissen und der Bau 2er Mehrfamilienhäuser im Oktober mit erheblicher Lärmbelästigung begonnen. Der Mieter ...
  • Bild Einladung zur Hauptverhandlung als Zeuge (27.03.2013, 13:49)
    Hallo,folgender fiktiver Fall:Nehmen wir mal an dass eine minderjährige Person, die nicht älter als 15 Jahre ist, Opfer eine Straftat, aus Fremdenhass wird und bei der Tat eine gefährliche Körperverletzung erleidet. Nun 3 Wochen vor der Hauptverhandlung würde eine Einladung zugestellt, mit der die Mutter, die noch sagen wir mal ...
  • Bild Was genau muss in das Impressum einer privaten Homepage? (21.06.2011, 21:38)
    Welche Daten müssen in das Impressum einer privaten Homepage und gibt es die Möglichkeit, dass man die Veröffentlichung von privaten Daten umgeht? Postfach z.B.?
  • Bild Unterhalt Bafög Studium (29.05.2011, 00:22)
    Sohn A (24 Jahre alt) hat eine abgeschlossene Berufsausbildung. Nach der Lehre hat er in seinem erlernten Beruf eine gewisse Zeit gearbeitet. Während dieser Arbeit bekommt er die Idee zu studieren. Sohn A verlangt jetzt Unterhalt von seinem Vater. Der Vater hat ein Nettoeinkommen - ohne Berücksichtigung von Fahrtkosten oder sonstiger eventuell anrechenbarer ...
  • Bild Wiederverkauf von Tickets über Internetauktionshäuser (03.05.2010, 15:30)
    Frittengaby ist Fußballfan und bemüht sich um Eintrittskarten ihrer Lieblingsmannschaft. Da eine sehr beliebte Spielpaarung ansteht, sind die Karten leider schon alle ausverkauft. Gaby bemerkt anschließend, dass es augenscheinlich viele Leute beim Kauf von Karten nur darauf abgesehen haben, diese mit möglichst großem Gewinn bei Internetauktionsäusern wiederzuverkaufen. Nun weiß Gaby, dass ihr ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildRenteneintrittsalter in Deutschland: welches gesetzliche Rentenalter gilt?
    Wer sein Leben lang gearbeitet hat, möchte irgendwann auch in den verdienten Ruhestand gehen. Am besten so früh wie möglich, und mit so viel Rente wie möglich. Leider hat der Gesetzgeber diesbezüglich andere Vorstellungen: aufgrund des demographischen Wandels (steigende Lebenserwartung der Menschen sowie sinkende Geburtenzahlen) war es unvermeidlich, ...
  • BildDie SEPA-Umstellung: Was Sie dazu wissen sollten
    Hier bekommen Sie einen Überblick über alle wichtigen Informationen zum neuen SEPA-Lastschriftverfahren. Lesen Sie im Folgenden, was sich für Verbraucher ändert und was Unternehmer dazu wissen sollten. Was ist SEPA? SEPA ist das neue europaweit einheitliche Zahlungsverkehrssystem, das einen einheitlichen Standard in Bezug ...
  • BildDas Zollstrafrecht – Das besondere Steuerstrafrecht
    Das Zollstrafrecht ist dem Grunde nach ein spezieller Teil des Steuerstrafrechts. Es ist besonderes Steuerstrafrecht. Daher definiert § 369 der Abgabeordnung die Zollstraftaten als die Straftaten, welche nach dem Steuergesetz strafbar sind. Die Zollstraftaten sind in den §§ 369 ff. AO geregelt. So sind gemäß § 4 Abs.3 Abgabenordnung ...
  • BildHartz IV: Jobcenter muss für Skifahrt aufkommen
    Jobcenter müssen unter Umständen auch dann für die Kosten einer Kursfahrt aufkommen, wenn die Teilnahme freiwillig ist und nicht alle Schüler daran teilnehmen. Vorliegend ging es um einen Schüler, der mit seiner Mutter in einer Bedarfsgemeinschaft zusammen lebte. Sowohl der Sohn als auch die Mutter bezogen ...
  • BildÄnderung des deutschen Grundgesetzes bzw. der Verfassung – geht das?
    Das deutsche Grundgesetz ist eines der großen Errungenschaften der Bundesrepublik Deutschland. Grundsätzliche Rechte eines demokratischen Staates und der Bürger sind in dieser Verfassung verankert und nicht veränderbar. Oder? Kann die Verfassung eines Staates verändert werden? Ja! Eine Veränderung der Verfassung ist grundsätzlich möglich. Verfassungsänderung ...
  • BildWer bei betrunkenem Fahrer mitfährt, riskiert Mithaftung
    Wer zu einem erkennbar angetrunkenen Fahrer als Beifahrer ins Auto steigt, muss sich bei einem durch Verkehrsunfall erlittenenen Schaden regelmäßig ein erhebliches Mitverschulden (hier: 40%) anrechnen lassen. Dies hat das OLG Celle in einem Urteil vom 05.10.2011 – 14 U 93/11 entschieden. Der klagende Sozialversicherungsträger machte aus übergegangenem ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.