Rechtsanwalt in Berlin Französisch Buchholz

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Französisch Buchholz (© whitelook - Fotolia.com)

Berlin Französisch Buchholz liegt im Osten der Stadt Berlin im Bezirk Pankow.
Wie die meisten Dörfer auf dem südlichen Barnim um das Jahr 1230 herum gegründet und im Jahr 1242 erstmals urkundlich erwähnt, fiel Buchholz im Jahre 1670 in den Besitz des Kurfürsten Friedrich Wilhelm. Nach dem dreißigjährigen Krieg waren die meisten Höfe des Dorfs verwüstet, so dass 1685 durch die Ansiedlung französischer Hugenotten eine „Französische Kolonie“ in Buchholz gebildet wurde. So bürgerte sich ab etwa 1750 die Bezeichnung Französisch Buchholz ein, die schließlich von 1817 bis 1913 zum offiziellen Ortsnamen wurde. Aufgrund einer antifranzösischen Stimmung im Vorfeld des Ersten Weltkriegs wurde der Ort dann 1913 in Berlin-Buchholz umbenannt. Im Jahr 1920 erfolgte die Eingemeindung in das Gebiet Groß-Berlin, aber erst 1999 wurde Berlin Französisch Buchholz im Gedenken an die deutsch-französische Tradition wieder umbenannt und erhielt seinen ursprünglichen Namen zurück.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Berlin Französisch Buchholz

Schönelinder Straße 39
13127 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 47472517
Telefax: 030 47472518

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Französisch Buchholz

Hugenottenplatz 1
13127 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 55120860
Telefax: 030 55120861

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Französisch Buchholz

Das für Berlin Französisch Buchholz zuständige Amtsgericht ist das Amtsgericht Pankow/Weißensee. Rund 20 Rechtsanwälte haben sich in Berlin Französisch Buchholz niedergelassen und vertreten dort ihre Mandanten. Wer jedoch glaubt, es müsse erst zu einem Rechtsstreit vor Gericht kommen, um einen der Anwälte in Berlin Französisch Buchholz aufzusuchen, der irrt. Tatsächlich gibt es weit mehr Gründe, einen Rechtsanwalt zu konsultieren. Der Rechtsanwalt hilft in allen rechtlichen Fragen weiter, ganz gleich ob es dabei um die Prüfung von Verträgen, Hilfe bei der Gründung eines Geschäfts oder eines Vereins oder eine rechtliche Beratung zu einem anderen Thema geht. Oft kann er seinen Mandanten auch helfen, durch Mediation teure Gerichtsverfahren zu vermeiden.

In unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Berlin bieten wir Ihnen eine detaillierte Auflistung von Anwälten in Berlin und machen es Ihnen somit einfach, einen Rechtsbeistand zu finden, der Sie bei Ihrem rechtlichen Problem fachkundig berät und unterstützt.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2014 für zehn junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (17.02.2014, 14:10)
    Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2014: Anerkennung und Ansporn für zehn junge Wissenschaftlerinnen und WissenschaftlerWichtigste Auszeichnung für Forschernachwuchs / Verleihung am 12. Mai in BerlinDie diesjährigen Trägerinnen und Träger des wichtigsten Preises für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland stehen fest. Der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung ...
  • Bild Planspielcup Unternehmensführung - Ministerin Lemke zeichnet Berufsschüler als Unternehmenschefs aus (13.02.2014, 12:10)
    Das Team der Berufsbildenden Schule (BBS) Trier wurde Landessieger beim Planspielcup der Fachhochschule Mainz im Wettbewerb um erfolgreiche Unternehmensübernahme. Auf Platz 2 und 3 folgten die BBS Kaiserslautern und die BBS Kirn beim Unternehmensplanspiel TOPSIM easyManagement und bewiesen damit erfolgreiches unternehmerisches Handeln.Wirtschaftsministerin Eveline Lemke zeichnete die Sieger gemeinsam mit FH-Präsident ...
  • Bild Tropische Küsten – Brennpunkte des Wandels (19.02.2014, 15:10)
    Vortrag in der Reihe „Leibniz-Lektionen“ am 26. Februar um 19.30 Uhr in der UraniaProf. Hildegard Westphal, Direktorin des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenökologie (ZMT) in Bremen, geht in ihrem Vortrag auf die Bedeutung und Bedrohung tropischer Küstenökosysteme ein. Dabei gilt es im Hinblick auf die dynamischen gesellschaftlichen Entwicklungen in dieser Region ...

Forenbeiträge
  • Bild Kostenübernahme der Wohnung bei einem notwendigen Umzug (12.06.2012, 15:44)
    Guten Tag, nehmen wir mal an, dass in einer Mietwohnung die vom Amt bezahlt wird ein erheblicher Schimmelbefall ist, so dass die Wohnung mit Kindern unebewohnbar wird. Der Mieter sucht eine neue Wohnung die den Ansprüchen der sozialen Einrichtung entspricht. Kann jedoch keine finden, da die Kaltmieten entweder höher sind oder eine ...
  • Bild Parkvignette - Berlin (22.05.2011, 10:02)
    Am 31.03.2011 verlor eine Parkvignette (Parkanwohnerausweis) ihre Gültigkeit. Ohne Vorsatz vergass X rechtzeitig eine neue Parkvignette zu beantragen. Am 14.05.2011 erhielt X diesbezüglich einen Bußgeldbescheid, den er sofort entrichtete und beantragete unverzüglich eine neue Parkvignette. An der Frontscheibe des Autos klebte X eine Kopie des Antrages sichtbar neben der abgelaufenen ...
  • Bild Wegfall Kindergeld - Werkstatts(+wohnheim-)pflicht? (10.05.2011, 19:34)
    In dem fiktiven Fall soll die Gewährung laufenden Kindergeldes für die Adoptivmutter eines erwachsenen Kindes (32 J., Schwerbehinderung, zu 50% mit Diagnosen:Borderline und Panikattacken/Frühstörung/Posttraumatische Belastungsstörung) neu vom Medizinischen Dienst der Arbeitsagentur überprüft werden.Die Adoptivmutter, der es seit 16. Lj. des Kindes eigentlich Recht wäre, das kind ins keinster Weise mehr ...
  • Bild Beleidigung von Personengruppe im Internet (16.04.2011, 00:19)
    Guten Tag,folgende Frage:Angenommen, eine Bürgerinitiative sammelt 20.000 Unterschriften gegen eine Autobahn. Was wäre, wenn in einem Internetforum über diese Unterschriftensammlung diskutiert werden würde und ein User die Zahl der Unterschriften als "lächerlich" bezeichnen würde schreiben würde "Jetzt wissen wir es genau: In unsererm Bundesland gibt es 20.000 Idioten".Würde es sich ...
  • Bild Untervermietung MwSt (06.02.2014, 01:13)
    Angenommen die Person A zahlt für eine Wohnung monatlich 400€ kalt plus 100€ Nebenkostenpauschale an den Vermieter. A möchte die Wohnung an 2 Personen, die jeweils 300€ (inkl. Nebenkosten) zahlen würden, untervermieten? 1) Müsste A MwSt berechnen? 2) Benötigt A hierfür einen Gewerbeschein? 3) Spricht irgendetwas dagegen, eine Wohnung mit Gewinn unterzuvermieten? 4) Ist das ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDuldungspflicht des Mieters bei Modernisierung
    Inwieweit muss ein Mieter Modernisierungsmaßnahmen des Vermieters wie den Einbau einer Gaszentralheizung den Austausch eines Gasherdes dulden? Vorliegend wollte ein Vermieter in einer Mietwohnung umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen vornehmen. Er wollte insbesondere die Gasetagenheizung gegen eine Gaszentralheizung austauschen, den Gasherd gegen einen Elektroherd mit Cerankochfeld ersetzen sowie ...
  • BildRenteneintrittsalter in Deutschland: welches gesetzliche Rentenalter gilt?
    Wer sein Leben lang gearbeitet hat, möchte irgendwann auch in den verdienten Ruhestand gehen. Am besten so früh wie möglich, und mit so viel Rente wie möglich. Leider hat der Gesetzgeber diesbezüglich andere Vorstellungen: aufgrund des demographischen Wandels (steigende Lebenserwartung der Menschen sowie sinkende Geburtenzahlen) war es unvermeidlich, ...
  • BildBGH: Das Abwerbeverbot und seine Grenzen
    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 30.04.2014 Stellung zum sog. Abwerbeverbot unter Arbeitgebern und dessen Reichweite genommen (AZ.: I ZR 245/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Zunächst führte der BGH aus, dass das Abwerbeverbot grundsätzlich wie das Einstellungsverbot im Sinne des Handelsgesetzbuchs (HGB) gerichtlich ...
  • BildAnforderungen an eine nachträgliche Widerrufsbelehrung
    Den meisten Banken wird schon bei Erwähnen des Wortes „Widerrufsbelehrung“ unwohl. Eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung führt nicht selten zu einer unendlichen Widerrufsfrist. Der Verbraucher kann sein Darlehen jederzeit widerrufen und der Vertrag wird komplett rückabgewickelt: Anstatt mit dem Kredit Kasse zu machen, zahlen die Banken am Ende noch drauf. ...
  • BildVerhandlung geplatzt: Wichtige Grundsatzentscheidung des BGH zum Darlehenswiderruf bleibt aus
    Es hat schon was von einem Déjà-Vu-Erlebnis: Schon zum zweiten Mal bleibt eine wichtige Grundsatzentscheidung des Bundesgerichtshofs zu der Thematik Darlehenswiderruf aus, weil sich die Parteien noch kurz vor der Verhandlung außergerichtlich einigen. Hätten die Karlsruher Richter im Sommer zur Verwirkung des Widerrufsrechts eine Grundsatzentscheidung fällen sollen, so ...
  • BildResturlaub: kann man den Urlaub ins neue Jahr übernehmen?
    Arbeitnehmer haben gemäß dem Bundesurlaubgesetz Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub. In der Regel ist es so, dass der Urlaub zu Erholungszwecken auch genommen wird, so dass zum Jahresende keine Urlaubstage übrig sind. Doch was ist in jenen Fällen, in denen es einem Arbeitnehmer nicht möglich war, seinen Urlaub zu ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.