Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtBerlin 

Rechtsanwalt in Berlin: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Berlin: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 35:  1   2   3   4   5   6 ... 10 ... 25 ... 35

Logo
LEANDER J. GAST RECHTSANWÄLTE   Schumannstr. 18, 10117 Berlin-Mitte 
Fachanwalt für Erbrecht
Schwerpunkt: Erbrecht

Telefon: 030 240 47 66


Logo
Maleu - Prusa Anwaltskanzlei   Wachsmuthstr. 9, 13467 Berlin 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 030 6449 107 30


Logo
Kugler & Weingärtner Partnerschaft Rechtsanwälte   Klosterstraße 64, 10179 Berlin 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 030 - 23 45 66 30


Foto
Sascha Rosengart   Hohenzollerndamm 91, 14199 Berlin
Rechtsanwalt Sascha Rosengart
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 030/86307003


Foto
Karl-Heinz Steffens   Clayallee 177, 14195 Berlin
Kanzlei Steffens
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 030-79782606


Foto
Matthias Andert   Offenbacher Straße 17, 14197 Berlin
Matthias Andert Rechtsanwalt
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: +49 30 28 50 15 43
***** (5)   1 Bewertung


Foto
Helmut Rohmann   Braunfelsstraße 69, 12309 Berlin
Anwaltskanzlei Rohmann
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 030 / 70 07 87 24


Foto
Andreas Martin   Marzahner Promende 22, 12679 Berlin
Rechtsanwalt Andreas Martin
Ihr Anwalt in Berlin-Marzahn
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 030 74921655


Logo
Rechtsanwaltssozietät Liebert & Röth   Eisenacher Straße 2, 10777 Berlin 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 030 20615760


Foto
Najat Abokal   Kienitzer Strasse 107, 12049 Berlin
Rechtsanwaltskanzlei Abokal
Sie benötigen rechtliche Unterstützung? Dann wenden Sie sich an uns!
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 030 622 068 96



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 35:  1   2   3   4   5   6 ... 10 ... 25 ... 35

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Erbrecht in Berlin

Mehr als 200 Milliarden Euro werden in der BRD pro Jahr vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine außerordentlich wichtige Rolle spielt, erstaunt somit nicht. Wo viel vererbt wird, da ist auch Streit häufig vorprogrammiert. Das Erbrecht normiert sämtliche rechtliche Aspekte, die die Erbschaft und das Vererben betreffen. Es ist im Fünften Buch des Bürgerlichen Gesetzbuches (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier z.B. Erbvertrag, Pflichtteil, Erbverzicht, Enterbung und die gesetzliche Erbfolge.

Rechtsanwalt in Berlin: Erbrecht (© vege - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Berlin: Erbrecht
(© vege - Fotolia.com)

Zögern Sie nicht einen Rechtsanwalt um Rat zu bitten, falls Sie Fragestellungen im Bereich Erbrecht haben

Um bereits vor dem eigenen Ableben seinen Nachlass dem eigenen Willen entsprechend rechtlich korrekt zu regeln, ist der ideale Ansprechpartner ein Rechtsanwalt. Berlin bietet einige Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen zum Erbrecht. Anwälte und Anwältinnen zum Erbrecht aus Berlin sind die besten Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragestellungen rund um die Testamentserstellung und das Testament zu erhalten oder bei Fragen rund um das Pflichtteilsrecht oder die vorweggenommene Erbfolge. Der Anwalt zum Erbrecht kann zudem auch als Testamentsvollstrecker bestellt werden, um im Todesfall des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Einen Rechtsanwalt als Testamentsvollstrecker einzusetzen empfiehlt sich vor allem dann, wenn der Nachlass insgesamt schwierig ist oder es mehrere Erben gibt.

Sie haben Zweifel an der Testierfähigkeit eines Erblassers? Sie möchten ein Testament infrage stellen? Ein Rechtsanwalt im Erbrecht hilft

Ebenfalls kann es sinnvoll sein, sich an einen Rechtsanwalt für Erbrecht aus Berlin zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Der Rechtsanwalt für Erbrecht in Berlin wird seinem Klienten wichtige grundsätzliche Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen beantworten. Dabei wird es sich in den meisten Fällen um Belange handeln, die das Nachlassgericht, den Erbschein oder auch die Erbschaftsteuer betreffen. Der Erbrechtler wird seinem Mandanten auch bei einem Erbstreit beratend und helfend zur Seite stehen. Die Hilfe durch einen Anwalt kann erforderlich werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zu einer Auseinandersetzung zwischen den Miterben gekommen ist. Ein weiterer Grund einen Anwalt zu Rate zu ziehen ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und deshalb das Testament anfechten lassen möchte. Gestaltet sich eine Erbstreitigkeit schwieriger, dann kann es Sinn machen, sich gleich von Anfang an an einen Fachanwalt im Erbrecht aus Berlin zu wenden. Fachanwälte zum Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem überdurchschnittlichen Fachwissen profitieren.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Erbrecht

10 Jahre Kindschaftsrechtsreform (02.07.2008, 15:30)
Am 1. Juli 2008 jährt sich das Inkrafttreten des Kindschaftsrechtsreformgesetzes zum zehnten Mal. Die Kindschaftsrechtsreform hat das gesamte Kindschaftsrecht, das seit der Sorgerechtsreform von 1980 weitgehend unverändert ...

Erfolgsstrategien für Familienunternehmen (12.06.2012, 12:10)
Neuauflage des Betriebsberater-Handbuchs beschreibt steuerliche, juristische, betriebswirtschaftliche und auch soziologische GesichtspunkteIn zweiter Auflage ist jetzt das Betriebsberater-Handbuch „Familienunternehmen – ...

Die Bibel der Juristen (14.02.2013, 10:10)
Viele moderne gesetzliche Regelungen gehen auf die antiken Römer zurück. Der emeritierte Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Rolf Knütel von der Universität Bonn übersetzt mit Fachkollegen seit 25 Jahren das Gesetzeswerk von ...

Forenbeiträge zu Erbrecht

Erben als Bafög-Empfänger (20.07.2009, 21:00)
Hat ein Bafög-Empfänger das Recht auf einen Anwalt , auch in Sachen Erbrecht? ...

Pflichtteil vorzeitig einklagen (11.07.2009, 00:51)
Folgender hypothetischer Fall: Besitz der Eltern: Haus Wert 200000 €, Ersparnisse 200000 €, 4 Kinder A, B, C, D In Erwartung seines baldigen Ablebens verteilt der chronisch kranke Vater seinen Besitz ohne irgendwelche ...

Streit zwischen zwei Erben (23.09.2011, 12:24)
A und B sind zu jeweils 50% Erben Wohnung des/der Verstorbenen V. Noch vor Testamentseröffnung gelang es B in Besitz der Schlüssel zur Wohnung zu kommen. Dies hat B ausgenutzt, um in die Wohnung zu gelangen und ohne Wissen ...

Vorerbschaft / Pflichtteil (08.12.2004, 09:25)
Hallo und herzlichen Dank im voraus für die Hilfe ! Beide Elternteile leben und besitzen ein Grundstück mit 2 Häusern. Diese Personen haben 2 Kinder. Um das 1. Kind um die Erbschaft zu bringen möchten die Eltern den Besitz ...

Erbrecht bei Stiefgeschwistern (24.09.2010, 13:29)
Hallo!Folgende Situation:Eine Frau (A) hat zwei leibliche Kinder (C und D) und heiratet einen Mann (B), der ebenfalls zwei leibliche Kinder hat (E und F).Alle Kinder (C, D, E und F) sind zum Zeitpunkt der Heirat von A und B ...

Urteile zu Erbrecht

II R 61/99 (22.05.2002)
Der BFH hält § 19 Abs. 1 ErbStG i.d.F. des JStG 1997 i.V.m. § 10 Abs. 1 Sätze 1 und 2, Abs. 6 Satz 4 ErbStG, § 12 ErbStG sowie §§ 13a, 19a ErbStG, dabei § 12 ErbStG i.V.m. den in dieser Vorschrift in Bezug genommenen Vorschriften des BewG, wegen Verstoßes gegen den Gleichheitssatz (Art. 3 Abs. 1 GG) für verfassungswidrig, weil die Vorschriften zur Ermittlung...

1 W 234/02 (22.02.2005)
1. Der Pflichtteilsberechtigte ist als Beteiligter im Sinne des § 2227 Absatz 1 BGB anzusehen, so dass er einen Antrag auf Entlassung des Testamentsvollstreckers stellen und wegen der Ablehnung durch das Nachlassgericht in seinen Rechten beeinträchtigt sein kann (Bestätigung des Beschlusses vom 9. Oktober 2001 - 1 W 411/01 -, NJW-RR 2002, 439). 2. Der Pflic...

1 W 126/08 (08.07.2010)
Zur ergänzenden Testamentsauslegung nach dem Zivilgesetzbuch der DDR....