Rechtsanwalt für Ehevertrag in Berlin

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtliche Beratung im Rechtsbereich Ehevertrag offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Sascha Rosengart aus Berlin
Rechtsanwalt Sascha Rosengart
Hohenzollerndamm 91
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 86307003
Telefax: 030 86307004

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Ehevertrag bietet kompetent Frau Rechtsanwältin Andrea Khamseh mit Büro in Berlin
***** (5)   1 Bewertung
Kanzlei Khamseh - Rechtsanwältin
Kulmbacher Straße 3
10777 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 21968690
Telefax: 030 21968691

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Ehevertrag bietet kompetent Frau Rechtsanwältin Patricia Stark aus Berlin
Rechtsanwältin
Hohenzollerndamm 123
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 69817858
Telefax: 030 78896438

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Juristische Beratung im Gebiet Ehevertrag offeriert gern Frau Rechtsanwältin Christiane A. Lang mit Rechtsanwaltskanzlei in Berlin
Kanzlei für Familienrecht
Friedrichstraße 153a
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 36741900
Telefax: 030 36741902

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Barbara Wessel mit Rechtsanwaltsbüro in Berlin berät als Rechtsanwalt Mandanten aktiv bei Rechtsfragen im Bereich Ehevertrag
Anwältinnen Wessel & Clemm, Kreuzberg
Yorckstraße 80
10965 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 62201748
Telefax: 030 62201749

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsberatung im Schwerpunkt Ehevertrag erbringt gern Frau Rechtsanwältin Janine Montjoie mit Kanzlei in Berlin
Montjoie & Partner
Rankestraße 9
10789 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 20059730
Telefax: 030 200597310

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Ehevertrag
  • Bild Unterhaltsanspruch auch für Kinder älter als drei Jahre (24.09.2012, 09:52)
    Der Bundesgerichtshof hat sich für einen Unterhaltsanspruch der die Kinder betreuenden Mutter auch nach Überschreitung der Altersgrenze von drei Jahren ausgesprochen.GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Besteht ein Betreuungsbedarf der Kinder - wenn auch nicht vollumfänglich - so soll ...
  • Bild Brauche ich einen Ehevertrag? (05.10.2010, 12:07)
    Notare raten: "Wer sich „traut“, sollte sich absichern" Der 10.10.10 naht und damit der beliebteste Hochzeitstag dieses Jahres. Aber nicht nur an diesem Tag gilt: Wer „ja“ sagt, übernimmt damit automatisch eine Vielzahl von Rechten und Pflichten gegenüber dem anderen Ehegatten. Wie diese aussehen, ist häufig nicht oder nur ungefähr bekannt. ...
  • Bild Novelliertes Unterhaltsrecht schwächt Position verlassener Partner (02.10.2009, 10:59)
    Neues Kind, neues Glück – alter Gatte nicht entzückt! (NuR) Die Auswirkungen des neuen Unterhaltsrechts zeigen sich durch erste Urteile. Die Rechte von Kindern sind gestärkt worden; Ehepartner müssen mehr für sich selbst sorgen. Das klingt auf den ersten Blick vernünftig, ist aber in der Konsequenz u.U. hart für die Betroffenen: ...

Forenbeiträge zum Ehevertrag
  • Bild Lebenzeit Wohrecht (28.03.2009, 18:43)
    Hallo, Hab eine Aufgabe gestellt bekommen..und hoffe ihr könnt mir helfen. Mann+Frau sind verheiratet.Der Sohn ist zum sichern des Hauses als Eigentümer eingetragen. Im Vertrag steht aber Mann+Frau haben wohnrecht auf Lebenszeit. Nun ist das Problem, dass es bei Mann und Frau krieselt und sich nur am streiten sind. Frau möchte sich von ...
  • Bild Ehevertrag (21.05.2007, 12:05)
    Hallo, eine kurze Frage: A und B beschließen, einen Ehevertrag zu schließen, in den verinbart werden soll: 1. Nachehelicher Unterhalt soll ausgeschlossen werden 2. Für Schulden, die der Ehepartner vor-, während oder nach der Ehe macht, haftet der andere Ehepartner nicht. A ist berufstätig, verdient ca. 3000 Eur Brutto im Monat, ...
  • Bild Schulden aus gemeinsamer Ehe? (29.06.2008, 08:57)
    Mal angenommen ein Paar trennt sich (sie zieht einfach aus), aus der Ehe bestehen Schulden (Kredite) für div. Anschafungen in der Zeit des Zusammenlebens. Beide haben davon profitiert. Sie weigert sich ab dem Auszug für die Rückzahlung mit aufzukommen. Es besteht kein Ehevertrag o.ä., er ist unterhaltsplichtig für 2 Kinder. Die ...
  • Bild Streitverkündung (06.09.2008, 17:02)
    Angenommen E verkauft einem Ehepaar sein Grundstück mit Haus. Die Eheleute M und F sollten laut notariellen Kaufvertrages ein Grundstück zu je hälftigem Miteigentum erwerben. Die Auflassung wurde erklärt. MAl angenommen M war bei Verlesung der Auflassungserklärung im Gespräch vertieft und unterschrieb als einziger die Urkunde nicht und es blieb unbemerkt ...
  • Bild Ehevertrag und EU-Vertrag (12.10.2008, 15:59)
    Innerhalb der EU werden Eheverträge momentan nur in dem Land anerkannt, in dem die Scheidung stattfindet. Sind die Vermögen jedoch über mehrere EU-Staaten verstreut, wendet jeder EU-Staat sein eigenes Recht an, um nach oder während der Scheidung die Vermögensbestandteile trotz im Ehevertrag vereinbarter Gütertrennung den Ehepartnern zuzuordnen. Wird der neue ...

Urteile zum Ehevertrag
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 20/01 (24.07.2001)
    1. Zur Frage, ob es sittenwidrig sei, einen Lebenspartners als Erbe einzusetzen, wenn dadurch nahe Angehörigen umgangen werden. 2. Es besteht kein Anfechtungsgrund wegen eines Motivirrtums, wenn der Erblasser trotz späterer Kenntnis seines Irrtums seine vom Irrtum beeinflußte testamentarische Verfügung bewusst fortgelten lässt...
  • Bild OLG-FRANKFURT, 5 UF 156/97 (29.01.2003)
    1) Aufgrund des Versorgungsänderungsgesetzes vom 20.01.2001 ist bei der berechnung des Ausgleichsbetrags gem. § 1587 b Abs. 2 BGB der gekürzte Ruhegehaltssatz heranzuziehen. Die Differenz zwischen übergansweise gezehlten Bezügen und der später zu zahlenden Versorgung unterfällt als degressiver Bestandteil der Versorgung nicht dem öffentlich-rechtlichen Verso...
  • Bild OLG-KOELN, 2 Wx 2/96 (20.03.1996)
    1) Haben sich in Scheidung lebende Eheleute in einer vor dem Notar errichteten Urkunde darüber geeinigt, daß der Ehemann zum Ausgleich des Zugewinns den Grundstücksanteil seiner Ehefrau unter Óbernahme der Belastungen erhalten und jeder weitere Zugewinnausgleich ausgeschlossen sein soll, und haben sie zugleich Gütertrennung vereinbart, so stehen sämtliche be...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ehevertrag
  • BildDie Rechte und Pflichten einer Ehe
    Die Hochzeitsglocken läuten, die Familie und Freunde feiern und am Ende der Feierlichkeiten steht ein großes Minus. Die Magie der Ehe verfliegt dann leider schneller als es den meisten Menschen lieb ist und was bleibt sind die Rechte und Pflichten. Rechte und Pflichten? Was genau verändert der Bund ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.