Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Dahlem (© whitelook - Fotolia.com)

Berlin-Dahlem ist dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf zugehörig. Es handelt sich hierbei um eine der wohlhabendsten Gegenden Berlins. Das Ortsbild wird von Villen und kleineren Parkanlagen geprägt. Ebenso haben sich diverse wissenschaftliche Einrichtungen in Dahlem angesiedelt. Hierzu gehört unter anderem das Museumszentrum Berlin-Dahlem. Es ist ein Standort der Staatlichen Museen zu Berlin und unterhält eine der weltweit bedeutensten ethnologischen Sammlungen. Und auch die Freie Universität hat ihren Sitz in Berlin-Dahlem.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Berlin-Dahlem Dahlem
Bernhard Kemper Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Ehrenbergstraße 23
14195 Berlin-Dahlem
Deutschland

Telefon: 030 41996313
Telefax: 030 41996356

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem
Rechtsanwaltskanzlei Steffens
Clayalle 177
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 03079782606
Telefax: 03079782607

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Ehrenbergstraße 23
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 83908920
Telefax: 030 83908929

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Englerallee 40
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 89503480
Telefax: 030 89503481

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Dahlem
Kanzlei Wählke
Englerallee 40
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 339887738
Telefax: 030 339887743

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Dahlem

Königin-Luise-Straße 36
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7868940
Telefax: 030 79704949

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Podbielskiallee 25-27
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 86421226
Telefax: 030 86421224

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Pücklerstraße 27
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 81095990
Telefax: 030 8253675

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Dahlem

Ehrenbergstraße 20
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 84418662
Telefax: 030 84418663

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Königin-Luise-Straße 36
14195 Berlin
Deutschland


Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Englerallee 19
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7475100
Telefax: 030 74751044

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Am Schülerheim 8 a
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7879150
Telefax: 030 78791520

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem
c/o RAe Rath & Partner
Pücklerstraße 27
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 81095990
Telefax: 030 89592930

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Thielallee 20
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 3274088
Telefax: 030 3274089

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Pacelliallee 8
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8417400
Telefax: 030 84174020

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Englerallee 19
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7475100
Telefax: 030 74751044

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Thielallee 97
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 78713333
Telefax: 030 78713333

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Buchsweilerstraße 32
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 79789471
Telefax: 030 79789472

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Thielallee 32
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8314155
Telefax: 030 8314572

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Bernadottestraße 70
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 3234460
Telefax: 030 3238554

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Gelfertstraße 28
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 3222121
Telefax: 030 3227055

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Dahlem
Rechtsanwaltskanzlei Wulf
Schorlemerallee 26 a
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 64327855
Telefax: 030 64327856

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Flanaganstraße 4
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 89727072
Telefax: 030 89727075

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Dahlem

Am Schülerheim 8 a
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7879150
Telefax: 030 78791520

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Dahlem

Englerallee 19
14195 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7475100
Telefax: 030 74751044

Zum Profil

Seite 1 von 2:  1   2


Über Berlin Dahlem

Auch wenn es seltsam erscheint: Auch die Universitäten werden durch einen Rechtsbereich normiert. Es handelt sich hierbei um das Hochschulrecht. Es gehört zum Besonderen Verwaltungsrecht. Als Rahmen für die Hochschulen gilt das Hochschulrahmengesetz. Da die Hochschulen Ländersache sind, haben diese die entsprechenden Landeshochschulgesetze verfasst. Kommt es in diesem Rahmen zu Unstimmigkeiten, beispielsweise zwischen Student und der Universität, so verhilft der Rechtsanwalt aus Berlin -Dahlem seinem Klienten, seine rechtliche Situation zu verstehen. Der Anwalt erörtert außerdem, welche Möglichkeiten zur Lösung des Problems bereitstehen und übernimmt die Vertretung.

Doch selbstverständlich gibt es in Berlin-Dahlem nicht nur rechtliche Probleme, die in den Bereich des Hochschulrechts fallen. Genau wie an anderen Orten auch, wird an den Anwalt in Berlin Dahlem mit Problemfällen aus den verschiedensten Rechtsbereichen herangetreten. Von Steuerrecht über Familienrecht, Verkehrs- und Strafrecht, ein Anwalt in Dahlem ist mit der gesamten Bandbreite konfrontiert. Der Rechtsanwalt in Berlin - Dahlem wird jeder Anfrage nachgehen und seinen Mandanten bei einem Beratungsgespräch bestmöglich über seine rechtliche Situation informieren. Nicht immer sind besondere Maßnahmen notwendig, um eine Angelegenheit wieder ins Lot zu bringen. Ein anwaltliches Schreiben reicht in vielen Fällen bereits aus, um das Problem zu beheben.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild ESMT R&D Annual Report 2013 highlights research success (14.02.2014, 10:10)
    - ESMT receives right to grant PhDs in 2013- Strengthening of competencies in innovation and management of technology with new faculty and chair- 37 peer-reviewed articles and over 60 research seminars in the past yearESMT European School of Management and Technology has recently published its 2013 R&D Annual Report, highlighting ...
  • Bild Kein weinender Smiley im Arbeitszeugnis erlaubt (20.02.2014, 09:53)
    Kiel/Berlin (DAV). Geheimzeichen dürfen nicht in ein Arbeitszeugnis aufgenommen werden. Ein Smiley mit heruntergezogenem Mundwinkel in der Unterschrift enthält eine negative Aussage, die nicht hingenommen werden muss. Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Arbeitsgerichts Kiel vom 18. April 2013 (AZ: 5 Ca 80 b/13). Ein ...
  • Bild Auftakt des 31. Deutschen Krebskongresses (19.02.2014, 17:10)
    Intelligente Konzepte in der Onkologie – der Mensch im MittelpunktBerlin, 19. Februar 2014. Wenn Patienten mit einer chronisch lymphatischen Leukämie (CLL) und Mutation im IGHV-Gen eine Kombinationstherapie aus Chemotherapie und Antikörper erhalten, haben sie ein deutlich längeres krankheitsfreies Überleben sowie generell ein längeres Überleben als CLL-Patienten ohne mutiertem IGHV-Gen. Dieses ...

Forenbeiträge
  • Bild Copyright bzw. Urheberrecht auf Internetseiten oder Teile davon (15.08.2009, 10:24)
    Hi! Ich habe folgende Frage: Auf selbsterstellte Bilder, Texte usw. hat der Urheber ja generell ein Urheberrecht. Hat ein Webdesigner also auch ein Urheberrecht auf eine von ihm designte Internetseite? Oder liegt das Copyright bei dem Kunden, an den der Webdesigner die Internetseite verkauft? (Ich meine ein Urheberrecht ist vor Ende des ...
  • Bild Schimmelprobleme seit Einzug!! (27.04.2013, 19:54)
    A hat im Oktober 2011 eine Wohnung bezogen. Nach rund zwei Wochen bilden sich erste Schimmelspuren (grüner, teilweise blauer Schimmel) über den Fenstern im Schlafzimmer und im Badezimmer (selbe Hauswand). Er weist seinen Vermieter darauf hin, der einen Maler vorbei schickt, der den Schimmel mit einem Schwamm und Schimmelentfernermittel entfernt. ...
  • Bild Arbeitslosengeld II ist nicht Pfändbar laut BGH - was heisst das für Rückforderungen der Agentur? (19.11.2011, 18:43)
    Habe gerade unter http://www.juraforum.de/recht-gesetz/das-arbeitslosengeld-ii-ist-nicht-pfaendbar-379348 von dem am Mittwoch, 16. November 2011, veröffentlichten Beschluss (Az.: VII ZB 7/11)gelesen, wonach die Gläubiger beim Jobcenter nicht das Arbeitslosengeld II teilweise pfänden lassen dürfen, auch nicht wenn die Schulden wegen einer Straftat wie Diebstahl oder Betrug entstanden sind. Soweit klar! Was bedeutet das aber, ...
  • Bild Ist Software technisch? Ich sage NEIN! (09.02.2006, 18:04)
    Hi, endlich gibt es eine einfache und verständliche Erklärung, warum Software nicht technisch, und somit nicht patentierbar ist. Meine Ergebnisse, eine Definition wann eine Erfindung technisch ist, ein Testverfahren wie sich ganz leicht herausfinden lässt ob eine Erfindung technisch ist sowie Beispiele an echten Patenten habe ich in einem kleinen Artikel unter ...
  • Bild Urheberrecht beim Basteln? (16.08.2008, 04:37)
    Hallo, angenommen, jemand möchte auf seiner Homepage Faltanleitungen für Papierflieger anbieten. Hierfür gibt es ja zahllose, viele davon kennt jeder noch aus seiner Schulzeit, andere sind aber schon etwas spezieller und manche davon sind von irgend jemandem neu ausgetüftelt worden. Wie sieht es bei solchen Anleitungen mit dem Urheberrecht aus? Können diese ...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (5)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildWie bestimmt sich der Tagessatz bei Geldstrafen?
    Die Geldstrafe ist in Deutschland – ebenso wie die Freiheitsstrafe – eine strafrechtliche Sanktion, die nur durch ein Urteil oder durch einen Strafbefehl angeordnet werden darf. Doch wann gibt es Geldstrafe und wie bestimmt sich der Tagessatz?   Die Rechtslage Die Geldstrafe ...
  • BildMS JPO Tucana: AG Lüneburg eröffnet Insolvenzverfahren
    Anleger des Schiffsfonds MS JPO Tucana müssen mit erheblichen Verlusten bis hin zum Totalverlust ihrer Einlage rechnen. Die Schiffsgesellschaft ist insolvent. Das Amtsgericht Lüneburg hat am 18. November 2016 das reguläre Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 56 IN 74/16).   Erst im Jahr 2011 bot HCI Capital den Anlegern ...
  • BildBausparverträge: OLG Bamberg und Politik auf Seiten der Bausparer
      Bausparkassen kündigen weiterhin alte gut verzinste Bausparverträge. Doch die Kritik an dieser Vorgehensweise und die Unterstützung für die Bausparer wächst. So verlangt nun der Petitionsausschuss des Bundestages, dass der Gesetzgeber für Klarheit sorgt.   Nach Ansicht des Petitionsausschusses sind die massenhaften Kündigungen alter Bausparverträge unter ...
  • BildMuss Wohnungseigentümer an Eigentümerversammlung teilnehmen?
    Auch abwesenden Wohnungseigentümern dürfen sich unter Umständen auf die Beschlussunfähigkeit der Eigentümerversammlung berufen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des AG Neumarkt. Eine Wohnungseigentümergemeinschaft bestand aus 125 Wohnungseigentümern. Laut Teilungserklärung war diese nur dann beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der Eigentümer vertreten ist. ...
  • BildDarf man abgelaufene Lebensmittel verkaufen?
    Beim Einkaufen erleidet so mancher Kunde einen Schock, wenn er feststellt, dass sich in den regalen abgelaufene Ware befindet. Sogleich wittert er eine strafbare Handlung seitens des Geschäftes und rennt mit den betreffenden Produkten in der Hand zu einem Verkäufer. Dieser wimmelt ihn mit der Aussage ab, dass ...
  • BildBGH: Schadenersatz bei vorzeitig abgebrochener eBay-Auktion
    Mit Urteil vom 10.12.2014 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass auch bei Abbruch einer noch länger als zwölf Stunden dauernden Auktion ein Schadenersatzanspruch besteht (AZ.: VIII ZR 90/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Vorliegend klagt der Höchstbietende einer eBay-Auktion auf Schadenersatz. Es handelte sich bei dem angebotenen ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.