Rechtsanwalt in Berlin Blankenfelde

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Blankenfelde (© whitelook - Fotolia.com)

Dem Berliner Bezirk Pankow ist unter anderem Blankenfelde zugehörig. Im späten Mittelalter verlief durch Blankenfelde ein Teil der Fernhandelsstraße zwischen Prenzlau und Berlin. Auch heute kann Blankenfelde nach wie vor einen dörflichen Charakter vorweisen. Bis zum heutigen Tag ist es relativ dünn besiedelt, vermutlich da sich auf dem ehemaligen Gutsgelände früher Rieselfelder befanden, die Berlin zur Abwasserentsorgung nutzte. Bisher hat dieser Stadtteil Berlins noch keinen industriellen Aufschwung erlebt. Wer hier lebt, muss in den meisten Fällen zur Arbeit in die umliegenden Bezirke pendeln. Heute leben in Berlin Blankenfelde rund 2000 Einwohner auf rund 13,35 km².

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Blankenfelde
Anwaltsbüro Sylvette Schäfer
Schweizer Tal 52
13127 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 47596365
Telefax: 030 47596366

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Berlin Blankenfelde

Lebt man in Berlin Blankenfelde und sucht rechtlichen Rat, dann empfiehlt es sich, einen Anwalt in Berlin Blankenfelde zu konsultieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob man bereits mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist und eine Vertretung vor Gericht benötigt wird, oder ob man sich über grundsätzliche Rechtsfragen informieren möchte. Der Rechtsanwalt in Berlin Blankenfelde wird seinen Mandanten nicht nur umfassend beraten, sondern bei einer erfolgten Mandatierung auch aktiv tätig werden, um die Rechte seines Mandanten durchzusetzen. In nicht wenigen Fällen reicht bereits ein anwaltliches Schreiben, um die Angelegenheit aus der Welt zu schaffen. Oder aber der Anwalt versucht das rechtliche Problem mittels einer Mediation zu lösen. Gerade in familienrechtlichen oder mietrechtlichen Angelegenheiten ist es dem Juristen oft möglich, den Konflikt auf diese Weise außergerichtlich zu bereinigen. Scheitert der Schlichtungsversuch und der Anwalt ist nicht in der Lage, eine für beide Parteien akzeptable Lösung herbeizuführen, dann ist zumeist eine Klage unausweichlich. In diesem Fall wird der Rechtsanwalt seinen Mandanten vor Gericht vertreten.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild ESMT R&D Annual Report 2013 zeigt Forschungserfolge (14.02.2014, 10:10)
    - ESMT erhält 2013 das Promotionsrecht- Stärkung des Schwerpunktes Technologiemanagement und Innovation mit Neuberufung und Stiftungslehrstuhl- 37 Artikel in renommierten Fachzeitschriften und über 60 Forschungsseminare im vergangenen JahrDer gerade erschienene 2013 R&D Annual Report der ESMT European School of Management and Technology zieht eine erfolgreiche Bilanz des vergangenen Jahres. Im ...
  • Bild Ausgründung Labfolder GmbH erweitert Angebot um mobile Anwendung (20.02.2014, 16:10)
    Die Berliner Ausgründung labfolder GmbH hat ihr kostenloses Angebot eines webbasierten digitalen Laborbuchs für die Forschung um eine Anwendung für Smartphones und Tablet-Computer erweitert. Damit können Forschungsdaten nun auch mobil erfasst werden. Das Angebot fügt sich problemlos ein in das stark regulierte Umfeld von Laboren. So können Forschungsdaten einfacher erfasst ...
  • Bild Terminvorschau: World Health Summit Regional Meeting im WM-Jahr in São Paulo (6.-8. April 2014) (13.02.2014, 14:10)
    Vor der Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer in Brasilien geht es in São Paulo um Weltgesundheit. Das 2. World Health Summit Regional Meeting versammelt vom 6.-8. April 2014 die internationale Global-Health-Elite: Unter anderem diskutieren Yale-Wissenschaftler, Charité- und Harvard-Forscher mit den Gesundheitsministerien von Bolivien, Brasilien und Experten vom Nationalen Psychiatrischen Institut von Mexiko.Im ...

Forenbeiträge
  • Bild Schulbescheinigung für Finanzamt? (01.08.2010, 18:50)
    Hallo ihr Lieben, nehmen wir an:A (Vater, Angestellter) braucht von B (Sohn, Volljährig, Schüler und Hartz4 Empfänger, bekommt Regelleistung und Mietgeld)einen Nachweis für das Finanzamt, dass B zur Schule geht.Darf A (Vater) den Sohn überhaupt finanziell unterstützen, da der Sohn ja schließlich Harzt4 bekommt?!Kann B (Sohn) Schwierigkeiten bekommen, von der ...
  • Bild Verbeamtung Lehrerin in Berlin (28.01.2013, 10:37)
    Guten Tag, ich hoffe auf eine rege Diskussion. Hier der fiktive Fall: Seit 2004 (?) werden Lehrer in Berlin nicht mehr verbeamtet und nur noch in ein Angestelltenverhältnis übernommen bzw. eingestellt. Mal angenommen, es gibt da eine Frau, die nur deshalb nicht verbeamtet wurde, weil sie zu diesem Zeitpunkt wegen der Kindererziehung ...
  • Bild Einladung zur Hauptverhandlung als Zeuge (27.03.2013, 13:49)
    Hallo,folgender fiktiver Fall:Nehmen wir mal an dass eine minderjährige Person, die nicht älter als 15 Jahre ist, Opfer eine Straftat, aus Fremdenhass wird und bei der Tat eine gefährliche Körperverletzung erleidet. Nun 3 Wochen vor der Hauptverhandlung würde eine Einladung zugestellt, mit der die Mutter, die noch sagen wir mal ...
  • Bild Staatliche Willkür oder doch berechtigt? (26.12.2007, 18:08)
    Staatliche Willkür oder doch berechtigt? Hi ich weiß nicht ob es hier das richtige Topic ist. Wenn nicht dann bitte einfach Verschieben. Das ist schwer zu schildern, man nehme an man gehöre einer Gesellschaftlichen Subkultur an. Um es zu vereinfachen sagen wir einfach mal man wäre Gohic . Naja jedenfalls findet ...
  • Bild Wirkürliche Verkehrskontrolle! (09.07.2009, 14:53)
    Folgendes ist vor 2 Tagen passiert und ich würde gerne wissen, ob es rechtmäßig ist, oder man die Kontrolle verweigern hätte können. Zum Vorwort muss Ich sagen, ich habe grundsätzlich kein Problem mit der Polizei, oder deren Kontrollen, aber diese kam mir doch sehr seltsam vor. Also, für Berliner, Person A kommt ...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildIst eine Scheidung wegen Ehebruchs möglich?
    Wenn eine Ehe in die Brüche geht, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Oft ist es so, dass sich die Eheleute einfach auseinandergelebt haben und irgendwann feststellen, dass es keine Gemeinsamkeiten mehr gibt. Der häufigste Grund für eine Scheidung ist jedoch der Ehebruch: hat ein Ehepartner den anderen betrogen, ...
  • BildVorgehen bei Flugverspätungen
    Der Flug kommt zu spät, der Anschlussflug wird verpasst: Flugverspätungen haben häufig weitreichende Folgen. Gerade für Personen, die häufig geschäftlich unterwegs sind und an feste Termine gebunden sind, kann die Verspätung eines Fluges den Unmut der Beteiligten deutlich erhöhen. Geltendes EU-Recht verspricht den Betroffenen zumindest finanziellen Trost in ...
  • BildWas bedeutet das Schild „Durchgangsverkehr“?
    Als Fahrzeugführer kommt es immer wieder vor, dass man mit dem Begriff „Durchgangsverkehr“ konfrontiert wird, welcher auf Vorschriftzeichen zu lesen ist. Dieser wird in der Regel auf einem Schild unterhalb und oberhalb von Verkehrsschildern gezeigt, überwiegend mit dem Durchfahrtsverbotsschild sowie einem Schild bezüglich der zulässigen Gesamtmasse eines Kraftfahrzeugs. ...
  • BildBGH: Schadenersatz aufgrund eines Vorkaufsrechts
    Mit Urteil vom 21.01.2015 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass einem Mieter wegen seines gesetzlichen Vorkaufsrechts Schadenersatz zustehen kann, wenn sein Vorkaufsrecht vereitelt wird (AZ.: VIII ZR 51/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) steht dem Mieter ein gesetzliches Vorkaufsrecht zu, über welches der ...
  • BildWie hoch darf eine Rücklastschriftgebühr sein?
    Der Trend geht immer mehr zum Onlinebanking: man kann bequem von zu Hause aus seine Überweisungen und andere Bankgeschäfte tätigen, und braucht weder handschriftlich Formulare auszufüllen, noch Rücksicht auf irgendwelche Banköffnungszeiten zu nehmen. Doch es gibt manche Zahlungsverpflichtungen, denen man nicht per Überweisung, sondern per Lastschriftverfahren nachkommt. Dies ...
  • BildWas ist eine Patronatserklärung im Gewerbemietrecht?
    Vermietet ein Immobilieneigentümer eine Wohnung oder ein Haus, so verlangt er in der Regel eine Sicherheitsleistung. Dabei ist zu beachten, dass er diese nur beanspruchen kann, wenn er eine diesbezügliche Klausel im Mietvertrag vorweisen kann. Diese Kaution dient nicht nur der Sicherung der Miete für den Fall, dass ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.