Rechtsanwalt in Berlin Altglienicke

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Altglienicke (© whitelook - Fotolia.com)

Altglienicke gehört zum Berliner Bezirk Treptow-Köpenik. Es ist eines der ältesten Siedlungsgebiete in dem Bezirk. Geprägt wird das Stadtbild von Einfamilien- und Reihenhäusern. Die Neubausiedlungen weisen einen höheren Anteil an Wohnblocks mit moderner Architektur auf. Es handelt sich bei Altglienicke um eine ruhige, besonnene Wohngegend, in der wenig Gewerbe ansässig ist. Insgesamt leben in diesem Stadtteil Berlins über 27,000 Menschen auf einer Fläche von 7,89 km².

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Berlin Altglienicke

Am Falkenberg 69
12524 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 67197691
Telefax: 030 67197692

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Altglienicke

Köpenicker Straße 16
12524 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 6799560
Telefax: 030 21237363

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Altglienicke

Am Falkenberg 117
12524 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 67802629
Telefax: 030 67802854

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Altglienicke

Grünauer Straße 36
12524 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 88918685
Telefax: 030 88918688

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Altglienicke

Es gibt viele Gründe, um sich die Unterstützung von einem Rechtsanwalt in Berlin -Altglienicke zu sichern. Bereits im normalen Alltag begegnen uns ständig Situationen oder Vorkommnisse treten ein, welche die Konsultation eines Anwalts erfordern. So etwa, wenn es Probleme mit dem Vermieter gibt. Das Mietrecht gehört zu den zivilrechtlichen Angelegenheiten und wird deshalb bei einem Streitwert bis zu € 5.000,00 am Amtsgericht Köpenick verhandelt. Es ist von Vorteil, sich einen Anwalt in Berlin-Altglienicke zu suchen, der diesen Rechtsbereich zu einem seiner Schwerpunkte gemacht hat. Mittlerweile haben sich nämlich soviel Änderungen im Mietrecht ergeben, dass man diese konsequent verfolgen muss, um für seine Klienten auf dem neuesten Stand der Gesetze sowie der Rechtssprüche zu sein. Dies ist das vorrangige Ziel eines jeden Anwalts: Die optimale Beratung, Information und letztlich Vertretung des Mandanten. Gerade wenn es um das Mietrecht geht, ist es am besten, bereits bei den ersten Anzeichen von Problemen den Rat eines Anwalts für Mietrecht zu suchen. Mit einer durch den Rechtsanwalt geführten Mediation, bei der alle Beteiligten ihre Argumente darlegen und auf einer neutralen Basis verhandelt wird, kann bereits in einem Großteil der Fälle eine Lösung herbeigeführt werden.

Selbstverständlich ist ein Rechtsanwalt in Berlin-Altglienicke nicht nur bei mietrechtlichen Fragen und Problemen der optimale Ansprechpartner. Er steht seinen Mandanten vielmehr bei sämtlichen Rechtsfragen und rechtlichen Problemen zur Seite und wird sein Bestes geben, um die Rechte seines Mandanten durchzusetzen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Tag der Muttersprache am 21.2.2014: Migranten sollten mit ihren Kindern die Muttersprache sprechen (19.02.2014, 13:10)
    Die Ergebnisse sind eindeutig und alarmierend: Die Deutschkenntnisse von Grundschülern werden trotz umfangreicher Fördermaßnahmen immer schlechter. Weil inzwischen fast jedes zweite Kind in Berlin einen Migrationshintergrund hat, wird immer wieder die Forderung erhoben, dass Migranten zu Hause mehr Deutsch sprechen sollten. Dabei hat die Wissenschaft längst das Gegenteil bewiesen: Es ...
  • Bild Tropische Küsten – Brennpunkte des Wandels (19.02.2014, 15:10)
    Vortrag in der Reihe „Leibniz-Lektionen“ am 26. Februar um 19.30 Uhr in der UraniaProf. Hildegard Westphal, Direktorin des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenökologie (ZMT) in Bremen, geht in ihrem Vortrag auf die Bedeutung und Bedrohung tropischer Küstenökosysteme ein. Dabei gilt es im Hinblick auf die dynamischen gesellschaftlichen Entwicklungen in dieser Region ...
  • Bild Smarte Technologien bringen Impulse für Berlin (13.02.2014, 14:10)
    GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG DER SENATSVERWALTUNG FÜR WIRTSCHAFT, TECHNOLOGIE UND FORSCHUNG, DER SENATSVERWALTUNG FÜR STADTENTWICKLUNG UND UMWELT UND DER TECHNOLOGIESTIFTUNG BERLINBerlin will zur führenden Smart City in Europa werden. Und wie der jetzt erschienene TSB-Report „Smart City Berlin“ zeigt, hat die Hauptstadt schon heute mehr „Smartes“ zu bieten als vergleichbare Städte und ...

Forenbeiträge
  • Bild hartz4 trotz haftbefehl? (10.07.2010, 08:37)
    hallo wie ist das eigentlich wenn jemand hartz4 bezieht und gegen diese person ein haftbefehl wegen nicht bezahltem bußgeld vorliegt... kann die arge dann dieser person das komplette geld entziehen??? weil von irgendwas müsste diese person ja leben... und bitte nich schreiben dann soll er sich stellen ich würde nur gerne wissen ob ...
  • Bild Jobcenter verbietet Urlaub (11.01.2010, 13:29)
    Hallo! Am 14. Juli 2009 wurde ein Urlaub gebucht und auch schon bezahlt. Arbeitnehmer A wird im Dezember 2009 arbeitslos und muss ALG II beantragen. A geht nun zum Jobcenter und gibt Bescheid, dass A mit Lebensgefährtin B und Kind C vom 7.2.2010 bis 21.2.2010 in den Urlaub fährt. Jobcenter sagt, ...
  • Bild Wem gehören öffentliche Daten wie Wetter, Sport, TV? (14.05.2012, 03:26)
    Hallo, Wettervorhersage, Sportergebnisse und TV-Programm haben alle ein großes Copyright. Will man die Daten verwenden, droht eine Urheberrechtsverletzung - zumindest wenn man den Verantwortlichen glaubt. Doch kann das überhaupt sein? Angenommen die Einzelbestandteile wären nur: - Wetter: Temperatur, Datum, Ort - Sport: Verein A, Verein B, Spielstand - TV: Filmname, Uhrzeit, Sendername Kann die Kombination davon ...
  • Bild Frage zu Urheberrecht an Scans (28.05.2011, 10:32)
    Hallo zusammen ! Ich bitte recht herzlich um eine Meinung zu folgendem Fallbeispiel: Herr A. sammelt alte Postkarten (vor 1945) und scant die von ihm gekauften Originale ein. Diese Scans gibt er nun weiter an einen Freund zum privaten Gebrauch. Dieser jedoch gibt die Scans wieder weiter und derjenige wieder an ...
  • Bild Recht am eigenen Foto nach Sperrung (22.11.2009, 23:46)
    Hallo ihr Lieben, folgende Frage hätte ich: Person A ist in einem Forum über Hunde registriert, in dem sie auch Fotos von ihren Hunden und Kaninchen hinein gestellt hat. Sie wird dann ohne Vorwarnung und ohne Regelverstoß gesperrt und weist die Administratoren des Forums darauf hin, dass ihre Bilder dann bitte gelöscht werden ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildWer muss den Teppichboden beziehungsweise Bodenbelag erneuern?
    Ob Teppichboden oder andere Bodenbeläge: sind sie neu, bieten sie einen schönen Anblick und verleihen jedem Raum eine angenehme Atmosphäre. Im Laufe der Jahre jedoch wird ein Bodenbelag aufgrund der Beanspruchung immer schäbiger und unansehnlicher, so dass man als Mieter gerne einen neuen hätte. Prinzipiell kein Problem, jedoch ...
  • BildLeinenzwang generell (Haustiere)
    Obwohl in manchen Bundesländern und Gemeinden gerade für spezielle Bereiche aktuell ein Leinenzwang  existiert, ist ein allgemeiner Leinenzwang im Augenblick in der BRD nicht gegeben. Vorreiter bezüglich des Leinenzwangs ist beispielsweise München. Hier herrscht ein Leinenzwang für Hunde über 50 cm u.a. in der direkten Umgebung von Spielplätzen und ...
  • BildTaschenpfändung – was ist das?
    Besteht gegenüber einem Schuldner ein rechtskräftiger Titel über eine Forderung, erfolgt eine Pfändung seitens des Gerichtsvollziehers. Diese erfolgt dahingehend, dass er in der Wohnung des Betreffenden nach verwertbaren Gegenständen sucht und diese für eine Zwangsvollstreckung mitnimmt. Doch neben dieser Art der Pfändung existiert noch eine weiter: die sogenannte ...
  • BildMietmängel bei Kugelkäfer in der Wohnung?
    Die meisten Menschen sind nicht gerade begeistert, wenn sie ihre Wohnräume mit Ungeziefer teilen müssen. Ob Kakerlaken, Silberfische, Motten oder Kugelkäfer: schnell entwickeln sich die ungebetenen Gäste zu einer echten Plage. Insbesondere letztere haben sich in den vergangenen Jahren in heimischen Wohnungen immer mehr ausgebreitet und die dortigen ...
  • BildDer Graue Kapitalmarkt und seine Kinder
    Der Graue Kapitalmarkt handelt mit Angeboten, welche nicht nur über eine Bank oder über die Börse gehandelt werden und keiner unmittelbaren staatlichen Kontrolle unterliegen. Dies sind vor allem Kapitalanlagen mit unternehmerischem Risiko, ohne dass der Anleger einen Gesellschafter-Status erhält. Kapitalanlagen, bei denen die Steuerersparnis im Vordergrund steht. Immobilienbeteiligungen, ...
  • BildSteuerpflicht von Eheleuten beim gemeinsam genutzten eBay-Account
    Darf das Finanzamt bei einem gemeinsam genutzten eBay-Account auch dann von beiden Eheleuten Umsatzsteuer kassieren, wenn nur einem dieser Account gehört? Das ist fraglich. Vorliegend verkaufte ein Ehepaar über ein privat angelegtes Konto bei eBay zahlreiche Gegenstände über einen Zeitraum von fast vier Jahren (Jahresumsätze lagen ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.