Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtBergneustadt 

Rechtsanwalt in Bergneustadt: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bergneustadt: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Peter Roesner   Othestr. 2, 51702 Bergneustadt
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02261 / 47771


    Foto
    Ole Jürges   Im Stadtgraben 24, 51702 Bergneustadt
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02261 / 915625


    Foto
    Kurt Bernd Röhrig   Othestr. 4, 51702 Bergneustadt
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02261 / 9442-0



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:


    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Familienrecht

    Zukunftsforum ‚Recht und Moral‘ am 4. April 2014 (12.02.2014, 18:10)
    Öffentliches Symposium und Festakt zur Verleihung des Wilhelmine-von-Bayreuth-Preises: Die Universität und die Stadt Bayreuth haben 2008 mit dem ‚Zukunftsforum: Wissenschaft-Kultur-Gesellschaft‘ eine gemeinsame Plattform ...

    Ausschluss des Zugewinnausgleichs und salvatorischer Klausel im Ehevertrag (19.03.2013, 14:17)
    Der ehevertragliche Ausschluss des Zugewinnausgleichs muss nicht unbedingt Auswirkungen auf die Wirksamkeit eines Ehevertrages haben. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, ...

    Neue Mitglieder der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (26.06.2009, 17:00)
    Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften hat sieben Mitglieder neu dazu gewählt. Zum Mitglied kann berufen werden, wer sich durch wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet hat.Es wurden gewählt -Ute Frevert, ...

    Forenbeiträge zu Familienrecht

    Grunderwerbsteuer bei Hausübertragung (31.05.2011, 13:22)
    Hallo,meine Frage bezieht sich auf die Höhe der zu entrichtenden Grunderwerbsteuer bei der Übertragung eines Einfamilienhauses auf den Lebenspartner in einer nicht eingetragenen Lebensgemeinschaft.Folgende Eckdaten sind in ...

    Flexibel nach dem Studium? (13.03.2010, 23:39)
    Liebe Forumnutzer, ich bin mir nun sehr sicher das ich Jura studieren möchte. Ich habe mich auch schon über eine Uni informiert. An dieser Uni hat man sich auf Wirtschaftsrecht spezialisiert. Nun frag ich mich ob ich auch ...

    Wechselmodell bzw. ganz zum Vater (23.04.2008, 12:48)
    Hallo zusammen, folgende Situation: Ein Vater wohnte mit Freundin und gemeinsamen Kind bis zu dessem 4.Lebensjahr in einer Wohnung zusammen. Allerdings war der Vater dort nicht gemeldet. Das Kind ist heute 6. Dann trennen ...

    Verbot der Ex betr. Umgangsrecht erlaubt? (01.07.2008, 18:23)
    Hallo, folgender fiktiver Fall liegt vor. Lest ihn euch bitte komplett durch. Es hat lange gedauert, diesen zu konstruieren! Nach einem verbalen Zwischenfall am letzten Besuchstag des Mannes beim gemeinsamen Sohn, hat die ...

    Medikamentenpflicht (16.01.2011, 15:19)
    kann man zur einnahme von medikamenten gezwungen werden wenn man erkrankt ist oder einen arbeitsunfall hatte ...

    Urteile zu Familienrecht

    II-11 UF 85/12 (28.06.2012)
    Die schwerwiegende Gefahr des Art. 13 Abs. 1 lit. b) HKÜ muss sich als besonders erheblich, konkret und aktuell darstellen. Das ist grundsätzlich dann der Fall, wenn bei der Rückführung eine akute Suizidgefahr des Kindes besteht....

    II-3 UF 65/12 (28.08.2012)
    Haben Ehegatten anlässlich ihrer Ehescheidung vor dem 01.09.2009 die Durchführung des Versorgungsausgleichs bezüglich einer betrieblichen Zusatzversorgung des Ehemannes im Wege einer Vereinbarung dem schuldrechtlichen Versorgungsausgleich nach §§ 1587 f ff. BGB a.F. vorbehalten, wäre ein Anspruch der geschiedenen überlebenden Ehefrau gegen den Versorgungsträ...

    4 LC 391/06 (26.08.2009)
    1. Familienmitglieder leben mit dem Wohngeldberechtigten nur dann in einer Wohngemeinschaft im Sinne des § 4 Abs. 2 WoGG, wenn sie mit diesem Wohnraum gemeinsam bewohnen, sich also nach Bedarf in den vorhandenen Räumen tatsächlich gemeinsam aufhalten.2. Es besteht keine Notwendigkeit, § 4 Abs. 2 WoGG im Wege der verfassungskonformen Auslegung dahingehend zu ...

    Rechtsanwalt in Bergneustadt: Familienrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum