Rechtsanwalt für Werkvertragsrecht in Bergisch Gladbach

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bergisch Gladbach (© Instantly - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bergisch Gladbach (© Instantly - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Dr. Petra Buschhorn mit Niederlassung in Bergisch Gladbach hilft als Rechtsbeistand Mandanten kompetent bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Rechtsgebiet Werkvertragsrecht
Rechtsanwaltskanzlei Dr. Buschhorn
Kölner Strasse 9
51429 Bergisch Gladbach
Deutschland

Telefon: 02204 919377
Telefax: 02204 919263

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dirk Torsten Keller mit Niederlassung in Bergisch Gladbach berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent bei aktuellen Rechtsthemen im Rechtsgebiet Werkvertragsrecht
Winter Rechtsanwälte
Odenthaler Straße 213-215
51467 Bergisch Gladbach
Deutschland

Telefon: 02202 93300
Telefax: 02202 933020

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Rechtsauskunft im Werkvertragsrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Dr. André Beathalter mit Anwaltsbüro in Bergisch Gladbach

Kölner Straße 5
51429 Bergisch Gladbach
Deutschland

Telefon: 02204 867980
Telefax: 02204 867981

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Werkvertragsrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Josef Trompetter engagiert vor Ort in Bergisch Gladbach
Winter Rechtsanwälte Dr. Trompetter & Dr. Bode
Vürfelser Kaule 2
51427 Bergisch Gladbach
Deutschland

Telefon: 02204 925320
Telefax: 02204 9253219

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsstreitigkeiten im Werkvertragsrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Manfred Schrewentigges persönlich vor Ort in Bergisch Gladbach

Bensberger Str.137
51469 Bergisch Gladbach
Deutschland

Telefon: 02202 932911
Telefax: 02202 932913

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Schwerpunkt Werkvertragsrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Martin Feith mit Kanzlei in Bergisch Gladbach

Hüttenfeld 17
51427 Bergisch Gladbach
Deutschland

Telefon: 02204 919738
Telefax: 02204 919739

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Werkvertragsrecht
  • Bild Werkvertragsrecht: Überholen trotz Generalüberholung nicht garantiert (10.12.2007, 11:44)
    Zur Frage, ob eine Werkstatt für einen Motorschaden haftet, wenn sie bei einer Generalüberholung ein fehlerhaftes Originalteil einbaut Für einen Motorschaden, der durch ein bei einer Generalüberholung eingebautes fehlerhaftes Originalteil verursacht wird, haftet die Werkstatt regelmäßig nicht. Der Kunde muss sich vielmehr an den Hersteller des Ersatzteils halten, wenn er Schadensersatz ...
  • Bild Voller Preis für neue Küche erst nach dem Einbau (11.03.2013, 14:45)
    Unwirksame Vorauszahlungsvereinbarungen bei einem Vertrag über Lieferung und Einbau einer Küche Der unter anderem für das Werkvertragsrecht zuständige VII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass eine Klausel in Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Lieferanten einer von diesem einzubauenden Küche "Der Kaufpreis ist spätestens bei Anlieferung der Kaufgegenstände ohne Abzug zu bezahlen." unwirksam ist. ...
  • Bild RWTÜV-Stiftung fördert erste Juniorprofessur für IT-Recht (28.09.2012, 12:10)
    Essen/Münster, 26. September 2012: Die Inhaberin der bundesweit ersten Juniorprofessur für IT-Recht, Franziska Böhm, tritt zum 1. Oktober ihre Stelle an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster (WWU) an. IT (Informationstechnologie) ist eine der Schlüsseltechnologien für die weltweite Wirtschaft. Rechtliche Fragen jedoch sind bislang weitgehend ungeklärt. Das ist Grund für die RWTÜV-Stiftung, den ...

Forenbeiträge zum Werkvertragsrecht
  • Bild Einklagen bei Nichtleistung eines Auftrages? (30.06.2011, 09:15)
    Hallo, ich bin schon des öfteren auf eure Seite gestoßen und habe nützliche Infos sammeln können, daher stelle ich noch auch einmal eine Frage an euch. Ich hoffe ich habe die Frage auch im richtigen Forum gestellt. Angenommen eine Firma A beauftragt eine Firma B mit der Umsetzung einer Arbeit. Es handel sich ...
  • Bild Sachmangel- Verjährung- (14.02.2013, 15:01)
    Angenommen der A verkauft im Januar 2009 an B ein 50 Jahre altes Haus. Im Jahr 2013 will B aufgrund von Kackerlakenbefall, welcher laut B bereits beim Kauf bestand den Kaufpreis mindern. B behauptet A hätte beim Vertragsschluss arglistig getäuscht indem er den Kackerlakenbefall verschwiegen hatte. Nun kommt der spannende ...
  • Bild Wie sind diese Schäden zu ersetzen??? (06.12.2007, 18:08)
    Hallo, ich möchte mal nachfragen, was das für Schäden sind die durch ein Sachmangel bei der Kaufsache an anderen Sachen des Käufers entstehen. Ich dachte zunächst an Weiterfresserschäden. In dem Lehrbüchern steht allerding als Definition von Weiterfresserschäden nur, das solche vorliegen, wenn ein anfänglicher Mangel dazu führt, dass die gekaufte ...
  • Bild Autoreperatur (07.09.2010, 08:49)
    Guten Tag, folgender fiktiver Fall: Das Auto von A springt nicht mehr richtig an (Diesel). A geht zur Werkstatt (die eigentlich schon immer gute Arbeit geleistet hat). Werkstatt führt Reperaturen für ca. 300,- € aus. Einen Tag später springt das Auto immer noch nicht richtig an. Beim abholen des Autos konnte der ...
  • Bild Garantiefall/ Gewährleistung... (15.07.2009, 15:14)
    Ich verwechsel das immer und hoffe aber, hier im richtigen Forum zu sein Also: Person A kauft einen Gegenstand (zB einen Wasserhahn) der eingebaut wird und nicht so leicht getauscht, bzw eingeschickt werden kann, wenn was kaputt geht. Innerhalb von 2 Jahren muß ja nachgebessert werden- Elektrogeräte werden dazu entweder eingeschickt oder ...


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Werkvertragsrecht
  • BildKeine Ansprüche von Besteller oder Unternehmer bei Schwarzgeldabrede
    Wird zwischen Besteller und Werkunternehmer vereinbart, dass die zu erbringende Werkleistung teilweise oder ganz „schwarz“ ohne Rechnung erbracht werden soll, kann weder der Besteller Mängelgewährleistungsansprüche oder (Teil-)Rückzahlung der geleisteten Vergütung noch der Werkunternehmer die Zahlung des vereinbarten Werklohnes geltend machen.   Mit Urteil vom 10.04.2014 – VII ZR ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.