Rechtsanwalt in Bayreuth: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bayreuth: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bayreuth (Schlosspark) (© charrierimages - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bayreuth (Schlosspark) (© charrierimages - Fotolia.com)

Das Insolvenzrecht ist Teil des Zivilrechts. Verfahrensrechtlich und inhaltlich befasst es sich mit den Rechten der Gläubiger bei einer Insolvenz des Schuldners. Das Insolvenzrecht ist in der InsO (Insolvenzordnung) geregelt. Werden bei einer Insolvenz deutsche Landesgrenzen überschritten, finden sich Regelungen in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO). Kommt es zu einer Zahlungsunfähigkeit, gleich ob bei einem Unternehmen oder bei einer Privatperson, dann hat das Insolvenzverfahren zwei Ziele: Ziel 1 - die Liquidität wird wieder hergestellt. Ziel 2 - die Insolvenz wird geregelt abgewickelt. Im Rahmen des Insolvenzverfahrens gilt es, Gläubiger so gut als durchführbar durch gerechte Aufteilung der Insolvenzmasse zu befriedigen. In gleichem Zuge soll für den Schuldner das Lebensminimum gewährleistet sein. Das Insolvenzverfahren endet bei einer Privatinsolvenz mit der Restschuldbefreiung. Voraussetzung hierfür ist, dass der Schuldner sich in der Wohlverhaltensphase einwandfrei verhalten hat. Bei einem Unternehmen, das insolvent ist, endet das Insolvenzverfahren mit der Auflösung. Auch ein Neubeginn wäre eine Option.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Insolvenzrecht hilft Ihnen Kanzlei Rechtsanwälte Lampert, Dr. Graf & Kollegen gern in Bayreuth
Rechtsanwälte Lampert, Dr. Graf & Kollegen
Rathenaustr. 7
95444 Bayreuth
Deutschland

Telefon: 0921 759330
Telefax: 0921 7593310

Zum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Rechtsauskunft im Insolvenzrecht gibt jederzeit Frau Rechtsanwältin Susanne Brückl-Betz mit Kanzlei in Bayreuth

Sauerbruchstr. 5-7
95447 Bayreuth
Deutschland

Telefon: 0921 7360
Telefax: 0921 736201

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Torsten Rademacher (Fachanwalt für Insolvenzrecht) unterhält seine Anwaltskanzlei in Bayreuth unterstützt Mandanten engagiert juristischen Fragen im Rechtsgebiet Insolvenzrecht

Kulmbacher Str. 127
95445 Bayreuth
Deutschland

Telefon: 0921 746070
Telefax: 0921 7460746

barrierefreiZum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Schwerpunkt Insolvenzrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Ulrich Pfeifer jederzeit vor Ort in Bayreuth

An der Feuerwache 5
95445 Bayreuth
Deutschland

Telefon: 0921 7877806
Telefax: 0921 78778077

Zum Profil
Bei Rechtsfragen im Insolvenzrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Walter Dollinger immer gern vor Ort in Bayreuth

Luitpoldplatz 6
95444 Bayreuth
Deutschland

Telefon: 0921 789790
Telefax: 0921 7897979

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Bayreuth

Bei Überschuldung sollte man Rat bei einem Anwalt für Insolvenzrecht einholen

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Bayreuth (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Bayreuth
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Hat man Schulden, dann bedeutet dies nicht unweigerlich, dass gleich eine Regelinsolvenz bzw. Privatinsolvenz droht. Sinnvoll ist es bei einer drohenden oder schon eingetretenen Zahlungsunfähigkeit so schnell als möglich eine Schuldnerberatung aufzusuchen. Optimal ist hier sicherlich die Schuldnerberatung bei einem Fachanwalt für Insolvenzrecht. In Bayreuth sind einige Anwälte und Fachanwälte vertreten, die sich auf Insolvenzrecht spezialisiert haben. Kontaktiert man einen Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Bayreuth kann man davon ausgehen, dass man fachkundig beraten wird beispielsweise bezüglich Fragen, die die Pfändungstabelle oder die Pfändungsfreigrenzen betreffen. Ist es bereits zum Äußersten gekommen wie einer Lohnpfändung, ist ein Anwalt ebenso die perfekte Kontaktperson. Denn der Jurist ist im Regelfall auch bestens mit dem Zwangsvollstreckungsrecht vertraut. Ist es offensichtlich, dass eine Überschuldung vorliegt, dann wird der Anwalt einen Schuldenbereinigungsplan erstellen. Zur Schuldenbereinigung wird dann das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren in die Wege geleitet. Ziel ist eine Entschuldung des Schuldners ohne gerichtliches Verfahren. Ist eine außergerichtliche Einigung zur Schuldenbereinigung nicht mit allen Gläubigern möglich, ist das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren gescheitert. Das Insolvenzgericht wird dann das Insolvenzverfahren eröffnen. Das Insolvenzgericht bestimmt den Insolvenzverwalter, der in der Verbraucherinsolvenz auch als Treuhänder bezeichnet wird. Der Treuhänder überwacht die monatlichen Zahlungen des Schuldners. Er sorgt außerdem dafür, dass das Vermögen unter den Gläubigern gerecht aufgeteilt wird.

Insolvenzplanverfahren? Schutzschirmverfahren? Restrukturierung? Ein Insolvenzanwalt berät

Doch nicht nur private Personen, sondern auch gerade Unternehmer, deren Unternehmen zahlungsunfähig ist, sollten umgehend in Aktion treten und sich Rat bei einem Rechtsanwalt im Insolvenzrecht aus Bayreuth einholen. Schnelles Handeln ist unbedingt empfohlen, denn Insolvenzverschleppung ist ein Straftatbestand. Sucht man als Unternehmer bei einer Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens rechtzeitig eine Rechtsanwaltskanzlei für Insolvenzrecht auf, dann kann schon vor Anmeldung der Insolvenz ein Insolvenzplan ausgearbeitet werden. Wird Insolvenz beantragt, kann der bestehende Insolvenzplan bereits mit eingereicht werden. Dies hilft in der Regel dabei, sollte ein Insolvenzplanverfahren angestrebt sein, dieses zu beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan noch nicht bei Antragsstellung ausgearbeitet, kann der Rechtsanwalt z.B. dabei helfen vom sogenannten Schutzschirmverfahren zu profitieren. Natürlich ist es auch möglich, dass ein Anwalt im Insolvenzrecht in der Lage ist, eine Insolvenz vollständig abzuwenden beispielsweise durch eine Restrukturierung. Jedoch ist das nur möglich, wenn man wirklich früh genug anwaltlichen Rat einholt.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW: Beirat mit renommierten Verbraucherforscherinnen besetzt (04.09.2012, 11:10)
    Das Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW (KVF NRW) hat seinen wissenschaftlichen Beirat berufen: Mit Professorin Dr. Uta Meier-Gräwe (Justus-Liebig-Universität Gießen), Professorin Dr. Caroline Meller-Hannich (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) und Professorin Dr. Mirjam Jaquemoth (Hochschule Weihenstephan-Triesdorf) begleitet ein interdisziplinäres Wissenschaftlerinnen-Trio nun dessen Arbeit.Der Wissenschaftliche Beirat des KVF NRW gibt fachliche Empfehlungen zu Projektanträgen und berät ...
  • Bild Europäischer Wirtschaftsjuristenkongress vom 18. bis 22. Juni 2007 in Köln (10.05.2007, 10:00)
    In Köln findet der Europäische Wirtschaftsjuristenkongress vom 18. bis 22. Juni 2007 in der Wolkenburg statt. Studierende, Wissenschaftler, Berufs- und Entscheidungsträger aus Gesamteuropa tauschen sich auf dem Europäischen Wirtschaftsjuristenkongress aus. Anmeldungen sind ab sofort über die Homepage möglich.Von 18. bis 22. Juni 2007 findet der mit Mitteln der Europäischen Union ...
  • Bild DAV: Rechtsprechung führt Zwangsverwaltung ad absurdum – Gesetzgeber gefordert (04.02.2010, 10:28)
    Berlin/Frankfurt a. M. (DAV). Die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) stellt einen massiven Rückgang an Zwangsverwaltungsverfahren von Immobilien fest. Die Ursache ist aber nicht eine scheinbar günstige wirtschaftliche Entwicklung, sondern die besondere Belastung der durch die Grundpfandrechte eigentlich gesicherten Gläubiger durch die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH). Wer ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Hilfe beim juristischem ins Ottonormaldeutsch im Insolvenzrecht (24.03.2009, 21:01)
    Hallo, folgender Sachverhalt. A hat nun in der öffentlichen Insolvenzbekanntmachung gelesen, das das Insolvenzverfahren über seine Firma eröffnet wurde. Nur kann leider A das juristische Deutsch nicht ganz interpretieren was damit alles gemeint ist. Wer kann das A mal richtig übersetzen ins Normale Deutsch? Folgender Text: " AZ Über das Vermögen der Firma XYZ ...
  • Bild der arbeitgeber legt die kündigung nahe (27.03.2007, 00:02)
    hallo, ich hoffe,wie alle hier,auf hilfe. nehmen wir an ein arbeitnehmer ist seit 10 jahren im betrieb.im dez 06 erkrankt er an rückenproblemen,die ihm,laut arzt eine rückkehr an den arbeitsplatz unmöglich machen auch eine umstruktorierung des arbeitsplatzes ist nicht möglich,lt.AG nun wurde ihm nahe gelegt,daß er kündigen soll. dazu möchte ich nur noch anmerken,daß ...
  • Bild Panne bei Tarifumstellung PKV (12.10.2011, 14:42)
    Liebe Forummitglieder, Folgender Fall: Herr X, ein Selbständiger, PKV- versichert, bekommt Krebs und verliert plötzlich alles dadurch: Firma, Familie, Geld etc., er musste daraufhin Insolvenz anmelden. Er hatte vorher einen Tarif bei der PKV mit jährlicher SB von 2000€ im Jahr. Diese kann er sich nun nicht mehr ständig parat liegen haben, ...
  • Bild Jeder fünfte Rechtsanwalt ist Fachanwalt (25.06.2007, 08:46)
    Nachfrage nach anwaltlicher Qualifikation wächst: Erneuter Anstieg der Fachanwälte im vergangenen Jahr Bundesrechtsanwaltskammer, Berlin. Auch im vergangenen Jahr ist die Zahl der Fachanwälte gegenüber dem Vorjahr erneut angestiegen. Zum 1.1.2007 gab es in der Bundesrepublik insgesamt 27.953 Fachanwälte. Das entspricht einer Quote von fast 20 % und einem Zuwachs gegenüber dem ...
  • Bild Forderung aus vorsätzlich begangener unerlaubter Handlung wurde widersprochen (20.03.2010, 21:07)
    Eine Frage zum Insolvenzrecht betreffend einer Forderung. A hat vor einiger Zeit bei einem Onlineshop des Inhabers B Waren bestellt, diese aber nie erhalten und auch das Geld nie zurück gekriegt. A hatte Anzeige wegen Betrugs erstattet, diese wurde aber wegen der Vielzahl der Anzeigen, die gegen B vorlagen, eingestellt. ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...
  • BildDeikon GmbH i.L.
    Deikon GmbH i.L. –  anlegerfreundliche Urteile gegen die Sicherheitentreuhänderin OLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13 Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden hatte entschieden, ...
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.