Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtBautzen 

Rechtsanwalt in Bautzen: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bautzen: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 2:  1   2


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Herbert Winter   Lessingstraße 5, 02625 Bautzen
    Winter Rechtsanwälte
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 03591 67770


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Gerhard Thiery   Goschwitzstraße 38, 02625 Bautzen
    Berberich, Friedrich, Thiery Rechtsanwälte
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 03591 48780


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Nicole Oriwol   Lessingstraße 5, 02625 Bautzen
    Winter Rechtsanwälte
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 03591 67770


    Foto
    Marco Partyka   Heringstraße 3, 2625 Bautzen
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 03591-52979


    Foto
    Katrin Suchy-Zieschwauck   Lessingstraße 6, 2625 Bautzen
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 03591-595126


    Foto
    Ulrike Geyler   Postplatz 3, 2625 Bautzen
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 03591-530590


    Foto
    Ronny Kolbe   Lessingstraße 10, 2625 Bautzen
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 03591-272035


    Foto
    Nils Holger Petersen   Mättigstraße 45, 2625 Bautzen
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 03591-491026


    Foto
    Renate Böhm   Mättigstr. 39, 2625 Bautzen
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 03591-49730


    Foto
    Norman Retzlaff   Wallstraße 3, 2625 Bautzen
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 03591-599999



    Seite 1 von 2:  1   2

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Bautzen

    Im deutschen Recht zählt das Arbeitsrecht mit zu den umfangreichsten Rechtsgebieten. Das Arbeitsrecht bezeichnet die Gesamtheit der Rechtsnormen, die sich auf die in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Rechtlich geregelt wird damit ein außerordentlich breites Feld an Belangen wie Kündigung, Urlaub, Überstunden, Arbeitsvertrag oder auch Zeitarbeit und Telearbeit, um nur einige Beispiele zu nennen. Aufgrund der großen Bedeutung, die dem Arbeitsrecht zukommt, ist für rechtliche Streitfälle eine eigene Gerichtsbarkeit zuständig, das Arbeitsgericht.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Arbeitsrecht

    Freiwillige Zusatzzahlungen des Arbeitgebers dürfen nicht unklar formuliert sein (13.03.2013, 14:21)
    Arbeitsvertragliche Regelungen, welche freiwillige Zusatzzahlungen des Arbeitgebers regeln, müssen verständlich formuliert sein. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, ...

    Arbeitgeber muss Vorbehalte verständlich formulieren (08.04.2013, 16:36)
    Möchte ein Arbeitgeber einen Rechtsanspruch seines Arbeitnehmers auf freiwillige Zusatzzahlungen ausschließen, so muss er dies aufgrund des Transparenzgebots verständlich formulieren. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, ...

    Keine Kündigung bei Urlaub ohne Arbeitgeberzustimmung? (01.11.2011, 10:45)
    Krefeld/Berlin (DAV). Ohne Zustimmung des Arbeitgebers angetretener Urlaub kann grundsätzlich eine fristlose Kündigung rechtfertigen. Ob diese Maßnahme angemessen ist, hängt jedoch auch von den Umständen des Einzelfalls ab, ...

    Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

    Arbeitsrecht/Aushilfe (21.06.2007, 11:01)
    Hallo folgendes Arbeitnehmer A ist ca. 6 Jahre mit einer Unterbrechung von 1 Monat als Aushile i der Fitnessbranch/Rezeption tätig. Arbeitnehmer A hat immer die Samstagsschicht von 6 Std. Jetzt ist Arbeitnehmer A Arbeitslos. ...

    Gerecht? (28.10.2012, 11:44)
    Jemand arbeitet seit fast 5 Jahren als geringfügig Beschäftigter in einem Betrieb.Dieser jemand hat einen kurzen Arbeitsvertrag in welchem weder die Anzahl der Stunden pro Woche noch Urlaubsanspruch oder sonstiges festgelegt ...

    ungerechtfertigte Abmahnung der Hausverwaltung - wie seine Ruhe sicherstellen ? (17.06.2012, 16:40)
    Mieter A hat unter sich Mieter B wohnen, den er dazu gebracht hat, auf Holzkohlegrillen, was lt. Hausordnung verboten ist, zu verzichten und ebenso seinen Lärm einzuschränken (er führt Lärmprotokoll und hat bereits die ...

    fristlose Kündigung gerechtfertigt, weil telefonisch nicht erreichbar? (26.03.2013, 16:50)
    Hallo, angenommen der Zeitarbeitsnehmer A ist bei der Zeitarbeitsfirma B beschäftigt u. arbeitet in deren Auftrag für Kunden C. Gehen wir mal davon aus, dass der Angestellte A nach der Arbeit (ist nicht krankgeschrieben, ...

    Arbeitsvertrag- was versteht man unter anderen zumutbaren Tätigkeiten? (25.10.2011, 21:47)
    Folgender fiktiver Fall: Herr Mustermann arbeitet als Kommissionierer und hat sich in seinem Arbeitsvertrag verflichtet bei Bedarf auch andere ihm zumutbare Tätigkeiten zu übernehmen. 1.: Was versteht man unter anderen ...

    Urteile zu Arbeitsrecht

    3 ABR 55/98 (17.08.1999)
    Leitsätze: 1. Betriebsvereinbarungen über betriebliche Altersversorgung sind nach § 77 Abs. 5 BetrVG kündbar. Die Ausübung des Kündigungsrechts bedarf keiner Rechtfertigung und unterliegt keiner inhaltlichen Kontrolle. Die Grundsätze des Vertrauensschutzes und der Verhältnismäßigkeit begrenzen aber die Kündigungswirkungen. Soweit hiernach Versorgungsbesitz...

    6 AZR 151/08 (05.02.2009)
    1. Für die Anwendung des § 4 Satz 1 KSchG ist kein Raum, wenn keine Kündigungserklärung vorliegt, sondern die Parteien um die Änderung des Inhalts des Arbeitsverhältnisses oder seine Beendigung in anderer Weise als durch Kündigung streiten. Es fehlt an der für eine Analogie erforderlichen, positiv festzustellenden Gesetzeslücke, weil der Gesetzgeber eine ein...

    9 Ga 223/10 (23.11.2010)
    1. Soweit ein Hauptziel des Arbeitskampfes unzulässig ist, hat dies die Rechtswidrigkeit des gesamten Arbeitskampfes zur Folge.2. Eine Unzulässigkeit des Streiks ist darüber hinaus auch dann gegeben, wenn die Streikforderung ins Leere geht, weil (derzeit) eine tarifliche Regelung nicht erforderlich oder sogar überflüssig ist....

    Rechtsanwalt in Bautzen: Arbeitsrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum