Rechtsanwalt für Verbraucherinsolvenz in Bamberg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Dom in Bamberg (© animaflora / Fotolia.de)
Dom in Bamberg (© animaflora / Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsangelegenheiten rund um den Schwerpunkt Verbraucherinsolvenz hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Petra Schuster persönlich in Bamberg

Urbanstr. 2
96047 Bamberg
Deutschland

Telefon: 0951 2998670
Telefax: 0951 2998671

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Rechtswidrige Schuldner- und Insolvenzberatung (04.02.2008, 11:36)
    Zur Frage, wann eine Finanzberatung erlaubnispflichtig nach dem Rechtsberatungsgesetz ist Kurzfassung Tätigkeiten zur Vorbereitung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens sind erlaubnispflichtige Rechtsbesorgung. Sie dürfen daher nur von Rechtsanwälten oder zugelassenen (öffentlichen und privaten) Personen und Stellen ausgeführt werden. Andere private Schuldner- oder Insolvenzberater sind hierzu nicht befugt und können für solche Leistungen daher grundsätzlich auch ...
  • Bild Haftungsprivilegierung des nicht mit dem Kind in einem Haushalt lebenden Elternteils (16.11.2010, 12:19)
    Zur Haftungsprivilegierung des nicht mit dem Kind in einem Haushalt lebenden Elternteils nach § 116 Abs. 6 Satz 1 SGB X Die Vorschrift des § 116 SGB X bestimmt, dass ein Anspruch des Geschädigten auf Ersatz eines Schadens von ihm auf den Sozialleistungsträger übergeht, soweit dieser aufgrund des ...
  • Bild Neu: Arbeitsgruppe "Junge Insolvenzrechtler" (16.09.2008, 16:35)
    Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung gründet neue Arbeitsgruppe „Junge Insolvenzrechtler“ Berlin (DAV). Zur Verstärkung der Nachwuchsförderung gründet die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) eine Arbeitsgruppe für „Junge Insolvenzrechtler“. „Neben den bisherigen Arbeitsgruppen „Verbraucherinsolvenz“ und „Zwangsverwaltung“ ist dies die dritte Arbeitsgruppe der Arbeitsgemeinschaft. Sie wird in enger Kooperation mit dem FORUM ...

Forenbeiträge zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Bußgeldforderung vor der Verbraucherinsolvenz (09.07.2008, 13:17)
    K hat aus dem Jahr 2006 einen Bußgeldbescheid der Agentur für Arbeit. Zahltt dort monatlich 50,- € (Gesamtsumme 1000,- ). Ende 2008 möchte er in das Verbraucherinsolvenzverfahren gehen. Was passiert mit der restlichen Bußgeldsumme? Muss er sie weiter zahlen ungeachtet der Verbraucherinsolvenz? Danke für Eure Antworten.
  • Bild Insolvenz und Heiraten (03.04.2007, 19:10)
    Bitte um Ideen für folgenden fiktiven Sachverhalt: Person A und B planen zu heiraten. Person A ist in der Wohlverhaltensperiode der Verbraucherinsolvenz. A ist z.zt. in unbefristeter "Vollzeit" Beschäftigung, d.h. das Einkommen wird z.zt. nach der Pfändungstabelle monatlich gepfändet. Person B ist z.Zt. in Ausbildung beendet diese aber bald. Mit einer vorliegenden ...
  • Bild pfändbare Beträge einer Unternehmergesellschaft (01.05.2011, 22:16)
    Hallo Jurisprudenz, bei rein theoretischen Überlegungen bin ich auf ein oder zwei Fragen gestoßen, die mich interessieren: 1. Zum einen, ob entweder der Jahresüberschuss oder der Bilanzgewinn maßgeblich für die Höhe des pfändbaren Betrages eines Gesellschafters (in der Wohlverhaltensperiode der Verbraucherinsolvenz) einer UG-haftungsbeschränkt ist. 2. Wenn es mehrere Gesellschafter gibt, wird dann ...
  • Bild Verbraucherinsolvenz -- Ausgegebenes Bargeld (10.07.2013, 16:34)
    Guten Tag zusammen! Ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen. Man stelle sich folgende Situation vor: Frau A. befindet sich seit einigen Monaten in der Verbraucherinsolvenz. In einer Mietangelegenheit hat der Mann von Frau A. einen Prozess gegen den ehemaligen Vermieter gewonnen und erhält nun eine Mietkautionsrückzahlung. Die Wohnung wurde von ...
  • Bild Verbraucherinsolvenz - Verweigerte vorzeitige Restschuldbefreiung IX ZB 257/08 (31.01.2014, 11:54)
    Hallo zusammen! Vielleicht kann mir jemand eine Info zu folgendem Denkspiel geben. Angenommen ein Schuldner befindet sich aufgrund eine Hausfinanzierung und einer Kleinigkeit in Privatinsolvenz. Am Ende des 4ten Jahres informiert ihn der Insolvenzverwalter, dass er einen Antrag auf vorzeitige Restschuldbefreiung stellen kann, weil alle Forderungen zu 100% beglichen sind. Der ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.