Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteSozialrechtBaden-Baden 

Rechtsanwalt in Baden-Baden: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Baden-Baden: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 1


Foto
Silvia Kügler   Rheinstr. 14, 76532 Baden-Baden
 
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 07221 53505


Foto
Silvia Bagdassarov   Lichtentaler Str. 61, 76530 Baden-Baden
 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 07221 9739890


Foto
Konrad Alber   Hauptstr. 25, 76534 Baden-Baden
 
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 07221 73328



Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Sozialrecht in Baden-Baden

Die BRD ist ein Sozialstaat. Das bedeutet, dass der Staat sein Handeln darauf ausrichtet, für soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit Sorge zu tragen. Zum Sozialstaatsprinzip gehört u.a., dass das Existenzminimum eines jeden Bürgers gewährleistet wird. In der Praxis erhalten bedürftige Bürger, um das existentielle Minimum zu sichern, Krankengeld, Hartz IV, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in Deutschland vom Staat unterstützt. Denn es soll gewährleistet werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. In Deutschland ist das Sozialrecht in 2 Bereiche gegliedert: das Sozialversicherungsrecht und das besondere Recht auf Entschädigung. Sämtliche Gesetze, die mit dem Sozialrecht in Zusammenhang stehen, sind im SGB (Sozialgesetzbuch) kodifiziert. Im SGB normiert sind dabei nicht nur Regelungen rund um die Unfallversicherung, Pflegeversicherung, die gesetzliche Krankenversicherung und die Rentenversicherung, sondern auch gesetzliche Regelungen in Bezug auf Sozialhilfe, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Jugendhilfe, Elterngeld, Arbeitsförderung, Wohngeld oder auch die Förderung Schwerbehinderter.

Rechtsanwalt in Baden-Baden: Sozialrecht (© Thomas Graf - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Baden-Baden: Sozialrecht
(© Thomas Graf - Fotolia.com)

Probleme mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt? Ein Anwalt oder eine Anwältin hilft weiter

Wie in allen Bereichen des Lebens kann es auch im sozialrechtlichen Bereich schnell zu einem Konflikt kommen, bei dem die Hilfe und der Rat eines Anwalts von Nöten sind. Schnell kann es zu Auseinandersetzungen mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter kommen. Gleich wie sich der sozialrechtliche Konflikt gestaltet, die beste Anlaufstelle ist in jedem Fall, auch wenn es nur um Verständnisprobleme bei einem Rundschreiben geht, ein Rechtsanwalt. In Baden-Baden haben sich etliche Rechtsanwälte im Sozialrecht mit einer Rechtsanwaltskanzlei angesiedelt. Dabei ist ein Rechtsanwalt im Sozialrecht in Baden-Baden nicht nur der richtige Ansprechpartner, um sich ausführlich rechtlich beraten zu lassen, wenn man Schwierigkeiten mit dem Jobcenter oder Sozialamt hat. Der Anwalt im Sozialrecht in Baden-Baden wird Mandanten auch beraten, wenn Fragestellungen in Bezug auf die Rente oder das Rentenrecht bestehen. Auch bei Problemen und Fragen rund um das Pflichtversicherungsrecht ist man bei einem Rechtsanwalt zum Sozialrecht bestens aufgehoben. Und auch, wenn Ihnen ganz offensichtlich Sozialleistungen zustehen, diese Ihnen aber komplett nicht bewilligt wurden, wird der Rechtsanwalt zum Sozialrecht helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Sollte es zu einer Verhandlung vor dem Sozialgericht kommen, wird ein Anwalt zum Sozialrecht in Baden-Baden Sie außerdem kompetent vor Gericht vertreten.

Ist Ihr Problem schwierig? Dann wenden Sie sich am besten an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin zum Sozialrecht

Häufig werden bei Problemstellungen im Sozialrecht auch andere Rechtsbereiche berührt. Hierzu zählen neben dem Familienrecht und dem Arbeitsrecht u.a. auch das Steuerrecht und das Erbrecht. Gestaltet sich ein Problem im Sozialrecht diffiziler, dann ist es sinnvoll, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin zum Sozialrecht zu wenden oder eine Rechtsanwaltskanzlei zu konsultieren, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Sozialrecht liegt. Ein Fachanwältin bzw. ein Fachanwalt für Sozialrecht hat eine zusätzliche Schwerpunktausbildung absolviert. Auf diese Weise kann ein Fachanwalt zum Sozialrecht in Baden-Baden sowohl in der Theorie als auch in der Praxis ein besonderes Fachwissen vorweisen. Von diesem besonderen Fachwissen können Mandanten gerade bei einer diffizilen Fallgestaltung profitieren.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Sozialrecht

Akademische Feier für Doktoranden (18.01.2006, 16:00)
Akademische Feier für Doktoranden Promotionsfeier der Rechtswissenschaftlichen FakultätDie Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln lädt zu einer Akademischen Feier zu Ehren der Doktoranden des Jahres ...

Japan verleiht Kölner Juristen Orden der Aufgehenden Sonne mit Stern, goldenen und silbernen Strahle (12.11.2009, 10:00)
Sehr hohe japanische Ehrung für Altrektor HanauAltrektor Professor Dr. Dres.h.c. Peter Hanau, emeritierter Direktor des Forschungsinstituts für Sozialrecht der Universität zu Köln, wird von der japanischen Regierung mit dem ...

Augen auf bei Rentenkürzung! (08.08.2006, 17:13)
- Versicherung darf keine unbegrenzte Datenauskunft fordern - Berlin (DAV). Fair Play gilt auch für die Sozialversicherung. Auch die gesetzliche Rentenversicherung muss den Datenschutz beachten. Sie darf keine ...

Forenbeiträge zu Sozialrecht

Nicht angetretener Arbeitsvertrag, Krankengeld/ Mutterschutzlohn (15.12.2006, 09:51)
Hallo zusammen, ich habe hier (Arbeitsrecht) obigen Beitrag gepostet, bin mir aber nicht sicher, inwieweit das Mutterschutzgesetz (MuSchG) zum Arbeitsrecht oder zum Sozialrecht gehört. In jedem Fall bin ich für jede Antwort ...

Rückflug um 24 Std verschoben (06.04.2012, 11:59)
Hallo, Man bucht einen Flug von Bangkok nach Düsseldorf und Weiterflug von Düsseldorf nach Berlin mit Air Hauptstadt. 15 Tage vor dem geplantem Flug teilt die Fluggesellschaft mit das der Flug annulliert wurde und der Flug ...

Rückforderung von Unterhaltszahlungen (30.05.2011, 00:41)
Hallo,hier mal ein interessantes und rein hypothetisches Problem.Ein Student S beginnt sein Studium. Seine Eltern sind geschieden. Die Mutter M hat kein eigenes Einkommen, der Vater V aber immerhin soviel, so dass das Amt ...

Überstunden und Alg2-Regelsatz (18.01.2008, 12:21)
Liebe Forenfreunde, ... es gibt eine Unmenge von ungewöhnlichen Fallkonstellationen auch im Sozialrecht. So hat ein Bekannter von mir vorgestern in 1. Instanz einen Prozess gewonnen, bei der ich vermute, das er Neuland ...

Vorausleistungantrag beim Bafög rückwirkend möglich ? (23.04.2011, 13:12)
Hallo, Im September 2010 hat Person B regulär einen Antrag auf Schülerbafög gestellt. (1-jährige Berufskolleg zur Erlangung der Fachhochschulreife nach zuvor abgeschloßener Berufsausbildung/Fachoberschule). Dieser wurde im ...

Urteile zu Sozialrecht

III R 48/04 (21.06.2007)
1. Aufwendungen für Diätverpflegung sind nach dem eindeutigen Wortlaut des § 33 Abs. 2 Satz 3 EStG und der Entstehungsgeschichte der Ausschlussnorm ausnahmslos nicht als außergewöhnliche Belastung abziehbar (Bestätigung der Rechtsprechung). Dies gilt auch für Sonderdiäten, die --wie z.B. bei der Zöliakie (Glutenunverträglichkeit)-- eine medikamentöse Behandl...

L 20 AS 278/07 (04.12.2008)
Bedarfsgemeinschaft; eheähnliche Gemeinschaft; Anrechnung von Einkommen des Partners; Gleichbehandlung; gleichgeschlechtliche bzw. partnerschaftsähnliche Gemeinschaften...

I R 63/11 (11.04.2012)
Lehnt das FA eine Erörterung des Sach- und Rechtsstands gemäß § 364a AO ab, ist eine hiergegen erhobene Klage wegen fehlenden Rechtsschutzinteresses unzulässig....