Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteZivilrechtBad Tölz 

Rechtsanwalt in Bad Tölz: Zivilrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte und Kanzleien


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Klaus Zirngibl   Marktstraße 57, 83646 Bad Tölz
    Zirngibl & Kollegen Rechtsanwälte und Steuerberater

    Telefon: 08041 7838-0


    Foto
    Peter Huber   An der Grimmsäge 5, 83646 Bad Tölz
     

    Telefon: 08041-7993201


    Foto
    Klaus Rainer Zirngibl   Marktstr. 57, 83646 Bad Tölz
     

    Telefon: 08041-78380



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Zivilrecht

    Expertin für Zivil- und Arbeitsrecht berufen (22.11.2010, 14:00)
    Zum Wintersemester 2010/2011 hat die Fakultät Betriebwirtschaft (Bau und Immobilien) Dr. Henrike Mattheis (* 1964) berufen. Die Juristin mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht lehrt im Lehrgebiet „Grundlagen des Rechts“, ...

    Einführung der Nichtzulassungsbeschwerde in Familiensachen gefordert (26.11.2010, 12:00)
    Berlin (DAV). In Familiensachen ist das sonst im Zivilrecht übliche Rechtsmittel der Nichtzulassungsbeschwerde nicht gegeben. Infolge der tiefgreifenden Reform des Familienrechts, insbesondere auf dem Gebiet des ...

    Höchste Richter-Dichte bei den Würzburger Uni-Juristen (14.02.2012, 13:10)
    Wer Jura an der Uni Würzburg studiert, kann hier auch Vorlesungen bei renommierten Berufspraktikern besuchen. Dazu zählen unter anderem Richter vom Bundesgerichtshof in Karlsruhe. „Damit steht unsere Juristische Fakultät in ...

    Forenbeiträge zu Zivilrecht

    Schadensersatz Glücksspiel (05.02.2013, 23:00)
    Hallo zusammen, ich komme mit folgendem Fall nicht weiter: A, B und C spielen 1 x die Woche Lotto(als Tippgemeinschaft), immer mit den gleichen Zahlen. C verwaltet den gemeinsamen Einsatz und gibt die Tippscheine ab. C ...

    Kündigung wegen angeblichen Eigenbedarfs (27.05.2010, 14:30)
    Hi, Mal ein fiktives Beispiel:Eine Familie (Mann, Frau, Kind) schließen ein Mietertrag mitBeginn des Mietverhältnisses zum 01.09.2007 abgeschlossen am 23.07.2007 mit den Vermietern und ziehen in diese 3-Zimmer Wohnung. Die ...

    Einfache Frage zu VwGO 40 I 1 (27.05.2011, 11:29)
    Hallo Forum, kann mir jemand beantworten, ob es einen sachlichen Grund dafür gibt, bei der Eröffnung des Verwaltungsrechtswegs zum einen von aufdrängender SPEZIALzuweisung zum anderen von abdrängender SONDERzuweisung zu ...

    unerlaubte Bereicherung nach §812 ist rechtsgrundlos und keine unerlaubte Handlung mit Möglichk.der (13.06.2012, 08:43)
    Hallo Leute, Person A steht kurz vor der Privatinsolvenz und sagt sich ist doch eh alles egal. Nun verkauft er seinen verbeultes Unfallfahrzeug. Als die Käufer nach Anzahlung die Ware abholen will bermerkt er dies und fordert ...

    Arbeitszeugnis (04.06.2007, 15:40)
    Hallo, ich habe folgenden abstrakten Fall konstruiert, was meint ihr dazu? Herr A hat bei einer Firma gearbeitet, aber kein Arbeitszeugnis erhalten. Die Firma teilt ihm auf Nachfrage mit, er möge einen Vorschlag für das ...

    Urteile zu Zivilrecht

    14 UF 128/10 (06.12.2010)
    Bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder bestehende Anwartschaften auf eine Versorgung sind aufgrund des Kapitalwerts zu teilen. Dass die anschließende Umrechnung für Männer und Frauen zu unterschiedlichen Versorgungspunkten führt, beruht auf dem nach versicherungsmathematischen Grundsätzen bemessenen Barwert und verletzt weder den Halbteilungsgr...

    5 T 99/02 (19.04.2002)
    1. Die öffentlichrechtliche Unterbringung ist gegenüber der zivilrechtlichen Unterbringung grundsätzlich subsidiär. 2. Eine öffentlichrechtliche Unterbringung kommt allerdings neben einer bereits bestehenden zivilrechtlichen Unterbringung z. B. dann in Betracht, wenn eine medizinische Zwangsbehandlung zur Abwendung einer erheblichen Gefahr für die öffentlic...

    1 K 235/01 (13.09.2005)
    Die notariell beurkundete und vom Grundbuchamt vollzogene Übertragung des Eigentums an einer Immobilie von Eltern auf ihre minderjährigen Kinder kann auch dann steuerlich anzuerkennen sein, wenn kein Ergänzungspfleger bestellt worden ist. Die schenkweise Übertragung eines Mietwohnobjektes auf die Kinder ist für diese nicht deshalb rechtlich nachteilig, weil ...

    Rechtsanwalt in Bad Tölz: Zivilrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum