Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtBad Oeynhausen 

Rechtsanwalt in Bad Oeynhausen: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bad Oeynhausen: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 2:  1   2

Foto
Ismail Baris Devletli LL.M.   August-Rasch-Str. 3, 32547 Bad Oeynhausen
Kanzlei Devletli
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 05731-49 77 7 46


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Udo Harms   Bahnhofstraße 43, 32545 Bad Oeynhausen
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 05731 8420333


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Sebastian Birke   Mindener Straße 2, 32545 Bad Oeynhausen
HPS Birke und Partner Rechtsanwälte Steuerberater
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 05731 8694790


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Michael D. Schulze   Eidinghausener Straße 130, 32549 Bad Oeynhausen
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 05731 538062


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dirk Stapel   Bahnhofstraße 24, 32545 Bad Oeynhausen
Schönbeck & Stapel Rechtsanwälte
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 05731 22233


Foto
Roger Römling   Bahnhofstr. 12, 32545 Bad Oeynhausen
 
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 05731-1503-0


Foto
Dr. Walter H. Jäcker   Alter Rehmer Weg 83, 32547 Bad Oeynhausen
 
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 05731-2524-0


Foto
Michael Hans Gloger   Portastr. 5, 32545 Bad Oeynhausen
 
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 05731-1762-0


Foto
Maik Watermann   Von-Möller-Str. 3, 32545 Bad Oeynhausen
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 05731-1560123


Foto
Michael Brinkmann   Von-Moeller-Str. 5, 32545 Bad Oeynhausen
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 05731-1777-0



Seite 1 von 2:  1   2

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Bad Oeynhausen

Das Arbeitsrecht ist im deutschen Recht eines der umfassendsten Rechtsgebiete. Das Arbeitsrecht bezeichnet die Summe der Rechtsnormen, die sich auf die in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Damit wird im Arbeitsrecht ein sehr breites Feld an rechtlichen Belangen geregelt wie beispielsweise Überstunden, Telearbeit, Zeitarbeit, Kündigung, Arbeitsvertrag usw. Für alle arbeitsrechtlichen Klagen ist basierend auf § 8 ArbGG das Arbeitsgericht zuständig.

Rechtsanwalt in Bad Oeynhausen: Arbeitsrecht (© CG - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Bad Oeynhausen: Arbeitsrecht
(© CG - Fotolia.com)

Rechtliche Streitigkeiten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind keine Seltenheit

Der Arbeitsplatz bietet in zahlreichen Bereichen rechtliches Konfliktpotential. Dies betrifft sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Schnell können rechtliche Unstimmigkeiten in Bezug auf ein Arbeitszeugnis, den Urlaubsanspruch, die Elternzeit oder ein Zwischenzeugnis entstehen. Aber auch rechtliche Auseinandersetzungen, die sich aufgrund einer längeren Krankheit oder eines Arbeitsunfalls ergeben, gehören zu den typischen arbeitsrechtlichen Problembereichen. Auch Mobbing fällt in den Zuständigkeitsbereich des Arbeitsrechts. Gerade in den letzten Jahren hat die Problematik "Mobbing am Arbeitsplatz" extrem zugenommen. Leider können arbeitsrechtliche Streitigkeiten schnell weitreichende Konsequenzen haben. Der Verlust des Arbeitsplatzes ist dabei für die meisten Arbeitnehmer existenzbedrohend. Aufgrund der drastischen Folgen ist es sinnvoll, Rat bei einem Rechtsanwalt zu suchen. Denn als Laie ist es kaum möglich, die Rechtslage zu beurteilen. Gleich ob es sich um Fragen rund um den Kündigungsschutz dreht, es Unstimmigkeiten mit einem Aufhebungsvertrag gibt oder eine Abfindung nicht dem Rahmen entspricht, wie man es erwartet hat.

Ein Anwalt berät Sie kompetent und vertritt Sie - falls nötig - vor Gericht

Bei allen Problemstellungen, die in den Bereich des Arbeitsrechts fallen, ist ein Rechtsanwalt der beste Ansprechpartner. Bad Oeynhausen bietet eine Reihe von Rechtsanwälten, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Vor allem wenn die rechtliche Situation schwierig ist, sollte man keine Zeit verstreichen lassen und so schnell als möglich einen Anwalt aufsuchen. So kann durch die richtige Beratung in vielen Fällen z.B. der Verlust des Arbeitsplatzes vermieden werden. Ein Anwalt zum Arbeitsrecht aus Bad Oeynhausen ist dabei nicht nur eine immense Hilfe, wenn es um juristische Probleme in Bezug auf Mehrarbeit, Urlaubsanspruch oder auch die Probezeit geht. Der Rechtsanwalt für Arbeitsrecht aus Bad Oeynhausen ist ebenso der richtige Ansprechpartner, wenn es Probleme mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch in Bezug auf die Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten umfassend beraten. Überdies ist man bei einem Anwalt zum Arbeitsrecht bestens aufgehoben, wenn man der Schwarzarbeit bezichtigt wird.

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Arbeitsrecht

Wohin steuert das kirchliche Arbeitsrecht? Bundesweite Fachtagung an KU (11.02.2014, 13:10)
Mit aktuellen Entwicklungen des kirchlichen Arbeitsrechts beschäftigt sich vom Montag, 10. März, bis Dienstag, 11. März, eine bundesweite Fachtagung in Eichstätt. Veranstalter des mittlerweile zum siebzehnten Mal ...

Anspruch auf Zeitausgleich im Arbeitsrecht (28.08.2013, 14:14)
Steht einem Beamten mit Rufbereitschaft ein Anspruch auf Zeitausgleich zu, so gilt dies auch für den für diesen bestimmten Vertreter. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, ...

Eröffnung der Forschungsstelle Kirchliches Arbeitsrecht an der Universität Tübingen (09.11.2011, 12:10)
Forschungsschwerpunkt ist der Konflikt zwischen kirchlichem Selbstbestimmungsrecht und Koalitionsfreiheit.An der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen ist eine Forschungsstelle Kirchliches Arbeitsrecht gegründet ...

Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

Arbeitszeugnis-Änderung (11.12.2007, 11:56)
Hallo! Ich hätte da mal eine Frage: Angenommen, AN1 kündigt wegen nicht zumutbaren Psychoterrors des Chefs. Auch AN2 scheidet aus den gleichen Gründen ungefähr zeitgleich aus. Wenn jetzt im Arbeitszeugnis von beiden ein ...

Frage/geringfügige Beschäftigte/ Arbeitsunfall (10.01.2009, 11:45)
hallo ihr lieben hier im jura- forum , ich habe mal eine hypothetische frage an euch,.... eine geringfügige beschäftigte ( 400.. euro basis) hat am allerersten tag ihrer beschäftigung einen arbeitsunfall. ...

Kein Urlaubsanspruch für Schüler und Studenten im Minijob laut AG? (03.07.2013, 11:31)
Hallo allesamt, folgende Problematik. Ein Arbeitgeber, Einzelhandel, beschäftigt in seinem Unternehmen mehrere Schüler und Studenten als Minijobber. Nun möchte ein Student mit Anstellung bei diesem Unternehmen Urlaub ...

Verunglimpfende eMails (13.04.2013, 10:20)
Hallo Forum ! Ich bin mir nicht sicher ob das Thema wirklich zum Arbeitsrecht gehört. Stellen wir uns einmal folgende, theoretische Situation vor : Mitarbeiter A aus Bereich B erhält von einer externen Person eine ...

Urlaubsanspruch (12.09.2012, 17:30)
Hallo! Vlt. vorab zur Info: Ich mache derzeit ein Fernstudium. Bestandteil dieses Studium ist auch Recht. (ich mache also kein Jurastudium, habe daher auch von Paragraphen nicht so viel Ahnung) Gerade beschäftige ich mich ...

Urteile zu Arbeitsrecht

L 6/3 U 462/02 ER (13.03.2003)
1. Die Kündigung an der Beteiligung am Durchgangsarztverfahren aus wichtigem Grund wegen einer vertraglichen Pflichtverletzung ist grundsätzlich erst nach vorheriger, erfolglos gebliebener Abmahnung zulässig.2. Zum Anspruch, im Wege des vorläufigen Rechtsschutzes bis zum Abschluss des Hauptsachverfahrens an der durchgangsärztlichen Behandlung weiter beteilig...

4 AZR 191/98 (16.06.1999)
Leitsätze: 1. Eine längere tarifvertragliche Kündigungsfrist für Arbeitsverhältnisse wird bei einer Kündigung durch den Konkurs-/Insolvenzverwalter durch die in § 113 Abs. 1 Satz 2 InsO vorgesehene Höchstfrist von drei Monaten zum Monatsende verdrängt. 2. Diese Regelung verstößt nicht gegen Art. 9 Abs. 3 GG. Aktenzeichen: 4 AZR 191/98 Bundesarbeitsgericht...

13 Sa 598/99 (21.09.1999)
Ein Lehrer, dessen Anstellungsverhältnis am letzten Schultag vor den Sommerferien aufgrund wirksamer Befristung endet, der aber zu Beginn des neuen Schuljahres in ein Beamtenverhältnis übernommen wird, nachdem er ein entsprechendes Bewerbungs- und Auswahlverfahren erfolgreich durchlaufen hatte, hat keinen arbeitsrechtlich begründbaren Gehaltsanspruch für die...

Rechtsanwalt in Bad Oeynhausen: Arbeitsrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2016

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum