Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtBad Liebenwerda 

Rechtsanwalt in Bad Liebenwerda: Strafrecht | Strafverteidiger – Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bad Liebenwerda: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    René Jentzsch   Dresdner Str. 5 a, 4924 Bad Liebenwerda
    Jentzsch
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 035341/ 146 30



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Strafrecht

    Von Kunstfälschern und Burka-Verhüllungen: Viadrina zeigt Ausstellung „Kunst und Strafrecht" (14.10.2013, 14:10)
    Kann sich ein nackter Stadionflitzer auf Kunstfreiheit berufen? Ist der Tatbestand der Sachbeschädigung erfüllt, wenn der Kopenhagener Meerjungfrau eine schwarze Burka angelegt wird?Das sind einige der Fragen, der die ...

    Einmal kriminell, immer kriminell? (14.02.2014, 11:10)
    Wissenschaftler der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg haben anhand von Eintragungen im Bundeszentralregister untersucht, ob sich Straffällige nach ...

    Workshop: Der Fall Mollath – öffentliche Wahrnehmung und Realität der forensischen Psychiatrie (13.08.2013, 11:10)
    Die Berichterstattung über Gustl Mollath hat sich in den letzten Monaten auf die öffentliche Wahrnehmung der Psychiatrie in Deutschland ausgewirkt. Viele Menschen begegnen ihr heute wieder mit Unbehagen und Skepsis. Aus ...

    Forenbeiträge zu Strafrecht

    Schema Ordnungswidrigkeitenrecht (08.06.2008, 21:26)
    Hallo, hat jemand ein Prüfungsschema für Ordnungswidrigkeitenrecht? Prüft man da auch die formelle Rechtmäßigkeit und dann die materielle Rechtmäßigkeit oder hat man da einen anderen Aufbau? Vielen Dank im Voraus! ...

    Habe ein Großes problem (30.06.2008, 20:06)
    Guten Abend Es hat person B (einer aus dem Internet ein fahrrad gekauft) bei einen Auktionshaus, Person B hat es behzahlt, Person A hat es abgeholt, weil person B meinte Person A dürfte es behalten. dann schrieb Person B ca. ...

    Beschränkung von Gesetzen auf das Staatsgebiet ja/nein ? (06.11.2012, 13:56)
    Hallo @ alle, ich hatte neulich schon mal (ich glaube im Strafrecht-Forum) wegen den in Hamburg verurteilten somalischen Piraten gepostet und gefragt, warum diese in Deutschland vor Gericht gestellt werden. U.a. kam dann ...

    Wie definiert sich "bewegliche Sache" bei Diebstahl oder Unterschlagung? (03.10.2011, 11:34)
    Wie genau definiert sich "bewegliche Sache"? Ein Fahrrad ist klar eine bewegliche Sache, wer das mit nimmt, der hat einen Diebstahl begangen, aber wie sieht es z.B. mit Geld auf einem Konto aus? ...

    HA Strafrecht... Anfänger (28.08.2008, 14:12)
    Hallo.... Ich schreibe gerade ein meiner 1. Hausarbeit und irgendwie klemmt es zur Zeit an alles Ecken. Würde mich freuen wenn ihr mir einfach ein paar Ideen oder Hinweise geben könntet, damit ich weiter komme. Hier nun der ...

    Urteile zu Strafrecht

    11 S 166/07 (24.01.2008)
    1. Bei der Beurteilung eines anerkennenswerten Informationsinteresses eines ausländischen Mieters, der in seinem Heimatstaat einer sprachlichen wie kulturell eigenständigen Minderheit angehört, ist grundsätzlich nicht auf die Mehrheits - oder Amtssprache des Herkunftsstaates abzustellen. 2. Die bloße Behauptung, ein kurdischsprachiger Sender stehe der PKK o...

    10 Sa 569/09 (12.02.2010)
    1. Grobe Beleidigungen des Arbeitgebers oder seiner Vertreter und Repräsentanten, die nach Form und Inhalt eine erhebliche Ehrverletzung für die Betroffenen bedeuten, können einen erheblichen Verstoß des Arbeitnehmers gegen seine Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis darstellen und eine außerordentliche fristlose Kündigung an sich rechtfertigen. 2. Die strafre...

    19 A 644/10 (14.03.2011)
    1. Die abstrakte Konkretisierung der Geringfügigkeitsgrenze in § 12a Abs. 1 Satz 3 StAG hat für Geld- und Freiheitsstrafen einheitlich zu erfolgen. 2. Das Tatbestandsmerkmal „geringfügig“ in § 12a Abs. 1 Satz 3 StAG ist erfüllt, wenn die Strafe oder die Summe der Strafen die Bagatellgrenzen des § 12a Abs. 1 Satz 1 Nrn. 2 oder 3 StAG um n...