Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtBad Liebenwerda 

Rechtsanwalt in Bad Liebenwerda: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bad Liebenwerda: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Sylvia Kasprzak   Waldstr. 18 A, 4924 Bad Liebenwerda
    Kasprzak
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 035341/39020


    Foto
    René Jentzsch   Dresdner Str. 5 a, 4924 Bad Liebenwerda
    Jentzsch
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 035341/ 146 30



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Eheschließung mit Ausländer: Was ist rechtlich zu beachten? (03.11.2009, 10:44)
    Gefährliche Liebschaften - Internationale Eheschließungen bedürfen großer Umsicht Markus aus Deutschland studierte ein Jahr in Italien und lernte dort kurz vor seiner Rückkehr Luisa kennen und lieben. Nach mehreren ...

    Nichteheliche Lebensgemeinschaft: Ausgleich von Vermögenszuwendungen neu geregelt! (25.09.2008, 12:15)
    Mit einer neuen Entscheidung hat der XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtssprechung die Rechte von Mitgliedern nichtehelicher Lebensgemeinschaften, aber auch von sonstigen Personen wie ...

    Mit BRANDI Rechtanwälte entsteht größte Wirtschaftskanzlei Ostwestfalens (14.01.2009, 08:56)
    Kanzleien BDPHG und Suderow & Schröder fusionieren zu BRANDI Rechtsanwälte Bielefeld. Die Sozietät Brandi Dröge Piltz Heuer & Gronemeyer (BDPHG) mit Sitz in Bielefeld, Detmold, Gütersloh, Paderborn, Leipzig, Paris und ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Erbengemeinschaft / Eigentümerversammlung (15.02.2014, 12:09)
    Sieben Geschwister erben das elterliche Haus. Alle stehen im Grundbuch, einen Verwalter gibt es nicht. Das Haus steht (fast) leer und verfällt langsam aber sicher. Zwei Geschwister möchten das Haus gerne weiterführen, nur ...

    Wieso gibt es ein Eigentums-Recht? (04.05.2006, 08:36)
    Gott und Eigentum Gott ist im Grundgesetz mehrfach erwähnt. Er ist „juristisch“ gesehen existent. Da es nur einen Gott gibt, muss es derjenige sein, der Himmel und Erde erschaffen hat. Wenn er der Schöpfer aller Materie ist, ...

    Besteht ein Erbanspruch? (19.06.2011, 01:10)
    Mich bewegt seit längerem die Bewertung des folgenden, fiktiven Falles: Angenommen, ein Deutscher heiratet in den 50er Jahren eine Deutsche in Deutschland, sie bekommen ein Kind. Monate nach der Geburt reist der Mann nach ...

    Erbrecht (30.08.2013, 12:45)
    Hallo Juraforen-User, folgender Themenkomplex in Bezug auf Erbrecht seht zur Diskussion und ich bitte um reichlich Beteiligung. Der Großvater (Person "A") einer Person "C" verstarb im Jahr 1994 im Gebiet der ehemaligen DDR, ...

    Herausgabeansprüche (28.08.2012, 07:40)
    Hi Leute folgender fiktiver SV unter der Fragestellung: "Kann A und/ oder V die Herausgabe der Sache verlangen?" K schließt mit V einen KaufV über einen Sattel 2800€- Vereinbaren Ratenzahlung und Eigentumsvorbehalt bis zur ...

    Urteile zu Erbrecht

    II R 6/12 (30.01.2013)
    1. Tritt nach dem Verkauf einer Forderung mit Besserungsschein zum Verkehrswert der Besserungsfall ein, verwandelt sich der Verkauf nicht in eine freigebige Zuwendung. 2. Im Verhältnis einer Kapitalgesellschaft zu ihren Gesellschaftern oder zu den Gesellschaftern einer an ihr beteiligten Kapitalgesellschaft gibt es neben betrieblich veranlassten Rechtsbe...

    16 U 39/12 (15.11.2012)
    Ist der Anspruch auf Vollziehung einer testamentarischen Auflage (§ 2194 BGB) verjährt und tritt danach erst die Unmöglichkeit der Vollziehung der Auflage ein (§ 2196 BGB), so kann der deswegen in Anspruch Genommene sich auf die eingetretene Verjährung berufen, auch wenn der Anspruch aus § 2196 BGB selbst noch nicht verjährt ist....

    II R 38/11 (30.01.2013)
    Verzichtet ein Gesellschafter einer GmbH auf ein ihm persönlich zustehendes Mehrstimmrecht, liegt darin auch dann keine freigebige Zuwendung an die anderen Gesellschafter der GmbH, wenn sich der Wert von deren Anteilen an der GmbH dadurch erhöht....

    Rechtsanwalt in Bad Liebenwerda: Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum