Rechtsanwalt in Bad Kreuznach: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bad Kreuznach: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bad Kreuznach (© parallel_dream - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bad Kreuznach (© parallel_dream - Fotolia.com)

In jedem Jahr werden in der BRD Milliarden von Euro vererbt. Es ist damit nicht verwunderlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den wichtigsten Rechtsgebieten gehört. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch regelmäßig zum Streit um das Erbe. Im Erbrecht sind alle Aspekte, die das Erben und Vererben betreffen, normiert. Das Erbrecht ist Teil des Bürgerlichen Gesetzbuches: Fünftes Buch (§§ 1922-2385). Normiert sind in den §§ 1922-2385 z.B. die gesetzliche Erbfolge, Pflichtteil, Erbverzicht, Enterbung und der Erbvertrag.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Anwaltskanzlei Bernard Korn & Partner bietet Rechtsberatung zum Gebiet Erbrecht engagiert in der Nähe von Bad Kreuznach
Bernard Korn & Partner
Stromberger Straße 2
55545 Bad Kreuznach
Deutschland

Telefon: 0671 9202750
Telefax: 0671 9202759

Zum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Ricarda Fernis bietet anwaltliche Vertretung zum Anwaltsbereich Erbrecht engagiert im Umkreis von Bad Kreuznach
Briemle und Fernis Rechtsanwälte
Kirchstraße 1
55545 Bad Kreuznach
Deutschland

Telefon: 0671 27610
Telefax: 0671 44647

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsauskünfte im Erbrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Manfred Dilly mit Anwaltsbüro in Bad Kreuznach
Beger und Dilly
Hospitalgasse 8-10
55543 Bad Kreuznach
Deutschland

Telefon: 0671 2159
Telefax: 0671 42296

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Erbrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Norbert Dietrich persönlich vor Ort in Bad Kreuznach
Dietrich - Frey - Presper
Kaiser-Wilhelm-Straße 1
55543 Bad Kreuznach
Deutschland

Telefon: 0671 840830
Telefax: 0671 8408325

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Kurt Frey (Fachanwalt für Erbrecht) bietet Rechtsberatung zum Gebiet Erbrecht gern vor Ort in Bad Kreuznach
Dietrich - Frey - Presper
Kaiser-Wilhelm-Straße 1
55543 Bad Kreuznach
Deutschland

Telefon: 0671 840830
Telefax: 0671 8408325

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Erbrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Michael P. Heß mit Kanzleisitz in Bad Kreuznach
Fasig & Heß
Hospitalgasse 7
55543 Bad Kreuznach
Deutschland

Telefon: 0671 842480
Telefax: 0671 8424888

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Bad Kreuznach

Bei allen Fragen aus dem Bereich des Erbrechts ist ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin der perfekte Ansprechpartner

Rechtsanwalt in Bad Kreuznach: Erbrecht (© kwarner - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Bad Kreuznach: Erbrecht
(© kwarner - Fotolia.com)

Will man sicherstellen, dass nach dem eigenen Ableben der persönliche Nachlass dem eigenen Willen gemäß aufgeteilt wird, sollte man sich an eine der durchaus zahlreichen Kanzleien für Erbrecht wenden. In Bad Kreuznach sind einige Erbrechtskanzleien zu finden. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte im Erbrecht in Bad Kreuznach sind die richtigen Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragestellungen rund um das Testament oder die Testamentserstellung zu erhalten oder bei Fragen rund um das Pflichtteilsrecht oder die vorweggenommene Erbfolge. Es ist ferner möglich, den Anwalt aus Bad Kreuznach im Erbrecht als Testamentsvollstrecker einzusetzen. Er wird dann nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung übernehmen. Einen Rechtsanwalt als Testamentsvollstrecker zu bestellen empfiehlt sich vor allem dann, wenn der Nachlass insgesamt schwierig ist oder es mehrere Erben gibt.

Was geschieht im Erbfall? Was müssen Sie beachten? Ein Rechtsanwalt erklärt es Ihnen

Doch auch, wenn man selbst Erbe ist und es zum Erbfall gekommen ist, ist ein Rechtsanwalt im Erbrecht aus Bad Kreuznach die beste Anlaufstelle. Der Anwalt zum Erbrecht in Bad Kreuznach wird seinem Klienten wichtige grundsätzliche Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen beantworten. Hierbei wird es sich in den meisten Fällen um Belange handeln, die das Nachlassgericht, den Erbschein oder auch die Erbschaftsteuer betreffen. Kommt es zu einem Erbstreit, dann wird der Erbrechtler seinen Mandanten nicht nur beraten, sondern ihn überdies vertreten und sein Bestes geben, um das Recht seines Klienten durchzusetzen. Dies kann bei einer Erbauseinandersetzung mit Miterben oder einer Erbengemeinschaft erforderlich sein oder auch, wenn es um eine Testamentsanfechtung im Allgemeinen geht. Auch wenn es darum geht, die Testierfähigkeit des Erblassers anzufechten, kann eine Kanzlei für Erbrecht über die Erfolgsaussichten aufklären und die Anfechtung durchführen. Gestaltet sich eine Erbstreitigkeit diffiziler, dann kann es Sinn machen, sich gleich von Anfang an an einen Fachanwalt für Erbrecht in Bad Kreuznach zu wenden. Fachanwälte im Erbrecht können mit einem fundierten Fachwissen, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem überdurchschnittlichen Fachwissen profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild SG Koblenz: Krankenkasse darf nicht eine Erbschaft der Beitragspflicht unterwerfen (05.01.2007, 09:59)
    Eine Krankenkasse darf ohne konkrete gesetzliche oder satzungsmäßige Regelung bei einem freiwillig versicherten Mitglied eine Erbschaft nicht der Beitragspflicht unterwerfen. Das hat das SG Koblenz mit Urteil vom 5.10.2006 (S 11 KR 537/05) entschieden. Der Kläger ist bei der Beklagten freiwillig krankenversichert. Er zahlte, da er über kein eigenes Einkommen verfügte ...
  • Bild Eigentum verpflichtet – Familienunternehmen investieren in Kompetenzen ihrer Gesellschafter (18.02.2013, 10:10)
    Zwei von drei Familienunternehmen fördern Qualifizierung ihrer Gesellschafter systematisch / Programme sind oft noch in Aufbauphase / Betriebswirtschaftliche Themen dominierenIn den meisten Familienunternehmen ist eine kontinuierliche Qualifizierung der Gesellschafter mittlerweile selbstverständlich: Zwei von drei Unternehmen fördern systematisch die Kompetenzen der Anteilseigner, wie aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC ...
  • Bild Die Bibel der Juristen (14.02.2013, 10:10)
    Viele moderne gesetzliche Regelungen gehen auf die antiken Römer zurück. Der emeritierte Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Rolf Knütel von der Universität Bonn übersetzt mit Fachkollegen seit 25 Jahren das Gesetzeswerk von Kaiser Justinian ins Deutsche. Die rund 1500 Jahre alte Rechtsammlung überrascht durch ihre Modernität. Selbst die heutigen Gesetzbücher in Lateinamerika ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Erbrecht! monatl. Zahlung trotz Nichtnutzer? (08.04.2011, 20:33)
    Frage zu Erbrecht: Ein Schwiegervater ist vor 3 Jahren gestorben. Die Schwiegermutter hat zu 50%, die Schwester und Bruder jeweils zu 25% das Wohnhaus geerbt und angenommen (Schuldenlast ca. 200.000,00 Euro) Im Haus wohnen die Schwiegermutter, die Schwester und deren Mann. Zusätzlich wurden 180.000,00 Euro geerbet, wovon der Bruder 12.000 ...
  • Bild Wo wäre der Gerichtsort bei Erbstreitigkeit? Anwaltssuche (10.08.2010, 11:12)
    Hallo, nachdem uns nun bei unserer letzten Frage prima weitergeholfen wurde, bleibt noch folgende Frage: Nehmen wir an, Erbfall, Testamentsvollstrecker und dessen Anwalt leben in A. Erbe und Auseinandersetzungsuchender leben im fast 1000 km entfernten Ort B. WO wäre der Gerichtsort? Wäre es für diesen Erbe nicht sinnvoller, da es voraussichtlich zu einer gerichtlichen ...
  • Bild Erbrecht - Testamentsvollstreckung (21.02.2011, 07:40)
    Eine Erbengemeinschaft besteht aus 3 Personen, A, B, C. B+C unterliegen der Testamentsvollstreckung laut Verfügung des Erblassers. A unterliegt nicht. Das Vermögen wurde verteilt – es handelte sich um eine Barauszahlung an einen Pflichtteilsberechtigten und zwei Häuser, die verkauft wurden. Der TV stellt nun seine Honorarrechnung. A hatte all die ...
  • Bild Falsche Eintragung im Grundbuch nach Erbfall - was tun? (13.08.2011, 18:59)
    Nehmen wir folgendes an:T ist durch Erbvertrag Erbin einer Immobilie geworden. Der Erbvertrag bezeichnet ausdrücklich, wer der beiden Erben was zu bekommen hat. Jeder bekommt dezitiert eine mit Flurnummer bezeichnete Immobilie.Das Nachlass gericht teilt auch mit, dass T Erbin geworden ist und dise schickt ein Formblatt zurück, in dem sie ...
  • Bild Überlassung eines Grundstücks als vorgezogenes Erbe (06.05.2008, 20:55)
    Wenn ein Vater seiner Tochter mit einem notariellen Überlassungsvertrag ein Grundstück im Wert von 300000.00€ als vorgezogenes Erbe schenkt und dazu dort noch ein Haus mit selbigen Wert zur Selbstnutzung baut, welches ebenfalls überlassen wird, ist dies sicherlich sehr großzügig. Muß aber die Tochter außer mit einer eventuellen Schenkungssteuer nicht ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild OLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 20 W 548/10 (20.10.2011)
    1. Die Löschung einer Auflassungsvormerkung setzt unter Berücksichtigung der BGH-Rechtsprechung zur "Aufladung" einer Vormerkung die Löschungsbewilligung der Erben des Berechtigten und den Nachweis ihrer Erbenstellung in der Form des § 29 GBO voraus.2. Enthält ein notarielles Testament eine Pflichtteilsstrafklausel, kann das Grundbuchamt für den Na...
  • Bild OLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 20 W 542/11 (11.02.2013)
    Ein Pfeildiagramm erfüllt die Voraussetzungen eines eigenhändig geschriebenen Testaments nicht,....
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 95/02 (10.03.2003)
    Zur Frage der Auslegung eines Testaments, in dem der Erblasser mehreren Personen sein Grundvermögen und Hälfteanteile an Konten zugewendet, jedoch erhebliches "Schwarzgeldvermögen" nicht erwähnt hat....


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildErbe: Wie funktioniert eine Erbausschlagung im Erbrecht?
    Meistes ist es so, dass man sich zunächst freut, wenn man erfährt, dass man geerbt hat. Diese Freude ist leider häufig schnell vorbei, denn eine Erbschaft ist nicht immer gleichbedeutend mit einem Geldsegen und daraus resultierendem sorgenfreien Leben: auch sämtliche Verbindlichkeiten, welche der Erblasser besessen hat, werden mit ...
  • BildBGH: Testamentsvollstreckungsvermerk nicht in Gesellschafterliste einzutragen
    Mit Beschluss vom 24.2.2015 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass ein Testamentsvollstreckervermerk nicht in eine eingereichte Gesellschafterliste aufgenommen werden kann (Az.: II ZB 17/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Der BGH führte aus, grundsätzlich dürfe das Registergericht prüfen, ob eine eingereichte Gesellschafterliste die Anforderungen, welche das Gesetz über ...
  • BildWelche Bestattungsarten sind in Deutschland zulässig?
    Welche Formen der Bestattung sind in Deutschland erlaubt? Und wer entscheidet über die Art der Bestattung? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland unterschiedliche Formen der Bestattung. Welche davon im Einzelnen zulässig ist, ergibt sich vor allem aus dem ...
  • BildWer muss eine Erbschaftsteuererklärung abgeben und welche Frist gilt?
    Wer etwas erbt, muss unter Umständen gegenüber dem Finanzamt aktiv werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, inwieweit Sie dieses über die Erbschaft informieren müssen und was dann auf Sie zukommt. Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen müssen die Hinterbliebenen nicht nur den damit verbundenen Verlust ...
  • BildTestament / Vermächtnis: Muster für Erblasser
    Das Thema Testament bzw. Vermächtnis ist naturgemäß mit dem Thema Tod verbunden. Allein deswegen werden Testament und Vermächtnis häufig sehr weit weggeschoben, da man sich nicht mit seiner eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen möchte. In der Regel ist es allerdings angebracht, frühzeitig sein Testament (ggf. mitsamt Vermächtnis) aufzusetzen, es sei ...
  • BildNachlassverbindlichkeiten – gehört die Grabpflege dazu?
    Verstirbt ein Angehöriger oder sonstiger Erblasser, kommt es häufig unter seinen Erben zum Streit bezüglich der Grabpflege: die einen behaupten, dass diese nicht zu den Nachlassverbindlichkeiten gehört, während andere davon überzeugt sind, dass dies sehr wohl der Fall ist. Wäre es so, so müssten die hierfür entstehenden Kosten ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.