Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteVerkehrsrechtBad Dürkheim 

Rechtsanwalt in Bad Dürkheim: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bad Dürkheim: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Jürgen Böhler   Römerplatz 7 a, 67098 Bad Dürkheim
    Böhler u. Vester-Böhler
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht
    Telefon: 06322/67286


    Foto
    Peter Schneider   Kurgartenstraße 21, 67098 Bad Dürkheim
    Schneider
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht
    Telefon: 06322/9893718


    Foto
    Michael Seiwerth   Weinstraße Nord 18, 67098 Bad Dürkheim
    Seiwerth
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht
    Telefon: 06322/1295



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:


    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Verkehrsrecht

    Unfall auf überfluteter Fahrbahn kein Überschwemmungsschaden (05.11.2004, 15:12)
    MÜHLHAUSEN (DAV). Wer mit seinem Auto auf einer überfluteten Fahrbahn verunglückt, kann nicht damit rechnen, seinen Schaden von der Teilskasko-Versicherung ersetzt zu bekommen. Dies folgt aus einem Urteil des Landgerichts ...

    Autoschlüssel im Werkstatt-Briefkasten ist grob fahrlässig (16.11.2005, 19:44)
    Celle (DAV) - Wer seinen Autoschlüssel in einen Werkstatt-Briefkasten wirft, riskiert seinen Versicherungsschutz. Wird der Pkw mit Hilfe des Schlüssels gestohlen, muss die Kaskoversicherung nicht zahlen. Das meldet die ...

    Fünfjährige Radler dürfen kleine Strecken alleine fahren (28.07.2011, 14:19)
    München/Berlin (DAV). Bei Kindern hängt das Maß der gebotenen Aufsicht von Alter, Eigenart und Charakter ab. Eltern verletzen nicht ihre Aufsichtspflicht, wenn sie ihr fünfjähriges, im Radfahren geübtes Kind ein Stück Weg ...

    Forenbeiträge zu Verkehrsrecht

    Gemieteter Stellplatz in kommunaler Tiefgarage (12.10.2011, 11:34)
    Herr A mietet bei der Stadt X in deren Tiefgarage einen Dauerstellplatz. Die Tiefgarage ist im vorderen Bereich für die Öffentlichkeit allgemein zugänglich. Der rückwärtige Bereich wird durch eine Schrankenanlage mit ...

    Vorwurf der Unfallflucht (21.08.2007, 15:31)
    Hallo, Person A soll beim Aussteigen ein anderes Fahrzeug beschädigt haben. Dafür gibt es mehrere Zeugen. Der Schaden beträgt 159€. Die Fahrzeugbesitzerin hat ausgesagt, sie hätte A zugerufen und A sei einfach achselzuckend ...

    steuerhinterziehung? (01.11.2010, 10:56)
    Folgender fiktiver Fall bedarf der Klärung: Ein 24-Jähriger fährt mit dem Auto seiner Mutter einen Bootstrailer, der nicht angemeldet und somit auch nicht versichert ist. Der Vater des Fahrers montiert bereits abgemeldete ...

    laute Musik... "Strafbar"? (31.08.2009, 15:31)
    Wie sieht es denn nun mit der lauten Musik aus? Ist diese nicht zulässig oder doch? Hab auch gehört, dass diese nur in Kurorten verboten ist. ...

    Rechtsschutzvers. verweigert Kostenübernahme (05.11.2007, 09:51)
    Sehr geehrte Fachforenteilnehmer, ... mal angenommen die Rechtsschutzversicherung verweigert die Kostenübernahme in einem Rechtsstreit egal ob es sich dabei um einen Arbeitsgerichtsprozess handelt oder ein ...

    Urteile zu Verkehrsrecht

    2 K 4042/07 (02.03.2010)
    Weil es sich bei der Anfechtung von verkehrsrechtlichen Anordnungen/Verkehrszeichen um eine Spezialmaterie handelt, durfte sich jeder Beteiligte eines sog. "Spezialanwalts" bedienen, auch wenn diese nicht ortsansäsig ist (hier Anwalt aus Schleswig-Holstein als Bevollmächtigter vor den VG Karlsruhe / VGH Mannheim)....

    6 A 11637/06.OVG (14.03.2007)
    Die Abgrenzung zwischen Erneuerung und Instandsetzung einer Straße, also zwischen beitragsfähigem Straßenausbau und beitragsfreier Straßenunterhaltung, ist grundsätzlich nach dem Ausmaß der Arbeiten an der Verkehrsanlage vorzunehmen. Neben solchen quantitativen Aspekten der Differenzierung sind auch qualitative sowie funktionale Gesichtspunkte zu berücksicht...

    322 Ss 46/07 (13.03.2007)
    Das bloße Fahren ohne geeignetes Schuhwerk ist - jedenfalls bei einer nicht dem Anwendungsbereich des § 209 SGB VII unterfallenden Fahrt und ohne zusätzliche Herbeiführung eines von der Rechtsordnung missbilligten Erfolges - weder nach § 23 Abs. 1 Satz 2, § 49 Abs. 1 Nr. 22 StVO noch nach anderweitigen Vorschriften des Straßenverkehrsrechts mit Bußgeld sankt...

    Rechtsanwalt in Bad Dürkheim: Verkehrsrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum