Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteHandelsrechtAurich 

Rechtsanwalt in Aurich: Handelsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Aurich: Sie lesen das Verzeichnis für Handelsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1

    Logo
    Dr. Schapp & Partner   Emder Straße 1, 26603 Aurich 
    Schwerpunkt: Handelsrecht
    Telefon: (04941) 9914630


    Logo
    Dr. Schapp & Partner   Emder Strasse 1, 26603 Aurich 
    Schwerpunkt: Handelsrecht
    Telefon: (04941) 9914630



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Handelsrecht in Aurich

    Das Handelsrecht stellt ein besonderes Gebiet des Privatrechts dar. Es ist ein Sonderrecht, das im Speziellen für Kaufleute, Handwerk und Industrie Gültigkeit findet. Die Vorschriften, die im Handelsrecht geregelt sind, betreffen die Rechtsbeziehungen zwischen einem Kaufmann und seinen Geschäftspartnern. Ferner beinhaltet das Handelsrecht Vorschriften bezüglich der gesellschafts- und wettbewerbsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern. In der heutigen Form finden sich im Handelsrecht auch Vorschriften, die für die Industrie im Allgemeinen, das Gewerbe und das Handwerk Gültigkeit finden. Die wichtigsten Rechtsquellen des Handelsrechts sind das Handelsgesetzbuch (HGB), das BGB sowie diverse Nebengesetze. Zu nennen sind hier das Wechselgesetz, das Scheckgesetz, der gewerbliche Rechtsschutz und das Gesellschaftsrecht. Nach dem HGB ist die Geltung des Handelsrechts von der Kaufmannseigenschaft, über die zumindest eine der beteiligten Parteien verfügen muss, abhängig. Die Kaufmannseigenschaft zu besitzen resultiert in einer ganzen Reihe an Privilegien und Pflichten. Der Kaufmannsbegriff ist im Handelsgesetzbuch eindeutig definiert. Kaufmann ist im Sinne des HGB jede Person, die ein Handelsgewerbe betreibt. Vom Handelsrecht sind ebenso Handelsvertreter betroffen. Grundlage hierfür ist, dass sie als selbständig Gewerbetreibende ständig für einen anderen Unternehmer Geschäfte vermitteln oder im Namen des Unternehmers Geschäfte abschließen.

    Rechtsanwalt für Handelsrecht in Aurich (© Frank Boston - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt für Handelsrecht in Aurich
    (© Frank Boston - Fotolia.com)

    Was wird im Handelsgesetzbuch z.B. geregelt?

    Vorschriften und Regelungen, die z.B. im Handelsgesetzbuch normiert sind, betreffen z.B. den Handelsstand, die Handlungsvollmacht, das Gesellschaftsvermögen oder auch Kommissionsgeschäfte. In vielen Fällen ergeben sich bei Konflikten und Fragen im Handelsrecht Überschneidungen mit anderen Rechtsgebieten wie dem Wirtschaftsrecht, dem Vertriebsrecht, dem Handelsvertragsrecht, dem Unternehmensrecht, dem Bilanzrecht.

    Bei Problemen und Fragen im Handelsrecht sollte man nicht abwarten, sondern einen Rechtsanwalt konsultieren

    Hat man Fragen oder ergibt sich eine rechtliche Problemstellung, die in den Bereich des Handelsrechts fällt, dann tut man gut daran, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden, zu dessen Tätigkeitsschwerpunkt das Handelsrecht zählt. Natürlich ist man gerade auch bei einem Fachanwalt im Handelsrecht in den besten Händen. Sucht man Rat in einer Anwaltskanzlei für Handelsrecht, wird man nicht nur von einer kompetenten Rechtsberatung profitieren. Man kann auch davon ausgehen, dass die Rechtsanwälte Erfahrung in der Prozessführung haben und mandantenorientierte Lösungen anbieten können. In Aurich sind etliche Rechtsanwälte mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Handelsrecht mit einer Anwaltskanzlei vertreten. Ein Anwalt zum Handelsrecht in Aurich ist dabei der ideale Ansprechpartner nicht nur, wenn es z.B. um Fragen rund um den Handelsvertreterausgleich oder handelsrechtliche Schuldverhältnisse geht. Der Rechtsanwalt aus Aurich für Handelsrecht kann auch fachkundig informieren in Belangen, die das Gesellschaftsvermögen betreffen oder zum Beispiel die Nachfolgeplanung. Will man einen Gerichtsprozess abwenden, ist der optimale Weg, sich gleich von Beginn an einen fachkundigen Anwalt zum Handelsrecht an die Seite zu stellen. Ist der Anwalt nicht in der Lage, eine außergerichtliche Lösung herbeizuführen, dann wird er natürlich auch die Vertretung vor Gericht übernehmen.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Handelsrecht

    Exzellenzpreis des Club des Affaires 2007 (30.11.2007, 17:00)
    Absolventen binationaler Studiengänge mit Preis ausgezeichnetDie Deutsch-Französische Hochschule (DFH) zeichnete am Freitag, 30. November 2007, in Straßburg die besten Absolventinnen und Absolventen des Studienjahres ...

    RUB-Termine: "Skills Day" ++ Simulationspatienten ++ Einstiegsgehälter ++ Stiftungsrechtstag ++ Faku (14.01.2010, 15:00)
    Bochum, 14.1.2010Nr. 16Termine und Veranstaltungen"Skills Day" für Schüler ++ Simulationspatienten im Studium ++ "Was bin ich wert?" ++ Stiftungsrechtstag ++ Fakultätsfeier Jura++ Skills Day: 90 Schüler an der RUB ++Für 90 ...

    BilMoG-Seminar (04.02.2009, 10:00)
    Das Seminar "Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz" (BilMoG) der HHL Executive am 5. März richtet sich an Manager mit Geschäftsverantwortung sowie Entscheider aus den Bereichen Rechnungswesen, Controlling, Revision, ...

    Forenbeiträge zu Handelsrecht

    Vorbereitung fürs Rep??? (10.07.2012, 15:43)
    Hey, ich beginne im Oktober mein Rep bei Alpmann- Schmidt. Nun habe ich ja bis dahin noch etwas Zeit (jetzt noch klausuren und Praktikum, hab dann aber noch ca 4 Wochen). Nun könnte ich die paar Wochen noch genießen mit ...

    Suche Anwalt in Zypern (10.12.2008, 15:36)
    Liebe Kolleginnen und Kollegen, suche dringend fuer einen Mandanten/Internationales Unternehmen einen Anwalt in Zypern (griechisch). Es geht um eine Prozessfuehrung in Zypern im Handelsrecht mit Einschlag Vergaberecht. Die ...

    Erfüllung des Betrugstatbestandes - Begriffsdefinition (04.01.2008, 10:19)
    Hallo, vielleicht erinnert ihr euch noch an die Zeit kurz nach der "innerdeutschen Grenzöffnung", als einige (westdeutsche) Geschäfts- und Privatleute sich mit ihren Waren auf ostdeutsche Marktplätze gestellt und diese (die ...

    Zinssatz- Handelsrecht (20.03.2006, 20:05)
    Hallo Leute, brauche dringend Hilfe folgender Fall! beidseitiges Handelsgeschäft A verkauft B eine Ware, A schickt am 01.03.05 eine Rechnung an B, B hat bis zum 15.4.05 immer noch nicht bezahlt! A verlangt nach §352 ff. ...

    Verjährungsfrist und Handelsrecht (19.01.2011, 14:47)
    Moin, moin! Fall wie folgt: V vermietet an M eine Bürofläche und 5 dazugehörige Garagen am 02.01.2008. M ist Unternehmer. Beide vereinbaren Bankeinzug. V lässt jedoch seit dem 02.01.2008 immer nur den Betrag für die ...

    Urteile zu Handelsrecht

    30 T 275/08 (13.11.2008)
    1. Die Insolvenzgesellschaft ist nach § 155 Abs. 1 Satz 1 InsO weiterhin zur handelsrechtlichen Rechnungslegung verpflichtet, sodass ihre weiterhin im Amt befindlichen gesetzlichen Vertreter den Jahresabschluss für diese nach § 325 Abs. 1 und 2 HGB offenzulegen haben. Diese Pflichten beschränken sich allerdings auf das nicht zur Insolvenzmasse gehörende Verm...

    11 U 306/92 (05.05.1993)
    Für die Anwendung der Grundsätze des unternehmensbezogenen Geschäfts kommt es weder auf die Eintragung im Handelsregister noch auf die konkrete Bezeichnung der Firma an, sondern darauf, ob das Geschäft typischerweise zum Geschäftsbereich des Unternehmens gehört. Eine Haftung aus Rechtsschein kann nicht darauf gestützt werden, daß der in den Geschäftsräumen d...

    1 A 795/09 (29.04.2010)
    1. Die Bildungsvoraussetzung für die Laufbahn des höheren Dienstes erfüllt grundsätzlich auch ein Masterabschluss von einer Fachhochschule. 2. Die Akkreditierung eines Studiengangs schließt es nicht aus, dass der Dienstherr jenseits der akademischen Einordnung sachliche Kriterien aufstellt, denen der Studienabschluss entsprechen muss, damit er den Zugang zu...

    © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.